Underwater ~ Big-Budget Unterwasserhorror

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Mit UNDERWATER steht ein Film vor der Tür, den man dem heutigen Hollywood gar nicht mehr zugetraut hätte. Denn wer hätte gedacht, dass ein Studio 65-80 Millionen Dollar (da ist man sich noch nicht ganz einig) bereitstellt für einen Film, der auf keinem Franchise basiert, dafür aber unter Wasser spielt und dessen größter Star Kristen Stewart sein wird. Eine Schauspielerin, die in den letzten Jahre lieber im Arthouse-Fach ihr Können zeigen wollte, bei der breiten Masse aber eher durch die TWILIGHT-Filme berühmt berüchtigt ist.
Kühn genug für diesen Schritt war 20th Century Fox, bevor sie von Disney aufgekauft wurden. Mut mag den Produzenten wohl der überraschende finanzielle Erfolg von MEG gegeben haben im letzten Jahr. Jener hatte wie UNDERWATER übrigens eine PG-13 Freigabe.
Doch worum geht es?
Haupthandlungsort ist eine Forschungsstation sieben Meilen unter Wasser. Als ein Erdbeben große Teile der Station zerstört, muss die Crew (u.a. noch Vincent Cassell, T.J. Miller, John...
Lese weiter....
 

Gray_Fox

Member
Finde ich echt nicht verkehrt.
Wirkt zumindest verdammt wertig und könnte was als BR Kauf oder für Prime sein.
Stewart mag ich aber nicht..
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Hat mich direkt.
Die harten Alien Vibes von dem Ding sind super. Das Production-Design erste Sahne. Die Anzüge könnten sowieso direkt von Moebius stammen.

Jup, da sitze ich 100% im Kino!
 
Zuletzt bearbeitet:

Lunas

Active Member
Unbedingt Kino, mag das Setting sowieso. Stewart Blond mit Kurzhaarschnitt steht ihr eigentlich nicht so schlecht.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ok, sieht echt ordentlich aus. Aus der Schublade SPHERE, DEEPSTAR SIX, LEVIATHAN. Ich bin dabei.

Hab den Trailer nach den coolen Unterwasseranzügen ausgemacht, Ende spoilert bestimmt.
 

Deathrider

The Dude
Trailer gefällt mir außerordentlich gut. Es scheint, als wären ordentliche Horrorfilme endlich wieder auf dem Vormarsch.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Wie schade, dass sie für Deep Blue Sea 2+3 nur lahme DVD Sequels nachinvestiert haben.

@Trailer
Sieht für mich gefühlt 8000 mal besser aus als Stewarts 3 Engel für Charlie.
 

TheReelGuy

Well-Known Member
Auch wenn der Film bei 56% bei RottenTomatoes steht, hören sich die Kritiken der Leute meines Vertrauens ganz unterhaltsam an:

Also wenn der hierzulande auch irgendwo läuft, werde ich mir den Film definitv auch zu Gemüte führen. :thumbup:
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Hier läuft er...mal sehen, ob ich ihn erwische. Bin da ja immernoch sehr interessiert.

@TheRealReelGuy

Also der ist gestern offiziell in Deutschland gestartet, falls ich dein "hierzulande" falsch verstanden habe und du nur deine Hood meintest. :biggrin:
 

TheReelGuy

Well-Known Member
Also der ist gestern offiziell in Deutschland gestartet, falls ich dein "hierzulande" falsch verstanden habe und du nur deine Hood meintest.
Wenn er nicht in dem Kino läuft, in dem ich arbeite, läuft der Film nicht! :tongue:

Aber danke für die Info und ich habe schon ein Kino gefunden, wo er laufen sollte. Ich hoffe, dass ich das nächste Woche mal schaffe.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Gestern gesehen und ich lege euch den wärmstens ans Herz!

Der hat seine Macken, aber so schnell kommt man einem Unterwasser-LOVECRAFT-Horror-Thriller mit diesem Budget nicht mehr so nahe. Der lässt in seinen 95 Minuten viel Potential liegen, zweifellos, aber wirklich langweilig wird er auch nie. Die Sets sind teilweise in einem tollen 'gebrauchten' Look und erinnern sehr an Ridley Scotts ALIEN. Es gibt klaustrophobische Sequenzen, die wirklich kurz aber gelungen sind und der Film weiß dann auch durchgehend zu unterhalten. Das PG-13 merkt man dem eher nicht an, hätte den wohl als R-Rated Film in den USA eingestuft.
Viele werden Logiklöcher finden oder unterwältigende bzw. schablonenhafte Figurenzeichnung, aber trotzdem, anschauen!
Das wird es so schnell nicht mehr geben und die letzten Fox-Filme (DARK PHOENIX, AD ASTRA) lassen einen mehr und mehr wehmütig werden.

Btw.

Der wurde bereits 2017 gedreht, also nicht wundern, dass da T.J. Miller dabei ist.
Weder im Vor- noch Abspann wird der Hauptstab (Regie, Kamera, Score, Schnitt...) genannt. Was da wohl los war in der Post-Production...
 
Oben