The King’s Man (Kingsman Begins) ~ Matthew Vaughn, Ralph Fiennes, Daniel Brühl

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Matthew Vaughn hat einen Entwurf und einige Szenen getippt. Also wenn Teil 2 auch gut läuft... :thumbsup:

“I am planning another Kingsman, I’ve written the treatment and some of the scenes…I don’t know what I’m going to do next but I have had chats about Superman, I love Superman. If somebody asks me to do Indiana Jones, most of the superheroes or Star Wars the fanboy in me can’t help but be excited.” http://www.darkhorizons.com/vaughn-seems-to-confirm-man-of-steel-2-talks/

Er weiß aber noch nicht was als nächstes ansteht. Denn er hat auch Gespräche bezüglich Superman geführt.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Info
Neben und nach Teil 3 könnte sich Vaughn auch Statesman als Spin-off oder neue Agenten Kids vorstellen.

I think there’s a story in my head which will be finished by the end of the next one. And then after that then, of course, there could be Statesman movies, there could be spinoff character films. The universe could continue with new agents. Or, you know, Colin (Firth) could become Arthur (…) or new characters could come in. Or new kids get trained. There’s so many options, but I also think it’s better not to be too greedy.
http://www.slashfilm.com/matthew-vaughn-wants-to-make-kingsman-3-and-then-spin-offs/

So viele Möglichkeiten.
 

Metroplex

Active Member
Ich denke mit "Kids" meint er einfach neue Rekruten im alter der Anfänger vom ersten Teil, nicht wirklich "Kinder".
Damit hätte ich keine Probleme.
 

Dr.Faustus

Active Member
sehr gut. Aber wenn der in einem Jahr schon ins Kino kommt, muss doch das Script so gut wie fertig sein und der Dreh beginnen oder?

Irgendwie hätte ich gerne Daniel Craig als Bösewicht. Irgendwas unerwartetes oder total abgedrehtes.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
News
"The man who would be Kingsman". Also der Mann der Kingsman sein wollte (und in Anlehnung an die "The man who would be King" Erzählung von Rudyard Kipling) wird hier als Beschreibung verwendet. Sei mehr zeitgenössisches Drama, auch im Kontrast zum Ton der bisherigen Filme und zeige die damalige Welt durch die Augen des oder der Kingsman. Ab Januar 2019 im Dreh.
http://collider.com/kingsman-3-prequel-details/#images
 

Raphiw

Godfather of drool
Diego de la Vega schrieb:
News
"The man who would be Kingsman". Also der Mann der Kingsman sein wollte (und in Anlehnung an die "The man who would be King" Erzählung von Rudyard Kipling) wird hier als Beschreibung verwendet. Sei mehr zeitgenössisches Drama, auch im Kontrast zum Ton der bisherigen Filme und zeige die damalige Welt durch die Augen des oder der Kingsman. Ab Januar 2019 im Dreh.
http://collider.com/kingsman-3-prequel-details/#images
Witzig ist das Caine nicht nur in Kingsman, sondern auch bei bei The man who would be the king mitgespielt hat. :smile:
 

Noermel

Active Member
Charles Dance und Liam Nesson sind auch dabei.

Also insgesamt ist das DIE geilste Cast Liste die ich in den letzten Jahrzenten gesehen hab :blink: :thumbsup: :thumbup: :w00t: :top: :shrug:
bzw wer kann mir einen bessere nennen ?
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
News
Nennt sich "The King's Man" und soll im Februar 2020 in die Kinos kommen.

Im Zentrum steht Conrad (Harris Dickinson, Trust), ein arrognater junger Held, der seinem Land auch nach seinem Dienst im Ersten Weltkrieg dienen möchte. Außerdem Teil des Ensembles sind Ralph Fiennes, Aaron Taylor Johnson, Gemma Arterton, Tom Hollander, Daniel Brühl, Charles Dance, Liam Neeson, Matthew Goode, Djimon Hounsou, Stanley Tucci und Rhys Ifans.
Quelle: Serienjunkies.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Hätten sie den nicht wenigstens "King's Man" nennen können? Das wär dann wenigstens stolz verwirrend.

Den nächsten danach dann "Kings? Men"
 
Oben