Trailer: Joker

TheReelGuy

Active Member
Wow, nach dem Trailer ist der Film gerade auf meiner Watchlist ganz weit nach oben gerutscht. Das sieht echt sehr anders als erwartet aus. Großartig :thumbsup:
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Sieht wirklich stark aus und lässt ja auch noch etwas offen, wohin das Ganze läuft. Und außer der Nennung von Gotham scheint es ja auch völlig losgelöst von irgendwelchen Comicanleihen zu sein oder ich übersehe sie.
Der (abgemagerte) Joaquin Phoenix scheint da auch die ideale Besetzung zu sein und wer weiß, ob ihn die Rolle vielleicht (mal wieder) für größere Preise empfiehlt. Und dabei als Grundlage eine Warner/DC-Film, wer hätte das gedacht.
An die Comicexperten...ist denn irgendwas davon aus den Comics entlehnt?

Das Interesse ist auf jedenfall geweckt. Die Garantie für einen guten Film, war ein guter Trailer noch nie, dafür gibt es genügend Gegenbeispiele, aber die Ausschnitte erfüllen erstmal ihren Zweck.
 

Måbruk

Active Member
Ich schau ja keine Trailer, aber freu mich trotzdem! :thumbsup:
Endlich wieder ein Film, den ich mit Spannung erwarte. Bei Hellboy bin ich mir noch nicht so ganz sicher. :wink:
 

Raphiw

Godfather of drool
Es geht zumindest wie es scheint komplett in eine andere Richtung zu dem was man bisher in Richtung Joker-Origin gesehen hat. :check:
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
THE DARK KNIGHT hatte doch keine Origin, oder? Also mit den Narben gab es was, aber eine wirkliche Origin war das ja nicht.
Und gab es bei Tim Burtons BATMAN eine wirkliche Herkunft des Jokers erklärt?
 

Rantman

Active Member
Sieht tatsächlich interessant aus. Und irgendwie eher nach Prequel zum Nolan Joker.

Fänd ich irgendwie geil, wenn der Film so aufhört, wie Dark Knight begonnen hat.
 

Raphiw

Godfather of drool
TheRealNeo schrieb:
THE DARK KNIGHT hatte doch keine Origin, oder? Also mit den Narben gab es was, aber eine wirkliche Origin war das ja nicht.
Und gab es bei Tim Burtons BATMAN eine wirkliche Herkunft des Jokers erklärt?
Ja, es gibt ein paar Origins. Die bekannteste ist wohl die aus the killing Joke, wo der Joker als erfolgloser Comedian arbeitet um seine Frau nicht zu enttäuschen. Darauf hin lässt er sich als Depp für die Mafia ein um Schulden zu begleichen. Die TDK Origin ist eine Anspielung auf die nichtexistente Origin (da diese sich immer ändert). In Gotham haben wir auch eine eigene, sowie in Batman von 1989, wo der Joker der Mörder von Bruce Waynes Eltern war.

BTW.: Absolute Leseempfehlung für the killing Joke.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Stöbere auch gerade durch Wiki und bin dabei auch auf THE KILLING JOKE gestoßen. Lohnt sich auch die Verfilmung dazu?

Was ja aber scheinbar die meisten Origin-Entwürfe bei sich haben ist dieser Chemieunfall, der zumindest hier nicht angedeutet wird. Aber wenn es eben so bodenständig wie möglich bleiben soll, ist das ja nachvollziehbar.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Erklärt mir gerade auch der Honest Trailer. :biggrin:
Ist ja auch ein relativ dünnes Comic, dachte das wäre eine dickere Ausgabe...nun denn.
 

Raphiw

Godfather of drool
Finger weg vom Film. Das Novelle hat wesentlich mehr charme und kein unnötiges Zeug. Der Chemieunfall kommt ja immer wieder mal vor. Beim Joker ist es so, das man wegen der Origin auf ein Repertoire von Details zurückgreifen kann, um sich seine eigene zu bilden. Das macht ihn aber auch gerade deswegen interessant. Der Charakter wird immer wieder mystifiziert. :smile:
 

rag

Member
Jeder weiss doch das Joker vorher Jack Napier hieß und in ein Chemiefass von Axis Chemicals viel und dadurch zu Joker wurde :facepalm:.
 

McKenzie

Unchained
Interessantester Comicfilm-Trailer seit Logan, auch wenn ich generell dem Joker nicht viel abgewinnen kann, auch weil er in den letzten Jahren so überpräsent war.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Vielleicht eine etwas vorschnelle Reaktion von mir, aber man stelle sich vor, wie viel besser und interessanter das MCU wäre, wenn die auch mal (in etwa) so einen Film machen würden. An anderer Stelle wurde hier ja schon gesagt, dass der Film ohne Comic-Verbindung interessanter wäre, und zu dieser Meinung würde ich mich erstmal auch hinreißen lassen wollen. Andererseits, wie viel besser wäre das Superhelden/Comic-Genre, wenn nicht jeder Film ein großer Actionblockbuster wäre (Wobei man natürlich noch nicht weiß, wie dieser Film am Ende tatsächlich aussehen wird)?
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Bei einem Budget von 50 Millionen Dollar wird er auf jedenfall nicht viel zum CGI-Overkill neigen.
Und bisher stört der Comicbezug (Gothma, Arkham Hospital, Thomas Wayne) ja noch kaum. Ich erwarte da keinen Fledermausmann und wenn der Film alleinstehend und damit auch ein Film für sich bleiben soll (bei Erfolg wird man sich ja aber wohl kaum eine Fortsetzung verkneifen können), sind da auch sonstige Comicverbindungs-Ängste von Nöten.
 
Oben