Wednesday - Burton macht Addams Family Serie für Netflix

Puni

Well-Known Member
Hat schon jemand reingeschaut?

Ich muss sagen, die Serie gefällt mir bisher ziemlich gut, von der Inszenierung bis zum Cast ist das alles echt gelungen. Vor allem die Dialoge und der Humor sind der Knaller und es hat eine schön düstere, magische Burton-typische Stimmung. Weiß nicht, ob sich das über acht Folgen halten kann, aber bisher hab ich sehr viel Spaß damit. Und dank Burton und Elfman wahrscheinlich auch gut als Weihnachtsserie geeignet.

"Wednesday always looks half-dead." :biggrin:
 

Puni

Well-Known Member
Wednesday ist - hands down - eine der unterhaltsamsten Serien des Jahres. Das Whodunit ist gelungen, die Charaktere alle toll und insbesondere Jenna Ortega hat eine super Präsenz. Gleichzeitig ist es aber auch eine schöne Coming-of-Age Geschichte mit recht blutigen Horrormomenten - ein Anti-Hogwarts, wenn man so will. :biggrin:
Ziemlich pfiffig und spannend geschrieben und sehr witzig mit Dialogen, die sich vor allem bei Wednesday ziemlich gewaschen haben. Bin selber überrascht, dass die Serie SO gut geworden ist.
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Habe gestern spontan doch in die erste Episode reingeschaut und fand des durchaus ansprechend. Es hat Potential, wobei ich mir noch nicht sicher bin, ob ich mit dem Ton vollkommen d'accord bin. Gerade Gomes und Mortitia irgendwie - da kann ich mich wohl einfach nicht von Raul Julia und Anjelica Huston lösen. Allerdings scheint es um diese beiden ja wohl auch nicht so sehr zu gehen.

Werde aber noch ein paar weitere Episoden gucken.
 

Puni

Well-Known Member
Sehr gut. Dachte schon die Serie würde untergehen, weil hier sonst niemand was dazu geschrieben hat. Bin kurz davor, mir Wednesday innerhalb einer Woche ein zweites Mal anzusehen. :biggrin:
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Bin durch und kann bestätigen, dass es wirklich gut war. Keine meisterhaft Serie für die Ewigkeit, aber gute Unterhsltung, gute Figuren, gute Dialoge und einmüberwiegend guter Fall. Hatte im Vorfeld eine Art "Sabrina light" erwartet, aber Wednesday ist besser als Sabrina.
Und Enyd feiere ich.

Aber beim Ende... Wednesday macht ja schon ne recht starke Wandlung durch und öffnet sich in vielerlei Hinsicht ihrem neuen Umfeld. Was will eine zweite Staffel denn da noch machen, ohne den Charakter komplett umzukrämpeln?
 

Scofield

Fringe Division
Muss sagen das mich die Serie echt interessiert , weil ich Addams Family in den 90er immer sehr gut fand.
Bin aber kein Fan von Tim Burton. Bis auf Batman und Sleepy Hollow ertrage ich seine Filme nicht.

Könnte Wednesday dennoch für mich funktionieren ? Oder merkt man den Tim Burton Ansatz extrem ?
 

Cimmerier

Well-Known Member
Das ist schon Burtonesk auf eine klassische Art und Weise. Aber viel wichtiger, warum magst du Big Fish und Beetlejuice nicht?
 

Scofield

Fringe Division
Meine Freundin ist großer Tim Burton Film und habe oft mitgeschaut aber bis auf Batman und Sleepy Hollow habe ich alle Filme abgebrochen oder nach einer Stunde mit dem Handy gespielt. Ich mag seinen Fantasy / Märchen Stil einfach gar nicht und werde nicht warm damit.
Big Fish ist einer dieser Filme den ich einfach nicht ertrage.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Krass, aber klar, sein Stil ist schon sehr prägend. Aber gerade das ist, was für mich den Reizt ausmacht. Denke, dass Wednesday dir dann nicht sonderlich zusagen würde.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Hab’s jetzt auch beendet. Spaßiges Ding. Was mir nicht so gefallen sind ein paar Besetzungen, wie beispielsweise
Onkel Fester oder Gomez. Überhaupt fand ich Onkel Festers Auftritt ziemlich unnötig. Außerdem empfand ich die Tatsache etwas störend, dass Wednesdays Blut Crackstone überhaupt erst befreien kann und sie gleichzeitig die einzige ist, die ihn aufhalten kann.

Der letzte Punkt betrifft den Tod von Gabe. Auch wenn es ein Unfall war und Gabe auf Grund es Gifts ohnehin gestorben wäre, war es irgendwie etwas seltsam, wie die Addams so ungeschoren aus der Nummer rausgekommen sind.

In Summe hat das aber ansonsten komplett meinen Nerv getroffen. Schönes Ding. Btw, wie wird Thing in der deutschen Synchro genannt?
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Wie es immer (oder zumindest seit dem Addams Family Film) genannt wurde: Eiskaltes Händchen.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Hab mich halt gefragt, wie das in den Dialogen funktioniert. Thing spielt ja eine deutlich größere Rolle, als in den Filmen und wird immer wieder erwähnt. Der deutsche Name hat ja einfach mal 5-mal so viele Silben.
 

Woodstock

Verified Twitter Account ☑️
Mit meiner Freundin geguckt. Hat es gut gefallen. Lösungsvorschlag Nummer 1: Seil, Schaufel, Loch.

Seit Jahren sage ich schon, Schaufel -> Wald.
 

Scofield

Fringe Division
Habe heute angefangen und bin bereits bei Folge 5 angekommen und kann gar nicht mehr aufhören.

Das alles wirkt für mich wie eine Gothic Hogwarts meets Veronika Mars Serie. Also genau mein Ding.

Die Story ist zwar sehr Klischeehaft was die High School angeht , aber dennoch nervt es mich nie. Denn das Gesamtpaket hat seinen eigenen Stil und kann dadurch perfekt unterhalten.

Jenna Ortega als Wednesday ist nahezu perfekt in ihrer Rolle. Ihre Art und Weise emotionslos Emotionen zu zeigen ist ein Meisterwerk. Dazu noch mit den lockeren Sprüchen und ihre schrille Art und Weise mit anderen Menschen zu agieren.

Dazu ist Thing / Eiskalte Händchen das Highlight der Serie bis jetzt. So genial in die Story integriert und die Interaktionen mit Wednesday sind einfach nur köstlich.

Wie gesagt habe seit Jahren nicht mehr so einen starken Veronika Mars Vibe gespürt. Kein Wunder dass ich so schnell im Hype war.

Bin wirklich gespannt was noch in den letzten 3 Episoden passiert.
 
Oben