„RoboCop 4“ verliert „District 9“, „Chappie“, „Elysium“ Regisseur

16. August 2019, Christian Mester

Tja, schön wär’s gewesen. Nachdem Neill Blomkamp bereits vergebens versucht hat, mit Sigourney Weaver eine Fortsetzung zu „Aliens“ zu drehen, musste er jetzt auch seine geplante Fortsetzung zum Verhoeven-Klassiker „RoboCop“ aufgeben. Seine Idee war es, die alten 2 Nachfolger zu ignorieren und an dem ersten anzusetzen, so wie es zuletzt mit „Halloween“ gemacht worden ist. Er hatte sogar versucht, den alten RoboCop-Darsteller Peter Weller nochmal zu überreden, obwohl der schon über 70 ist. Klappt nicht, denn hinter den Kulissen gab es Komplikationen. Er meinte, das Script von „RoboCop Returns“ brauche noch Überarbeitung, das Studio ist anderer Dinge und wollte trotz unfertigen Scripts starten. Also dreht er stattdessen ein anderes Projekt, einen Horrorthriller, während das Studio nun nach einem anderen Macher sucht. Quelle

© MGM

Autor: Christian Mester

Dieser Filmenthusiast (*1982) liebt es, manchmal auch mit Blödsinn, Leute für Filme zu begeistern. Hat BG im Jahr 2004 gegründet und ist dann für Pressevorstellungen, Interviews und Premieren viel rumgereist, hat als Redakteur u.a. für GameStar geschrieben, war dann mal Projektleiter in einer Werbeagentur mit Schwerpunkt dt, Kinostarts und - schaut gerad vermutlich schon wieder was.

Um an dieser Diskussion teilzunehmen, registriere dich bitte im Forum:
Zur Registrierung