Trailer: Playmobil - Der Film ~ das Spielzeug

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Nach Lego nun also Playmobil. Wirkt nur leider weniger kreativ und dafür willkürlicher. Die Szene zu Beginn ist die einzige, die etwas aus dem 'Ausgangsmaterial' zu machen scheint, ansonsten wirkt das nur wie ein weiterer Animationsfilm. Egal ob nun Playmobil oder nicht.

Trailer
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Schaut prinzipiell ein wenig aus wie der Lego Movie, aber doch bei weitem nicht so pointiert, verrückt und flippig. Also wenn ich die Wahl hab zwischen dem und Lego Movie 2 + Lego Batman 2, bin ich eher wieder bei den Bausteinen.
 

Rhodoss

Active Member
ich glaube das Zielpublikum ist auch ein anderes - playmobils Kurzfilme die es zu einzelnen Sets gibt's sind kurze Abenteuer für junge Kinder - der Legohumor spricht mehr Erwachsene an - mein großer (5) hat die meisten Pointen jedenfalls nicht verstanden und wir schauen lieber mal einen von den besagten Kurzfilmen.

Den Kommentar zu DC und Marvel sollte ich ignorieren - aber Marvel ist nur im Filmbereich der Wahnsinn - DC macht dafür geile Animationsfilme und Comics - Playmobil hinkt im Vergleich zu Lego überall hinterher - warum vergleicht man die beiden überhaupt ständig? :ugly:

Edit: ich nehme an es ist eine deutsche Produktion?
 

.adversus

Active Member
Habe früher auch viel Playmobil gehabt und finds ganz süß im Trailer. Haut mich jetzt allerdings nicht so aus den Socken und ich muss sagen, Lego Batman ist wohl mittlerweile einer meiner Lieblings-Animationsfilme :clap:
Wird aber mal geschaut wenn er bei Prime o.ä. zu sehen ist.
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Was haben wir damals (fast) alle über die Idee des Lego Films gelästert! Und dann wurden wir (fast) alle eines Besseren belehrt. ABER: Dieser Playmobil Film hat eine der Grundtugenden des Lego Films nicht verstanden oder schlicht ignoriert. Nämlich, dass die Figuren den Regeln des realen Spielzeugs unterliegen. Abgesehen von Gesichtsaudrücken (die ja theoretisch durch 120 verschiedene Köpfe dargestellt werden könnten) bewegen sich die Lego Figuren so, wie man mit ihnen spielen könnte, wie ein Lego Stop Motion Film aussehen würde. Inklusive solcher Details wie die halb ausgehebelten Arme, wenn die Arme/Hände weiter auseinander gehen oder mit den Schultern gezuckt werden soll.
Aber das hier? Krumme Arme, krumme Beine, gebogene Körper. Das entspricht einfach nicht dem Prinzip Playmobil. Und daher hat man nur langweilig gestalteten CG-Animationsfiguren, die nicht dem entsprechen, was sie darstellen sollen, und die nicht die Detailfülle haben, die "freie" Animationsfiguren haben. Folglich eine Lose/Lose Situation.
 
Oben