Transformers 2: Revenge of the Fallen [Kritik]

M

Master Chief

Guest
Kurzkritik:

Werde mich wirklich sehr kurz fassen, da meine Meinung zu 100% Jays Kritik entspricht:

- das beknackteste Drehbuch, welches seit Jahren(neben Punisher:Warzone) seinen Weg ins Kino fand.

- die tollen Effekte kann man aufgrund von Bays schnellen Schnitten und nahen Zooms meist kaum erkennen

- die menschlichen Charaktere sind eine Frechheit

- Spannung ist nicht vorhanden und der übertriebene Pathos im Finale ließ mir fast die Galle hochkommen

- der Humor ist niveautechnisch nochmal ne gehörige Schippe unter dem des Vorgängers

- es gibt keine wirklichen "Money-Shots". Bay liefert seine wohl schlechteste Regiearbeit ab.

3,5/10
 

Denyo

New Member
Zwar sehr Spät, aber besser als garnicht. Ich, ja Ich war im Kino. Sehr selten aber das passiert auch mal :squint:

Das konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen mir den Film im Kino anzuschauen. Und wie ich es mir gedacht habe und wie Garrett es auch schon vermutet hatte, bin/war ich SEHR Begeistert. Für mich der Blockbuster des Jahres 2009. Story war zwar sehr flach aber dafür waren die Effekte um so besser. Mehr Effekte, mehr Action als im ersten Teil. Die DVD ist schon sowas von gekauft.

Ganz klar - 10/10 :super:
 
D

Dignam

Guest
Original von Sidae
Transformers 2 ist mittlerweile auf Platz 27 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten :biggrin:

P.S. Ich sehe gerade einige Ungereimtheit in den beiden Listen.

Schaut euch mal die oberen 26 Plätze an.


Insidekino.com

bosofficemojo.com

Nicht nur,das er ist jetzt sogar auf platz 9 domestic und hat HDR aus der top 10 gekickt, weltweit ist er momentan auf platz 22, sollte aber hoch höher sein, da zumal viele länder noch nicht aktualisiert wurden, alleine bei china fehlen noch mehr als 30mio$.
 

Snogard

New Member
Original von Master Chief
Kurzkritik:
- das beknackteste Drehbuch, welches seit Jahren(neben Punisher:Warzone) seinen Weg ins Kino fand.

- die tollen Effekte kann man aufgrund von Bays schnellen Schnitten und nahen Zooms meist kaum erkennen

- die menschlichen Charaktere sind eine Frechheit

- Spannung ist nicht vorhanden und der übertriebene Pathos im Finale ließ mir fast die Galle hochkommen

- der Humor ist niveautechnisch nochmal ne gehörige Schippe unter dem des Vorgängers

- es gibt keine wirklichen "Money-Shots".

Übernehme ich fast so, auch wenn ich nicht weiß was Money-Shots sind.
War wirklich enttäuscht. Es wollte einfach kein Spannungsbogen entstehen. Die Szenen sind stellenweise zu hektisch geschnitten, man bekommt kaum so recht mit was da nun passiert (eventuell sieht man es auf dem heimischen Plasma später besser).

Die Charakteren haben mich absolut nicht angesprochen, das plätscherte ales so vor sich hin.
Die letzte halbe Stunde war auch mehr ein Werbespot für die US-Army.

04/10
 

Esum

Batman
Original von Master Chief
Kurzkritik:

Werde mich wirklich sehr kurz fassen, da meine Meinung zu 100% Jays Kritik entspricht:

- das beknackteste Drehbuch, welches seit Jahren(neben Punisher:Warzone) seinen Weg ins Kino fand.

- die tollen Effekte kann man aufgrund von Bays schnellen Schnitten und nahen Zooms meist kaum erkennen

- die menschlichen Charaktere sind eine Frechheit

- Spannung ist nicht vorhanden und der übertriebene Pathos im Finale ließ mir fast die Galle hochkommen

- der Humor ist niveautechnisch nochmal ne gehörige Schippe unter dem des Vorgängers

Sehr gut kann ich so übernehmen :biggrin:

Fand aber die Fightszenen, der Transformers sehr gut, der rest war unterirdisch und bei einigen szenen musste ich mich zurückhalten im Kino. Sonst hätte ich noch laut "lächerlich" gebrüllt.

