Was spielt ihr gerade? Zuletzt gespieltes Game

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Bin echt tierisch in State of Decay 2 versumpft. Vorgestern ist ein neues Content-Update mit diversen Herausforderungen erschienen, die das eigentliche Gameplay schön unterstützen. Ansonsten kann ich mich echt nicht über das Spiel beklagen. Nur den unterirdischen Coop-Modus muss man außer Acht lassen. Es wirkt eher wie mies aufgesetzt, anstatt von Anfang an geplant. Hoffentlich wird das in einem möglichen dritten Teil anders angepackt. Dynamisches Wetter wäre auch super und mehr Möglichkeiten die Basis auf- & auszubauen.

Heute morgen habe ich Gears of War 4 begonnen.
Himmel sieht das gut aus :w00t:
Ansonsten das gewohnte Gameplay, aber Mal schauen ob da noch ein paar Variationen kommen.
 

Lunas

Active Member
Immer mal wieder WoT und Pubg.
In Wot geht es langsam Bergauf aber in Pubg werde ich einfach nicht besser. Ich habe das Gefühl das alle anderen immer vorher wissen in welche Richtung man schauen muss außer ich...
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
In letzter Zeit nur Forge of Empires (Handy) und Hero Wars (Facebook).
Im Urlaub will ich aber mal sehen, dass ich mir Doom und Doom 2 auf der PS4 runterlade und nach langer Zeit mal wieder zocke.
 

Dr. Akula

Active Member
Spiderman für Ps4. Macht sehr viel Laune durch NYC zu schwingen. Nur das ständige Goons vermöbeln ermüdet sehr schnell, zumal das in jeder Mission passiert und auch noch ein großer Teil der Herausforderungen ist.
 

TheUKfella

Active Member
Ich bin zurzeit wieder etwas im Marvel Hype.
Letzte Woche habe ich für die Switch "Marvel - Ultimate Alliance 3" durchgespielt. Sehr spassiger Nachfolger aus der Reihe. Etwas zu dicht am Filmeuniversum, aber dennoch cool.

Danach hab ich dann wieder angefangen das PS4 Spiderman Spiel zu zocken. Hatte die 3 oder 4 dlcs noch nicht gespielt und hab daher einfach nochmal von vorn begonnen.
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Heute morgen habe ich Gears of War 4 begonnen.
Himmel sieht das gut aus :w00t:
Ansonsten das gewohnte Gameplay, aber Mal schauen ob da noch ein paar Variationen kommen.
Und hab's auf Hardcore durch. Hat wieder tierisch Spaß gemacht, obwohl ich am Anfang so meine Zweifel hatte.
Neue Figuren, neue Gegner usw. Das hat alles nicht lange gehalten, zumindest teilweise. Die Gegner waren schnell wieder der altbekannte Schwarm und damit kam das wirklich gute alte Gameplay zurück.
Nicht nur das, es gab auch genug Neues, wie z.B. Wellen abwehren und Stellungen befestigen in Kampagnen Missionen. Schnieke neue Waffen, die aber absolut gar nicht gegen Lancer, Gnasher und Boltok anstinken können.
Die neue Figuren geben ein tolles Trio ab, aber für mich war das Wiedersehen mit den alten Haudegen wirklich das Beste.
Grade Marcus spielt doch eine wichtige Rolle, obwohl man ihn nicht mehr selber spielt.

Ansonsten freue ich mich jetzt echt auf Gears 5. Hätte ich bei der Ankündigung von Gears of War 4 niemals gedacht und jetzt bin ich wieder voll drin!

Achja, das Spiel ist eine Augenweide:



 

Pippen

Active Member
Relativ frisch durch mit Outer Wilds, für mich das absolute Highlight seit Jahren. Kann mich nicht erinnern wann ich das letzte mal so ein packendes Spiel gespielt habe. Dieses Spiel wäre No Man Sky gern gewesen...:tongue: 10/10 sandigen Planeten

Aktuell sitze ich mal wieder an Far Cry 5 und schaffe es hoffentlich endlich mal bis zum Schluss dranzubleiben. Leider spielt sich Far Cry 5 genauso wie die letzten Teile und kann mich dadurch nicht so richtig packen. Ich hatte mir mehr erhofft, auch durch das etwas andere Setting.
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Hab viel von Outer Wilds gehört, eigentlich nur Positives. Gab's auch in der Early Access Version vor Monaten schon bei Xbox Gold geschenkt...sollte Mal reinschauen :check:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Dying Light ist tatsächlich, wies hier einer beschrieb, Dead Island meets Mirror's Edge.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Shadow of the Tomb Raider beendet und gehen jetzt zu Days Gone über.

