Sie sind nicht angemeldet.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 289

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

3 041

Montag, 26. November 2018, 22:48

Die Wochenendzahlen:

1. Ralph reichts 2: Chaos im Netz 55,7 Millionen (84,5 Millionen)
2. Creed 2 35,3 Millionen (55,8 Millionen)
3. Der Grinch 30,2 Millionen (180,4 Millionen)
4. Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen 29,7 Millionen (117,1 Millionen)
5. Bohemian Rhapsody 13,9 Millionen (152 Millionen)
6. Plötzlich Familie 12,5 Millionen (35,8 Millionen)
7. Robin Hood 9,1 Millionen (14,2 Millionen)
8. Widows 8 Millionen (25,6 Millionen)
9. Green Book 5,4 Millionen (7,8 Millionen)
10.A star is born 3 Millionen (191 Millionen)

https://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Auch die Fortsetzung zu Ralph reichts setzt die Tradition erfolgreicher Thanksgiving-Starts von Disney fort. Mit 84,5 Millionen legt man das zweitbeste Thanksgiving Wochenende aller Zeiten hin (auf Platz 1 und 3 befinden sich mit der Eiskönigin und ihren 93,6 Millionen, sowie Vaiana mit 82,1 Millionen zwei weitere Filme aus Disneys Animationsschmiede). Mit 86 % bei rottentomatoes befindet sich auch auf einem ähnlichen Niveau wie der Vorgänger (87 %), was für eine gute Resonanz sorgen sollte.
Aber auch Sylvester Stallone dürfte aufatmen, dass auf seiner Agenda in näherer Zukunft nicht nur "Escape Plan 3" stehen dürfte, sondern auch ein dritter Teil der Creed-Reihe. Mit 55,8 Millionen Dollar übertrumpft man den direkten Vorgänger um 12 Millionen Dollar. Die Kritiken sind mit 82 % bei rottentomatoes auch wieder sehr ordentlich, wenngleich man nicht an die 95 % des Vorgängers heranreicht. Aber immerhin liegt der Wert über sämtlichen Rocky-Fortsetzungen.
Weniger erfreulich lief es hingegen für die neueste Robin Hood Verfilmung, die mit gerade mal 14,2 Millionen an den ersten 5 Tagen eröffnet und dies bei einem angeblichen 100 Millionen Dollar Budget. Mit 13 % bei rottentomatoes ist der Film außerdem noch bei Kritikern ordentlich durchgefallen.
Ansonsten darf man aber auch noch die Oscarhoffnung "Greenbook" nach seiner Kinoexpansion auf 1000 Kinos in den Top 10 begrüßen
Dank des Thanksgiving-Wochenendes halten sich die Rückgänge der älteren Filme diese Woche eher in Grenzen. Einzig die Nummer 1 der letzten Woche "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" muss mit 52,3 % einen heftigen Rückgang verkraften und somit gleich auf Platz 4 zurückfällt. Teil 1 brach vor 2 Jahren lediglich um 39,4 % ein und so beträgt der Abstand zwischen den beiden Filmen mittlerweile schon knapp 40 Millionen Dollar.
Deutlich besser gelingt dies "Plötzlich Familie", der in seiner zweiten Woche nur um 13,8 % wegbricht und somit nach seinem enttäuschenden Start etwas Boden gutmachen kann. Ähnlich gut hielt sich nur noch der Dauerbrenner "Bohemian Rhapsody", der mittlerweile die 150 Millionen Dollar Marke erreicht hat.

Am Wochenende nach Thanksgiving sind die Filmstudios traditionell etwas vorsichtiger damit neue Filme an den Start zu bringen. So kommt lediglich der Horrorfilm "The Posseession of Hannah Grace" in die Kinos, der aber wohl auch kein ganz heißes Eisen im Horrorgenre ist. Aber wird vermutlich auch wenig gekostet haben. Limitiert starten auch noch die Horrorkomödie "Anna and the Apocalypse" und Til Schweigers US-Remake zu "Honig im Kopf".

