Trailer: Once Upon A Time In Hollywood (Tarantino, DiCaprio, Pitt)

Kurt

Active Member
Holt mich irgendwie garnicht ab. Wär's kein Tarantino wäre mein Interesse an der Nummer jetzt nicht wirklich geweckt.
 

TheReelGuy

Well-Known Member
Ich kann mir immer noch nicht ganz vorstellen, was die eigentliche Handlung des Films sein wird, aber verdammt, das Teil sieht sehr, sehr interessant aus :thumbup:
 

McKenzie

Unchained
@Neo
Die Laufzeit von ca 1:30 min liegt deutlich unter der klassischen Trailerlänge von 2:30 und es wird auch noch nichts zur Story gezeigt, es werden im Grunde nur mal die Charaktere zusammenhanglos vorgestellt. Ich weiß dass der Großteil hier im Forum Trailern die zu viel zeigen eher negativ gegenübersteht, und das ist auch okay so, aber technisch gesehen ist es halt so dass das hier eher als Teaser einzustufen ist. :wink:
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Aber du verlnkst ihn ja als "TRAILER" und sagst dann dieser teased nur. :wink:

Aber seis drum, ist ja auch egal. Mir gefällt das in der Form so und ist auch ausreichend. Ein halbes Jahr vor Kinostart, oder auch kurz davor, brauche ich bei einem Film von Quentin Tarantino auch nicht viel mehr zu wissen, um mich auf den Film freuen zu können. :smile:
 

McKenzie

Unchained
Auch ein Teasertrailer ist ein Trailer :smile: Ja, wie gesagt passt das ja auch, ich schau den Film ebenfalls sowieso. So viele 2:30er Trailer wie bei Django müssen es dann wirklich nicht sein, ich glaub das waren am Ende 4 verschiedene..
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
So ohne Ton gefällt mir das schon ganz gut. Nachher mal einen zweiten Eindruck mit Ton machen.
Bei 1:05 sehe ich ein zukünftiges Meme. :ugly:
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Inhaltlich wirklich noch sehr vage. Und ich würde auch nicht ausschließen, dass ich ohne Tarantino (und die entsprechend berühmte Besetzung) auch ein stärkeres Schulterzucken zeigen würde. Aber so ist dann doch Interesse da. Wobei das natürlich schon vorher der Fall war. :shrug: Aber ich mag "Filme über Filme" bzw. Filme, die im Filmgeschäft spielen oder angesiedelt sind. Und nicht zuletzt aus Sorge darum, wie Quentin die ganze Manson und Sharon Tate Sache behandelt, hoffe ich, dass dieser Trailer die Richtung des Films vorgibt als großflächigeres Porträt eines speziellen Ortes zu einer spezielles Zeit.

Habe ich eigentlich schon mal auf den "You must remember this" Podcast und die dazugehörige Manson Reihe hingewiesen? Der ist sehr, sehr gut und sehr, sehr hörenswert!
 

TheReelGuy

Well-Known Member
Joel.Barish schrieb:
Habe ich eigentlich schon mal auf den "You must remember this" Podcast und die dazugehörige Manson Reihe hingewiesen? Der ist sehr, sehr gut und sehr, sehr hörenswert!
Die Empfehlung kann ich nur unterstreichen. Für Freunde des geschriebenen Wortes, möchte ich aber auch Jeff Guinn's "Manson: the Life and Times of Charles Manson" empfehlen. Das habe ich allerdings auch noch nicht durch, kann aber nach der bisherigen Lektüre von knapp 200 Seiten und Guinn's Buch über Jim Jones und Jonestown echt nur Positives berichten.​
 

Revolvermann

Well-Known Member
Bin weiterhin sehr gespannt drauf. Ich denke der Trailer zeigt kaum etwas und das ist gut so.
Einen Serienmörder Thriller sollte man aber nicht erwarten. Ich denke das wird ein Abgesang auf Old-Hollywood.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Haut es mich um? Nicht mal zum wackeln hat es mich gebracht. Aber es ist Tarantino, wird eh unabhängig vom Trailer und Co. gesichtet. Von daher bin ich nicht enttäuscht vom Trailer. Er ist mir nur, ja, egal ist er mir. :shrug:
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Hmm, ein toller Trailer ist das wirklich nicht, vor allem die Zwischentitel bzw. Castaufzählungen sind schon arg lieblos gemacht. Keine Ahnung was mit dem Marketingteam des Films los ist, aber ich hab das Gefühl, da könnte man viel aufregenderes abliefern. Bisher ist alles vor allem halbgar und langweilig. Davon abgesehen gefallen mir die wenigen kleinen Snippets ganz gut, und einen Tarantino-Film übder das Los Angeles der späten 60er würde ich auch schauen, wenn das bisherige Material noch schlechter wäre, oder es gar keins gäbe.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Hmm, das Marketing ist weiterhin für die Tonne. Poster wie dieser erster Trailer sind alle sehr banal und zeigen nix von Tarantinos oder DiCaprios üblichen Stärken. Sieht aus wie Hail Caesar, ein Film den ich ebenfalls in die Schublade nett, aber völlig belanglos stopfen würde.

Muss natürlich nichts heißen. Aber von allen Tarantinos hat das am ehesten was von Jackie Brown, der nicht gerade zu meinen Favoriten gehört.

Und der letzte Spruch im Trailer ist ja wohl ein Augenrollen wert.
 

McKenzie

Unchained
Hm, ich kann mich den negativen Erstreaktionen hier nicht so ganz anschließen. Ich hab das Gefühl das soll erst mal so banal rüberkommen, so dezent ironisch. Kann mich natürlich auch irren. :squint:
 

TheReelGuy

Well-Known Member
Jay schrieb:
Sieht aus wie Hail Caesar, ein Film den ich ebenfalls in die Schublade nett, aber völlig belanglos stopfen würde.
Warum wird hier ein richtig guter Coen-Film hier eben so in einem Nebensatz gedisst? Warum bist du so, Jay? :crying:
 
Oben