Trailer: Downrange ~ Ryūhei Kitamura

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
No One Lives ist schon wieder lange her. Wird also langsam Zeit für einen neuen, etwas blutigeren Film von Ryūhei Kitamura. Und das scheint Downrange zu werden:

Trailer
 

Måbruk

Active Member
90 Filmminuten für ein einziges Szenario: Ein Auto, ein platter Reifen, ein Unfall. Fünf Insassen die sich plötzlich fahrunfähig irgendwo im Nirgendwo befinden und von einem Unbekannten, aus seinem Versteck agierenden Schützen bedroht werden, der jede Möglichkeit nutzt das nächste Opfer ins Visier zu nehmen und abzudrücken.
Das ist alles, mehr Plot Inhalt hat dieser Film eigentlich nicht zu bieten. Trotzdem gelingt es Kitamura das Ganze einigermaßen kurzweilig aufzubereiten und auch durchaus für einige eindrucksvolle Szenen, insbesondere mit tollen Kamerafahrten zu sorgen. Die lebensbedrohliche Szenerie wirkt durchaus real und jeder Fehler wird knallhart bestraft. Auch Splatter und Gore Fans kommen voll auf Ihre Kosten, denn Downrage macht in der Tat keine Gefangenen.
Wermutstropfen sind die nicht immer auf voller schauspiereischer Höhe agierenden Protagonisten, die insbesondere blass und ohne intensiveren Bezug zum Publikum bleiben. Leider fällt auch Ihr Handeln nicht immer besonders intelligent aus, was ich aber schon mehrfach deutlich schlimmer erlebt habe und irgendwie sind solche Slasher Filme, in denen die Schauspieler intelligent agieren, auch generell eine absolute Seltenheit. Zwischenzeitlich sind zudem einige Längen zu verzeichnen, die bei diesem dünnen Storygerüst aber auch kaum zu verhindern sind. Daher kann ich Downrage zwar keine direkte Empfehlung aussprechen, aber ein Auge zu riskieren lohnt sich allemal - nur halt nicht zu viel riskieren, in diesem Film wird jeder Fehler erbarmungslos bestraft! 6/10
 
Oben