Internationale Zahlen:

A star is born

Budget: 36 Millionen
domestic: 191 Millionen
foreign: 162,4 Millionen
worldwide: 353,4 Millionen

Aufbruch zum Mond

Budget: 59 Millionen
domestic: 44,6 Millionen
foreign: 54,2 Millionen
worldwide: 98,8 Millionen

Bohemian Rhapsody

Budget: 52 Millionen
domestic: 152 Millionen
foreign: 320,2 Millionen
worldwide: 472,2 Millionen

Der Grinch

Budget: 75 Millionen
domestic: 180,4 Millionen
foreign: 35,3 Millionen
worldwide: 215,7 Millionen

Der Nussknacker und die vier Reiche

Budget: 120 Millionen
domestic: 49,1 Millionen
foreign: 80 Millionen
worldwide: 129,1 Millionen

Die Unglaublichen 2

Budget: n/a
domestic: 608,5 Millionen
foreign: 632,3 Millionen
worldwide: 1.240,8 Millionen

Halloween

Budget: 10 Millionen
domestic: 159,1 Millionen
foreign: 93,8 Millionen
worldwide: 252,9 Millionen

Johnny English – Man lebt nur dreimal

Budget: 25 Millionen
domestic: 4,3 Millionen
foreign: 138,4 Millionen
worldwide: 142,7 Millionen

Night School

Budget: 29 Millionen
domestic: 76,9 Millionen
foreign: 24,2 Millionen
worldwide: 101,1 Millionen

Operation: Overlord

Budget: 38 Millionen
domestic: 20,2 Millionen
foreign: 17,5 Millionen
worldwide: 37,7 Millionen

Phantastische Tierwesen: Grindelwald's Verbrechen

Budget: 200 Millionen
domestic: 117,1 Millionen
foreign: 322,6 Millionen
worldwide: 439,7 Millionen

Ralph reicht's 2: Chaos im Netz

Budget: n/a
domestic: 84,5 Millionen
foreign: 42,3 Millionen
worldwide: 126,8 Millionen

Robin Hood

Budget: n/a
domestic: 14,2 Millionen
foreign: 8,7 Millionen
worldwide: 22,9 Millionen

Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer

Budget: n/a
domestic: 81,5 Millionen
foreign: 130,2 Millionen
worldwide: 211,7 Millionen

Venom

Budget: 100 Millionen
domestic: 211,7 Millionen
foreign: 610,8 Millionen
worldwide: 822,5 Millionen

Verschwörung

Budget: 43 Millionen
domestic: 14,4 Millionen
foreign: 16,9 Millionen
worldwide: 31,3 Millionen

Widows

Budget: 42 Millionen
domestic: 25,6 Millionen
foreign: 13 Millionen
worldwide: 38,6 Millionen

https://deadline.com/2018/11/venom-cross…ice-1202508421/ + boxofficemojo

International bleiben natürlich die Tierwesen die Nummer 1, wenngleich 439 Millionen nach zwei Wochen nicht allzu toll sind. Wird am Ende wohl selbst an den 700 Millionen scheitern und für ein 200 Millionen Dollar Budget dann auch nur bedingt noch ein Erfolg für Warner Brothers, deren weiteren Filme dann auch die Last der eher unbefriedigenden Kritiken des zweiten Films mittragen dürfen.
Das schlechte Kritiken aber nicht hinderlich für tolle Einspielergebnisse sind, zeigt einmal mehr "Venom", der diese Woche die 800 Millionen Marke durchbrochen hat und zum zweiterfolgreichsten Comic-Origin-Film aller Zeiten aufgestiegen ist. Erfolgreicher war nur noch "Black Panther".
Aber auch die Nummer 1 in Amerika "Ralph reicht's 2: Chaos im Netz" lief in ersten internationalen Märkten an und war dort ungefähr 3 mal so stark wie der Vorgänger, der aber zugegebenermaßen international auch überschaubar erfolgreich lief. "Robin Hood" hat hingegen auch international große Probleme Fuß zu fassen, wenngleich auch hier noch einige Märkte kommen und man wohl auf ein Wunder auf dem asiatischen Markt hoffen wird.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

NewLex

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 139

Registrierungsdatum: 20. Juli 2007

  • Nachricht senden

3 042

Dienstag, 27. November 2018, 07:20

"Robin Hood" hat hingegen auch international große Probleme Fuß zu fassen

Normal bin ich ja nicht so schadenfroh, aber bei dem Film :shrug:
Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe die brannten draußen vor der Schulter des Orion.
Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkeln, nahe dem Tannhäuser Tor.
All diese Momente werden verloren sein, in der Zeit. So wie Tränen.. im Regen.. Zeit zu sterben..

Danny O

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 664

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2011

Freue mich auf: Einen Dead Space Film?!Conan the Conqueror ,einen weiteren Solo Hulk Film, Alien 5, Predator 4, Conjuring 3 mal sehen....