Bei Tomb Raider habe ich irgendwie mehr erwartet... Der Anfang war stark aber entwickelt sich dann eher schwach. Von den ausgelösten Katastrophen bekommt man eigentlich kaum mehr was mit, Trinity wird ins Lächerliche gezogen und das Dschungelsetting wird recht schnell alt. Hinzu kommt noch, dass man die ganzen Ausrüstungsgegenstände, die Fertigkeiten, das Leveln und das Sammeln alles nicht gebraucht hat, um die Story zu schaffen. Ab und an, braucht man mal eine Waffe die man später bekommt, um einen früheren Levelabschnitt komplett zu erkunden aber das gab es auch nicht wirklich oft.

Ich bin durchaus ein wenig enttäuscht.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Reicht eigentlich so. 2+3 waren beide spielenswert, brachten aber zu wenig Entwicklung/Abwechslung find ich. Reboot!
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
...nein?
Genau jetzt den Hebel ansetzen und Lara als wirklich etablierte Tomb Raider...in zeigen. Die drei Spiele haben ihren Weg bis zu dem Punkt, wo man sie im ersten Teil damals auf der PS1 gesehen hat, gezeigt.
Gameplay lässt sich durchaus wunderbar erweitern bzw. abändern. Jetzt wieder bei Null anfangen wäre wie Perlen vor die Säue.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Ich muss @brawl 56 zustimmen. Zwar ist es nach dem dritten Ableger etwas repetitiv geworden aber das ist mit Leichtigkeit erweiter- und änderbar! Das ist gar keine Frage! Du hast diese Lara als Charakter etabliert und es funktioniert. Bau das aus!

Ändere die Spielmechanik und du holst da locker nochmal ein oder zwei Triologien raus. Sie ist jetzt in den Zwanzigern. Bring sie nochmal mit Ende 30 und mit jungen Kindern. Sie ist vielleicht keine gute Mutter, da sie gedanklich vielleicht ihren Schätzen nachjagt oder traumatisiert ist. So erweiterst du das Familiendrama, welches sich sowieso durch die Reihe zieht. Dann bringst du sie nochmal in ihren 60ern. Dort ist ihr Sohn oder ihre Tochter ihr Sidekick. Die Beziehung ist nicht die Beste, man spricht nicht miteinander und Lara wurde ruhiger aber ihr Kind ging trotzdem in die Archäologie und ist verschwunden. Ja, der letzte Kreuzzug, nur andersrum. Ich würde das spielen.

Ein Reboot der Figur ist keinesfalls notwendig.

Edit: Nein, das war kein Sarkasmus! Das war mein ernst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Puni

Active Member
Ich mochte die Reboots, aber was mich am meisten gestört hat, war die Square Enix-typische Sammelkacke, die man eigentlich getrost ignorieren konnte, die man aber trotzdem gemacht hat, weil da ganz eklige Sammeltriebe in einem ausgelöst wurden. :biggrin:

Wie man das Gameplay allerdings abändern könnte, um es interessanter zu gestalten, wüsste ich nicht. Die Open World braucht ansich wirklich kein Mensch, dafür waren die optionalen Gräber im zweiten Teil wirklich super. Davon hätte ich gerne mehr gehabt. Und bitte wieder nach Ägypten wie im vierten (oder war es der fünfte?) Teil und mehr übernatürlichen Kram als dauernd nur irgendwelche verbuddelten Super-Krieger, die nur so halb böse sind.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Oh bitte, ich will eine 60jährige Lara Croft, die immer noch klettert. Das wär so gut. Überhaupt gibts fast keine Games mit echt alten Protagonisten, geschweige denn, Actionprotagonisten.
 
Oben