The Matrix 4 (Arbeitstitel Project Ice Cream) ~ Keanu Reeves

Constance

Active Member
Jay schrieb:
Frage mal: da viele von Matrix 2 und vor allem 3 so enttäuscht waren - wie hättet ihr die Geschichte lieber weitergehen sehen?
Um darauf nochmal einzugehen:

Ich wurde damals von The Matrix vollkommen "blown". Wie oft habe ich mir das Ding angesehen, jede Minute eingesogen und vor allem die Inszenierung ist Wahnsinn.

Als ich Matrix Reloaded das erst Mal gesichtet hatte war ich verärgert. Verärgert über die Größe dieses eigentlich kleinen ersten Teils. Ich hatte eine Widerstandsgruppe von nur einigen Tausenden Zionern erwartet, wenige Hovercrafts und mir auch mehr "Hit`n Run" gewünscht, mehr von der symbolischen Befreiungsszene Neos aus dem ersten Teil. Für mich wirkte das einfach zu groß und das gesamte Konstrukt um Zion (nahe am Kern, wo es noch warm ist etc.) wirkte in The Matrix vielschichtig interpretationsreich.

Aber irgendwann hatte ich mich mit 2 & 3 als Fortsetzung angefreundet, weil Teil 3 dem "Krieg" gegen die Maschinen eine "kriegerische" Facette verlieh und die Rolle des Auserwählten in den beiden Teilen seine Bedeutung zugesprochen bekam, nämlich die des Systemreboots. Das Thema um Quelle, die Verbindung zur Matrix, Smith als sich selbst replizierender Virus, die Gewichtung als Messiahs und damit die einhergehende Verlagerung von Religionstheologie in die Matrix, das Orakel als Intention zur Veränderung und Selbsterkennung, der Schöpfer der Matrix als rein mathematisch logisches Element, die Bedeutsamkeit von Liebe und viele der metaphorischen Elemente dieser beiden Teile empfand ich immer stärker als bedeutsam, zudem heute noch umso mehr.

Ich hätte anfangs lieber wieder etwas sich entfaltendes gesehen anstatt ein Hochhaus zum Essen vorgesetzt zu bekommen. Eine kleine Entwicklung in Teil 2, wo Neo als Auserwählter mehr über die Matrix und seine Rolle lernt, wo Smith seine Rückkehr, seinen neuen Code zu begreifen versucht und sich dafür auf die Suche nach Neo macht, ihm vielleicht anfangs überhaupt nicht den Gegenpart liefert sondern sich dieses Gegenspiel bis in den dritten Teil entwickelt. Man hätte das alles nicht so bombastisch, mit Effekten und Kämpfen überladen müssen. Smith VS Neo in Teil 1 war ein grandioser Kampf, da hätte es gerne mehr so ablaufen können in den Folgeteilen.

Alles in allem bin ich heute aber recht zufrieden mit Reloaded und Revolutions.

Aber es ist wie mit Terminator, da hätte ich lieber ne kleinere "ausgefeilte" Version der angehenden Zukunft gesehen. Ich habe da eigentlich ne tolle Story zu entwickelt. Aber es bleibt wohl Wunschdenken.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Die Wachowskis haben jetzt scho länger nichts neues mehr angekündigt...
 

Presko

Active Member
Ich habe damals 1+2 im Kino geguckt. Da war ich noch um einiges jünger und war entsprechend enttäuscht. Schon der 1. hat mich nie gänzlich überzeugt und der finale Amoklauf hat mich einfach immer schon sehr befremdet. Den 3. habe ich mal im Heimkino nachgeholt und den fand ich richtig schlecht. Fand auch den Hype um die Grundidee immer schon enorm übertrieben. Von daher brauche ich nun wirklich keinen neuen Teil.
 

McKenzie

Unchained
Nur aus Interesse, inwiefern qualifiziert sich das Finale für dich als Amoklauf? Völlig ok wenn einem die Gewalt nicht gefällt, aber die Charaktere handeln hier ja nicht aus Wut/(Selbst-)Zerstörungswillen etc., sondern haben die Motivation, einen der ihren zu befreien. Nicht viel anders als in anderen Actionfilmen halt.
 

MamoChan

Active Member
McKenzie schrieb:
Nur aus Interesse, inwiefern qualifiziert sich das Finale für dich als Amoklauf? Völlig ok wenn einem die Gewalt nicht gefällt, aber die Charaktere handeln hier ja nicht aus Wut/(Selbst-)Zerstörungswillen etc., sondern haben die Motivation, einen der ihren zu befreien. Nicht viel anders als in anderen Actionfilmen halt.

Ich vermute mal, weil sie in dieser Szene ziemlich viele, wenn ich mich richtig erinnere, echte Menschen erschießen und keine Agenten. Diese haben keine Ahnung, was überhaupt geschieht und werden im grunde reihenweise übern Haufen geschossen und wisse nichtmal wieso. Jedenfalls ist das ein Punkt, der mir immer sauer aufstößt.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Überraschend. Falls die Rechte beim Studio liegen, werden die sich doch sicher schnell nach einem Regisseur umsehen.
Und wenn nicht, werden die Wachowskis doch sicher bald ein paar Angebote aus der einen oder anderen Ecke bekommen.
 

