Zuletzt geschaute Serienfolge!

HurriMcDurr

Well-Known Member
NIcht exakt die zuletzt gesehene Folge, aber ich habe vor Kurzem die erste (und bisher einzige) Staffel von "The Good Place" beendet.
Da es anscheinend keinen Thread zur Serie gibt wollte ich hier 'ne kurze Empfehlung aussprechen. The Good Place ist in erster Linie eine Comedy-Serie und wird wie üblich in 20-minütigen Folgen dargereicht, erzählt aber eine kontinuierliche Story, die durch das besondere Setting und die überzeichneten, aber irgendwie sympathisch-interessanten Charaktere eine Sogwirkung abseits der Gags entwickelt. Die zweite Staffel ist mittlerweile bestellt und wird nach dem Ende der ersten auch heiß von mir erwartet.
 

Indian03

Well-Known Member
Bei mir stand seit Jahren eine Serie im Schrank, die ich in den 90ern sehr gern gesehen habe (der Freitag abend auf Sat1 war dafür reserviert):

Millenium mit Lance Henriksen und produziert von Chris Carter.

Leider kam die Serie nur insgesamt auf drei Staffeln. Aber aus meiner Sicht ist die Serie gut gealtert und macht heute noch Spass. Der Mix aus Krimi, Mystery und z.T. leichtem Horror mit religiöser Untergangstheorie hat mich schon damals fasziniert und funktioniert auch heute noch. Natürlich wirkt das ganze altbacken ggü. heutigen Hochglanzprodukten und das ganze geheimnisvolle, bedeutunsschwangere Gerede wirkt z.T. cheesy, aber so what - Lance Henriksen zuzuschauen macht echt Spass und ich freu mich auf die noch verbliebenen zwei Staffeln.

Als Ausgleich dazu läuft noch eine 90er Comedyserie gerade

Two guys, a girl and a pizza place mit einer der ersten größeren Rollen für Ryan Reynolds und später dann Nathan Fillion. Die Show ist amüsant, baut leider sehr schnell wieder ab und kam am Ende auch nur auf vier Staffeln. Aber die ersten beiden Staffeln sind auch heute noch sehenswert.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Hab' mir mal die ersten beiden Folgen von "Salvation" angesehen.
Story: Ein Asteroid/Meteor(?) rast auf die Erde zu und wird sie in etwa 6 Monaten recht tödlich für alle treffen. Die Regierung und ein (wissenschaftlich genialer) Privatunternehmer arbeiten nun fieberhaft (und insgeheim, um eine Panik zu verhindern) an möglichen Gegenmaßnahmen, um das Ding aus seiner Flugbahn zu bringen.

Meinung: Alles sehr schwach umgesetzt und mit vielen Klischees. Hätte mir jedenfalls einen realistischeren Ansatz gewünscht und weniger diese Art "geheimes Superteam will die Welt retten, ohne dass jemand davon erfährt". Lieber nochmal Armageddon schauen - da hat man mehr von, weil besser in allen Belangen.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
In den letzten beiden Tagen die ersten beiden Staffeln von My crazy Ex-Girlfriend auf Netflix gesehen.
Joa.....ging so. Sollte irgendwann die 3. Staffel bei Netflix rauskommen, werde ich mir überlegen müssen, ob ich die dann noch gucke.
 

Shins

Administrator
Teammitglied
Gerade die achte Folge von "The Hollow" auf Netflix geschaut. Sehr coole Fantasy-Zeichentrick-Serie, die ganz viele Fantasy- und Sci-Fi-Elemente in einen Mixer wirft. Ich mag's. :netflix:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Die Gotham Folge mit Mr Freeze. Ist ganz cool :biggrin: interpretiert worden, gefiel mir.
 

