The Overlook Hotel (The Shining Prequel)

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
http://www.abload.de/img/shiningwbf17.jpg

Wie Warner Bros. nun über einen Pressesprecher an die Los Angeles Times bekannt gab, überlegt man dort aktuell ein Prequel zu Stanley Kubricks, Stephen King-Adaption "The Shining" zu realisieren. Das Projekt sei aber noch in einer sehr frühen Phase. Handlungstechnisch soll der Film die Ereignisse im Overlook Hotel schildern, bevor Jack Torrance (Jack Nicholson) mit seiner Familie dort überwinterte. Also nach dem geplanten Psycho-Prequel als TV-Serie, eine weitere Vorgeschichte zu einem Horror-Klassiker.

Laeta Kalogridis (Shutter Island) ist als Drehbuchautorin und ausführende Produzentin an Bord. Bradley Fischer (Black Swan) und James Vanderbilt (Zodiac) produzieren. Einen Regisseur hat man noch nicht auf dem Schirm.
q.: comingsoon.net

Hat die Filmwelt darauf gewartet? Welche Klassiker benötigen auch noch ein Prequel?
 
P

PlanetSoap

Guest
wenn wunderst, war nur eine frage der zeit, bist der stoff für ein prequel genutzt wird. ich wette die filmstudios betreiben extra abteilungen, die sich filme vornehmen und prüfen wo man ein pre- oder sequel produzieren kann. wir werden noch viele stephen king sachen sehen, die entweder neu aufgemacht oder mit einem prequel versehen werden. carrie ist in der mache, von "es" habe ich auch schon was gehört. ein neuer running man wird bestimmt auch kommen und vielleicht auch ein prequel zu the mangler...
 

McKenzie

Unchained
Prequels sind eine noch größere Unart als Sequels und Remakes.

Muss sagen, Shining fand ich gar nicht soo toll...Kameramäßig schon, ich mag Kubriks kalten, manchmal fast geometrischen Stil. Aber irgendwie wollte bei dem Film keine rechte Stimmung aufkommen bei mir, die Charaktere haben mich kalt gelassen. Anders z.B. bei Clockwork Orange.
 

Metroplex

Active Member
Wozu denn bitte ein Prequel?

Der Film selber lebt ja auch zum grossen Teil von der Leistung von Jack Nicholson, das dürfte so kaum zu wiederholen sein.
Wüsste gar nicht um was es im Prequel überhaupt gehen soll? O_o

Also wird's ein Prequel zum FILM oder zum BUCH? Der Film soll sich ja nicht sehr genau an das Buch halten.
Ich hab mal einen TV Film gesehen der näher am Buch sein soll, der war aber stink langweilig.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Man könnte einfach die Geschichte einer der vorigen Aufpasser erzählen und damit Prequel und Remake gleichzeitig abdecken. Am besten noch in 3D mit PG-13 vom Regisseur von 3D -Horrorfilm XY. :top:
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
TheGreatGonzo schrieb:
Man könnte einfach die Geschichte einer der vorigen Aufpasser erzählen und damit Prequel und Remake gleichzeitig abdecken. Am besten noch in 3D mit PG-13 vom Regisseur von 3D -Horrorfilm XY. :top:
Genau das ist zu vermuten bzw. zu befürchten.
 

DiMaggio

Active Member
Für mich zumindest besser als ein reines Remake, und da früher oder später wohl sowieso etwas derartiges kommt, auch zu Shining, hoffe ich wenigstens, das sie den Schaden klein halten. Auch wenn das wohl mehr Wunschdenken ist, doch eventuell werden wir ja auch überrascht, und das Teil wird richtig atmosphärisch und gut umgesetzt... (soll nicht heißen, das ich einen neuen Film brauche)
 

The Blorps

BG Enfant Terrible
NEIN!!! Kein Prequel zu dem grandiosen Shining. Wurde ja auch vom grandiosen Jack Nicholson getragen, der Film. Wie würdens ja Leute finden, wenn 2001: A Space Odyssey veremaked wird?
Hollywood soll mal Comics und Bücher wälzen. Da gibts immer noch genuug Ideen. Die sollen sich net so blöd anstellen und mal die Ideen mit den Prequels und Remakes sein lassen, vorallem bei Meisterwerken. Würde ja bei dem Film Shining auch arg komisch aussehen, wenn man die 70er nachahmen müsste. Einer meiner Lieblingsfilme, Shining, vorallem wegen Jack "Shark Grin" Nicholson.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Ich halte es für keinen Zufall, dass das Prequel ausgerechnet jetzt angekündigt wird. Denn Stephen King arbeitet wohl an einer Fortsetzung zu Shining (über den Jungen, der nun erwachsen ist), die bald rauskommen wird. Da nutzen die Leute in Hollywood die Gunst der Stunde und bringen den Film raus, wenn das Buch die Aufmerksamkeit auf Shining gelenkt hat. Trittbrettfahrer :clap:

Ich halte nichts von einem Prequel. Die Vorgeschichte des Hotels mit den mysteriösen Ereignissen wurde doch schon ausführlich genug in dem Buch und den beiden Verfilmungen behandelt und ich brauche es nicht noch detaillierter.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Schneebauer schrieb:
Ich kenne nicht mal Shining. :whistling:
Das holen wir aber bitte schnell nach.


Shining ist ein Solotitel, den kann man nicht fortführen. Wie Rosemary's Baby, Twilight und Sixth Sense. Vor allem nicht, wenn Teil 2 dann versucht, irgendetwas der Geschehnisse zu erklären. Gerade das Ungeklärte macht den ersten so besonders unheimlich. Und wenn sie nun wen anders mit Axt durchdrehen lassen, wird man unweigerlich an Nicholson denken müssen.

Derartige Sequel/Prequelideen sollten auf Eis.
 

.adversus

Active Member
Macht doch keinen Sinn. Das zerstört doch nur das unheimliche Overlook. Ich brauche da nichts, was mir erklärt oder zeigt wie es im Overlook vorher abgelaufen ist. Das was man in The Shining so zu sehen bekommt reicht doch völlig aus?! Nicht zuviel und nicht zu wenig. Dadurch wird das Ganze doch nur uninteressant und das hat so ein genialer Film/geniales Buch nicht verdient.

Ja ja, Stephen schreibt selbst grad eine Fortsetzung für das Buch - was ich aber ansich auch total unnötig finde. Ob Fortsetzung, Prequel, Remake or whatever - der Film ist ein Solotitel wie Jay schon so schön gesagt hat und das sollte bzw hätte er auch lieber bleiben sollen.
 

Da_Shnig

Member
Interessanter als das geplante Prequel dürfte hier wahrscheinlich die Doku "Room 237" sein, die sich mit den Interpretationen von Kubricks Werk beschäftigt. Gibt es aber leider bisher nicht hierzulande. :sad:
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Nachdem die aktuellen Horror Prequels/Neuinterpretationen (zumindest die im TV) ja anscheinend von guter bis sehr guter Qualität sind, kann man ja vielleicht auch hier Hoffnung auf was ordentliches haben. Mit Glen Mazzara ist ja zumindest einer dabei, der sich mit Horror bereits beschäftigt hat.
 
Oben