Revolvermann

Active Member
Sehr schade. Die haben der Filmwelt ein paar echt skurrile Blockbuster beschert. Ich mag Cloud Atlas noch immer und das erinnert mich auch wieder daran, Speed Racer zu schauen (ich habe Joels Kritik damals selbstverständlich nicht vergessen).
Die haben ihr Ding in vielerlei Hinsicht durchgezogen ohne einen feuchten Kehricht auf andere zu geben. Auch auf die Gefahr hin, das es mal nicht hundertprozentig klappt. Echte Künstler eben.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Tyler Durden schrieb:
Nanu, was haben die denn? :huh:
Nach Matrix 3 haben sie noch 3 Filme gedreht, zwei produziert und eine Serie entwickelt:

- Speed Racer, Cloud Atlas und Jupiter Ascending haben alle drei Minus gemacht
- der produzierte V für Vendetta war ein Erfolg, der ebenfalls produzierte Ninja Assassin aber nicht
- und die Serie Sense8 wurde nach 2 Staffeln gecandelt

Ich würd Geld wetten, dass Producer trotzdem sofort Geld für einen neuen Matrix bereitstellen würden, aber ich schätze die wollten einfach keinen mehr machen. Und für weitere Originalwerke ist nun keiner mehr bereit, Geld zu geben.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Wenn sie wegen des Misserfolgs enttäuscht sind, kann es doch gut sein, dass sie in ein paar Jahren zurückkehren. Früher oder später müssten sie darüber hinwegkommen.
Wer eine kreative Ader hat, kann selten komplett aufhören.

Einfach einen guten vierten Matrix-Film drehen, dann hätten sie wieder zahlungswillige Produzenten für neue Projekte. Oder einen kleineren Film machen, so wie damals David Lynch nach dem Dune-Flop.
 

Mr.Anderson

Kleriker
brawl 56 schrieb:
Okay...komischer Schritt.
Wobei, bis auf Sense8 kamen ihre letzten Projekte allesamt nicht gut an.
Und auch Sense8 kam nicht besonders gut an, sonst hätte, gerade Netflix, die Serie nicht nach der zweiten Staffel gecancelt. Schade, Matrix und Cloud Atlas sehe ich immer noch gerne. So etwas hätte ich von ihnen gerne noch mal gesehen.
 

00Doppelnull

Statussymbol.
Mr.Anderson schrieb:
brawl 56 schrieb:
Okay...komischer Schritt.
Wobei, bis auf Sense8 kamen ihre letzten Projekte allesamt nicht gut an.
Und auch Sense8 kam nicht besonders gut an, sonst hätte, gerade Netflix, die Serie nicht nach der zweiten Staffel gecancelt. Schade, Matrix und Cloud Atlas sehe ich immer noch gerne. So etwas hätte ich von ihnen gerne noch mal gesehen.
Die zweite Staffel (oder wie man sie eigentlich nennen sollte: LGBT+ die Serie) nicht aber die erste war doch mal der Knaller. Wirklich das erste, das mir vom Starship seit V wie Vendetta gefallen hat. Aber seien wir doch mal ehrlich - irgendwie war Matrix der totale Glücksgriff und sie haben schon bei den Fortsetzungen bewiesen, dass sie das Niveau absolut nicht halten können. Und genau so haben sich die meisten ihrer Filme dann auch angefühlt. Selbst Cloud Atlas, den ich irgendwie mag, ist ja jetzt kein grandioser Film.
 

Butch

Active Member
Grade mal ein Blick in die Filmographie geworfen, so richtig gut waren nur Bound und Martrix 1, finde ich also nicht so tragisch wenn sich die Wachowskis zurück ziehen. Kurios ist dass mittlerweile BEIDE Transen sind und als Frauen leben... Vielleicht auch ein Grund für den Rückzug, zwei transsexuelle Brüder die zudem schon einige Flops produziert haben, könnte mir vorstellen dass man es dann nicht ganz so leicht in Hollywood hat...

Zum Thema: Matrix 4, nein danke.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
NEWS

Chad Stahelski (JOHN WICK 3) hat wohl in einem Interview verlauten lassen, dass sich Teil 4 wohl gerade mit (!) den Wachowski-Schwestern in Entwicklung befindet.

“I’m super happy that the Wachowskis are not just doing a ‘Matrix,’ but they’re expanding what we all loved,” Stahelski said. “And if it’s anywhere near the level of what they’ve already done, it wouldn’t take more than a call to go, ‘Hey, we want you to be a stunt guy’ and I would probably go and get hit by a car.”
Und Keanu Reeves saß bei dem Interview neben ihm und meinte auf die Frage, ob er wieder dabei wäre, wenn man ihn fragen würde:

“That would be a gift,” Reeves said. “I wouldn’t say no to that. Yeah.”
Quelle

Noch Lust auf einen vierten Teil von den Wachowski-Schwestern selbst? Mit Keanu Reeves?
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Auf einen neuen Teil durchaus. Besonders, wenn ein Großteil der Handlung in der Matrix spielt.
Was Keanu angeht, käme es darauf an, wie sie jetzt erklären, dass er wieder da ist.
 
Oben