The Outer Worlds (PC, PS4, Xbox One)

Presko

Well-Known Member
Bin jetzt durch. Nach Mass Effect oder Uncharted wahrscheinlich mein Lieblingsspiel. Tolle Charaktere, fantastische Welt samt Hintergrundstory. Kleinere Macken wie zu kleine Bildschirmtexte, nicht perfekte Tastenbelegung, unausgegorener Schwierigkeitsgrad. Vor allem war es mir etwas zu kurz. Ich war schon sehr überrascht, als ich merkte, dass ich am Ende angelangt bin.
 

Beckham23

Active Member
Ich spiele nun auch schon gute 12 Stunden und bin ganz zufieden. Ok, die Grafik kann man vergessen, aber da man durch die Galaxie fliegt und nicht wie bei Fallout auf der Erde rumlatscht, gehen die verschiedenen Welten i. O. Was nicht in Ordnung geht ist, daß es keine dt. Vertonung gibt - ich HASSE PC Spiele auf engl. spielen zu müssen: ich will keine UTs lesen, sondern dt. Ton hören! Allerdings LIEBE ich die Stimme von Ashly Burch - sie spricht Parvati und macht das hervorragend!!! Deshalb nehme ich Parvati auch immer mit.

Die Dialoge und Missionen bieten eine ordentliche Palette von Entscheidungen - selbst in der ersten Mission musste man entscheiden, wem man den Strom abklemmt und so eine Gemeinde quasi in die Steinzeit versetzt. Als Mission 1 schon ganz schön krass. Daß man sein eigenes Schiff hat und nach und nach seine Crew anheuert bietet sehr viel Atmosphäre! Auch die Welten machen einen guten Eindruck - die Groundbreaker mit ihrem Andockhafen ist ziemlich cool.

Auch das Suchen nach neuer Ausrüstung macht Spaß - endlich gibt es ein gescheites Menü, wo man Moden, Tüfteln, seine Fähigkeiten anlegen kann - nicht so ein Mistmenü wie in Fallout. Zum Glück gibt es auch eine Schnellreise...!!! Die Missionen machen Spaß, die Dialoge wirken wegen fehlender Animationen sehr hölzern.

Da ich aber SciFi LIEBE gefällt mir das Spiel bisher sehr gut!

...nicht perfekte Tastenbelegung...
Kann man doch anlegen wie man will.

...unausgegorener Schwierigkeitsgrad...
Keine Ahnung, ich spiele auf leicht. Habe null Bock tausend Stunden und tausend Schüsse auf Gegner abgeben zu müssen - in der Realität reicht ja auch immer nur einer...Mir sind nicht die Kämpfe wichtig, sondern die Missionen und Entscheidungen.

Becks

P.S.: Mass Effect Andromeda kann sich mal von dem Spiel eine Scheibe abschneiden - Outer Worlds macht so vieles besser als Andromeda. Allein schon der Schwachsinn: wenn man auf einem Planeten ist, zurück auf sein Raumschiff geht, startet dieses automatisch. Wenn man sich also nur mal mit der Crew unterhalten will, ist man schon im Orbit - was für ein Schwachsinn...Wie es richtig geht zeigt Outer Worlds!!!
 
Oben