Trailer: Ghostbusters 3 (ja, kein Witz, ist wirklich ein echter echter GB3 Trailer)

Mr.Anderson

Kleriker
Auch wenn ich heute gelesen habe, dass die vier neuen Ghostbusters Teenager sein werden, bin ich jetzt ein klein wenig angefixt. Die Musik, das Einschaltgeräusch eines transportablen, nicht lizensierten Nuklear-Beschleunigers. Toll. Sehr stimmiger Trailer.

Beim drölften mal gucken ist mir aufgefallen, dass man mit exakt dem gleichen Trailer, der entsprechenden Musik und einem DeLorian auch BTTF 4 ankündigen könnte, in ein paar Jahren...

Habe noch ein bisschen drüber nachgedacht. Ich bleibe mal positiv und lasse den Film auf mich zukommen. Teenager hin oder her, die Extreme Ghostbusters waren auch jung und es gibt ja auch einige tatsächlich einige Young Adult Franchises, die ich gut finde. Ja, na gut. Freuen wir uns auf Onkel Ray scharrt im Zuge einer Bedrohung seine zwei Nichten und zwei Neffen um sich und holt Ecto-1 aus der Scheune. Doch, könnte vielleicht ganz gut werden.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Batou9 schrieb:
Das ist die Teaser-Magie Hollywoods die ich liebe!!!!!!!!
Batou, wir mögen oft unterschiedlicher Meinung sein, aber hier muss ich dir gänzlich zustimmen. Sorry, Clive, aber gerade diese Art nichtssagende Teaser habe ich vermisst! SO teast man einen Film an, der noch über ein Jahr entfernt ist. Man muss nicht immer gleich mit einem 2,5 Minuten Best-of Trailer um die Ecke kommen, der direkt alles verrät.

Wie cool war bitte damals der Godzilla (Emmerich) Teaser mit dem Museum?
https://www.youtube.com/watch?v=4_oiHWXLIFI

Oder der Terminator 2 Teaser mit dem Bau Arnies?
https://www.youtube.com/watch?v=HgV7-MJwUBw

Zurück in die Zukunft hatte auch einen:
https://youtu.be/WsQRLkL8OlQ

Krieg der Welten!
https://youtu.be/ZjkHPq-aR5E

MamoChan schrieb:
Mit Ausnahme des Charakters von Kristen Wiig konnte ich eigentlich alle ganz gut leiden.
Was? :ugly: ich kann ja jede andere verstehen, aber sie hat doch fast nichts exzentrisches gemacht?

MamoChan schrieb:
-Bill Murrays Auftritt wirkte auf mich, als hätte er grinsend den Stinkefinger in die Kamera gehalten.
Hat er.
 

Deathrider

The Dude
Mr.Anderson schrieb:
Auch wenn ich heute gelesen habe, dass die vier neuen Ghostbusters Teenager sein werden, bin ich jetzt ein klein wenig angefixt.
Hmmm... ich hab was von Nachwuchs-Schauspielern gelesen. Ist das tatsächlich mit Teenagern gleich zu setzen? Würde jetzt eigentlich denken, dass darunter alle Schauspieler fallen, die noch nicht so viele Lead-Rollen gehabt haben. Etwa wie John Boyega zum Drehbeginn von SW Episode 7.

So oder so... ich freue mich drauf, beim gleichzeitigen Versuch meine Erwartungen nicht zu hoch anzusetzen. Vorsichtig optimistisch ist da der Ausdruck. Viel... unpassender als der 2016er... Erguss... kann es ja kaum werden.
 

