To the Wonder ~ Malick, Affleck, Bardem, McAdams [Kritik]

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Nur blöd, dass Malick aktuell an den letzten Feinheiten für einen Film namens "The Tree of Life" sitzt, den er die letzten ~ 2 Jahre gemacht hat. Der soll dieses Jahr in Cannes gezeigt werden. Von daher ist er mit diesem neuen Film mit Bale und Bardem noch viel viel schneller für seine Vehrältnisse, weil er quasi von der Premiere des Einen ans Set des Anderen geht. Wow.

:wink:
 
B

batgadget

Guest
Bale mal in einem anderen Setting :smile:

Über Tree of Life ist von der Story her noch nichts durchgesickert, oder?
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Nee, überhaupt nicht. Na ja, fast nix. Irgendwas um einen Jungen in den 1950er Jahren und der Film hat irgendwas mit Science-Fiction zu tun. Aber ich bin schon fast einem Jahr heiß darauf, weil ich Malicks - wenige - Filme ausnahmslos gut bis sehr gut Filme. Dazu diese wenigen Infos, ne tolle Besetzung (Pitt, Penn) usw. Aber weil es noch nix gibt, habe ich auch noch kein Thread dazu eröffnet. Wenn mal ein Trailer kommt werde ich zur Tat schreiten.
 

Deathrider

The Dude
Joah, nee,is klar. Aber netter Versuch, Karl-Theodor zu batgadget! :clap:


@ Thema:
Also ich bin ja jetz erstmal noch recht gespannt auf Tree Of Life, aber gibts von dem Neuen denn nun auch nähere Infos, außer dass es ein Drama ist? :gruebel:
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Der Film hat einen Titel und ein Rating. Für Malick Verhältnisse ist das beinahe gleichzusetzen mit "Der Film ist fertig und vorführbereit".

Der neue Titel lautet To the Wonder und The Playlist hat eine Inhaltsangabe, die ich mir nicht durchgelesen habe, hier aber mal reinstelle:
The story centers on a man (Affleck) who, feeling at loose ends, travels to Paris, and enters a hot-and-heavy affair with a European woman (Kurylenko). He returns home to Oklahoma, where he marries the European woman (in part for visa reasons), only for the relationship to fall apart. He winds up rekindling a romance with a hometown girl (McAdams) with whom he's had a long history.

Außerdem hat der Film ein "R" Rating erhalten, für "some sexuality/nudity". Aber Olga Kurylenko spielt mit, da ist das nicht so überraschend. :biggrin:
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Offizieller Wettbewerbsbeitrag beim Filmfestival in Venedig, das vom 29. August bis 8. September läuft. Das heißt, der Film ist fertig und wird zumindest in den USA dieses Jahr noch in die Kinos kommen, mit etwas Glück aber auch bei uns. Ich weiß nicht, ob der Film schon einen Verleih hat (er wird definitiv schnell einen US-Verleih finden), aber eigentlich heißt das dann auch, dass bald die PR losgeht. Mit Trailer und so...

Bisher hat mich Malick mit seinen 325 gleichzeitig gedrehten Filmen ja etwas verwirrt, aber jetzt, wo wirklich einer fest angekündigt ist, baut sich bei mir wieder diese Anspannung und Vorfreude auf. Hoffentlich dauert das nicht so lange, bis der hier startet. :bibber:
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Na ja, kommt immer drauf an, wo man Kritiken sucht. Für einen Malick Film scheidet JoBlo für mich z.B. aus. Bei den allseits beliebten Tomaten steht der Film bei den noch wenigen Reviews immerhin auch bei 70%. Tendenziell scheint der Film tatsächlich etwas schwächer wegzukommen, als "Tree of Life" (der ja trotz Goldener Palme auch nicht einseitig umjubelt wurde), aber so einseitig negativ sind die Reaktionen bisher nicht. Malick ist mit seiner Art ja generell keiner, auf den sich alle einigen können. Weder negativ, noch positiv.

Zwei positive Alternativen:
- Peter Bradshaw (Guardian) - 4/5 Sterne
- Guy Lodge (In Contention/Variety) - B+ (und damit besser als TOL)
 

Schneebauer

Targaryen
Wie macht Malick das eigentlich mit seinen anderen 3 geplanten Filmen? Will er sich da wieder so viel Zeit lassen?

edit:

Ah, hab die Threads zu den entsprechenden Filmen gefunden, da gibts mehr Infos dazu! Sorry! :smile:
 

Revolvermann

Well-Known Member
Werde ich mir auf jeden Fall ansehen. Allein schon weil Malick jedes Mal wunderschöne Bilder abliefert.
Allerdings hoffe ich das er bei diesem Film eine etabliertere Erzählform wählt als noch bei "Tree of Life". Das der Film nicht so sperrig wird.
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Ich schätze mal, der hier wird wie der Hauptteil von "Tree of Life", also wenn man Planetenentstehung, Dinos, Sean Penn und das Jenseits(?) herausnimmt. Verglichen mit der Geschichte der Jungs in TOL sieht das hier stilistisch fast schon zu ähnlich aus. Lubetzkis super bewegliche Kamera ist mal wieder göttlich, aber so ein paar Kniffe wiederholen sich und wirken (zumindest jetzt noch) nicht so stark. Jedenfalls mag Malick hohes Gras, Blätter, Wind und Vorhänge.

Geschaut wird der eh und wenns einen Hauch weniger esoterisch wird als TOL, wäre das gar nicht so schlecht. Aber Javier Bardem klingt komisch. Das ist nicht sein normaler Akzent.
 

C@rnaby

Well-Known Member
Jap, das is ein Malick-Film:squint: Das wird wieder mal eine Freude so viel Bildgewalt im Kino zu erblicken! Hab mich aber auch stark an TOL erinnert gefühlt...
Wie dem auch sei - Pflichtprogramm! Vorfreude steigt.
 

wilwood

New Member
Ich liebe diesen Trailer :smile: The Tree of Life war schon eine ganz besondere, persönliche Erfahrung für mich.. und ich glaube bei dem hier könnte es mir ähnlich gehen :love: Zum Glück hat sich Malick entschlossen, seinen Output gerade jetzt zu erhöhen. Ich kann von seinen "Kompositionen" nicht genug bekommen.

und wie hübsch ist bitte Olga Kurylenko?!!
 
Oben