Zuletzt erworbenes Buch

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Cody Goodfellow - Tiefenrausch
Richard Gavin - Uraltes Holz
T.E.D. Klein - Die Ereignisse auf der Poroth-Farm
Robert Bloch - Cthulhus Rückkehr
 

Cimmerier

Well-Known Member
0EA6B6E7-F757-4AB1-9156-DE6EB3758428.jpeg
Meine letzten Bücher auf einen Blick inkl. Comics:
The Rise of the Dragon
Masters of Make-Up Effects (wobei ich von dem Buch eher enttäuscht bin)
Aliens Omnibus
 

Puni

Well-Known Member
War heute mal in der Innenstadt bei einer größeren Buchhandelskette und ich hab mich doch sehr über die Preise erschrocken. Taschenbücher kosten teilweisebis 18€, gebundene Bücher egal wie dünn über 20€ und die beiden Cormac McCarthy Neuerscheinungen gebunden für zusammen über 50€ - finde ich schon ziemlich heftig, 50€ für zwei Bücher mit insgesamt vielleicht 700 Seiten zu bezahlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cimmerier

Well-Known Member
Bei den Taschenbücher setzen die Verlage ja mittlerweile auch verstärkt auf etwas großformatigere Bücher, um den Preis ein wenig anheben zu können. Ich hab währenddessen ein wenig digitalen Nachschub geholt, weil die allesamt im Angebot waren:
Dune Trilogy
Hyperion
Endymion
The Shadow of what was Lost

Dann noch:
Arcanum Unbounded
und natürlich den neuen Eisler, den ich schon vor Monaten vorbestellt hatte: Amok
 

Puni

Well-Known Member
Wolfgang M. Heckl - Die Welt der Technik in 100 Objekten
Annick Cojean - Was uns stark macht

Für meine Eltern als Weihnachtsgeschenk. Hoffe ich kriege meinen Vater mit Technik endlich zum Lesen. :biggrin:
 

Puni

Well-Known Member
Gab sowas ähnliches auch über Frauen oder so, aber wäre ja lahm den beiden zwei Bücher mit ähnlichem Titel zu schenken. :biggrin: Und schade dass beide Bücher noch eingeschweißt sind, hätte mich beides thematisch doch interessiert.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
CDS Select (5 Bände im Schuber):

Richard Chizmar - Ein langer Dezember
Stephen Graham Jones - Die Nacht der Schaufensterpuppen
Rio Youers - Mama Fish
Tim Lebbon - Die Reichweite von Kindern
Stephen Graham Jones - Kartographie des Inneren

(CDS = Cemetery Dance Germany)
 

Puni

Well-Known Member
Hanya Yanagihara - Ein wenig Leben

Die Verkäuferin im Thalia hat mich zwar noch gewarnt, aber 2023 werde ich mich da endlich rantrauen. :biggrin:

Außerdem spiel ich gerade schon wieder mit einem Rebuy-Einkauf, weils da grad versandkostenfrei ist und -10% gibt. Aber wann soll man das alles lesen? :hae:
 

Cimmerier

Well-Known Member
Ich hatte gestern in der Bücherei Zum Paradies in der Hand. Hab es aber dann doch dort gelassen. Der SUB ist schon lang genug, ohne dass ich noch Bücher aus der Bücherei ausleihe.

Und -10% ist doch kaum der Rede wert. Spar dir das. :biggrin:

Edit: Seit Weihnachten liegt der Ultimate Carnage Omnibus hier und wartet darauf gelesen zu werden.
 

Puni

Well-Known Member
Ich habe gerade meine Top20-Listen erstellt, bei der bei den gelesenen Romanen 2022 Zum Paradies knapp vor Meine geniale Freundin auf Platz 1 ist - glaube aber, dass Das Volk der Bäume von Yanagihara der bessere "Einstieg" ist. Ist insbesondere als Hörbuch wirklich der Wahnsinn.

E: Und ja, lohnt sich eigentlich nicht, da ich dann eigentlich ein neues Billyregal haben müsste. :biggrin:
 

Cimmerier

Well-Known Member
Ist schon spannend, was du alles liest. Ich bin ja primär in der Phantastik unterwegs und gucke nur sporadisch in andere Bereiche rein.
 

Puni

Well-Known Member
Ich bin da genau wie im Filmbereich für so gut wie alles offen und lese eigentlich alles, so lange es keine abgedroschenen Spiegel Bestseller Thriller von Fitzek und Konsorten oder Groschenromanzen sind. Finde die Trends in Buchhandlungen auch witzig zu beobachten, zB dass es mittlerweile eigene "Morden im Norden"-Bereiche gibt, einfach weil Krimis, die auf Sylt oder in St. Peter Ording spielen anscheinend der Renner sind. :ugly:
Aber hast du dieses Jahr nicht auch andere Sachen wie Nordwasser und Stadt der Blinden gelesen, oder war das letztes Jahr? :biggrin:
 

Cimmerier

Well-Known Member
Stadt der Blinden beende ich nächstes Jahr. War da nicht in der Stimmung für. Nordwasser war letztes Jahr, meine ich. Ich bin ja an sich auch offen für alles, aber ich muss auch ein wenig in der Stimmung für bestimmte Sachen sein. Dieses Jahr hab ich nur Faserland gelesen, was nicht Thriller, Fantasy oder SciFi war. Hab auch ein oder zwei Sylter Krimis gelesen, weil es die kostenlos gab. Taugen nicht wirklich was. Mir auch unverständlich, warum der Kram so beliebt ist. Aber Geschmäcker sind halt verschieden. Wir genügend Leute geben, die über meine Auswahl lachen würden. Ich war aber dieses Jahr auch häufiger abseits des Mainstreams unterwegs und im Self-Publishing ist auch wahnsinnig viel Mist dabei.
 
Oben