  • Nachricht senden

3 043

Dienstag, 27. November 2018, 13:42

Frage mich sowieso warum man solche Filme immer wieder "Melkt" , man sieht es ja bei Dschungel Buch 2016 kam der letzte raus, der war ok


7 Verfilmungen von 1942 bis 2018. Und davon sind 3 in 15 Jahren Entstanden: 2003-2016-2018, die Abstände werden kürzer :hae:
Filme Nerd Schlecht Hin :top:


Justice Is Lost
Justice Is Raped
Justice Is Gone
Pulling Your Strings
Justice Is Done
Seeking No Truth
Winning Is All
Find it So Grim
So True
So Real

(Metallica ...And Justice for all)

"Verschwende keine zeit damit ,etwas kontrollieren zu wollen was du niemals unter kontrolle haben wirst"

takahara71

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 163

Registrierungsdatum: 27. April 2009

  • Nachricht senden

3 044

Dienstag, 27. November 2018, 18:16

man sieht es ja bei Dschungel Buch 2016 kam der letzte raus, der war ok
Und der neue ist nicht OK?
''Ich habe keine Angst davor etwas zu tun, ich habe Angst etwas nicht mehr tun zu können!''

Danny O

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 664

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2011

Freue mich auf: Einen Dead Space Film?!Conan the Conqueror ,einen weiteren Solo Hulk Film, Alien 5, Predator 4, Conjuring 3 mal sehen....

  • Nachricht senden

3 045

Dienstag, 27. November 2018, 19:01

man sieht es ja bei Dschungel Buch 2016 kam der letzte raus, der war ok
Und der neue ist nicht OK?


Naja der neue "Mogli" läuft ja erst noch an also erst 4.12 soviel dazu, hab bisher keinen Trailer gesehen und lass mich überraschen . Aber über ein "Green Screen Spektakel "konnte ich hier und da schon was lesen.
Filme Nerd Schlecht Hin :top:


Justice Is Lost
Justice Is Raped
Justice Is Gone
Pulling Your Strings
Justice Is Done
Seeking No Truth
Winning Is All
Find it So Grim
So True
So Real

(Metallica ...And Justice for all)

"Verschwende keine zeit damit ,etwas kontrollieren zu wollen was du niemals unter kontrolle haben wirst"

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 289

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

3 046

Montag, 3. Dezember 2018, 22:20

Die Wochenendzahlen:

1. Ralph reicht's 2: Chaos im Netz 25,8 Millionen (119,3 Millionen)
2. Der Grinch 17,7 Millionen (203,5 Millionen)
3. Creed 2 16,8 Millionen (81,2 Millionen)
4. Phantastische Tierwesen: Grindelwald's Verbrechen 11,2 Millionen (134,3 Millionen)
5. Bohemian Rhapsody 8,1 Millionen (164,4 Millionen)
6. Plötzlich Familie 7,2 Millionen (45,9 Millionen)
7. The Possession of Hannah Grace 6,5 Millionen
8. Robin Hood 4,7 Millionen (21,7 Millionen)
9. Widows 4,4 Millionen (33,1 Millionen)
10.Green Book 3,9 Millionen (14 Millionen)

https://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Wie erwartet gibt es am Wochenende nach Thanksgiving ein eher beschauliches Kinowochenende zu erleben. So verbleibt Ralph auch diese Woche auf der Spitzenposition, obwohl man 54,2 % abgeben muss und damit auch hinter dem 2. Wochenende von Vaiana vor zwei Jahren zurückfällt (28,3 Millionen) zurückfällt. Daran ist auch ein weiterhin starker Grinch Schuld, der lediglich um 41,7 % nachgibt und mittlerweile die 200 Millionen Dollar Marke erreicht hat. Mit der Weihnachtszeit dürfte es dem Film nicht schwer fallen auch die 250 Millionen Dollar zu erreichen.
Mit "The Possession of Hannah Grace" gibt es somit auch nur einen Neueinsteiger in den Top 10, dessen 6,5 Millionen Dollar Start man angesichts von Produktionskosten von 9,5 Millionen Dollar eher als Enttäuschung bezeichnen muss. Mit 11 % bei rottentomatoes ist der Film dann auch noch bei den Kritikern ordentlich durchgefallen.
Mit einem Rückgang von nur 29,1 % feiert diese Woche unterdessen Oscarhoffnung "Green Book" den besten Hold der Top 10, wenngleich er mit bislang 14 Millionen seinem Produktionsbudget von 23 Millionen Dollar auch etwas hinterhängt. Aber auch "A star is born" kann sich mit einem Rückgang von 36,8 % sehr gut halten und hat die 200 Millionen Dollar weiterhin fest im Visier. Die meisten anderen Filme müssen sich mit Rückgängen im 40 % Bereich begnügen. Lediglich die Tierwesen hat es mit einem Rückgang von 61,9 % erneut schwer erwischt (der erste Film hatte damals mit 23,6 Millionen Dollar am dritten Wochenende noch ein doppelt so hohes Einspiel). Am Ende wird man wohl lediglich die 150 Millionen Dollar Marke erreichen. Sämtliche Potters kamen in der Regel auf ein doppelt so hohes Einspiel.

