Tom Cruise dreht im Weltall (mit dem Bourne-Regisseur)

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ist zwar nicht für einen Mission Impossible Film, aber die NASA hat jetzt verkündet, dass sie mit Tom Cruise einen Film im Weltraum drehen werden. Anfangs war auch Elon Musk involviert, aber ob das noch der Fall ist, ist nicht sicher. Definitiv will Cruise einen Film drehen, für den er an Bord der International Space Station sein müsste. Das würde natürlich alles toppen, was er bisher gemacht hat und selbst die eigenen Helikopterflüge aus Fallout casual erscheinen lassen.

 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Man stelle sich vor, dabei geht was schief und der olle Cruise verschwindet in den weiten des Alls.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Wieso ist es notwendig, auf der echten ISS zu drehen? Es gibt doch zig Filme, die auf Raumstationen spielen, ohne dass die Schauspieler wirklich auf einer echten Raumstation gewesen sein mussten.
Kann es sein, dass diese ganze Aktion als PR gedacht ist? Und wenn sein nächster Film am Südpol spielt - fliegt er dann wirklich zum Südpol? Ich würde es ihm zutrauen :biggrin:
 

Metroplex

Well-Known Member
Wieso ist es notwendig, auf der echten ISS zu drehen?
Damit man sagen kann dass es auf der echten ISS gedreht wurde.
Alles in allem aber schon recht unnötig...
Ich würde aber gerne wissen was da alles für Verträge und Versicherungen abgeschlossen werden müssen.

Edit: Und ich frage mich wie lange er oben bleiben müsste. Eine Crew bleibt ja in der Regel um die 4 Monate, und ein Extraflug wäre doch etwas gar teuer.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Völlig unnötig, wenn das wirklich so umgesetzt wird. Es ist ja nicht nur Cruise, der da bestimmt drauf Bock hat, sondern ein Filmteam, welches das Training durchlaufen und sich dem Risiko aussetzen muss. Nur um einen Film zu vermarkten? Vermutlich aber eh nur Gerede, um ein wenig Buzz zu kreieren und dann doch im Studio zu drehen. Nicht, dass ich das Cruise nicht zutrauen würde.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Der macht das einfach allein. Nur er.....und sein Klon, der die Kamera hält.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Stellt euch mal vor, der dreht da oben durch.

Wäre natürlich cool als eine Finale oder Intro eines Mission Impossible Films. Wobei sie es dann Action-technisch so sehr mit CGI vollballern würden, dass man es auch auf der Erde hätten drehen können.
 

TheRealFlamel

Well-Known Member
Naja, der Mann DARF ins All und wird dafür auchnoch bezahlt und gefilmt.
Wäre mMn dumm das nicht zu machen.

Ich halte es auch für unnötig und riskant, aber ich kann es verstehen.

Tyler, warum dann überhaupt noch echte Drehorte und praktische Effekte? Gibt ja auch Filme die komplett vor ner greenscreen gedreht wurden :shrug:
(Der Smiley wirkt i wie gehässig, ist aber belustigend gemeint)
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Echte Drehorte sind schon von Vorteil, aber man muss es ja nicht übertreiben. Der Aufwand wie in diesem Fall ist es einfach nicht wert und das gesamte Team wird völlig unnötig den Gefahren ausgesetzt, die so ein Flug ins Weltall nun mal mit sich bringt. Ich meine, Filme über Kriege werden auch nicht unbedingt in echten Kriegsgebieten mit echter scharfer Munition gedreht, obwohl es authentischer wäre :wink:
 

Cimmerier

Well-Known Member
Es werde ja zudem massiv Ressourcen gebunden, die nicht für den eigentlichen Zweck der ISS verwendet werden können. Aber ich glaube da eh nicht so wirklich dran, wenn ich ehrlich bin.
 

TheUKfella

Active Member
Man muss sich mal vorstellen was alleine der Raketenstart kostet. Da redet man nämlich von 10.000 Ocken Pro Pfund. Das ist doch irrsinnig.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Echte Drehorte sind schon von Vorteil, aber man muss es ja nicht übertreiben. Der Aufwand wie in diesem Fall ist es einfach nicht wert und das gesamte Team wird völlig unnötig den Gefahren ausgesetzt, die so ein Flug ins Weltall nun mal mit sich bringt. Ich meine, Filme über Kriege werden auch nicht unbedingt in echten Kriegsgebieten mit echter scharfer Munition gedreht, obwohl es authentischer wäre :wink:
Man muss sich mal vorstellen was alleine der Raketenstart kostet. Da redet man nämlich von 10.000 Ocken Pro Pfund. Das ist doch irrsinnig.
Aber zum größten Teil finanziert vom Studio und die können sich das leisten! Die NASA kriegt einen gewaltigen PR Push was sie bei ihren kommenden Mond- und Marsmissionen defintiv brauchen werden und dürfen beim Drehbuch und Dreh mitbestimmen. Die Branchen von US-Militär sind immer häufiger in Filmproduktionen involviert, wieso sollte das die NASA nicht auch dürfen? Gerade die Filmindustrie wirft ordentlich Kohle ab, wieso sollte die internationale Raumfahrt davon nicht auch was abbekommen? Nur hoch mit Cruise, danach gerne mehr. Bauen wir unseren Stützpunkt im All gerne aus. Vielleicht will Disney mal auf dem Mond die Mondstabprinzessin drehen? Die Firma zahl die erste Kolonie aus der Portokasse.
 

Timo

Active Member
Die ISS bietet nicht genug Platz zum filmen. In Filmsets werden ganze Häuser überdimensional gebaut, weil normale Wohnungen zu klein sind. Wie wollen sie das auf der ISS realisieren?
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Sie werden nicht überdimensional gebaut, sondern mit abnehmbaren Wänden etc.
Aber in Schwerelosigkeit braucht es auch keinen Dolly oder Kran und die Kameras werden ja immer kleiner.
Also daran wird es nicht scheitern. :smile:
 

Metroplex

Well-Known Member
Die ISS ist aber schon recht eng.
Platz ist teuer, und wenn man schwerelos ist, kann man auch die Wände und die Decke nutzen, darum ist alles so vollgestopft :biggrin:
 

Remix

Active Member
Mich würde interessieren, wie viel Geld so eine Mission "nur für einen Film" frisst. Ist das im Endeffekt überhaupt noch rentabel?
Ich bin ja ein Freund von echten Drehorten, aber irgendwie stehe ich dem Ganzen skeptisch gegenüber und weiß nicht so recht, ob das von Nöten ist. Cruise wird sich aber sicher über seine Weltraummission freuen. :biggrin:
 
Oben