Eine Szene hat mich auch voll an Terminator erinnert

4/10
 

Mabie

Sacha Baron Cohen-Fan
War heute auch drin (wie Denyo schon sagte: besser spät als nie :biggrin:).
Und die Frage die mir (fast) die ganze Zeit, als ich den Film sah, durch den Kopf ging war: 2War Michael Bay auf Speed als er den Film drehte/Drehbuch schrieben/wie auch immer?"

Bis zur Mitte des Films, ging alles so hecktisch (vor allem während den Kämpfen), dass ich mich 0 auskannte.
Nachdem alle in der Wüste waren (seit wann, kann ein Decepticon eigentlich beamen? :-/) ging es so extrem schleppend voran, dass mir die Augen zu fielen. Diese kriegsähnliche Szene war mit gefühlten 30 minunten viiieeel zu lang! 5 Minuten hätten völlig gereicht und dafür hätte man den Endgegnerkampf nicht so abhacken sollen. Ich meine: der absolute Endbossgegner der ja sooo stark ist und Optimus (der ja bei Megatron oder wer auch immer der war, der ihn tötete, der ja nur halb so stark ist wie der "Endgegner" scheiterte) killt ihn in 2 Minuten :ugly:

Jetzt noch was zu den Peinlichkeiten im Film. Wieso musste Boll hier in einem Actionfilm Comedysequenzen einbauen? Wiiieeesssooo? :heul:
Sowas kommt immer ur dämlich!

Bots die man hätte weg lassen können weil sie peinlich waren: Diese behinderten Zwilinge, den alten furzenden, Deceptikon, den kleinen, notgeilen Bot
der sich gegen Ende sowieso in Luft aufgelöst hat).
, das Weib welches keines war (wieso wurde da am Anfang getan, als wäre sie ein Mensch? Wieso hat sie sich nicht gleich genommen was sie wollte?). Ochja und diesen komischen Koch da, der anscheinend schon bekannt war (zumindestens dem Protagonisten, ich hatte 0 Ahnung wer das war) dessen ganzer Auftritt im Prinzip auch nur ein Sidekick war sowie der Campusnarr.

Sequenzen die man hätte weglassen können: Wo die Mutter unter Drogen am Campus heru alberte, die ewig lange Wüstenkriegsszene. Mehr will mir monentan nicht einfallen.

So, das wars mal von mir (vll. fällt mir ja noch was ein, mal sehen), weiß nicht wie viele Punkte ich vergeben werde, muss das erst mal auf mich wirken lassen.

@ Sidae: Wo siehst du da Ungeremeintheiten? :-/
 

Thomas

ehemals Thomas
So. Länger her das ich ihn das letzte mal gesehn habe aber nach 3 mal anschaun kann ich mich noch gut dran erinnern.

Meine persönliche Wertung:
10/10

Begründung kriegt ihr nich.
Wer was dagegen hat solls wem erzähln dens intressiert weil mir die dämliche Diskussion über das Bewertungssystem einfach zu blöd is. Akzeptierts oder ignorierts. Ich werde die Wertung nicht rechtfertigen.

:bye:
 

Edward Nygma

ehemals Eric Draven
Original von Mabie
War heute auch drin (wie Denyo schon sagte: besser spät als nie :biggrin:).
Und die Frage die mir (fast) die ganze Zeit, als ich den Film sah, durch den Kopf ging war: 2War Michael Bay auf Speed als er den Film drehte/Drehbuch schrieben/wie auch immer?"

