The New Mutants (X-Menversum) ~ ohne James McAvoy, mit Maisie Williams [Kritik]

jimbo

ehemals jak12345
Ist es nicht möglich, dass die Comic Filme überhaupt erst durch den Erfolg von Superman(1) ermöglicht wurden, durch Batman am Leben erhalten wurde und durch Raimis Spider-Man verfestigt wurde ?
2002 ist das erste Jahr in dem 1. Milliarde mit Comic-filmen gemacht wurde und danach fast in jeder Jahr über 1. Milliarde. Tendenz steigend.

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_American_superhero_films

Superman Retuns könnte man als Versuch werten, den Hype zu töten, hat aber nicht geklappt, eigentlich müsste Spider-Man jetzt das Recht haben.
 

jimbo

ehemals jak12345
Die X-Men sind genau so Box-Office-Gammler wie die Batman-Filme da hat Spider-Man mit seinen 800.Mio mehr zum Hype beigetragen.
 

jimbo

ehemals jak12345
Du willst also Marvel um ihr gottgegebenes Recht bringen ihr eigens Comicgrab zu schaufeln ?
 

Constance

Well-Known Member
Ja gut, irgendwie muss es ja als X-Franchise zu erkennen sein. Aber wenn hierbei was gutes bei rum kommt, sage ich garantiert nicht Nein. So etwas wünsche ich mir seit geraumer Zeit.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Schon mal als Teaserthread: morgen gibts den ersten Trailer für den nächsten X-Men, der diverse Horrorelemente haben soll.

Josh Boone (Das Schicksal ist ein mieser Verräter) führt Regie, Anya Taylor-Joy (The Witch, Split) und Maisie Williams aus Game of Thrones spielen Hauptrollen.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
OK, scheinbar kein blödes Gequatsche, so von wegen Horror im X- Universum.
Bin interessiert. Auch wenn abseits von Mutanten, scheinbar nichts innovatives. Vom Teaser betrachtet.
 
Oben