Welche Bands habt ihr schon/zuletzt gesehen oder bald vor zu sehen? Der Konzerte-Thread

j.@.c.K

Liza Saturday
Am Freitag gabs mal wieder den Monster Bash in Berlin. Hier meine Impressionen:

Also. Resume:

Pünktlich zu den Bouncing Souls waren wir drin. Und die waren auch mein persönliches Highlight. Klasse Stimmung. Super Set.

Sing along forever
Manthem
Lean on Sheena
True Believers
Here we go
Born Free
Never say die/when you're young
Hopeless Romantic
Babtized
Fast times
That Song
Private Radio
East coast fuck you
Kids and Heroes

Das war so in etwa die Setlist. Natürlich mit ganz anderer Reihenfolge. Bei Babtized und Fast times bin ich mir nicht sicher. Das waren Songs vom neuen Album und ich glaube, das waren eben diese.

Dritte Wahl, Anti-Flag und ZSK habe wir uns dann wieder von oben angeschaut. Erstere waren ok. Bei A-F war dann wieder ne Bombenstimmung. Allerdings kaum lieder, die ich kannte. ZSK? Joa, Deutschpunk halt. Aber nette Message.

Hot Water Music hab ich mir dann wieder von unten angeschaut. Herrlich. Chuck Ragan halt.

Und dann noch Lagwagon. Cape war herrlich drauf. Das Publikum ebenso. Tolles Set, auch wenn ich Messengers vermisst habe.

Danach war Schluss. Jaja, ich weiss. Refused und so. Von denen hab ich allerdings nur New Noise so wirklich verinnerlicht. Und da wir eh recht früh ein Flugzeug zu kriegen hatten, haben wir nach Lagwagon unsere Zelte abgebrochen.

Alles in allem ein gelungener Tag. Gerne wieder!
 

Da_Shnig

New Member
Grade zwei Karten für "Of Monsters and Men" am 05.09.2012 in Nijmegen erstanden. Ist schon krass, die spielen in Holland in einem 500 Leute-Laden und in Deutschland in Köln im E-Werk. Wird bestimmt voll werden. Aber ich freu mich!
 

Member_2.0

New Member
Da_Shnig schrieb:
Grade zwei Karten für "Of Monsters and Men" am 05.09.2012 in Nijmegen erstanden. Ist schon krass, die spielen in Holland in einem 500 Leute-Laden und in Deutschland in Köln im E-Werk. Wird bestimmt voll werden. Aber ich freu mich!

Oh, die sind toll. Viel Spass :w00t:
 

Da_Shnig

New Member
Danke. Freue mich da auch schon total drauf. Album läuft momentan bei uns in Dauerrotation. Und selbst meine Frau, die sonst nicht für Konzerte in der Woche ist findet die so super, dass sie trotz Arbeit am nächsten Tag dem Kartenkauf zugestimmt hat.
 

conker

War Sucks, Let's Party!
Letzten Monat: dreimal Anti-Flag, Hostage Calm, Red City Radio und einmal Frittenbude
 

Shins

Administrator
Teammitglied
Joel.Barish schrieb:
Ja, so bin ich, Joel :biggrin: Du must mal mitkommen, deren Konzerte machen immer gut Laune! :thumbsup:

Nächstes Konzert, auf das ich mich schon richtig freue, wird aber im Juli in Dortmund der Akustik Auftritt von Nada Surf sein :smile:
 

j.@.c.K

Liza Saturday
Und hier nun das ganze in ausführlich:

Um 17 Uhr gings los Richtung Ulm und um circa 18.30 Uhr waren wir (Ich plus Freundin) am Parkplatz beim Messegelände. Dann erst mal zum Gelände gewatschelt und ein bisschen umgeschaut. Gemütlich an die Donau gechillt und eine gedampft. Schöne Location.