Bevor ab dem 14. Dezember Hollywood Blockbuster auf Hollywood Blockbuster an den US-Kassen startet, geht es auch in der kommenden Woche noch sehr beschaulich an den US-Kassen zu. So gibt es unter anderem einen Re-Release von "Schindler's Liste" zum 25 jährigen Jubiläum des Films. Außedem gibt es limitierte Starts einiger Oscarhoffnungen wie "Mary Queen of Scots", "Ben is back" und "Vox Lux", sowie der Komödie "Swimming with Men".

Internationale Zahlen:

A star is born

Budget: 36 Millionen
domestic: 193,8 Millionen
foreign: 168,5 Millionen
worldwide: 362,3 Millionen

Aufbruch zum Mond

Budget: 59 Millionen
domestic: 44,6 Millionen
foreign: 55,2 Millionen
worldwide: 99,8 Millionen

Bohemian Rhapsody

Budget: 52 Millionen
domestic: 164,4 Millionen
foreign: 375,7 Millionen
worldwide: 540,1 Millionen

Crazy Rich

Budget: 200 Millionen
domestic: 173,9 Millionen
foreign: 64 Millionen
worldwide: 237,9 Millionen

Creed 2

Budget: 200 Millionen
domestic: 81,2 Millionen
foreign: 11,7 Millionen
worldwide: 92,8 Millionen

Der Grinch

Budget: 75 Millionen
domestic: 203,5 Millionen
foreign: 64,8 Millionen
worldwide: 268,3 Millionen

Der Nussknacker und die vier Reiche

Budget: 120 Millionen
domestic: 51,1 Millionen
foreign: 87,8 Millionen
worldwide: 138,9 Millionen

Die Unglaublichen 2

Budget: n/a
domestic: 608,5 Millionen
foreign: 632,5 Millionen
worldwide: 1.241 Millionen

Johnny English – Man lebt nur dreimal

Budget: 25 Millionen
domestic: 4,3 Millionen
foreign: 149 Millionen
worldwide: 153,3 Millionen

Operation: Overlord

Budget: 38 Millionen
domestic: 21 Millionen
foreign: 17,9 Millionen
worldwide: 38,9 Millionen

Phantastische Tierwesen: Grindelwald's Verbrechen

Budget: 200 Millionen
domestic: 134,3 Millionen
foreign: 386,9 Millionen
worldwide: 521,2 Millionen

Plötzlich Familie

Budget: 48 Millionen
domestic: 45,9 Millionen
foreign: 3,5 Millionen
worldwide: 49,4 Millionen

Ralph reicht's 2: Chaos im Netz

Budget: 175 Millionen
domestic: 119,3 Millionen
foreign: 87,9 Millionen
worldwide: 207,2 Millionen

Robin Hood

Budget: 100 Millionen
domestic: 21,7 Millionen
foreign: 26,4 Millionen
worldwide: 48,1 Millionen

Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer

Budget: n/a
domestic: 82 Millionen
foreign: 130,8 Millionen
worldwide: 212,8 Millionen

The Possession of Hannah Grace

Budget: 9,5 Millionen
domestic: 6,5 Millionen
foreign: 4,1 Millionen
worldwide: 10,6 Millionen

Venom

Budget: 100 Millionen
domestic: 212,3 Millionen
foreign: 631,7 Millionen
worldwide: 844 Millionen

