Trailer: The Matrix 4: Matrix Resurrections ~ Keanu Reeves

Mr.Anderson

Kleriker
Warner hat eine offizielle Synopsis veröffentlicht. Demnach scheint man die Ereignisse aus Matrix 2 und 3 zu ignorieren und direkt am ersten anzuknüpfen. Das wäre ja, gerade bei Matrix, eine ganz faule Masche. Mein geringes Interesse ist noch mehr geschrumpft. Allerdings könnte es auch einfach nur unglücklich ausgedrückt worden sein.

“The Matrix Resurrections is a continuation of the story established in the first MATRIX film. It reunites Keanu Reeves and Carrie-Anne Moss as cinematic icons Neo & Trinity in an expansion of their story that ventures back into the Matrix and even deeper down the rabbit hole.
A mind-bending new adventure with action and epic scale, it’s set in a familiar yet even more provocative world where reality is more subjective than ever and all that’s required to see the truth is to free your mind.
Twenty years after the first film, the franchise that helped define pop culture at the turn of the century is back for a continuation and extension of the original movie. The Matrix remains in the zeitgeist as a film that has changed the way we look at cinema and reality itself. With its game-changing action and visual effects, The Matrix helped pave the way for films to follow.”

Quelle: darkhorizons.com
 

Batou9

Well-Known Member
Die Ereignisse aus Teil 2 und 3 werden nicht ignoriert. Das erkennt man früh im Trailer durch mindestens einen Flashback aus Teil 2 und es wird auch durch den Trailer-Auftritt von Sati aus Matrix Revolutions bestätigt.

Nun zum wohl interessantesten Spoiler, der auf Reddit platziert und immer wieder gelöscht wird:

Simulation & Simulacrum - erinnern wir uns an das Buch von Jean Baudrilliard aus Teil 1.

Thomas hat sich in Teil 4 für die blaue Pille entschieden. Oder zumindest wurde Thomas (Neo) nachdem er von den Maschinen nach Teil 3 wiederbelebt und neu mit der Matrix verbunden wurde (offizieller Kanon aus The Matrix Online), in den Glauben versetzt, dass die Wahl der blauen Pille der einzig richtige Weg sei. Thomas lebt fortan in der normal colorierten Matrix, die wir am Ende des dritten Teils während der Unterhaltung des Orakels und Architekten sehen.

Den Satz "The Matrix Resurrections is a continuation of the story established in the first Matrix film" muss man wortwörtlich nehmen. In Teil 4 sind die Geschehnisse aus Teil 1 nur noch ein Kinofilm, in welchem Thomas Anderson, als nicht mehr gefragter, depressiver Schauspieler, vor vielen Jahren einmal die Hauptrolle gespielt hat. Wer sich den Trailer genau anschaut, erkennt, dass Thomas Anderson in zwei Szenen als ein deutlich älteres Spiegelbild seines Selbst auftaucht. Auch erkennen wir in mehreren Szenen Teile des ersten Films auf einer Leinwand und im TV-Bildschirm wieder. Die Endszene im Trailer ("Back to the Matrix") deutet nicht auf unsere Rückkehr als Zuschauer in die Matrix hin, sondern darauf, dass der immer mehr seinen Verstand verlierende Thomas Anderson nach dem Willen seines Produzenten einen weiteren Teil drehen soll. Die Matrix hat ihn vollends gefangen und liefert ihm alles, was als Erinnerung in seinen Träumen zurückkehren kann als ein Simulacrum, als eine Wachzustand-Kopie durch die Thomas im Glauben gefangen wird, dass seine Träume nur Aufarbeitungen des tagsüber erlebten sind. Doch Thomas Anderson wird sich mehr und mehr darüber bewusst, dass seine Träume keine Kopien (Aufarbeitungen) des Wachlebens sind, sondern dass sie - umgekehrt - die einzig wahre Realität darstellen und sein Wachleben in Wahrheit nur eine Kopie (ein Simulacrum) der ihm zunehmend durch seine Träume bewusst werdenden Realität darstellt. Neo wird nach und nach Wiedergeboren, wird sich in der Rückgewinnung all seiner Kräfte darüber bewusst, dass es einen wirklichen Morpheus gab, dass alles was in Teil 1 bis 3 geschah Wirklichkeit ist.

Matrix Resurrection muss als die philosophische Steigerung der Simulationstheorie aus Teil 1-3 verstanden werden, als ein Simulacrum nach Jean Baudrilliard, in welchem Thomas Andersons Vergangenheit nur noch als eine Fiktion reproduziert wird. Thomas Anderson denkt der blauen Pille wegen, dass alles was er getan hat nur ein Film ist, in welchem er die Hauptrolle gespielt hat und wieder spielen wird. In Teil 4 muss Thomas also nicht mehr die Simulation durchbrechen (das kann er bereits als Neo / The ONE), sondern sich des Simulacrums in welchem er nun lebt bewusst werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Constance

Well-Known Member
Im Trailer sieht man Neo mit den
ausgebrannten Augen
.

Liest sich als nur anders und ist demnach definitiv nicht so.
 