Driver

Active Member
Jay schrieb:
Ich will an dieser Stelle nochmal kurz betonen, dass ich den letzten Film zuletzt vermutlich zu stark verteidigt habe. Ich hatte damals angenommen, dass die Kritik zu sehr die Frauen getroffen hat, weils Frauen waren. Letzten Endes ist mir aufgefallen, dass die meisten Meinungen sich aufteilten in Film gefällt mir nicht plus seperat ich finds blöd, dass die GB neu besetzt wurden, statt Film gefällt mir nicht weil die GB jetzt Frauen sind.
Wow endlich mal jemand der bei dieser Debatte einen Fehler zugibt. Daumen hoch :wink: Ja ich gehörte zu der Fraktion die den Film nicht gut fand wegen der Neubesetzung. Dennoch wurde man ständig angemacht das man frauenfeindlich sei. Nein an den Frauen hat es generell nicht gelegen sondern eher an der ein oder anderen Schauspielerin und dem Humor bzw. das mit Gewalt versucht wurde aus alten Männerrollen Frauenrollen zu machen.

Die weiblichen Figuren hatten mir persönlich zu wenig Eigenständigkeit und wirkten wie Abziehbilder der alten Garde. Entwickelt doch neue weibliche Charaktere im Ghostbustersuniversum und ich bin gerne dabei aber der Humor sollte stimmen.
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Jay schrieb:
Ich will an dieser Stelle nochmal kurz betonen, dass ich den letzten Film zuletzt vermutlich zu stark verteidigt habe. Ich hatte damals angenommen, dass die Kritik zu sehr die Frauen getroffen hat, weils Frauen waren. Letzten Endes ist mir aufgefallen, dass die meisten Meinungen sich aufteilten in Film gefällt mir nicht plus seperat ich finds blöd, dass die GB neu besetzt wurden, statt Film gefällt mir nicht weil die GB jetzt Frauen sind.
Lieber spät als nie. :wink:
Bei der entsprechenden Einordnung und der Gründe dafür wurde viel zu sehr auf diese Frauen-Besetzungs-Nummer herumgeritten. Und bei einigen, unter anderem bei mir, ging es zudem auch noch darum, WELCHE Darstellerin da besetzt wurde. Viel eklatanter und richtungsweisender war für mich jedoch Feig als Regisseur. Das dann auch das ganze Marketing mit all seinen Begleiterscheinungen eine Katastrophe war, kam noch erschwerend hinzu. Aber nun gut.

Bislang (!) sieht das alles vielversprechend aus.
 

Joker1986

0711er
Gänsehaut... :-)

Jay schrieb:
Man muss nicht immer gleich mit einem 2,5 Minuten Best-of Trailer um die Ecke kommen, der direkt alles verrät.
Richtig. Genau solche Teaser können die Vorfreude noch steigern.
Das Problem ist, dass der erste Teaser des Fembusters Films auch super war. https://www.youtube.com/watch?v=Zen753JD5kI
Auch der offizieller Trailer war Mega - bis Sekunde 29 https://www.youtube.com/watch?v=w3ugHP-yZXw
Das wäre auch perfekt für einen Teaser gewesen. Im Idealfall noch ein Schnitt auf Minute 2:23
Alles dazwischen kann man leider vergessen...
MamoChan schrieb:
Mir ging da eher die Rolle von Kristen Wiig auf den Keks.
Das ist der einizge Charakter den ich gerne auch in einem neuen Ghostbusters wieder sehen würde und der nicht völlig überzeichnet war.

Ich habe die Hoffnung, dass man von diesen Slapstick Humor weg kommt und wieder zum trockenen Humor der Jungs. (Das ist aber ein riesen Sandtörtchen)

Wenn ich grade so drüber nachdenke könnten Paul Feig und Rian Johnson auch Brüder sein.
Beide schaffen es Filme zu machen die es überhaupt nicht schaffen das GEFÜGHL der Vorlage einzufangen... Ist auch ne Art von Können. :facepalm:
 

Cimmerier

Active Member
Man darf den Tag nicht vor dem Abend loben, aber der obige Teaser sieht schon sehr stimmig aus. Über den Film sagt das Ding freilich gar nichts aus.