Widows

Budget: 42 Millionen
domestic: 33,1 Millionen
foreign: 20,1 Millionen
worldwide: 53,2 Millionen

https://deadline.com/2018/12/fantastic-b…ice-1202512458/ + boxofficemojo

International bleiben die Tierwesen weiterhin Spitzenreiter, wenngleich man sich einen harten Zweikampf mit "Bohemian Rhapsody" liefern muss. Für beide Filme wird es am Ende wohl auf ein Ergebnis von 600 Millionen Dollar hinauslaufen. Was für das Queen-Biopic ein Riesenerfolg ist, dürfte für das Potter-Spin-Off eine ordentliche Ohrfeige sein, da man somit 200 Millionen Dollar gegenüber dem Vorgänger abgeben muss.
Deutlich erfreulicher lief es da für "Venom", der seinen starken China-Run mit 262 Millionen Dollar beenden wird und weltweit sich bei 850 Millionen Dollar niederlassen wird.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

takahara71

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 163

Registrierungsdatum: 27. April 2009

  • Nachricht senden

3 047

Dienstag, 4. Dezember 2018, 06:38

Creed 2 Budget 200 Mio.?
''Ich habe keine Angst davor etwas zu tun, ich habe Angst etwas nicht mehr tun zu können!''

3 048

Dienstag, 4. Dezember 2018, 07:02

Wie bei Crazy Rich ein Übertragungsfehler. ;)
Kann man ja auch mal selbst nachsehen.

CRAZY RICH ASIANS hat ein Budget von 30 Millionen Dollar und CREED II von 50 Millionen Dollar.

Metroplex

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 945

Registrierungsdatum: 23. August 2010

  • Nachricht senden

3 049

Dienstag, 4. Dezember 2018, 12:33

Ich hab mich beim lesen auch grad gefragt warum ein oller Boxfilm sooo teuer ist :ugly:
50mio klingt schon realistischer.
"People keep asking me what happened to the monster guns, the one-liners, and all the things that made our action movies great... and this answers the question. We're back. Time to make action movies fun again." - Arnold Schwarzenegger

Danny O

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 664

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2011

Freue mich auf: Einen Dead Space Film?!Conan the Conqueror ,einen weiteren Solo Hulk Film, Alien 5, Predator 4, Conjuring 3 mal sehen....

  • Nachricht senden

3 050

Dienstag, 4. Dezember 2018, 12:41

Ich hab mich beim lesen auch grad gefragt warum ein oller Boxfilm sooo teuer ist :ugly:
50mio klingt schon realistischer.



Rocky kämpft zum ende gegen Optimus Prime und beim Sprengstoff soll ja nicht gespart werden , sonst fühlt sich M.Bay nicht unterhalten :nedu:

Spoil Spoil Spoil :ugly:
Filme Nerd Schlecht Hin :top:


Justice Is Lost
Justice Is Raped
Justice Is Gone
Pulling Your Strings
Justice Is Done
Seeking No Truth
Winning Is All
Find it So Grim
So True
So Real

(Metallica ...And Justice for all)

"Verschwende keine zeit damit ,etwas kontrollieren zu wollen was du niemals unter kontrolle haben wirst"

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 289

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

3 051

Montag, 10. Dezember 2018, 14:20

Budgetzahl ist für diese Woche korrigiert. Danke für den Hinweis. :)

Die Wochenendzahlen:

1. Chaos im Netz 16,1 Millionen (140,9 Millionen)
2. Der Grinch 15,2 Millionen (223,5 Millionen)
3. Creed 2 10,3 Millionen (96,5 Millionen)
4. Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen 6,8 Millionen (145,2 Millionen)
5. Bohemian Rhapsody 6 Millionen (173,6 Millionen)
6. Plötzlich Familie 5,6 Millionen (54,2 Millionen)
7. Green Book 3,9 Millionen (20 Millionen)
8. Robin Hood 3,6 Millionen (27,3 Millionen)
9. The Possession of Hannah Grace 3,2 Millionen (11,5 Millionen)
10.Widows 3,1 Millionen (38,2 Millionen)

