WandaVision ~ Paul Bettany und Elizabeth Olsen bei Disney+ in Serie

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
Lieber was Neues. WandaVision hat seine Geschichte genau so erzählt wie es die Geschichte gebraucht hat. Jetzt bitte die angerissen Figuren weiterführen.
 

Phreek

temporär mal "Schatz"
Ich würde sagen das hängt stark davon ab wie mit den Figuren in Doc Strange 2 umgegangen wird. Wanda ist ja quasi 2. Hauptcast und schon abgedreht (soweit ich weiß).
Nicht in der Form wie WandaVision aber zumindest Wanda geht mit Sicherheit wieder in Westview vorbei. Und je nach Finale von Doc Strange könnte ich mir den weiteren Werdegang der Scarlet Witch gut vorstellen. Wenn sie es kreativ verpacken - warum nicht?
 

Revolvermann

Well-Known Member
WandaVision war als einmalige Miniserie geplant und ich denke das ist auch ganz gut so.
Generell führt es meistens zu einem besseren Ergebnis wenn ein Story, eine Idee angegangen wird und dann in zweckdienlicher Manier zu ende geführt bzw. als Ganzes konzipiert und umgesetzt wird.
Besser als wenn sich nun ein Writers Room bildet, und die sich überlegen, wie man nun diese erfolgreiche Serie auf weitere 9 Staffeln streckt.
Was natürlich nicht heißt, dass es nicht irgendwann eine weitere Miniserie mit Wanda und/oder Vision geben könnte.
Diese wird aber dann in zukünftigen Stand des sich ständig erweiternden, zu dem Zeitpunkt existierenden MCU integriert werden oder gar vielleicht unabhängig sein aber nicht an WandaVision anschließen.
Glaube auch kaum dass sich diese Schauspieler dazu bereiterklären. Das funktioniert bei Agents of Shield und das mag bei irgendeiner zukünftigen Serie mit ein paar Newcomern funktionieren aber Elizabeth Olsen, Jeremy Renner oder auch Tom Hiddleston werden sich nicht auf einmal für Jahre an eine TV Serie binden.
Zumindest nicht beim derzeitigen Stand ihrer Karrieren.
 

Presko

Well-Known Member
So, hab die heute am Stück geschaut. Wirklich sehr nett das alles.
Das Finale war ja mal brachiales Spektakel und doch hat es mich recht gepackt. Nicht ganz befriedigt war ich von folgenden Punkten:
Die Verabschiedung der Kinder. Einfach im Zimmer zurück- und ihrem Ende überlassen, während man sich unten voneinander verabschiedet. Andererseits nach der allerletzten Szene, kann es vlt. auch so interpretiert werden, dass Wanda eh den Plan hegt, einen Weg zu finden, sie wieder zurückzuholen. Auch etwas schade fand ich, dass der weisse Vision zu Bewusstsein kommt, aber dann einfach schwuppdiwupps verschwindet. Agatha fand ich eher schlecht eingebaut. Ziemlich billig die Szene im Auto zwischen ihr und Vision schlussendlich einfach als Schauspielact abzutun. Vor allem frage ich mich noch immer, wie sie überhaupt da hingekommen ist.
Dennoch insgesamt, eine sehr schöne, runde Sache.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Ich hoffe ja auch noch irgendwie, sie wäre im neuen Spiderman, nachdem Dr, Strange im Trailer so prominent zwinkerte.
Vielleicht ist es gar nicht Strange.
Einem Spin-Off gegenüber wäre ich schon aufgeschlossen, auch wenn es sich so erstmal nach ein wenig "viel" anhört.
Fände es fast noch besser, sie wäre in einem großen Kinofilm zumindest eine der Bösewichte/Bösewichtinnen.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Für mich hatte Hahn das Potenzial sich zu einem Antagonisten fanliebling wie Loki hochzuspielen. Man muss ihr nur noch etwas mehr background geben. Für mich ist das eine großartige Entscheidung.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Hahn hat das super gespielt, aber die Figur hat mich bislang nicht gepackt. Mal gucken, kann sich natürlich jederzeit ändern.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Hahn hat das super gespielt, aber die Figur hat mich bislang nicht gepackt. Mal gucken, kann sich natürlich jederzeit ändern.
Nichtmal die Hexenzirkel Vergangenheit? Die Figur hat halt noch so viele Geheimnisse, das man sich da quasi frei austoben kann. Wären die Avengers powertechnisch noch auf Avengers 1 Niveau, hätte sie mmn auch einen Avengers Schurken abgeben können.

Kannst kaum erwarten daß sie Mal auf Loki trifft. :smile: Die würden auch ein gutes Duo abgeben.
 
Oben