The Man Who Killed Don Quixote ~ Terry Gilliam, Adam Driver

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
[url]http://img153.imageshack.us/img153/295/gilliammcgregorquixote.jpg[/URL][/align]

Als Terry Gilliam (Brazil, Das Kabinett des Dr. Parnassus) zum ersten Mal versuchte den Film "The Man Who Killed Don Quixote" zu verfilmen, hatte er Johnny Depp und Jean Rochefort für die Hauptrolle.
Doch aus diesem Vorhaben wurde ja bekanntlich nichts. Doch so einen Kerl wie Terry Gilliam schreckt das nicht zurück und er will es nun ein zweites Mal ernsthaft versuchen.
Anstatt Rocherfrot hat er nun, wie schon länger bekannt, Robert Duvall und nun ist auch bekannt, wer Johnny Depps Part übernehmen wird.

Der Regisseur verriet dies gestern Empire auf der Pasrty beim Cannes Filmfestival. So wird Depp, der aufgrund von Termingründen absagte (hätte er doch Fluch der Karibik 4 sausen lassen) von Ewan McGregor (Der Ghostwriter) ersetzt. Er war nicht Gilliams erste Ersatzwahl, aber Colin Farrel lehnte (leider) ab.

Wenn Das Drehbuch gleich geblieben ist, würde McGregor einen Werbungsmanager im 21.Jahrhundert spielen, der irgendwie ins 17.Jahrhundert reist und dort auf Don Quixote (Duvall) trifft.

Das Budget soll diesmal bei ca. 20 Millionen Dollar liegen. Beim gescheiteren ersten Versuch waren noch 35 Millionen angesetzt.

Zum Vergleich "Das Kabinett des Dr. Parnassus" mit all seinem Spektakel und Fantasiewelten kostete 30 Millionen Dollar, während für "Brothes Grimm" fast noch 90 Millionen Dollar nötig waren.

Quelle: /film.com

#####

Ewan McGregor ist wahrlich kein schlechter, aber bisher fehlt meiner Meinung nach noch die Rolle für ihn. Wo er richtig zeigen kann, was er wirklich drauf hat. In den meißten Filmen ist er entweder nur ein weiterer Hauptdarsteller (Cassandras Traum, Männer, die auf Ziegen starren) oder er hat einfach nicht die Szenen um wirklich aus sich rauszukommen (Der Ghostwriter). Er spielt meißtens nicht wirklich schlecht, konnte sich auch ziemlich flott von seinem Obi-Wan Kenobi-Image lösen aber so der herausragende Durchbruch fehlt noch bei ihm und ich glaube, dass es zumindest die Rolle auch nicht sein wird.

Aber die Anfrage bei Colin Farrell ist durch seine Beteiligung bei "Dr.Parnassus" nicht weiter überraschend, hätte ich aber auch begrüßt, da ich viel von ihm halte und gerne sehe.
Fast verwunderlich, dass nicht auch Jude Law gefragt wurde. :wink:
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Freut mich auf jeden Fall für Gilliam, dass er den Film nach all den Problemen wirklich mal realisiert bekommt. Und mit Ewan McGregor freu ich mich gleich noch mehr. Ein wirklich guter "Ersatz".
 

wilwood

Member
Original von TheGreatGonzo
Freut mich auf jeden Fall für Gilliam, dass er den Film nach all den Problemen wirklich mal realisiert bekommt. Und mit Ewan McGregor freu ich mich gleich noch mehr. Ein wirklich guter "Ersatz".
nana.. noch ist er nich realisiert :ugly: :uglylol:
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Bisher steht es aber unter einem guten Stern. Immerhin wurde noch nichts oder niemand von einer Flutwelle weggespült.
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Sorry, sind bei mir wohl die paar Tage im Monat, an denen man es mir nicht recht machen kann. :wink:


Denn was heißt hier "unter einem gutem Stern" und "endlich Vollenden" [sic](:ugly: )? Gilliam ist jetzt noch nicht mal so weit wie er damals schon war. Die haben damals schon gedreht, als die große Flut kam. Von daher ist der Stern jetzt nicht besser als damals, unter dem der Film steht. Eher im Gegenteil, weil eben noch einige Schritte zu gehen sind, um so weit zu kommen, wie man damals war. Und vollenden? Ist ja nicht so, dass das hier jetzt weitergeführt wird. Das wird komplett neu (!) aufgerollt. Ich weiß nicht, in wie weit das Drehbuch verändert und dem geringeren Budget angepasst wurde, aber neue Besetzung, neue Leute hinter den Kulissen, mehrere Jahre Filmentwicklung später... da kann man nicht mehr von "vollenden" sprechen.

Bewundern kann man nur Gilliams Mut und Entschlossenheit, es wirklich noch einmal zu versuchen. Wenn das wieder in die Hose geht, sollte der Kerl einen Exorzisten kommen lassen. Kaum einer seiner Filme verlief ohne Komplikationen. Streit mit einem zweiten Regisseur (Terry Jones); Chaos am Set, herumpfuschende Produzenten; Produzenten, die den finalen Schnitt sabotieren; "Flut" vernichtet Dreharbeiten; permanent Geldprobleme; ein toter Hauptdarsteller während den Dreharbeiten.

Aber McGregor mag ich. Der gehört zu den absolut sympathischsten Darstellern überhaupt.
 
M

Master Chief

Guest
Ich für meinen Teil bin froh, dass Depp nicht mehr dabei ist. Konnte Gilliams Filmen noch nie auch nur einen "Hauch" abgewinnen. Da soll Depp doch lieber etwas (für mich) besseres machen :super:
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Concept Art zu The Man Who Killed Don Quixote.

"Dreams of Don Quixote have begun again. Dave Warren has started doodling. Will we get the old bastard back on his horse this year? Human sacrifices welcomed. Stay tuned."

Klingt doch so, als komme der Film diesmal wirklich. Die Finanzierung soll stehen.
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Diego de la Vega schrieb:
Die neue Fassung spiele nicht mehr im 17. Jahrhundert, sondern aktuell.
Vielleicht lässt sich Gilliam ja direkt von seinen Erfahrungen inspirieren und inszeniert es als hollywood- und finanzkritischen Meta-Film über einen Künstler (Filmemacher?), der nicht mitbekommen hat, dass die Welt sich verändert hat, dass kein Platz mehr ist für Träumer wie ihn. Irgendwo zwischen Gilliams "Brazil" und Kaufmans "Synecdoche, New York". Immerhin war Gilliams Kampf für einen DQ Film ja auch irgendwie ein Kampf gegen Windmühlen.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Terry Gilliam hat kürzlich einen Deal mit den Amazon Studios gelandet, unter den auch dieser Film fällt. So wird Amazon einen Teil des Budgets finanzieren, den Kinovertrieb übernehmen und den Film kurz darauf auch auf Amazon Prime zum streamen zur Verfügung stellen. Zumindest in den USA. Wie das in anderen Ländern aussehen wird, scheint noch nicht bekannt. So oder so muss der Film ja auch erstmal gedreht werden, inzwischen soll es Anfang 2016 soweit sein.

Quelle
 
Oben