The New Mutants (X-Menversum) ~ ohne James McAvoy, mit Maisie Williams [Kritik]

Rhodoss

Well-Known Member
Vielleicht will Disney den noch abändern :ugly:

Vielleicht liegt es aber auch einfach daran, dass in der Zeit schon sehr viele Comicfilme starten :whistling:
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Disney wird da noch kein Eingriffsrecht haben. Vielleicht will Fox noch ein paar Monate länger die Marke als ihre alleinige vermarkten oder muss da schon im Vorspann das Disney-Logo auftauchen?
 

serd

Well-Known Member
Gerüchte die ich gelesen habe:

- Man will den Film "more scary" machen, also die Horror-Elemente verstärken
- Man will den Film eigenständiger machen, da er eventuell wegen des Aufkaufes keine Fortsetzungen bekommt
- Man will den Film eigenständiger machen, falls man ihn in Zukunft ins MCU integrieren will.

So oder so komisch, die hatten doch chon länger mit der Marketing-Kampagne angefangen.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Ist doch logisch. Wenn nun DARK PHOENIX im Februar kommt, für den Film ein viel ungewöhnlicheres Datum, muss der andere X-Men-Film eben weichen, damit man nicht zwei Filme in kurzem Abstand promoten muss.
 

Marv

New Member
Mit Dark Phoenix, der sich um 4 Monate verschiebt, kann ich leben, aber hier über ein Jahr? Habe mich schon drauf gefreut...
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
NEWS
Infos zur Post Credits Szene (ja jetzt schon). Und zwar gab es wohl bei der ersten Version
des Films eine PCS mit Jon Hamm als Mister Sinister, der ja schon am Ende von X-Men Apocalypse angedeutet worden war. Ist unklar, ob die Szene je gedreht worden ist, jedenfalls wird nun ein anderer Schauspieler als ein anderer Gegenspieler auftauchen.

http://www.comingsoon.net/movies/ne...ng-to-play-mister-sinister-in-the-new-mutants
 

Dr.Faustus

New Member
News

Aktuelle Gerüchte besagen, dass die Chance besteht, dass die bereits gedrehten X-Men Filme (Dark Phoenix + New Mutants) nicht ins Kino kommen und direkt in der Altpapier Tonne landen werden.
Zum einen seien die Filme aktuell nicht anschaubar (Dark Phoenix sei wohl ähnlich schlecht wie der F4 Film von 2015) und Disney greift, durch die Übernahme bedingt, immer mehr in die Entscheidungen bei Fox ein und plant wohl schon die Einbindung der X-Men in das MCU.

Quelle
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Halte ich für eine gute Entscheidung. Wenn man die X-Men einführt, könnte man ja auch die Wanda da unterkommen lassen. Dann würde man das MCU nicht direkt mit neuen Helden überfluten.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Raphiw schrieb:
Halte ich für eine gute Entscheidung. Wenn man die X-Men einführt, könnte man ja auch die Wanda da unterkommen lassen. Dann würde man das MCU nicht direkt mit neuen Helden überfluten.
Wanda gibts bereits in beiden Universen wie auch Quicksilver. Ohne Reboot geht da nichts! Eines von beiden muss eine neue Auferstehung erleben oder am Besten beides.

Ja, ich drücke meine Meinung zu diesem Thema sehr gerne aus.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Woodstock schrieb:
Raphiw schrieb:
Halte ich für eine gute Entscheidung. Wenn man die X-Men einführt, könnte man ja auch die Wanda da unterkommen lassen. Dann würde man das MCU nicht direkt mit neuen Helden überfluten.
Wanda gibts bereits in beiden Universen wie auch Quicksilver. Ohne Reboot geht da nichts! Eines von beiden muss eine neue Auferstehung erleben oder am Besten beides.

Ja, ich drücke meine Meinung zu diesem Thema sehr gerne aus.
Ich denke das lediglich die Xmen goodbye sagen brauchen. Mit wenigen Grundmutanten kann man die X-Men auch ins MCU bringen. Ich brauche da lediglich Prof X mit Storm, Cyclops und Wolverine und Magneto mit zwei Lakeien. Dann braucht man dem Professor nur noch 4 Schüler an die Hand zu geben (z.B. Kitty, Jean und Bobby und sein Rivale) und das reicht mir dann auch schon fürs erste. Das ganze getarnt als Privatschule und gut ist.

PS.: Das was man von Wanda gesehen hat, ist nun wirklich nicht erwähnenswert. Das MCU zu Rebooten ist wohl das sinnloseste was man bei der Geldschleuder und dem stetig wachsenden Universum überhaupt machen kann. Disney arbeitet an seiner Kritik, wenn auch langsam (Killmonger, neue Töne) und spätestens nach A4 wird sich ohnehin einiges ändern. Wenn man es in einigen Jahren rebooten würde, ist es wohl recht unwahrscheinlich, das wir neben den großen 4 plus Spidey nochmal andere Helden zu Gesicht bekommen. Bitte einfach weitermachen, bis selbst der letzte Fan keinen bock mehr auf Comicverfilmungen hat. :smile:
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
NEWS

Die Nachdrehs haben wohl noch nicht stattgefunden und aktuell steht das Rating des Films auch noch nicht fest. Das Studio sei wohl offen für beides. Also PG-13 oder ein R-Rating.

Quelle
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Und ich kann das verstehen. Der Film hatte seine Nachdrehs noch nicht, für die X-23 aus Logan dazu geschrieben wurde und man den Film insgesamt unheimlicher machen wollte. Aber es existiert wohl bereits ein Cut. Auch wenn Der Film wohl nicht berauschend sein soll.

Disney könnte nun also Geld in die Hand nehmen und einen Film der ein moderates Budget hat, verbessern, verändern, ja, man könnte ihn jetzt sicherlich gar noch ans MCU heran rücken. Oder man lässt es, lehnt sich zurück und nimmt was fertiges und packt es auf Disney+ und gut ist.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Sollte nicht eben jener gruseliger Ton des Films durch Nachdrehs verändert bzw. zurückgeschraubt werden oder habe ich da was falsch im Kopf?
Und es wäre ja auch nun sinnlos Dafne Keen nun noch in den Film einzubauen, wenn man bei Disney mit neuem Cast/Figuren starten möchte.

Trotzdem wäre ein Kinorelease aus nicht-ökonomischer Sicht wünschenswert gewesen. :biggrin:
 
Oben