Trailer: Rambo 5 - Stallone spannt den Bogen!

Ich war vorab eher pessimistisch eingestellt, aber der Trailer gefällt mir weit besser als ich erwartet habe. Ich bin sowas von am ersten Wochenende drin.
 

Puni

Active Member
@Knobel
Erstmal danke für die Aufklärung, besonders in dieser Ausführlichkeit. :thumbup:
Dass es so "kritisch" für Stallone aussieht hätte ich wirklich nicht gedacht. Vielleicht aber auch nur, weil ich selber als "Nicht-Fan" sowieso nur die größeren Sachen wie Creed und Expandables von ihm mitkriege. Und da ja besonders ersterer soweit ich weiß ziemlich erfolgreich war, wunderte mich das dann doch schon, dass man Stallone kein mittelgroßes Budget gibt - was sie ja schon tun, nur scheinbar nicht bei eigenen oder weniger lukrativen Filmen wie Rambo. Interessant ist der Blick "hinter die Kulissen" aber allemal.
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Man hat es ja versucht, weil man vermutlich davon ausging, dass Stallone eben die Ausnahme ist und eben doch noch Stars mit mittleren Budgets an den Kassen funktionieren können. Siehe BULLET TO THE HEAD (Budget ~ 45 Mio, Einspiel USA ~10 Mio.), ESCAPE PLAN (Budget ~50, USA Einspiel ~25 Mio.) oder GRUDGE MATCH (Budget ~40 Mio., Einspiel USA ~ 30 Mio.) - es hat halt nur nicht funktioniert, leider.

Der Schluss ist dann nur logisch: Stallone alleine reicht nicht, er benötigt ein Franchise, wie Rocky, Rambo oder eben EXPENDABLES. Oder man reduziert die Budgets drastisch und bringt sie nur auf DVD raus, siehe ESCAPE PLAN 2+3 oder BACKTRACE, holt ihn für ein paar Tage vor die Kamera und entlastet ihn quasi völlig von Marketing-Aufgaben. Dann rechnet sich das für ihn immer wenn man Aufwand und Ertrag nimmt.
Aber Stallone ist eben kein Willis, der hat noch Bock und will offensichtlich jetzt selber aktiv werden. Ansonsten macht Balboa Productions keinen Sinn. Und ich denke, gerade die Gründung seiner eigenen Produktionsfirma, die erst seit dem Trailer offiziell mit dem Film in Verbindung gebracht wird, ist auch ein Teil des Problems zwischen Lerner und Stallone gewesen. Vermutlich hat Stallone ihm die Pistole auf die Brust gesetzt und klargemacht, dass er nur dann für einen weiteren Rambo zur Verfügung steht, wenn er selbst mit seiner Firma involviert ist. Warten wir doch mal ab, was bei EXPENDABLES 4 passiert. Ich glaube, man sollte beide Produktionen als "Gemischtkalkulation" sehen.
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Und mal ergänzend zu Stallone und seinen weiteren Plänen. ich packe das mal in einen Spoiler, da es eventuell etwas bzgl. RAMBO 5 vorwegnehmen könnte.

Das sagte Stallone in Cannes zur Frage, ob das defnitiv der letzte Rambo-Film sei:

"Let me just say something about the "last" of anything. I thought Rocky 3 was the last, you know. So I don't know anything. If it works I'll just keep going, you know, because I enjoy it so much."

Und da wären wir dann auch wieder bei Balboa Productions und Kapital.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Hier ein ganz frisches Interview mit Stallone durch Variety.
Relativ kurz aber durchaus interessant. Es geht unter anderem um den alten Beef mit Schwarzenegger und Rambo 5.




Wirkt hier sehr gelöst und relaxed, finde ich.
 

MadMax

Active Member
Oh wie werd ich Rambo 5 abfeiern. Und sowas von reingehen. Allein weil der FIlm so herrlich gegen den aktuellen "Wahn" in Hollywood angeht. :biggrin:
 

Lunas

Active Member
Trotz Trailer kann ich immer noch nicht glauben das der kommt. Ist aber wohl so.
Nichts desto trotz werde ich ihn mir im Kino geben, sieht nach wenig CGI und viel echten Effekten aus. Bogen Opi wirds schon richten.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Kaum zu fassen, aber 2019 gab es somit einen neuen ROCKY und einen neuen RAMBO im Kino.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Ich würde sagen, dass das der beste Trailer bisher ist. Sieht zwar nur solide aus, aber wer würd sich schon über einen soliden neuen Rambo beschweren? Immerhin. Besser als noch mehr Escape Room DVD Sequels.

Nette Sache, dass er vietnamesische Punjifallen benutzt.
 

Gray_Fox

Member
Könnte auch ein Kevin allein zu Haus Reboot sein.

Der erste Teil war ein tolles Drama und bei den beiden ersten Nachfolgern hat man den Pyrotechnikern freie Hand gelassen und Rambo zum Synonym eines Actionhelden gemacht.
Mir gefielen die durchaus und sie wirkten groß und wertig.
Der 20 Jahre später erschienene John Rambo wäre ein ganz guter Abschluss gewesen, aber jetzt wirkt es nicht mehr so recht wie Rambo.
Als 73 Jähriger noch gegen ein Drogenkartell zu kämpfen..

Aber ja, wenn er solide wird bekommt man zumindest einen soliden Actionfilm und darüber kann man sich so nicht beschweren.
Jedoch ist sein Händchen nicht gerade dafür berühmt, nur gute Filme auszuwählen.
Seien es Escape Room, Shoot Out (fand ich aber ok) oder andere Titel der letzten 10 Jahre.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Bisl albern ist, dass Rambo sich laut Trailer mit dem schlimmsten aller Kartelle anlegt. :ugly:

Ich weiß ja nicht, aber schon die "normalen" 0815 Kartelle sind übel. Die schlimmsten müssten übler sein als die Herrschaften aus 4.
 
Oben