The Meg ~ Jason Statham vs Riesenhai, Big Budget

mailo

Keine Jugendfreigabe
Der Hai wirkt irgendwie unpassend. Er wirkt als hätte man einfach ein "normalen" Hai photographiert und in dem Bild/Cover/Poster eingebaut.
 
B

batman1977

Guest
ich wäre froh, wenn es entlich mal auf deutsch weiter gehen würde, aber da besteht wohl keine Chance mehr
 

NewLex

Well-Known Member
Original von mailcop
Der Hai wirkt irgendwie unpassend. Er wirkt als hätte man einfach ein "normalen" Hai photographiert und in dem Bild/Cover/Poster eingebaut.
Hat man ja auch :ugly:
Die werden nicht extra für ein Buch-Cover einen eigenen Hai rendern.
Finds für ein Buch-Cover daher recht gut und passend
 

Don Shifty

New Member
hmm schade...
wäre wirklich guter stoff gewesen...

NewLex hat völlig recht, wäre schwachsinn einen Hai extra zu rendern... Die Methode geht ja auch und spring dem Leser des Buches wohl kaum ins Auge
 
R

RickDeckard

Guest
Original von Jaws
Schade, habe mich auf den Film gefreut :heul:

Aber vielleicht sollte man weniger ein Effekte-Spektakel daraus machen, sondern etwas mehr die Subtilität walten lassen, dann klappts auch mit nem günstigerem Budget :wink:

Ich hoffe auch, dass ein event. neues Studio den ollen Jan DeBont vom Regiestuhl kickt, da gibt es qualifiziertere Regisseure !
Ich denke auch dass dieser Hai einfach mit ganz viel Special Effects gezeigt werden muss, denn im Gegensatz zu JAWS wo es sich um einen real existierende Spezie handelte, die fast jeder schon mal auf einem Bild gesehen hat, ist dieses Expemplar genauso ausgestorben wie die Dinos aus JP. Man MUSS das Tier also zeigen, verdammt gut hinbekommen, damit es glaubwürdig wird.
Und da das Tier definitiv im spektakulären Mittelpunkt einer Verfilmung sein müsste, werden die Figuren und ihre Charaktere wieder eher in den Hintergrund rücken... das wäre aber nicht schlimm und würde trotzdem funktionieren.
Sollte dann aber dennoch "mehr" als Special Effekts drin sein, würde sich der Film natürlich von ähnlichen Produktionen abheben.
Kenne die Bücher nicht und weiss nicht welches Potential da in den Charakteren sitzt...
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Die Charaktere im Buch haben in etwa die Tiefe von Oscar aus der Tonne.

Das Buch ist spannend, der ganze Plot aber so an den Haaren herbeigezogen, das es nur so knirscht.
Und dann das Ende... :rofl:

Es geht gar nicht anders, als den Film als Special Effects Bombe zu positionieren - zumindest dann, wenn man das Buch als echte Vorlage nimmt.
 
R

RickDeckard

Guest
Wenn das so ist könnte man sich sogar vom Buch entfernen und einfach nur das Thema aufgreifen.

Schlimmer könnte es ja scheinbar nicht werden... wenn das so ist wie Du sagst.
 

j.@.c.K

Liza Saturday
Da hat er Recht. Die Story is so das übliche, keiner glaubt dem Helden bis es zu spät is Szenario und recht voll von Klischees. Also da sollte man nicht allzuviel erwarten.
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Sage ja nicht, das das Buch grauenhaft ist. Ich fand es durchaus spannend.

Aber die Story kann man eigentlich nicht wirklich ernst nehmen, die Charaktere sind am Reißbrett entstanden und die Highlights des Buches sind halt die Hai Angriffe. Und darauf wird sich wohl auch eine evtl. Verfilmung orientieren - falls es eine gibt, ich persönlich glaube da derzeit nicht so wirklich dran.

Das ist dann halt ein Popcorn Reißer, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Bei einem guten Regisseur läßt sich daraus schon was machen, aber Vergleiche mit "Der weiße Hai" braucht man nicht einmal annähernd in Betracht zu ziehen.
 

Godzilla

Shadowrunner
Na ich will doch sogar stark hoffen, dass der möglcihe Film vom Buch abweicht. Ansonsten wird das ganze sehr...naja...lustig.

Die einzige Mögichkeit das Buch zu verfilmen wären Supper-CGI und viel Aktion. Das Buch bietet in etwa die Logik und wissenschaftliche Korrektheit wie "Hai-Attacke auf Malle".
Genau genommen entleiht sich letzterer sogar eine Szene aus "Meg" und fühlt sich auch fast so an. :wink:

Aber, wie gesagt, für einen Aktion-Reisser eignet sich das Buch auf jeden Fall.
 

j.@.c.K

Liza Saturday
Hai Alarm auf Malle war ja storytechnisch noch unter GZSZ Niveau. Wir erinnern uns gerne an Haie, die aus Eiern schlüpfen ... :rolleyes:
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Es fängt ja schon mit der Anfangsszene an. Diejenigen die das Buch kennen, wissen was ich meine. Bin mir sicher das der Autor unheimlich viel recherchiert hat, so in etwa 2-3 Minuten. :wink:

Dazu kommt dann das unfassbare Ende...

Trotzdem: Man kann das Buch auch so umsetzen, aber da ist dann nichts hinter außer den Hai Attacken. Das kann bei entsprechend guter Umsetzung reichen.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Von mir aus kann der Film genauso wie das Buch oberflächliche Unterhaltung werden. So ein Popcorn-Film halt, bei dem man das Hirn ausschalten und die Bilder genießen kann.
 
Oben