The Strain: Die Saat ~ Guillermo del Toro in Serie

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Ich bin da jetzt auch mal eingestiegen (ja, lieber spät als nie) aber richtig umhauen tut es nicht nicht. Das größte Problem hab ich mit den Dialogen (man, oh man, was wurde da teilweise getippt), dem unrealistischem Handeln von nahezu allen Menschen in der Serie, und den "Zufällen". Aktuell bei Folge 9 von Season 1.
Highlight war, als die Hackerin zufällig an der Tanke war. Sehr logisch, bei 8,4 Millionen Einwohnern in der Stadt, ausgerechnet auf die Gruppe zu treffen. :clap:
Hat aber auch gute Seiten, u.a. die Stimmung, Grundidee und die Biester. Und natürlich die täuschend echte Haarpracht von Corey Stoll, die jede Szene an sich reißt.
Bisher aber nur so im Mittelmaß die Serie, so insgesamt. Da geht noch einiges nach oben, hoffe ich man nutzt das Potenzial.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Hm, klingt ernüchternd.

Sind die Bücher von GDT denn besser? Und - bereits abgeschlossen, oder geht das noch endlos weiter?
 

HurriMcDurr

Well-Known Member
Jay schrieb:
Hm, klingt ernüchternd.

Sind die Bücher von GDT denn besser? Und - bereits abgeschlossen, oder geht das noch endlos weiter?
Die Bücher sind eine abgeschlossene Trilogie.
Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass die Serie 4 Staffeln bekommen soll - Clive weiß da aber sicher mehr.
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Die Bücher sind auch eher so lala. Unterhaltsam, aber mit wenig Tiefgang. Klar auf die Verfilmung zugespitzt, mit vielen Anleihen aus bekannten Vampirromanen/filmen, aber immer noch gelungen zusammengemischt, um eigenständig zu sein. Temporeich, insbesondere im Vergleich zu Justin Cronins Reihe, die ja auch nur darauf wartet verfilmt zu werden.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Ganz so ernüchternd fand ich die beiden ersten Staffeln jetzt nicht - aber es hätte mit Sicherheit stellenweise um Welten besser sein können. Man darf halt nicht den Fehler machen, hier etwas Großartiges zu erwarten, bloß weil das Quellmaterial (was ich noch immer nicht gelesen habe, aber eine abgeschlossene Trilogie ist) von Del Toro und Chuck Hogan stammt und die beiden EP bei der Serie sind und auch Episoden schreiben.

Geplant ist übrigens (mein letzter Stand), dass Staffel zwei und drei das zweite Buch abdecken und Staffel vier und fünf das dritte. Wobei die letzten beiden Staffeln dann nur 10 statt 13 Episoden haben sollen. Quelle.
 

<Rorschach>

Well-Known Member
Da The Strain Staffel 1 jetzt auf Prime zu sehen ist bin ich grad dran die erste Staffel zu sichten. Muss sagen gefällt mir ganz gut bis jetzt (Folge 8).
Bricht die Serie nach Staffel 1 ein oder bleibt sie auf diesem Niveau? (welches für kurzweilige Horrorunterhaltung schon passend ist)
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
3x03: Finde die dritte Staffel bislang recht gut. Besser als Staffel eins und zwei, wobei Staffel eins noch den kleinen Bonus der "Neuartigkeit" hätte. Aber mir gefällt, wie sie sich jetzt etwas Zeit für die etablierten Figuren nehmen und auch das größere Ganze etwas besser beleuchten.
Bei der "Wurmszene" habe ich mich gefragt, was man wohl fängt, wenn man damit angeln geht. :ugly:
Achja, die Rückblicke von "Quintus" fand ich nett - aber scheinbar waren die nur für diese eine Folge gedacht, was das Ganze wieder etwas relativiert.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Hey, die Start-Daten fasse ich hier zusammen. :tongue:

Ups, da fällt mir gerade auf, dass die dritte Folge bislang noch nicht ausgestrahlt wurde. Bedeutet wohl , dass die TARDIS noch immer nicht so richtig funktioniert... :clap:
 

Noermel

Well-Known Member
Neue Staffel ist eig ganz ok.
Die bekannten Kinderkrankheiten wurden zwar weiterhin nicht ausgetrieben aber naja ma schauen wies so weiter geht.
 

nachoz

New Member
Hab die Woche mal die ersten beiden Staffel durchgesehen und eben die 3 Folgen von Staffel 3 gesehen.

An sich gefällt mir die Serie. Aber es gibt da einfach noch zu viele Dinge die nicht passen.

Ich pack das alles mal in Spoiler

Davon mal abgesehen, dass Zack einen Oscar verdient, für das dümmste, nervigste und unrationalste Serienkind ever, haben mich noch folgende Dinge gestört.

