Wheel of Time (Rad der Zeit) von Robert Jordan

McKenzie

Unchained
Original von hexe
Krass, letztens schreib ich hier noch, ich kenne niemanden persönlich, der die Reihe auch durch hat und die Frau frisst die 30+ Bücher in paar Monaten auf. :ugly:
Meiner Ex würd ich das auch zutrauen. Keine Ahnung, manche Leute lesen im Zeitraffer oder so.

Ich hab jetzt mal Song of Fire and Ice angefangen, bin bald mit Band 1 durch, und bin auch an WoT sehr interessiert...aber ich lese so selten, dass ich nicht sicher bin, ob sich das in diesem Leben noch ausgeht :omg:
Im englischen sind es aber nur ca. 15 Bücher, oder? Wurde wohl im deutschen wie Game of Thrones aufgeteilt.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
:squint: Ich hab soeben das 1. Buch Die Suche nach dem Auge der Welt beendet. Irgendwann wurden die Empfehlungen von Freunden doch zu viele und dann musste ich anfangen. Hat mir sehr gut gefallen und Band 2 wird gleich mal bestellt.

Ja, es hat grobe Ähnlichkeiten mit anderen Fantasywerken, aber es ist vollkommen selbstständig. Was Jordan am besten gelingt, sind tiefschichtige Figuren und alle Szenen, wo jemand einer neuen Situation gegenübersteht, sei es eine neue Kreatur, ein neuer Ort oder andere neue Figuren, die die Reisenden treffen. Die knapp 900 Seiten sind viel, aber lohnen sich. Er schafft es auch recht gut, neue Begriffe der Welt vorsichtig einzuführen, ohne mit zuvielen neuen Wörtern zu erschlagen. Ob man dann anschließend weiterlesen muss, weils Buch 1 von 14 ist? Ich weiß nicht. Das eine Abenteuer ist dann erstmal vorbei, sodass das bisherige abgeschlossen wirkt, aber es gibt neue offene Fragen und die überlebenden Figuren ziehen alle weiter zu neuen Orten, nicht alle zurück nach Hause. Ich hab auch keine Ahnung, ob Band 2 auf viele Sachen des ersten aufbaut, aber es werden definitiv mehrere Figuren kurz eingeführt, die sicher erst später eine tragendere Rolle bekommen.

Wem Game of Thrones zu unfantastisch und Herr der Ringe zu fröhlich und Eragon zu kindisch ist, sollte sich das mal ansehen. Liest sich auch sehr einfach runter.

Zur Verfilmung würde sich das auch wohl eignen, aber wäre vermutlich nicht so beliebt wie Herr der Ringe.
 

fNx

Member
Anbei der Link mal zur Orientierung, damit keine Verwirrung aufkommt, nach welcher Nummerierung die Vorposter gezählt haben. Inzwischen gibts auch im Deutschen die 1:1 Versionen der Originalbücher.

http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Rad_der_Zeit

P.S.: Ich hänge gerade mitten in Band 37.... Und finde atm keine Zeit, den mal abzuschliessen :bibber:
 

fNx

Member
Ok, habe es am WE endlich geschafft, band 37 abzuschliessen. Das Ende ist ...unerwartet...

Ich finde, es endet relativ aprubt, viele Schicksale werden dann ein ein, zwei Sätzen abgefackelt, und es bleiben leider auch einige komplett offen :crying: . Irgendwie hatte ich den Eindruck, dass da ein paar mehr Seiten durchaus geholfen hätten, das Ende sauber abzurunden. Aber sei es drum, unter dem Strich ein würdiges Ende, mit einigen Twists und wtf's, definitv anders als ich es mir beim Lesen der vorherigen Bücher ausgemalt habe, von daher :top: .
 

McKenzie

Unchained
fNx schrieb:
Ok, habe es am WE endlich geschafft, band 37 abzuschliessen. Das Ende ist ...unerwartet...

Ich finde, es endet relativ aprubt, viele Schicksale werden dann ein ein, zwei Sätzen abgefackelt, und es bleiben leider auch einige komplett offen :crying: . Irgendwie hatte ich den Eindruck, dass da ein paar mehr Seiten durchaus geholfen hätten, das Ende sauber abzurunden.
Liegt vielleicht daran:
Mit dem Tod Jordans am 16. September 2007 durch Amyloidose war das weitere Schicksal der Reihe zunächst ungewiss, jedoch hatte Jordan vor seinem Tod die wichtigsten Details der Geschichte und wie er sie zu beenden beabsichtigte an seine Familie weitergegeben. Auch das Ende hatte er bereits fertiggestellt. Am 10. Dezember 2007 wurde bekanntgegeben, dass Robert Jordans Witwe und Lektorin Harriet Brandon Sanderson zur Vollendung des letzten Bandes des Zyklus’ ausgewählt hat[1]. Die Reihe wurde am 8. Januar 2013 mit der Veröffentlichung von A Memory of Light abgeschlossen.
q: Wiki
Ansonsten, die Reihe ist also empfehlenswert? Ich fand Song of Ice and Fire grandios, und wäre eigentlich neugierig..bloß bin ich kein Schnell-Leser der mit einem Buch in 2 Tagen fertig ist, das zieht sich eher, weil ich nur nebenbei lese. Kommt man dann mit der Handlung nicht mehr mit? Bei SoIaF reichte meine Lesegewohnheit aus um mir "alles" zu merken :squint:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
fNx schrieb:
Ok, habe es am WE endlich geschafft, band 37 abzuschliessen.
Wie lange hast du insgesamt gebraucht?

