Tyler Rake: Extraction ~ Chris Hemsworth & Russo Brüder (Netflix)

Cimmerier

Well-Known Member
Ich verstehe es so, dass DER Namenszusatz typisch Deutsch ist, nicht EIN Namenszusatz an sich. Und ich sehe das ebenso, es ist einfach so typisch in Deutschland, dass an den Titeln rumgewerkelt wird, egal in welcher Art und Weise.
 

Beckham23

Well-Known Member
Fand den Film richtig gut - was die Action, den Schauplatz und C. Hemsworth angeht. Allerdings hat der Film auch mehr oder weniger 3 große Schönheitsfehler:

1. zu viel Gelaber im Originalton, wobei mitten im Satz, die Sprache dann zu dt. wechselt...hä????????????????? Ist aber sicher keine Entscheidung der Synchro, betifft auch den engl. Ton. Wer kommt nur auf solche Ideen? Gab letztens schon einen Film, der den selben Rotz gemahct hat.

2. als David Harbour aufgetaucht ist, wusste ich sofort, daß der falsch spielt - kennt man den Typen eigentlich anders...? Somit ging der Schuß nach hinten los.

3. was bitteschön sollte die letzte Filmeinstellung? Thor lebt noch - was für ein Schwachsinn!!!! Kann der auf der Brücke nicht einfach nur den "Heldentot" gestorben sein?

Becks
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Vielleicht wollte man sich mit dem Titeltausch unbedingt von dem berühmten Bruce Willis Film Extraction distanzieren?
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Als Kinomitarbeiter bin ich irgendwann zu dem Schluss gekommen, dass die Titelzusätze vor allem damit zusammenhängen müssen, dass die Leute die englischen Titel oft einfach nicht aussprechen können und an der Kasse dann immerhin noch ein Backup haben. Bei Netflix sollte das Problem ja eigentlich wegfallen, aber vielleicht will man die Tradition einfach weiterleben lassen.
 

Etom

Well-Known Member
Sollte heute mit der aktuellen Bosch Staffel auf Prime fertig werden. Morgen steht dann Extraction an. Freu mich drauf.
 

Dr.PeterVenkman

New Member
Gestern gesehen und für doch ja... ziemlich sehr gut befunden. Ich war auch der Meinung mal gehört zu haben, dass die ein Franchise damit starten wollen. Von daher haben sie in Deutschland vielleicht einfach gleich mal nen total cleveren Titel dazu genommen.
Insgesamt ein starker Film. Die Action ist super, Schauspiel von allen topp, sieht in jeder Hinsicht wie ein Kinofilm aus und macht Lust auf mehr.
@ Beckham23
zu 1) ich kann das nicht teilen. Mich hat das nicht gestört. War überhaupt nicht zu viel oder aufgesetzt.
zu 2) Ja, das war in der Tat so, aber mein Gott, das ist kein Schönheitsfehler. Das geschieht in so vielen Filmen und war auch nicht störend.
zu 3) Erstens ist das nicht gesagt, wenn auch offensichtlich, dass es wohl so ist und zweitens: war das auch klar, nachdem was er getan hat, wenn man am Anfang auch zugesehen hat. Das hat mich wiederum auch nicht gestört, aber Geschmäcker sind auch hier verschieden.
Schön zu sehen, dass Hemsworth sich auch ohne Thor weiterhin erstklassig bewegen kann.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Beckham ist ja großer Synchro-Fan, von daher wundert mich der Kritikpunkt nicht. Ich feiere das eher ab, weil es auf mich einfach viel authentischer wirkt.
 

Beckham23

Well-Known Member
Als Kinomitarbeiter bin ich irgendwann zu dem Schluss gekommen, dass die Titelzusätze vor allem damit zusammenhängen müssen, dass die Leute die englischen Titel oft einfach nicht aussprechen können...
Ich find´s auch dämlich, die Titel für den dt. Markt zu ändern - dennoch passt das nicht ganz was du sagst, denn: Musikalben/Musikgruppen haben auch engl. Titel und damit müssen die Leute auch klar kommen.

Beckham ist ja großer Synchro-Fan, von daher wundert mich der Kritikpunkt nicht. Ich feiere das eher ab, weil es auf mich einfach viel authentischer wirkt.
Stimmt, ich kann mit Originalton überhaupt nichts anfangen - mich nervt das total UTs lesen zu müssen. Aber wer meinen Kritikpunkt richtig gelesen hat, der hat auch gelesen, was in diesem Fall mal wieder richtig dumm war - ich zitiere:
...wobei mitten im Satz, die Sprache dann zu dt. wechselt...hä?????????????????
Becks
 

Cimmerier

Well-Known Member
So etwas kenne ich aus dem asiatischen Raum zu Hauf, ist da meiner Erfahrung nach alles andere als ungewöhnlich. Nicht auf Filme bezogen, sondern auf echte Konversationen (zu Englisch versteht sich). Von daher ändert das für mich nichts an der Aussage in Hinblick auf die Authentizität.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Ich find´s auch dämlich, die Titel für den dt. Markt zu ändern - dennoch passt das nicht ganz was du sagst, denn: Musikalben/Musikgruppen haben auch engl. Titel und damit müssen die Leute auch klar kommen.
Joa, aber das sind auch zwei vollkommen unterschiedliche Sachen. Ich kann natürlich nicht für alle Kinos in Deutschland sprechen, aber der Großteil der Karten wird da halt noch an der Kasse verkauft, wo man gezwungen ist die Sachen auszusprechen. Ebenfalls gibt es sehr viele Spontanbesucher, die absolut nicht informiert sind und mit manchen englischen Titeln und Begriffen einfach nichts anfangen können. Als The Revenant lief hab ich die seltsamsten Sachen gehört und viele nannten den Film bei seinem deutsche Zusatztitel (oder einfach: Der neue mit DiCaprio). Glaube nicht, dass es diese Problematik wirklich mit Musik gibt.
 

Envincar

der mecKercheF
7/10 verprügelte Kinder

Wurde positiv überrascht. Die Story ist in Ordnung aber das macht die Action alle mal wett. Super Choreografiert und mit ordentlich Wumms. Seit The Raid 1&2 für mich die beste Action. Hier hat Netflix echt mal geliefert. Allein diese One-Shot-Sequenz war wirklich richtig gut gemacht ... dazu würde ich gerne mal eine Making Of sehen. Sogar der Bollywood Typ hat geliefert. Ein wenig schwach war der Drogenboss.
 
Oben