Um kurz vor halb 8 sind wir dann ins Zelt und da stand auch schon ein Promoter auf der Bühne, der auch prompt die Vorband auf die Bühne gekündigt hat. Ich krieg den Namen von den Ulmer Lokaljungs immer noch nicht zusammen. Left 54 oder irgendsowas. Wundert mich, dass ich den Namen nicht mehr weiss, denn die fand ich richtig gut. Der Sänger/Gitarrist hatte ne Bombenstimme. Nach gut einer halben Stunde war dann Schluss und nach einem zügigen Umbau von etwa 20 Minuten gingen dann die Lichter aus.

Und dann gings los! Fallon und seine Jungs stürmten die Bühne und nach einem kurzen Intro wurden die ersten Akkorde zu Great Expectations eingläutet. Wunderbar! Als nächstes stand We came to dance auf dem Plan. Sehr nett. Bis hierhin hab ich mich noch recht weit hinten mit meiner Perle aufgehalten. Aber als dann The Patien Ferris Wheel angestimmt wurde, gabs für mich kein halten mehr und ich bin nach ganz vorne gestürmt und da hab ich mich auch wacker bis zum Schluss gehalten. Gott sei Dank bin ich die Woche noch 2 mal joggen gewesen. Ich fühlte mich fitter denn je. Konnte rumspringen und mitgröhlen ohne Ende. Das hat bisher nie so wirklich geklappt. Da ging meist nur eins von beidem :biggrin:

Und es ging munter weiter. Die Setlist krieg ich chronologisch nicht mehr zusammen, aber vlt erwisch ich noch alles, was so gespielt wurde:

Intro(Sabotage by Beastie Boys)
Great Expectations
We came to dance
The Patien Ferris Wheel
Old White Lincoln
The '59 Sound
Even Cowgirls Get the Blues
45
Old Haunts
Casanova Baby
I'da Called You Woody, Joe
Angry Johnny And The Radio
The Queen of Lower Chelsea
Biloxi Parish
Film Noir
Here's Looking at You, Kid
The Diamond Church Street Choir
Boomboxes and Dictionaries
Señor and the Queen
Blue Jeans & White T-Shirts
The Backseat

Encore:
She Loves You
Wherefore Art Thou, Elvis?
Wooderson
American Slang
Baba O'Riley(The Who cover)

Könnte in etwa so passen. Der Kollege Punkrock kann das gerne noch ergänzen, der mich dann mittendrin irgendwann auch mal gefunden hat:squint:

Ich bin einfach hin und weg. Die Jungs, naja vor allem Fallon, die anderen haben ja kaum gesprochen, sind einfach authentisch. Zwischendrin erzählte er noch vom neuen Album und meinte dann sowas wie: "There are some really fast songs on it. Not Fat Mike fast, but fast!" :biggrin:
Das hat ihn nur noch sympathischer gemacht. Und immer ein Lächeln auf dem Gesicht und immer am strahlen. Der Mann tut, was ihm Spaß macht und bringt so vielen anderen Freude damit. Herrlich!

Den Höhepunkt darf ich nicht vergessen. Kurz vor Ende von Baba O'Riley setzt Herr Fallon zum Stagedive an und springt mir genau ins Gesicht. So schnell hab ich den nicht mehr losgelassen :biggrin:

Das hat einfach nur Spaß gemacht. Von vorne bis hinten. Wie immer gab es die obligatorischen 2-3 Songs die nicht gespielt wurden, die ich mir aber gewünscht hätte, aber Schwamm drüber. Nach einer kleinen Stärkung beim McMatsch gehts nun ins wohlverdiente Bettchen. Fotos, bzw ein Foto und Videos folgen dann morgen. So long!
 