Bis zur Mitte des Films, ging alles so hecktisch (vor allem während den Kämpfen), dass ich mich 0 auskannte.
Nachdem alle in der Wüste waren (seit wann, kann ein Decepticon eigentlich beamen? :-/) ging es so extrem schleppend voran, dass mir die Augen zu fielen. Diese kriegsähnliche Szene war mit gefühlten 30 minunten viiieeel zu lang! 5 Minuten hätten völlig gereicht und dafür hätte man den Endgegnerkampf nicht so abhacken sollen. Ich meine: der absolute Endbossgegner der ja sooo stark ist und Optimus (der ja bei Megatron oder wer auch immer der war, der ihn tötete, der ja nur halb so stark ist wie der "Endgegner" scheiterte) killt ihn in 2 Minuten :ugly:

Jetzt noch was zu den Peinlichkeiten im Film. Wieso musste Boll hier in einem Actionfilm Comedysequenzen einbauen? Wiiieeesssooo? :heul:
Sowas kommt immer ur dämlich!

Bots die man hätte weg lassen können weil sie peinlich waren: Diese behinderten Zwilinge, den alten furzenden, Deceptikon, den kleinen, notgeilen Bot
der sich gegen Ende sowieso in Luft aufgelöst hat).
, das Weib welches keines war (wieso wurde da am Anfang getan, als wäre sie ein Mensch? Wieso hat sie sich nicht gleich genommen was sie wollte?). Ochja und diesen komischen Koch da, der anscheinend schon bekannt war (zumindestens dem Protagonisten, ich hatte 0 Ahnung wer das war) dessen ganzer Auftritt im Prinzip auch nur ein Sidekick war sowie der Campusnarr.

Sequenzen die man hätte weglassen können: Wo die Mutter unter Drogen am Campus heru alberte, die ewig lange Wüstenkriegsszene. Mehr will mir monentan nicht einfallen.

So, das wars mal von mir (vll. fällt mir ja noch was ein, mal sehen), weiß nicht wie viele Punkte ich vergeben werde, muss das erst mal auf mich wirken lassen.

@ Sidae: Wo siehst du da Ungeremeintheiten? :-/

tja, wenn ich es auch ungerne sage, aber Mabie hat verdammt recht :heul: schon im ersten teil sind hin und wieder so kleine peinliche szenen vorgekommen, o.k, aber im 2 teil sind das keine szenen mehr gewesen sondern der film haha :ugly:
 

Snogard

New Member
Original von Thomas
So. Länger her das ich ihn das letzte mal gesehn habe aber nach 3 mal anschaun kann ich mich noch gut dran erinnern.

Meine persönliche Wertung:
10/10

Begründung kriegt ihr nich.
Wer was dagegen hat solls wem erzähln dens intressiert weil mir die dämliche Diskussion über das Bewertungssystem einfach zu blöd is. Akzeptierts oder ignorierts. Ich werde die Wertung nicht rechtfertigen.

:bye:

zu 3x gesehen und länger her: du meinst sicherlich den ersten Teil, oder?

zu "Meine persönliche Wertung:
10/10
Begründung kriegt ihr nich.
Wer was dagegen hat solls wem erzähln dens intressiert weil mir die dämliche Diskussion über das Bewertungssystem einfach zu blöd is..."

Ähm ja, ok. Danke.
 

Mabie

Sacha Baron Cohen-Fan
@ Eric Draven: Wieso gibt man mir nur ungern recht? :ugly:

@ Lord Dralnu: Klar hab ich. Der einzige Grund warum ich mir den 2ten Teil angeschaut habe. Aber ich hab den auch nicht mehr so im Kopf :squint:

@ Thomas: :omg:
 

Snogard

New Member
Original von Mabie
Tja, die verwechsel ich schon...siehst du wozu du mich treibst, Michael? :ugly: :omg:

LoL, schreib ihm doch mal, dass sein letztes Werk dich an Werke vom Boll erinnert. Pack noch einen Link zur Boll´schen Homepage bei, da er ihn sicherlich nicht kennen wird :biggrin:
 

mk1337

New Member
Haha Thomas schämt sich weil sein Filmgeschmack offensichtlich so erbärmlich ist, dass er gleich auf die Rechtfertigung der, schwer haltbaren, Bewertung verzichtet :wink:. Ist doch toll! Da findet wenigstens noch ein wenig Selbstreflexion statt.
 

Presko

Well-Known Member
@Thomas und mk1337: Jeder soll sein Ding so durchziehen wie er will, finde aber Provozieren ist weder von der einen, noch von der anderen Seite nötig
 
Oben