Die obigen Beispiele finde ich aber keinesfalls so gelungen. Der Teaser ist mir mit seinem Army-Aufkommen eh schon zu aufgebläht und unpersönlich und der Trailer selber hatte ja schon eine klare Stoßrichtung hinsichtlich des Humors gegeben. Bin gespannt, was uns dieses Mal erwarten wird.
 

Danny O

Active Member
Genial der Teaser die Alte scheune mit dem Abgestellten Ecto-1 , mir standen die Nacken Hare oben als die Plane hoch Flapte und dieser tolle sound Anschliessend Nostalgie Pur "i love It" :bibber: :love: :love: :love: :love: :love:


Selbst mein Bruder hat Augen gemacht und es kam nur ein Wort "Geil!"


das kann nur Toll werden Juhhuuuu !!!! :thumbsup:
 

Rantman

Active Member
Mit mir als Verantwortlicher kann ja gar nix mehr schief gehen :smile:

Ich habe den weiblichen GB noch immer nicht gesehn. Nicht weils Frauen sind, sondern weil der Humor im Trailer mir so gar nicht zugesagt hat. Ich weiß, damit in immer gleiche Diskussionen zu verfallen, aber mir wäre zur Abwechslung mal ein ernsterer Film ganz lieb. Damit mein ich nicht, dass alles dunkel und traurig sein muss, sondern dass sich der Film selber ernst nimmt und die Charaktere glaubhaft inszeniert.

Ich mag solche Teaser auch sehr gern, ich finds so viel cooler, wenn man ganz plötzlich mit einem Teaser überrascht wird und vor der Ankündigung steht, als wenn man bereits monate lang über einen Film redet bevor man einen Teaser sieht. Viel mehr Filme sollten "geheim" gedreht werden und dann plötzlich aufpoppen und von dem plötzlichem Buzz profitieren.
 
R

RickDeckard

Guest
Jay schrieb:
Ich will an dieser Stelle nochmal kurz betonen, dass ich den letzten Film zuletzt vermutlich zu stark verteidigt habe. Ich hatte damals angenommen, dass die Kritik zu sehr die Frauen getroffen hat, weils Frauen waren. Letzten Endes ist mir aufgefallen, dass die meisten Meinungen sich aufteilten in Film gefällt mir nicht plus seperat ich finds blöd, dass die GB neu besetzt wurden, statt Film gefällt mir nicht weil die GB jetzt Frauen sind.

Andererseits mag ich den Film nach wie vor. Er ist nichts besonderes, aber ich fand/finde die Mädels plus Kevin nach wie vor amüsant und die Geistereffekte sind klasse. Nur der Bösewicht ist kacke und die Cameos der alten enttäuschen. Ich hatte meinen Spaß im Kino, halte GB 1 aber auch nicht für den unantastbaren perfekten Superklassiker (und auch 2 nicht als völligen Fehltritt).
Bin gerade verwirrt... den letzten Film mit Frauen und Cameos und Kevin und klasse Geistereffekte ?
Ist der Teaser nicht von Ghostbusters 3 ?
Gab es nicht vorher nur 2 Teile (die alten) ?

Sollte ich eine bereits stattgefundene Fortsetzung seinerzeit ignoriert haben (durchaus vorstellbar) warum heisst dann der neue Film Ghostbusters DREI ? :blink:
 

Shins

Administrator
Teammitglied
Ich freue mich natürlich riesig, dass es weitergeht mit Ghostbusters. Also, so überhaupt! Und dann als Teil der alten Reihe: Umso geiler.

Natürlich, wie Joel und Gonzo sagen, jetzt ein sehr unschöner Nebeneffekt, dass auch die, die beim Schimpfen über die 2016er Version zu sehr auf zu bedenkliche Gründe gegangen sind, nun auch noch Rückenwind bekommen. Aber ich versuche das jetzt auszublenden. Die Freude überwiegt.

Und ich sage nach wie vor, dass ich den 2016er ok fand und einige mal wirklich sehr lachen musste. Es hatte nur eben kaum noch was mit dem alten GB Feeling zu tun. Gab aber schon wesentlich schlimmere Verbrechen an alten Franchises.
 

