Thomas Harris - Autor der Hannibal Lecter Buchreihe

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Seine bekanntesten Werke sind wohl die Hannibal Lecter-Bücher, die die Vorlage für die Filmreihe bilden.

Thomas Harris, geboren in Missisippi, begann als Gerichtsreporter in den USA und in Mexiko zu arbeiten und war Redakteur der Associated Press in New York.

[url]http://img247.imageshack.us/img247/6277/tharrissd5.jpg[/URL]
[url]http://img247.imageshack.us/img247/6277/tharrissd5.a08c6846d2.jpg[/URL][/align]

Hier eine kleine Zusammenfassung seiner Bücher, die ich zuhause habe und die ich sehr schnell verschlungen habe:

- "Schwarzer Sonntag" (Black sunday) - 1975
INHALT: Arabische Terroristen planen einen Vergeltungsschlag gegen die USA. Ihre wichtigsten Waffen sind der ehemalige Navy-Pilot Michael Lander und die rassige Araberin Dahlia, der der labile Amerikaner sexuell verfallen ist...


- "Roter Drache" (Red Dragon) - 1981
INHALT: Ein Killer verbreitet Angst in Florida. Er hat schon zehn Menschen umgebracht. Und die Mordserie reißt nicht ab. Der Täter, ein von seinen Obsessionen gequälter, mißgestaltener Mann, identifiziert sich immer mehr mit dem Roten Drachen nach William Blakes Gemälde...

- "Das Schweigen der Lämmer" (The silence of the lambs) - 1988
INHALT: Nur ein Mann kann dem FBI noch helfen, den geistesgestörten Frauenmörder "Buffalo Bill" zu finden: Dr. Hannibal Lecter, der wegen einer Reihe von Verbrechen in der geschlossenen Abteilung einer psychiatrischen Klinik verwahrt wird. Die junge FBI-Agentin Clarice Starling soll ihn verhören...

- "Hannibal" (Hannibal) - 1999
INHALT: Clarice Starling ist die einzige, die ihn wirklich versteht - seine musischen Neigungen, seine Vorlieben für exquisite Speisen, schnelle Autos und seltene Weine. Sie soll ihn finden, doch sie ist nicht die einzige, die fieberhaft nach Hannibal Lecter sucht. Mason Verger, von Dr. Lecter grausam verstümmelt, hat ein Kopfgeld auf seine Ergreifung ausgesetzt, und die Rache, auf die er sinnt, kann es an ausgeklügelter Grausamkeit mit dem Genie des Bösen aufnehmen...
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Nein, leider erscheint das Buch anscheinend erst November 2006 bei uns. Ist häufig so, dass bei uns die Bücher ca. 1 Jahr später erscheinen als in den Staaten. Werde ich mir aber auf jeden Fall kaufen.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Arrrrrrrr, ärgere mich wie ein Seeräuber. Bis vor kurzem lag der Preis für die englische Taschenbuchausgabe noch bei knapp 10 €, jetzt bei 20 €.

Das Buch zu Hannibal Rising erscheint nächste Woche DIENSTAG.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Ich denke, die deutsche Fassung kommt dann erst nächsten Herbst. Sie lassen sich ja meistens viel Zeit - zuerst übersetzen, dann schauen, wie gut das Buch sich in den USA verkauft, damit sie auch wissen, wie gross sie die erste Auflage machen sollen. Und dann noch drucken und an die Buchhändler verteilen.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Das muss aber nicht sein. Die beiden letzten Bücher von Stephen King: Puls und Love sind fast zeitgleich mit der amerikanischen Ausgabe erschienen.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Original von Mr.Anderson
Das muss aber nicht sein. Die beiden letzten Bücher von Stephen King: Puls und Love sind fast zeitgleich mit der amerikanischen Ausgabe erschienen.
Ich hoffe, du hast recht, dann könnte das Buch vielleicht sogar noch Ende dieses Jahres auf Deutsch erscheinen.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Habe gestern eine Werbung von LIBRO gesehen. Hannibal Rising erscheint am 06. Dezember 2006 in Deutsch! Zumindest in einem österreichischen Verlag. Ich glaube dann gilt das wohl auch für Deutschland. Falls nicht, kannst du dir ja die Ösifassung besorgen! :biggrin:
 

Samara777

Member
hat es denn jemand von euch jetzt schon gelesen? mich würde interessieren, wie ihr darüber denkt, ich fand es ziemlich merkwürdig und weiss net recht was damit anzufangen, da mir das irgendwie so vorkommt, als hätte es ein vorpubertärer waldorfschüler geschrieben.....und nicht t. harris....:kopfdreh: :headscratch:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Hannibal Rising - Thomas Harris
19,95 € - Amazon, engl. Ausgabe

Das ist also Hannibal Begins, die Kindheitsgeschichte des jungen notorischen Kannibalen-Gentleman's. 7 Jahre hat es gedauert, bis Harris nach "Hannibal" seinen neuen Roman rausgebracht hat, und ich habs in 2 Tagen durchgelesen.