Bambi

hat verrückte Rehkitzideen
Departure - Wo ist Flug 716- Die ersten 2 Folgen gesichtet und die nächsten 4 werden denn mal auch geschaut.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
BREAKING BAD - Staffel 2 (C: Vince Gilligan, USA 2010)

X-ter Anlauf und ich denke dieses Mal werde ich dranbleiben. Die Charaktere werden allesamt spannend fortgeführt, mit Abzug bei Hank (Dean Norris), denn da war mir die Entwicklung etwas zu...simpel. Diese 'Schwächung' einer Figur finde ich beobachtet man gerade bei Serien allzuoft und zeugen eher davon, dass man nicht genau wusste, wie man weiter mit der Figur verfährt, damit sie nicht zu sehr zur kleinen Nebenfigur degradiert wird. Aber das wie gesagt nur ein Abzug in der B-Note.
Ansonsten keine Ermüdungserscheinungen und eine angenehme Staffellänge.
Ich bin immer wieder überrascht wie unaufgeregt die Folgen inszeniert sind und trotzdem Spannung und Emotionen erfordern und auch die Bilder ohne viel SchnickSchnack doch eine gewisse eigene Ästhetik finden.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Ich mache es mal in Spoiler:


Ich fand seine 'Krise' etwas schwierig, nachdem er Tuco erschossen hatte. Das er da dann in eine psychische Krise verfällt mag nachvollziehbar sein und gerade bei einer Figur, die eben bisher der harte Hund war abwechslungsreich, aber für mich persönlich war es einfach zu klischeemäßig von der Idee her.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Gibt es eigentlich keinem Thread zu Succession? Hab keinen gefunden.
Letztes Wochenende die erste Staffel geschaut und das war das Beste was ich seit Längerem im Serienbereich gesehen habe.


Staffel 2, ich komme.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Gibt es eigentlich keinem Thread zu Succession? Hab keinen gefunden.
Letztes Wochenende die erste Staffel geschaut und das war das Beste was ich seit Längerem im Serienbereich gesehen habe.


Staffel 2, ich komme.
Mit Blick auf die aktuellen Emmy-Nominierungen sollte es einen Thread zur Serie geben. Kannste gerne aufmachen. :squint:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich weiß nicht mehr wie die Netflixserie hieß (Anime), aber es ging um einen Schüler, der zum Zombie wird und dann mit einer Zauberin und einer Nekromantin zusammenarbeitet... und er wird auch zur Zauberin im rosa tütü mit Kettensäge. Grandios behämmert!!
 

movielover3

Active Member
Hey, hier gibt es ja schon viele Antworten, daher weiß ich nicht ob schonmal darüber geschrieben wurde. Hab aber letztens Avater: Herr der Elemente nocheinmal angeschaut und muss sagen, die Serie ist wirklich eine der besten Serien die ich angeschaut habe. Ist ja eigentlich eine Kinderserie aber man kann sie wirklich mit jeden Alter ansschauen.

Die durchgehende Storyline wird nie langweilig und am Ende hat mein ein schöne abgeschlossene Story, die auch Lücken zur Fanatsie offen lässt. Die Charaktere haben eine gute Hintergrundgeschichte und ihre Motive und Motivationen sind klar erkennbar. Auch kann man über die Serie, richtig dabei zu schauen wie sich die Charaktere weiterentwickeln, nicht nur persönlich, sondern auch mit ihre Fähigkeiten.

Dazu kommt noch Humor und eine schöne Animation.
 

Bambi

hat verrückte Rehkitzideen
Hab heute die 3 Staffel von Killing eve beendet , waren noch 2 Folgen übrig und als Rewatch denn die 6 Folgen von Spartacus Gods of the Arena geschaut..
 

Shins

Administrator
Teammitglied
Habe gerade die neue Folge (müsste Episode 6 sein) von "Love, Victor" geschaut. Schöne Serie bislang. Die Verbindung zu "Love, Simon" ist gut gelöst und nicht zu aufdringlich, die Kernthematik des Films gut weitergedacht. Sehr fein, dass Sexualität hier nicht schwarz/weiß betrachtet wird. Zumindest nicht so sehr, wie man es sonst oft vorgesetzt bekommt.
 
Oben