Mr.Anderson

Kleriker
@Rick

Der Film von 2016 mit den weiblichen GB war ein Remake. Alles was in den beiden Originalfilmen in den Achtzigern passiert ist wurde ignoriert.

Der neue Film ist eine Fortsetzung der beiden alten Teile. Alles was in den Achtzigern passiert ist, ist auch im neuen Film passiert. Darum ist dieser hier tatsächlich der erste und einzige Ghostbusters 3.

@Joker

Die beiden könnten nicht nur deshalb Brüder sein, sondern auch weil sie die gleiche Verteidigungsstrategie für ihre Machwerke angewendet haben. Ihr mögt den Film nur nicht, weil ihr Frauenhasser seid. Nein, scheiße ist der Film auf keinen Fall, ihr kommt nur nicht mit starken Frauen klar. Blablabla...
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Vielleicht könnten wir dann auch nun einen Haken hinter Ghostbusters 2016 machen und die Sache hinter uns lassen, ohne mit Genugtuung alte Ansichten zu wiederholen, weil eine Seite nun Fehler eingestanden hat. Ich würde mich da Jay auch ein wenig anschließen. Das ist damals sicherlich ein wenig größer und lauter geworden als nötig gewesen ist. Von daher auch von meiner Seite eine ernst gemeinte Entschuldigung.
Aber wir müssen auch nicht so tun, als sei diese Anti-Frauen Haltung zum Film nur ein kleiner Sonderfall von weltweit fünf einsamen Internet Edgelords gewesen. Das war definitiv und auf vielfältige Weise Teil (ein Teil!) der allgemeinen/weltweiten Vorabreaktionen zum Film. Also durfte man das auch besprechen. Wir müssen auch, wenn es nach mir geht, nicht zusätzlich noch "Die letzten Jedi" mit ins Boot holen, nur weil's gerade so praktisch ist. Und wir müssen auch Rian Johnson keine Worte in den Mund legen, finde ich.

Es kommt ein neuer (richtiger?) Ghostbusters 3. Der Regisseur trägt den richtigen Nachnamen. Die Besetzung wird sicherlich ausgeglichener, weniger als Statement ausgelegt. Der Teaser sieht stimmig aus. Das passt doch bisher alles. Lasst uns daran doch festhalten und mit Vorfreude abwarten was da nächstes Jahr auf uns zukommt.
 
R

RickDeckard

Guest
Mr.Anderson schrieb:
@Rick

Der Film von 2016 mit den weiblichen GB war ein Remake. Alles was in den beiden Originalfilmen in den Achtzigern passiert ist wurde ignoriert.

Der neue Film ist eine Fortsetzung der beiden alten Teile. Alles was in den Achtzigern passiert ist, ist auch im neuen Film passiert. Darum ist dieser hier tatsächlich der erste und einzige Ghostbusters 3.
...
Danke ! :thumbup:
 

McKenzie

Unchained
Ich würde da jetzt generell nicht zu enthusiastisch sein, sondern mal abwarten und schauen wie sich das entwickelt. Außer man war z.B. Megafan von Blues Brother 2000 und Kingdom of the Crystal Skull. Ghostbusters 3 muss natürlich nicht ähnlich meh werden, aber sie Wahrscheinlichkeit ist glaub ich größer als dass er der Fury Road der Ghostbusters-Reihe wird.
 