Was als allererstes auffällt ist der Schreibstil, der sich sehr von den anderen Büchern (Roter Drache, Schweigen der Lämmer, Hannibal) unterscheidet. Statt komplexer Story mit vielen Verschichtungen und düster-dreckiger Atmosphäre ist diese Geschichte trotz vieler Morde überrascht locker und oberflächlich. Atmosphäre oder Spannung wird zu keinem Moment aufgebaut, und man trottet eher locker mit Hannibal Junior durch die Seiten.

Dieser Hannibal weckt auch keinerlei Faszination aus. Meistens ein stiller Jugendlicher mit humorloser Ernsthaftigkeit, erscheint weder seine Bösartigkeit gefährlich, noch seine Liebesgeschichte leidenschaftlich.

Wie man bereits in Hannibal erfuhr, musste der kleine Hannibal als Kind mitansehen, wie Soldaten seine kleine Schwester aufaßen. Er kommt daraufhin zu seiner Tante, wächst da auf und rächt sich dann etwas später. Über die Einfachheit dieser Plot-Beschreibung geht der Rest des 320-Seiten langen Buches auch nicht hinaus - man lernt fast nichts neues über Hannibal, kriegt keinen näheren Einblick in seine Seele und der Rest ist auch nicht wirklich packend.

Was unsere Gorehounds betrifft: der Body Count ist hoch, hält sich grafisch aber in Grenzen. Die Sache mit Hannibal's Schwester wird zum Beispiel (zum Glück) überhaupt nicht beschriebem.

Für wen lohnt sich Hannibal Rising? Ich denke, Hardcore-Lecterfans werden eh nicht drumherum kommen zumindest den Film zu sehen, aber große Erwartungen sollte man nicht haben. Rising ist zwar keine schlechte Geschichte und als Film bestimmt ganz nett, aber die zweite Ankunft Christi ist es nicht.

5 / 10
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Ich werde wohl auf die Taschenbuchausgabe warten.
19,90 für knapp 300 Seiten ist mir ein wenig zu teuer, besonders wenn ich mir die bisherigen Meinungen so anhöre. Habe echt was interessanteres erwartet.
 

Samara777

Member
eine weise entscheidung @tyler....ich hab mich im nachhinein tierisch geärgert und stand beinahe da wie tom im "tom und jerry"-vorspann, als er wütend das tagebuch vom jerry zerfetzt.... :wink:
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Habe das Buch nun gelesen und fand es besser als erwartet.

Nun fehlt noch seine Zeit zwischen ca. 1952 und ca. 1980.
Ich hätte absolut nichts gegen noch ein paar Teile, dann könnte man es so wie bei Star Wars machen, mit den beiden Trilogien :wink:

Aber so langsam wie Harris schreibt, habe ich eigentlich keine großen Hoffnungen, dass da wirklich noch was kommt.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Wie fandest du denn bei Hannibal diese Sachen, die nicht im Film vorkamen, wie Barneys Dusche mit Vergers Bodybuilderschwester, die Sache mit den Aalen und sowas?
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Original von Jigsaw
Wie fandest du denn bei Hannibal diese Sachen, die nicht im Film vorkamen, wie Barneys Dusche mit Vergers Bodybuilderschwester, die Sache mit den Aalen und sowas?
An die Dusche kann ich mich nicht erinnern, die Schwester fand ich albern, die Killer-Murräne fand ich eigentlich gut.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Meine Frau hat heute Geburtstag und ich hab ihr das neue von Thomas Harris geschenkt, Cari Mora. Schweigen der Lämmer mochte sie schon sehr, die anderen muss sie glaub ich noch lesen.

Damit haben wir jetzt alle Bücher von Harris im Haus - so viele sinds ja nicht.

Geschrieben hat Harris:

1975: Schwarzer Sonntag (Black Sunday; in Deutschland 1975)
1981: Roter Drache (Red Dragon; in Deutschland 1988)
1988: Das Schweigen der Lämmer (The Silence of the Lambs; in Deutschland 1990)
1999: Hannibal
2006: Hannibal Rising
2019: Cari Mora
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Mal wieder Hannibal Rising gelesen. Hat viele gute Ideen, wie die Sache mit dem WW2 Hintergrund, Hannibals Aufwachsen bei einer Asiatin (> Samuraimaske), doch die Vergeltungsgeschichte mit den ersten paar Morden wirkt recht platt. Man merkt, dass er das primär fürs Geld geschrieben hat. Sind auch nicht so verrückte Einfälle drin wie z.B. im Roman Hannibal.
 
Oben