The Expanse ~ Thomas Jane

Envincar

der mecKercheF
Die Serie hatte aber durchaus packende Momente und auch gut inszenierte Weltraumkämpfe. Fand die waren hier leider etwas schlechter als vorher. Gerade für das Ende des Superschurken habe ich mir da doch etwas Spektakuläreres erhofft.
 

Beckham23

Well-Known Member
Habe die Serie ewig vor mir hergeschoben, da es im Grunde eine Weltall-Serie nur mit Menschen und ohne Außerirdische ist (zumindest was vorm Schauen bekannt war...) und in der näheren Erdumgebung abspielt. Bin jetzt Anfang von S2 und bin von der technischen Seite völlig beeindruckt - Top Effekte und super Sets! Zudem passt bisher auch die Handlung - wer Gut oder Böse ist, zeigte sich bisher noch nicht. Ein Novum in einer Serie...!

Komisch finde ich nur - eine Partei ist der Mars, nur hat man von dort bisher nichts gesehen...

Becks
 

Beckham23

Well-Known Member
Das mit dem Mars kommt noch.

Da bin ich gespannt.

Guck schön weiter und ergötze Dich! Die Serie ist von vorne bis hinten Spitze.

Werde ich und bin inzwischen Mitte S3. War überrascht, daß es in S3 von Folge 6 zu 7 einen riesigen Zeitsprung gab - vorher war alles immer zeitnah, eine Folge folgte handlungsmäßig direkt auf die nächste. Aber in diesem Fall wirkte es, wie wenn eine andere Staffel losging. Kein großes Problem, war eben nur auffällig.

Bin derzeit vom Gesehenen völlig begeistert und gespannt, was es mit dem...
Ring, daß sich von der Venus aus dem Protomolekül geformt hat
...auf sich hat.

Noch eine Frage:
kommt im Laufe der Handlung noch raus, woher das Protomolekül stammt? Bitte nur mit ja oder nein antworten - danke.

Becks
 

Mr.Anderson

Kleriker
Ich habe mich im Dezember auf die Serie gestürzt, weil mir bis dahin nur die erste Staffel bekannt war. Da die Kritiken zur Serie sich aber immer überschlugen, musste ich sie natürlich nachholen. Allerdings, nach der (für mich enttäuschenden) Auflösung in Staffel 3, wollte ich eine kurze Pause für ein, zwei Filme machen um mal was anderes zu sehen und dann weitermachen. Tjaaa, das war im Dezember und bisher ist es mir noch nicht gelungen weiterzuschauen. Kann nicht mal erklären warum. Vielleicht waren meine Erwartungen auf Grund der sensationellen Kritiken auch einfach zu hoch.

Dir wünsche ich noch viel Spaß bei der Serie und wenn du sie bis zum Ende gesehen hast, ist das vielleicht ein Ansporn für mich mich doch noch auf die letzten Staffeln zu stürzen.
 

Beckham23

Well-Known Member
Ich bin mit der Serie jetzt durch - mein Fazit:

Laut Inhalt kommen keine Außerirdischen vor und zudem ist die Handlung in unserem Sonnensystem, also direkt vor der Haustüre, angesiedelt, weshalb ich sie ewig vor mir hergeschoben habe - möchte doch lieber ferne (fiktive) Planeten / Galaxien sehen. Nachdem ich sie gesehen habe muß ich sagen, daß sie von der Produktion, den Effekten und den Sets, plus der Besetzung mit das beste im Sci-Fi-Sektor ist, was ich bisher gesehen habe. Zudem wird auch versucht einigen Realismus in de Serie zu bekommen. Während es in anderen Sci-Fi- Serien meist heißt "flieg mal da hin...", wird in Expanse der Fokus auf richtige Flugbahnen und Kursanpassungen gelegt - nicht schlecht!

Die Handlung von S1 - 4 ist wirklich grandios. Das Gut-Böse-Verhältnis zwischen Gürtel und der Erde ist ausgeglichen und die Geschehnisse überzeugen jederzeit.

Ab S5 bekommt die Serie einen glasklaren Bösewicht, wobei sich das Gut-Böse-Verhältnis deutlich verändert. Aber warum müssen Bösewichte immer so fanatisch angelegt sein??? Warum kann es nicht mal so sein, wie die Figur die Ed Harris in The Rock verkörpert: er setzt sich für die richtigen Dinge ein, obwohl er die Rolle des Übeltäter einnimt. Man kann seine Hintergründe verstehen, was ihn wiederum sympathisch macht. Das wäre doch auch für Expanse perfekt gewesen - denn so wie es ist, schlägt man sich doch ohne Frage auf die Seite der Erde, obwohl diese ja auch nicht ganz ohne sind...Da sage ich ganz einfach: Chance verpasst.

Staffel 6 wird dann leider noch schlechter. Man merkt der Staffel an jeder Ecke, daß versucht wird in 6 Folgen die Geschichte zu einem Ende zu bringen - völlig überhastet. Und was sollten immer die ersten 5 Minuten auf dem fremden Planeten sagen???

Schade, daß die Serie zum Ende hinaus so flappsig von Produktionsseite behandelt wurde - davor war sie genial!

Becks
 
Oben