Mr.Anderson

Kleriker
McKenzie schrieb:
Ghostbusters 3 muss natürlich nicht ähnlich meh werden, aber sie Wahrscheinlichkeit ist glaub ich größer als dass er der Fury Road der Ghostbusters-Reihe wird.
Das heißt also es besteht die Möglichkeit dass er der Fury Road der Ghostbusters-Reihe wird! So hatte ich das bisher gar nicht gesehen... PARTYYYY! :thumbsup:
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Glaube, das was Ghostbusters zu dem Film gemacht hat, der er ist, ist vor allem das Zusammenspiel zwischen Bill Murray und Dan Aykroyd bzw. dem Rest des Films. Murray's übersteigert ironische und lustlose Art, als ob seine Figur wüsste nur ein Charakter in einem Film zu sein, sorgt für so eine besondere komödiantische Stimmung, die halt mit einem unterhaltsamen Plot, gelungenen Nebenfiguren und einem einfallsreichen Finale angereichert sind. Aber die Ghostbusters als Konzept sind an sich doch gar nicht besonders interessant, eine nette Idee als Spielwiese für die Figuren und die komödiantischen Persönlichkeiten. Darüber hinaus finde ich nicht, dass das Ghostbusters Universum für ein großes Franchise wirklich viel hergibt, weil die Magie des Films gar nicht so wirklich darauf zurückzuführen ist, sondern eher die Kirsche auf dem Sahnehäubchen, das hat bereits Teil 2 nicht wirklich verstanden und der Reboot sowieso nicht, auch wenn ich beide an sich ganz unterhaltsam fand. Das, was den ersten Ghostbusters wirklich so besonders machte, kann glaube ich nicht mehr innerhalb einer Franchisefortführung wiedererschaffen werden. Aber das ist vielleicht auch nur meine Meinung.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
@Gonzo: :top:
Da bist du wirklich nicht alleine, kann ich alles Wort für Wort unterschreiben. Ändert halt auch der Teaser nichts dran.

@Jay: Und wie war das bei T3? Klick. Hatte der Teaser nicht allein durch die Musik schon gewonnen und wegen des Titels? Als späte Fortsetzung sehnlichst erwartet, aber in meinen Augen nicht ansatzweise da, wo Teil eins und zwei noch heute stehen (wenn auch nicht unbedingt schlecht, also T3 als Film).
 

McKenzie

Unchained
Mr.Anderson schrieb:
McKenzie schrieb:
Ghostbusters 3 muss natürlich nicht ähnlich meh werden, aber sie Wahrscheinlichkeit ist glaub ich größer als dass er der Fury Road der Ghostbusters-Reihe wird.
Das heißt also es besteht die Möglichkeit dass er der Fury Road der Ghostbusters-Reihe wird! So hatte ich das bisher gar nicht gesehen... PARTYYYY! :thumbsup:
Klar besteht die Möglichkeit, warum denn auch nicht? :smile: Ich würde halt nicht fix davon ausgehen.
 

Batou9

Active Member
@Clive77: T3 kommt erst nächstes Jahr in die Kinos. Der Schund davor bereitet James Cameron Albträume und ist vergessen (hat er wortwörtlich vor nem Jahr so gesagt).

@TheGreatGonzo: Dan Aykroyd hat vor ein paar Monaten in einem TV Interview ja schon verraten. Die Geschichte von Reitman (wohl Papas Script fortgeschrieben?) wird uns im Zeitgeist des Jahres 2020 abholen und soll denselben Grusel wiedererwecken, wie er vor 30 Jahren auf einen völlig anderen Zeitgeist traf. Wenn sie es schaffen, dass sie die Bedrohung (man erinnere sich nur an diese furchteinflüssende jagende Kreatur aus Teil 1) mit sich selbst nicht ernst nehmenden aber dennoch Menschen in den Tod jagenden Geistern paaren, dann könnte es etwas werden. Etwas Gotthaftes darf auch nicht fehlen. Und die alten Hasen fangen genau da an, wo sie aufgehört haben: Beim Ernst genommen werden und die Azubis ernst nehmen! Wenn die Panik dann erst mal wieder ausgebrochen ist, weine ich Tränen wenn Aykroyd und Murray sich selbst und ihren Azubis die Photonenstrahler am Kofferraum auf den Rücken setzen und sich Jung und Alt sprüche an den Kopf werfend in die Schlacht stürzen. Helden braucht dieser Film nicht.
 
Oben