Der Pirat

New Member
Metalfest Ost(front).
Totale Zerstörung für 5 Tage :biggrin:

Dank des bescheidenen Wetters und des recht unspektakulären LineUps nicht viel gesehen, aber immerhin etwas :wink:

-Legion of the Damned
-Megadeth
-Eluveitie
-Septic Flesh
-Kreator
-Vader
-Fear Factory
 

Cobretti

wear a stupid man suit
"Megadeth", "Fear Factory" (dazu eventuell "Kreator" und "Vader") hätte ich mir da eventuell auch angeschaut.
Hieß das Festival früher nicht mal anders?
 

narn5

Elwood Blues
Rock Im Park.
Persönliche Highlights:
Fiva MC und das Phantom Orchester: Unheimlich emotionale show. mann hat die sich über die menschen gefreut. und die Sporties am bass und am schlagzeug!
Die Beginner: Das beastieBoys Meadley
Die Toteh Hosen: Bad Relegion Sänger Greg auf der Bühne
Steal Panther: Sowas habe ich noch nie gesehen: Metall Parodie vom feinsten
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Montag gesehen - OZZY OSBOURNE in Dortmund:
Vorband Black Label Society - war okay, sind schon ganz nette Bretter dabei, aber live versteht man kein einziges Wort von Zakk Wylde
Hauptband Ozzy Osbourne - sollte eigentlich mal Black Sabbath sein, aber einer von den vieren ist schwer krank geworden und ein anderer konnte sich auf keine Gage einigen, also wars primär ein Osbourne Konzert, der zu Hälfte Sabbath, zu Hälfte eigene Nummern gespielt hat. Der Mann scheint zwar schwere Hüftprobleme zu haben, weswegen er nur in kleinen Schritten herumtapsen und nicht wirklich springen kann, aber nach wie vor kräftige, klare Stimme. Songauswahl war nett, das Publikum sehr enthusiastisch. Und es schon sehr nerdy, die Iron Man Theme live gespielt zu hören :biggrin:

Gestern gesehen - GUNS N ROSES in Mönchengladbach:
Vorband Rival Sons - der Sänger hat eine starke Stimme, erinnert bisschen an Creed, aber die Songs sind lebloses Gedudel. War für den Main Act wirklich nicht würdig und langweilte.
Hauptband Guns N Roses - nach RS hat es nur eine Stunde gedauert, bis GNR auf der Bühne standen. In der Regel lassen die sich nämlich immer elendig viel Zeit, hätte durchaus sein können, dass Axl erst das Fussballspiel sehen würde (kam bereits vor). Das Konzert an sich war absolut fantastisch. DIe Band ist super und lässt keinen Slash missen. Axl ließ sogar vier von ihnen Soli spielen, die teilweise bis zu 10 Minuten gingen. Der Mann selbst stimmlich bombig, wie vor 20 Jahren. Und was mich sehr überraschte: bescheiden und freundlich. Er gilt ja als schwierig, aber hier hat er löblich über seine Kollegen gesprochen und sich mehrfach beim Publikum bedankt. Songauswahl war spitze, und mit 2,5h Stunden Spielzeit mehr als ausreichend (auch wenn er woanders neulich noch 7 Songs draufgelegt und damit über 3h gespielt hat. Hätte ich auch gern gehabt). Legendary? War ja open air - bei November Rain fing es an zu regnen. :thumbsup: Insgesamt ein großartiges Konzert, damit ist mir auch ein Kindheitstraum erfüllt worden.

Osbourne war gut, aber Guns N Roses ausgezeichnet. Wer die Chance bekommt, sollte die live unbedingt mitnehmen.
 

McKenzie

Unchained
Turbonegro
Oomph!
Mastodon
Slayer
Nightwish
Metallica

Es zahlt sich durchaus aus, noch am Sonntag Nachmittag zum Nova anzureisen. Allein Metallica wären den Eintritt schon wert gewesen, perfekte Show. Nightwish waren ganz nett, aber Anette ist einfach kein Ersatz für Tarja. Zu poppig, zu lustig herumhüpfend, als wär sie Animateurin in einer Ferienanlage. Nightwish muss episch sein, verdammt! :ugly:
Turbonegro waren nicht so meins, find den Sänger einfach unsympathisch.
 

Cobretti

wear a stupid man suit
Bei "Turbonegro" ist ja auch Hank from Hell nicht mehr am Micro... und bei "Nightwish" stimme ich dir zu. Ich höre die nicht wirklich, aber eine Freundin und die war auch dieses Jahr auf deren Konzert.
 
Oben