Metroplex

Well-Known Member
Also ich hätte den Text nicht so interpretiert dass nur Teil 1 beachtet wird.
"The Matrix Resurrections is a continuation of the story established in the first MATRIX film."
Ist ja nichts falsch an dem, der erste Film hat die Story established. Teil 2 und 3 haben nur darauf aufgebaut.
Und auch der Absatz unten macht für mich mehr Sinn als wenn man davon schwärmen würde wie sehr Matrix 3 die Welt geprägt hat.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich finds auch kurios, dass mit first, first, original gleich dreimal der erste Film betont wird.:blink:
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Mal unabhängig was da steht.
Wer wird diese Inhaltsangabe schon groß vor dem Kinogang lesen?
Solange die nicht im Trailer sagen, dass die Sequels ignoriert werden, weiß da erstmal die Masse nichts von.
 

Joker1986

0711er
Ich empfehle Matrix, Speed, Constantine, den ersten Bill & Ted sowie den ersten John Wick.
Matrix war meh (außer die Action mit den Exoskelleten im dritten Teil gegen die Wächter) der Rest war mir zu esoterisch.
Speed war gut
Constantine war meh
Bill & Ted net gesehen, John Wick auch net. Aber bei Wick hat mich auch der Trailer net angesprochen. War mir auch zu meh...

BTT: ich denke auch es hat nix zu sagen, dass die da nur vom ersten Teil sprechen, bzw. "das was der erste Teil aufgebaut hat".
Denn auch 2 & 3 bauen auf dem ersten Teil auf...
 

Gray_Fox

Well-Known Member
Nun zum wohl interessantesten Spoiler, der auf Reddit platziert und immer wieder gelöscht wird:
Interessant und erklärend.
Indirekt hat es der Architekt angedeutet.
Zion wurde schon öfter zerstört und diese Rebellion ist nur ein zusätzlicher Kontrollmechanismus und nach der Zerstörung werden X Personen ausgewählt. Nur könnte nun Neo weiterhin der Auserwählte bleiben, der sich wieder erinnert.
Würde dann eben auch das andere Aussehen von Morpheus erklären, aber nicht das gleiche von Trinity.

Somit gäbe es dann eine endgültige Befreiung, sofern paar Jahre später nicht Matrix 7 erscheint.
 

Joker1986

0711er
Einfach ein andere Geschmack würde ich sagen.
Das.

Matrix als meh abzutun und gleichzeitig Teil 3 positiv hervorzuheben ist für mich ganz schön bizarr.
Ich bin bei Filmen meistens der, der genau das Gegenteil gut findet, was der Masse gefällt.
Zum Beispiel gefallen mir auch "Sandalenfilme" nicht. 300, Troja, Gladiator etc. alles net meins.
Aber Kampf der Titanen und Zorn der Titanen gefallen mir beide ziemlich gut.
Was in der Regel Unverständnis bei Fans von Troja und konsorten auslöst
Herr der Ringe zum Beispiel auch für mich so "meh" Filme. Haben ihre Momente, aber die Hobbits sind halt mega nervig und machen für mich den Film anstregend zu schauen.
Da schau ich dann lieber "der Hobbit". Mehr Zwerge und nur ein Hobbit 😅

Gegen 'meh' ist es aber auch schwer zu argumentieren.:shrug:
Ja, was soll ich sagen.
Habe 2 + 3 im Kino gesehen, und 1 auf DVD (bevor ich 2 + 3 im Kino gesehen habe).
War da nie gehyped. Ja, kann man schauen, aber wie gesagt mir zu esoterisch und zu gewollt cool.
Meine Aussage zu Matrix war immer: der Unterschied zwischen Keanu Reeves (Neo) im langen Ledermantel und Wesley Snipes (Blade) im langen Ledermantel ist, dass Snipes darin wirklich cool ist.
Oh da fällt mir zum Absatz von oben noch ein: auch Blade Trinity fand ich net so schlecht wie alle sagen. xD

Ich fand die Prämisse der Matrix ziemlich spannend, aber es war mir dann zu esoterisch und auch zu viele Logiklöcher.
Wieso kämpfen Agent Smith und Neo im Straßenkampf, wenn sie doch in einem Computerprogramm sind bzw selber nur ein Programm sind. Ist der Kampf dann die visualisierung einer korrumpierung einer Datei? (sorry, bin kein ITler)
Wieso hilft der Kuss von Trinity in der realen Welt, dass Neo wieder erwacht?
Orakel, Schlüsselmacher, Archtitek, Trainman, Merowinger... was sollen das für Programme sein? Die U-Bahn Station? Wenn das eine virtuelle Realität ist, wieso sind dann darin Programme. Die Matrix ist doch nur eine Hülle für die Bewusstseine der Menschen.
Da macht der neue Film Free Guy mehr Sinn... Quasi das gleiche nur ohne Esoterik xD
Die Teile in der echten Welt haben mir gefallen, das ging ja dann eher in die Richtung Terminator, wie es in der Zukunft ist.

Alles in allem kann man Matrix anschauen, aber ist keine Trilogie, die ich häufiger anschauen muss.
Klar, die Filme sind in meiner Sammlung, weil sie ihre Stelle in der Popkultur haben und man sich die auch wie gesagt anschauen kann und ihre Momente haben, aber sind halt mehr "meh" als "Supertoll".
Aber vielleicht schau ich die mal wieder. Die letzte Sichtung ist sicherlich 10 Jahre her...
 

Cimmerier

Well-Known Member
Ich finds halt grundsätzlich mal gut, dass der Film mehr ist als ein stumpfes Actionfest.

Kampf der Titanen mit Sandalenfilmen in einen Topf werfen ist halt auch eher ungewöhnlich. Ich vergleiche doch auf Free Solo nicht mit Everest.
 
Oben