Uwe Boll - Diskussion

B

Bader

Guest
Lol, das hab ich von dem natürlich nicht erwartet. Er setzt seine Sache durch, obwohl seine Filme grottig sind! Langsam wird mir der Idiot sympantisch!

Ma abwarten wie es sich auswirkt, die ganze Sache kann auch nach hinten losgehen und Boll kann sich abdanken!
 

Mr.Anderson

Kleriker
Der sollte lieber endlich mal wenigstens EINEN guten Film auf die Reihe kriegen um seine Kritiker zu überzeugen, anstatt sie auf die Matte zu legen. Ich weiß wovon ich schreibe, ich HABE seine Filme gesehen!
 

JackIt

New Member
Ich würde gern mit Ihm in den Ring steigen und ein paar seiner letzten Projekte "diskutieren" ! :finster:
 

mailo

Keine Jugendfreigabe
Ach, dass ist doch nur Propaganda für sein neuen Film! Mehr nicht! Dennoch bin ich sehr gespannt - Ich jedem falls würde mir diesen Fight gerne als Special auf der kommenden Postel-DVD wünschen :biggrin:
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Boll will sich durchboxen

Regisseur Uwe Boll ("House of the Dead") ist erneut aufgebracht, nachdem die von ihm herausgeforderten Kritiker einen Boxkampf ablehnten. Im Juni hatte der Filmemacher seine ärgsten Kritiker dazu aufgefordert, ihre Differenzen auf diese Art beizulegen. Auslöser waren wohl die schlechten Kritiken, die sein jüngster Film "Bloodrayne" geerntet hatte.

Boll, der schon als "der schlechteste Regisseur aller Zeiten" und als "Sohn von Ed Wood" bezeichnet wurde, soll seinen fünf schärfsten Kritikern einen Flug an das Set seiner aktuellen Gamesverfilmung in Vancouver angeboten haben, wo der Boxkampf dann gefilmt werden sollte. Angeblich hat nur eine Person, ein 16-jähriger Onlinekritiker, eingewilligt, mit Uwe Boll in den Ring zu steigen. Und das, obwohl die Länge des Kampfs von der Profidistanz von zehn auf die Amateurdistanz von drei Runden herabgestuft worden war.

Statt sich damit zufriedenzugeben, ist Boll weiter auf der Suche nach Gegnern, die er mit einem gezielten Haken zum Schweigen bringen kann. "Wo verstecken sich meine schärfsten Kritiker von IMDb und den anderen Websites?", fragt Boll in einer Mitteilung. "Drücken sie sich? Viele sagten, sie würden gegen mich antreten, aber niemand hat sich für einen Kampf angemeldet."

Ein Grund für die ausgedehnte Suche nach einem Gegner mag sein aktueller Film "Postal" sein. Für die Gamesverfilmung will der Filmemacher einen Boxkampf aufzeichnen. So hat der ehemalige Amateurboxer Boll fünf Termine im September festgemacht und fordert erneut seine Kritiker auf: "Hier ist eure Chance mich vor der internationalen Presse und Fernsehkameras niederzustrecken. Beweist euch oder haltet den Mund!"

http://www.mediabiz.de/newsvoll.afp?Nnr=213540&Biz=cinebiz&Premium=N&Navi=00000000&T=1
 

Sacrifice

New Member
Wenn Uwe Boll verliert und damit endlich aus der Welt der Regisseure verschwindet würde ich gegen ihn antreten, da habe ich so ein gutes Ziel was es zu erreichen gilt das ich ihm vermöbel bis die Ohren Qualmen.

Mit was für nen Scheiß man sich heutzutage vermarkten kann...
 
B

Bader

Guest
Hmmm.... irgendwie ist Boll mir zu selbstsicher! Versteckt er dann etwa Eisenwaren unter den Boxhandschuhen (!!!!) :ugly:
 

frost

segmentation fault
die aktion ist so lächerlich, das ich ned mal die passenden worte dafür finden kann. anstatt sich von der berechtigten kritik anspornen zu lassen - will er sich lieber mit diesen typen prügeln. der mann ist so dämlich.
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Wieso dämlich, dass ist simple PR, der Mann ist in meinen Augen cleverer, als er gemeinhin dargestellt wird, nur seine Qualitäten als Regisseur lassen übelst zu wünschen übrig.
 

frost

segmentation fault
ist mir schon klar das da ein pr gedanke hintendran steht. das ist ja das schlimme. für mich ist das quasi ein eingeständniss, das er unfähig ist einen guten film zu drehen und versucht durch so ne megalächerliche aktion auf sein machwerk aufmerksam zu machen.
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Ich finde die Aktion in der Hinsicht gerechtfertig, da ich auch Kritiker als wenig professionell betrachte, die einen Film im vorhinein schon schlecht reden. So etwas sollte man als professioneller Kritiker nicht tun, stattdessen sollte man das Material abwarten.

Ich persönlich erwarte auch nicht viel von den neuesten Produktionen dafür waren die bisherigen Boll-Werke einfach zu schlecht, aber dass ist mein persönliche Meinung, die ich nicht publiziere.

Die Filme von Boll sind ja unglaublich lukrative Einnahmequellen, vielleicht nicht im Kino, so zumindest auf DVD, ganz egal wie schlecht sie auch sein mögen, von daher wird ja jede PR mit offenen Armen empfangen.
 

frost

segmentation fault
du willst jetzt jeden kritiker von boll filmen über einen kamm scheren und behaupten das die seine filme vorab schlechtmachen, bevor sie zu sehen sind? mutig.

natürlich werden pr aktionen mit offenen armen empfangen. es ist aber eine frage der selbstachtung wie weit man dabei gehen möchte. uwe boll, hat seine meiner meinung nach abgelegt und sich als absolute witzfigur der öffentlichkeit preisgegeben.

aber wenn du sowas gut findest...wir leben in einer freien welt. ich für meinen teil stehe nicht auf happenings mit bild-zeitungs niveau.
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Bitte dreh mir die Worte nicht im Mund um. Ich habe lediglich gesagt, dass ich Kritiker, die so eine Meinung an den Tag legen nicht professionell finde und ich habe an keiner Stelle alle Kritiker über einen Kamm geschert.

Sicher ist die Aktion peinlich, aber auf der anderen Seite finde ich sie einfach passend zum Boll-Niveau (damit meine ich ausschliesslich seine Filme) und witzig.
 
Oben