Welchen Film würdet Ihr realisieren, wenn Ihr die Möglichkeit dazu hättet?

Bud

Well-Known Member
Ich würde einen Dämonenkiller-Film realisieren. Natürlich mit den Hauptfiguren Dorian Hunter und Coco Zamis.
 

MamoChan

Well-Known Member
Als King "Kong Vs. Godzilla" damals 1962 herauskam, hatte der Film schon eine lange Produktionsgeschichte hinter sich. Eigentlich sollte es damals ganz anders aussehen. Willis O'Brien hatte damals vor, eine Fortsetzung von King Kong zu drehen, in der Kong gegen ein riesiges Frankenstein-Monster antreten muss. Aber daraus wurde leider nichts, und am Ende hat man das ganze Ding an TOHO verkauft, und die machten daraus "King Kong Vs. Godzilla".
Wenn ich nun die Möglichkeit dazu hätte, würde ich diesen verlorenen Film gerne drehen, mit techniken von damals. Er sollte aussehen, als hätte man ihn damals gedreht. :smile:





Genauso würde ich gerne den Film "Creation" von Willis O'Brien herausbringen. Als ich damals davon las, war ich sofort davon fasziniert. ANgeblich existiert das damals gedrehte Material sogar noch, aber es ergibt leider keinen kompletten Film.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raphiw

Guybrush Feelgood
Es gibt unzählige filme von Franchises die ich realisieren würde, nur eben bitte in gut.
Sei es Dragonball, Power Rangers, Zelda, Metroid Prime, God of War, Community (sechs Staffeln und ein Film!), einen Film über das Leben von Charlie Sheen, einen golden Girls Road Trip Movie, Frankenstein, einen Disney Zeichentrick Film über ein Märchen aus einem Kulturkreis den wir wir noch noch nicht hatten (z.b. Indien oder Korea oder aus einem der baltischen Staaten) ...man könnte sich weiter machen :biggrin:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich finds so banane, dass sechs der japanischen Godzilla Filme bei uns Frankenstein im Titel haben. Wen konnte man denn damit blenden, dass das eigentlich nichts mit Victor Frankenstein zu tun hat?

@Raphiw
"Es gibt unzählige filme von Franchises die ich realisieren würde, nur eben bitte in gut."
...Frankenstein...

Du meinst modernen? Oder magst du die beiden mit Boris Karloff und Kenneth Branagh nicht?
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Frankenstein gibt es natürlich auch schon in gut. Den mit Branagh habe ich tatsächlich noch nicht gesehen. Ich meinte also eher einen neuen mit höherem Budget und zeitgemäßen. :smile:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Der in der Gegenwart spielt oder in der Zeit des Romans? Hast du den mal gelesen? Ist n guten. :smile:
 

MamoChan

Well-Known Member
Unbedingt lesen! Eines meiner Lieblingsbücher, und keine Verfilmung konnte bisher die Tiefe der Vorlage auch nur im Ansatz erreichen. Auch wenn der Film von Branagh sich diesbezüglich Mühe gegeben hat. Vielleicht ist das aber auch eines der Werke, die sich eben nicht so einfach in das Medium Film übertragen lässt.
Ich habe gestaunt, wie fortschrittlich das Buch damals schon war. Oder moderne Bücher/Filme sind einfach zu rückständig. :ugly: Aber vielmehr sind das Thema und die darin enthaltene Elemente einfach zeitlos. Die Charaktere Frankenstein und die Kreatur sind einfach großartig. Mich ärgert es immer wieder, dass die Filme sich darauf beschränken, sie zum Monster zu machen.
Selten hat ein Buch auch derart starke Emotionen in mir ausgelöst. Allein die Schöpfung der Kreatur ähnelt keineswegs der Darstellung in den Filmen, und ist am Ende so verdammt entscheidend und wirklich emotional.
In seinem Wahn, die Grenzen des Unmöglichen zu durchbrechen und Leben zu erschaffen, denkt er nur daran, ob er es schaffen kann, nicht aber an die Folgen. Er gibt sich bei der Gestaltung des Geschöpfs kaum Mühe, hauptsache es funktioniert. Und dann, als es den ersten Atemzug macht, begreift er erst, was er getan hat: Leben erschaffen! Ein lebendes, atmendes, denkendes und fühlendes Wesen und er ist verdammt nochmal dafür verantwortlich, aber er rennt vor dieser Verantwortung davon und bringt damit erst die schrecklichen Ereignisse, die folgen sollen, in Gang. Immer wieder hat er die Chance alles zum Guten zu wenden, aber flieht und entzieht sich seiner Verantwortung. Viele Seiten lang wird geschildert, dass er sich dessen zwar bewusst ist, es aber vehement ignoriert.
Entschudligung, ich liebe dieses Buch und lasse mich dann gerne mitreißen. :biggrin:

Also bitte alle Filme zum Thema vergessen und völlig unvoreingenommen das Buch lesen. Es wird sich lohnen! :smile::top:
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Gerade festgestellt das ich den Film doch schon gesehen hatte. Fand ihn auch sehr gelungen, aber ein neuerer dürfte ruhig Mal kommen. :smile:
 

McKenzie

Unchained
Ich finds so banane, dass sechs der japanischen Godzilla Filme bei uns Frankenstein im Titel haben. Wen konnte man denn damit blenden, dass das eigentlich nichts mit Victor Frankenstein zu tun hat?
Ja, das ist tatsächlichen einer der laziesten und frechsten Filmtitel-Verpackungsschwindel der mir aus dem Stehgreif einfallen würde.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Fast auf einer Stufe damit der deutsche Titel von Tremors. Nicht einen Raketenwurm habe ich in dem Film gesehen.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Macht ein kleines bisschen Sinn, aber so wirklich bin ich nicht überzeugt. :biggrin: Als Adaption des Original-Titels taugt es aber so oder so nicht. :ugly:
 

Shins

Administrator
Teammitglied
Ich hatte es schonmal in unserem Podcast zu gewünschten Videospielverfilmungen gesagt: Ich würde direkt einen "Perfect Dark"-Film mit Karen Gillan in der Hauptrolle realisieren. Gerne als Produzent, dann darf Leigh Whannell inszinieren.
 
Oben