- Mitten im Gefecht, im größten Chaos sind unsere Helden alles Eliteschützen. Ein Headshot nach dem anderen. Wollen sie aber Eichhorst treffen, schießen sie immer daneben. Kann ich ja noch nachvollziehen. Er ist ein schnellerer Vampir. Aber was ist mit der Mutter. Sie ist ein normaler Vampir die reden kann. Trotzdem ballern die ständig an ihr vorbei, wodurch sie schon tausend mal wieder fliehen konnte. Langsam wird das nervig und öde.
- Guz oder wie sich der Mexikaner schreibt. Hat ja vor nix und niemanden Respekt. Spielt seine Rolle eigentlich ganz gut. Aber Angel hat das ganz gut gesagt. Er hat wohl mit seinem Blut auch seine Intelligenz verloren. Mega nervig so langsam der Typ. Auch er sollte doch langsam mal den Ernst der Lage verstanden haben.
- Wie das nun mit dem Meister ist hab ich auch noch nicht ganz geblickt. Scheinbar ist er doch der 7. von den Alten, der - warum auch immer - seinen Geist abschirmen kann. So wie ich das verstanden habe, wurde er doch nur von Eph "Meister" genannt, um da bisl Übersicht zu haben. Jetzt ist er bei den Alten der Meister, in der Vergangenheit wurde er scheinbar auch schon Meister genannt und selbst in dem Buch Lumen ist er als der "Meister" erwähnt. Ist er denn nun DER MEISTER oder einer von den Alten? Ziemlich verwirrend.
- Das sich jetzt unsere Helden auch immer mehr verheimlichen geht mir auch bisl auf den Sack. Gerade in einer solchen Apocalypse sollte man doch mal den Mund aufmachen, wenn es etwas zu bereden gibt. Abgesehen davon ist es wohl üblich, sich als intelligenter Mann in der schlimmsten Katastrophe ever ständig volllaufen zu lassen. Ob Alki oder nicht. Selbst der freaky Vater in ID4 hat es gerafft mit dem saufen aufzuhören bevor in das Raumschiff gekracht ist...
- Und was ist eignetlich mit der Stadt und der Regierung? Bereits in Staffel 1 wusste man am Ende von der Seuche. Von den Vampiren. Aber irgendwie kommt das null rüber das es da voll ab geht. Kein Militär, keine Nachrichten, ALLES wird vertuscht....ich mein, es geht hier ja nur um das Ende der Menschheit. Das hat Fear of the walkind dead besser gelöst. Nicht perfekt aber besser.
Großes Plus sind definitv Eichhorst. Der macht seine Sache toll. Aber auch er bekommt langsam ermüdugserscheinungen. Seine Kräfte sind auch etwas schlecht ausbalanciert. Mal ist er superschnell und stark. Mal voll low. Naja ok.
Dutch ist auch cool drauf und mit Fet ein cooles Team. Diese Nikki hat mal voll genervt. Hatte ihr eigntlich nen Stachel gewünscht hehe.

Mal gespannt wie es jetzt weiter geht.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
FX hat eine vierte und gleichzeitig letzte Staffel bestellt. Quelle: Deadline.

Wird dann wohl nix aus dem ehemaligen Plan, fünf Staffeln für die drei Bücher zu nutzen. Aber finde ich o.k.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Bin jetzt bis 3x09 und oh boy, dass sieht garnicht gut aus für die Menschlein. :pinch: Man kann sich zwar vorstellen, wie man das Steuer noch rumzureißen vermag, aber einfach wird das nicht.
Hat mich auch gewundert, wie viele (Neben-)Charaktere mittlerweile über die Klinge gesprungen sind. Und hey, immerhin hat mal jemand
Eichhorst getroffen - auch wenn ich mir sicher bin, dass er den Sturz überlebt hat.
 

Noermel

Well-Known Member
Ja wurde auch endlich mal Zeit !
Das Eichorst mal richtig eins auf de Sack kriegt. Die Frage ist jetzt wer der neue Master wird ganz übel wäre es ja wenn er Zack wählt aber ein Kind hhmm weiss net. Vielleicht auch Eichorst :confused:
Die Staffel jedenfalls war sehr unterhaltsam :squint:
 

Noermel

Well-Known Member
Clive77 schrieb:
Noermel schrieb:
Die Staffel jedenfalls war sehr unterhaltsam :squint:
...und ist noch nicht vorbei. Finale läuft heute Abend in den Staaten.

Ich weiß :wink:

Allerdings mit dem Finale möchte ich eig fast meine vorherige Meinung widerrufen :rolleyes: :unsure: :angry:

Zack WTF hätte man das nicht anders regeln können. Du scheiss dummes Kind :facepalm: da fehlen mir einfach die Worte.
:headbash: :headbash: :headbash:
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
3x10: Die ersten 35 Minuten waren echt super. Aber
natürlich muss ja der bescheuerte kleine Junge alles wieder kaputt machen. :facepalm: Und der kapiert scheinbar überhaupt nicht, was er da angerichtet hat. Wo liegt überhaupt jetzt die Motivation bei dem Bengel? Mami ist hin, auf Papi hat er Hass - also bleibt er erstmal bei Eichhorst? Selten eine so dämliche Figur gesehen. Hoffentlich beschert man dem Bengel einen qualvollen Serientod :ugly:
 

Woodstock

Z-King Zombies
3x09 und 3x10
Das Angel und die Führerin der Stadtverteidigung stirbt war ja überfällig aber so lahm? Naja, Angel hatte einen netten Abgang aber die anderen beiden? Das war einfach nur abgearbeitet.

Das Finale war hingegen ganz gut. Der Master war zwar plötzlich gar nicht mal so stark aber trotzdem war es okay. Auch das die nervige Mutter endlich das Zeitliche segnet. :squint:

Warum haben sie eigentlich den Sarg des Masters nicht noch in Beton eingetaucht?

Warum gibt man einem Kind den Zünder für eine Nuklearwaffe? Dieser hochintelligente Meister glaubte wirklich, dass das eine gute Idee sei? Das konnte ja er unmöglich alles vorausplanen.

Ne, also wirklich, der Junge nervt nur noch! Es kann doch nicht so schwer sein, eine gute Kinderfigur zu schreiben, schließlich waren alle Menschen auch mal Kinder. So ein unfassbar dummes Kind. Wäh wäh wäh -> Massenmord! Gut erzogen F, gut erzogen!

Das die Freiheitsstatue explodierte war nettes Foreshadowing. Jetzt beginnt nämlich die Zeit der Vampire.

Buchspoiler
Ich mag behaupten, dass es in den Büchern nicht nur New York war, sondern die ganze Welt, oder liege ich da falsch?
 
Oben