Ich stecke gerade im zweiten der 14 Großbände und glaub aktuell nicht, die Reihe dies Jahr schaffen zu können.

@McKenzie
Ja, es ist wirklich empfehlenswert und auch sehr anders als GOT, eher Gefährten als GOT. Um sich das vorangegangene nochmal in Erinnerung zu rufen reichen doch auch kurze Zusammenfassungen, die es überall gibt.
 

General_Lee

Active Member
Nachdem ich jetzt mittlerweile mit eigentlich allen Sanderson Werken durch bin und es kaum erwarten kann bis der zweite Teil von Stormlight Archive im März raus kommt wäre die Tatsache, dass Sanderson die Reihe zu Ende führt eigentlich n Grund damit anzufangen...
 

Dr. Serizawa

Oxygen Destroyer
Die Reihe würde mich schon interessieren, denn die Prämisse klingt ziemlich interessant. 37 Bänder schrecken mich aber ab. :blink:
 

fNx

Member
Jay schrieb:
fNx schrieb:
Ok, habe es am WE endlich geschafft, band 37 abzuschliessen.
Wie lange hast du insgesamt gebraucht?
Ich stecke gerade im zweiten der 14 Großbände und glaub aktuell nicht, die Reihe dies Jahr schaffen zu können.
@McKenzie
Ja, es ist wirklich empfehlenswert und auch sehr anders als GOT, eher Gefährten als GOT. Um sich das vorangegangene nochmal in Erinnerung zu rufen reichen doch auch kurze Zusammenfassungen, die es überall gibt.
Ich glaube, ich habe die das letzte mal Mitte / Ende 2011 angefangen. Das war ungefähr zu dem Zeitpunkt, als die letzten Bände offiziell angekündigt wurden. Ich muss aber dazu auch sagen, dass war damals mein 4ter Neustart der Serie, von daher habe ich extrem lange für die ersten Bücher gebraucht. Dann kam 2012 auch viel Arbeit dazwischen, ich war auch da auch mal ein paar Monate in Australien unterwegs.. Also ich bin da nicht sehr repräsentativ. Habe erst wieder im November 2013 Speed aufgenommen und da die letzten 6 Bände durchgezogen.


McKenzie schrieb:
fNx schrieb:
Ok, habe es am WE endlich geschafft, band 37 abzuschliessen. Das Ende ist ...unerwartet...

Ich finde, es endet relativ aprubt, viele Schicksale werden dann ein ein, zwei Sätzen abgefackelt, und es bleiben leider auch einige komplett offen :crying: . Irgendwie hatte ich den Eindruck, dass da ein paar mehr Seiten durchaus geholfen hätten, das Ende sauber abzurunden.
Liegt vielleicht daran:
Mit dem Tod Jordans am 16. September 2007 durch Amyloidose war das weitere Schicksal der Reihe zunächst ungewiss, jedoch hatte Jordan vor seinem Tod die wichtigsten Details der Geschichte und wie er sie zu beenden beabsichtigte an seine Familie weitergegeben. Auch das Ende hatte er bereits fertiggestellt. Am 10. Dezember 2007 wurde bekanntgegeben, dass Robert Jordans Witwe und Lektorin Harriet Brandon Sanderson zur Vollendung des letzten Bandes des Zyklus’ ausgewählt hat[1]. Die Reihe wurde am 8. Januar 2013 mit der Veröffentlichung von A Memory of Light abgeschlossen.
q: Wiki
Ansonsten, die Reihe ist also empfehlenswert? Ich fand Song of Ice and Fire grandios, und wäre eigentlich neugierig..bloß bin ich kein Schnell-Leser der mit einem Buch in 2 Tagen fertig ist, das zieht sich eher, weil ich nur nebenbei lese. Kommt man dann mit der Handlung nicht mehr mit? Bei SoIaF reichte meine Lesegewohnheit aus um mir "alles" zu merken :squint:
Nee, das meinte ich damit nicht :smile:. Das Ende ansich war ja damals schon von Jordan skizziert und daran hat sich Sanderson gößtenteils gehalten. Ihmo war seine einzige wirklich eigene Kreation der Strang um Androhl. Was ich eher meinte ist das man sich natürlich aufgrund der vielen Vorgeschichten auch selber schon sehr oft vorgestellt hat, wie das Schicksal der einzelnen Personen aussehen wird. Sprich die Liste der Opfer, das Vorgehen des Schattens, der eigentliche Kampf zwischen Rand und dem DK. Aus meiner Sicht hat man sich mit dem Ende halt eine große Chance genommen bzw viel Potential fallen gelassen, um das eine oder andere interessante "The Day after" nachzuschieben. Immerhin wird es in den nächsten ein bis zwei Jahren nochmal eine "vollständige" Enzeklopädie geben. Wobei ich nun auch bei mir eine gewisse Leere festgestellt habe :smile:. Nachdem man sich solange Zeit beim Lesen immer in der gleichen Welt aufgehalten ist, so ist da nun erstmal immer ein wenig Verwirrung, wenn man beim Lesen nicht mehr in der Welt von Jordan unterwegs ist. :crying:
Ich überlege mir gerade auch noch, ob ich mir die ebenfalls inzwischen veröffentlichen Kurzgeschichten siehe hier besorgen soll. Die gibt es aber bis dato glaube ich nur in Englisch. Btw besonders die Foren der Seite sind sehr zu empfehlen, da die Mods auch in engen Kontakt zu Sanderson und zur Familie Jordan haben.
 
Oben