https://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Auch diese Woche herrscht noch die Ruhe vor dem Sturm und so verteidigt "Chaos im Netz" in seiner dritten Woche die Spitzenposition der Kinocharts, wenngleich man mit einem Rückgang von 36,9 % einen der größten Rückgänge der Top 10 hinnehmen musste. Dies hängt vermutlich auch mit dem Zweitplazierten zusammen, denn auch dort befindet sich mit "Der Grinch" ein weiterer Animationsfilm, der dank seiner Weihnachtsthematik mit 15,4 % einen der besten Holds hinlegt und nächste Woche bereits wieder an Ralph vorbeiziehen könnte.
Damit befindet sich diese Woche auch kein einziger Neueinsteiger in den Top 10 und am erfolgreichsten lief noch die Wiederaufführung von "Schindler's Liste" mit 551.000 Dollar auf Platz 14. Dank seiner Golden Globe Nominierungen konnte "Green Book" das Ergebnis der Vorwoche halten. Mit "The Possession of Hannah Grace" gibt es auch nur einen Film, der 50 % einbrach, was für einen Horrorfilm ein ordentliches Ergebnis ist. Nur leider war hier der Start alles andere als berauschend. Mit den phantastischen Tierwesen gab es darüber hinaus auch nur noch einen weiteren Film, der 40 % wegbrach, wohingegen die meisten anderen Filme Rückgänge von unter 30 % verbuchen konnten.

Damit kann man nun auch entspannt den Blick auf die kommende Woche werfen, denn nach zwei eher ruhigen Wochenenden geht es ab der kommenden Woche endlich wieder rund an den US-Kassen. Das Sony es auch ohne Marvel-Hilfe schafft aus dem Spider-Man-Franchise Kapital zu schlagen, haben sie dieses Jahr bereits eindrucksvoll mit "Venom" unter Beweis gestellt. Während man für diesen Film allerdings noch die ein oder andere spitze Bemerkung von den Kritikern ertragen musste, scheint man diese nun mit ihrem ersten Animationsfilm "Spider-Man - A New Universe" ebenfalls auf ihre Seite gezogen zu haben. Nachdem Sony das Embargo für den Film bereits vor einer Woche aufgehoben haben, überschlagen sich die US-Kritiker mit Lob über den Film und bezeichnen ihn nicht nur als besten Animationsfilm des Jahres, sondern erhält der Film neben "Roma" die bislang besten Reviews des Jahres bei rottentomatoes. Nach bislang 82 Kritiken hat dieser dort 99 % mit einer sensationellen Durchschnittsnote von 9/10. Auch wenn der Animationsfilm etwas Gefahr läuft bei dem momentanen Überangebot an Animationsfilmen und einer gewissen Müdigkeit am Spider-Man-Franchise unterzugehen droht, könnten diese Kritiken dem Film einen gewissen Push für die Weihnachtszeit geben, sofern das Kinopublikum ähnlich auf den Film reagiert wie die Kritiker.
Ebenfalls aufgehoben ist auch bereits das Embargo für den zweiten großen Neustart der kommenden Woche "Mortal Engines", der diese Woche bereits in einigen internationalen Märkten anlief. Allerdings werden hier die Kritiken dem Film wohl eher wenig helfen, denn diese liegen momentan nur bei enttäuschenden 38 %. Diese dürften die eh schon überschaubaren Erfolgsaussichten des Films weiterhin dämpfen und so droht die Peter Jackson - Produktion zur wohl größten Enttäuschung der Weihnachtssaison zu werden.
Etwas weniger Druck dürfte da auf dem neuesten Film "The Mule" von Clint Eastwood zu legen. Allein die Aussicht den Altmeister nochmal vor der Kamera zu sehen, sollte das Interesse einiger Kinogänger wecken und sollte für bessere Ergebnisse sorgen als dies Anfang des Jahres mit "The 15:17 to Paris" der Fall war, der nur auf überschaubare 36,3 Millionen Dollar an den US-Kassen kam.
Eine ziemliche Wild-Card dürfte unterdessen der Release von "Once upon a Deadpool" werden, der größtenteils ein Best Of der ersten beiden Deadpool-Filme darstellt, welches diesesmal jugendfreundlicher als PG-13 präsentiert wird. Aufgrund der momentanen der Beliebtheit der Figur könnte der Film durchaus Achtungserfolge verzeichnen, aber Erfolge wie mit den regulären Filmen wird man wohl nicht erwarten dürfen. Der Film wird auch erstmal nur in überschaubaren 500 Kinos veröffentlicht und geht bereits Mittwoch an den Start. Am Freitag geht dann auch der heiße Oscarkandidat "The Favourite" in ähnlicher Stückzahl in Amerika an den Start.

Internationale Zahlen:

Aquaman

foreign: 93,6 Millionen

A star is born

Budget: 36 Millionen
domestic: 197,1 Millionen
foreign: 172,6 Millionen
worldwide: 369,7 Millionen

Aufbruch zum Mond

Budget: 59 Millionen
domestic: 44,7 Millionen
foreign: 55,6 Millionen
worldwide: 100,3 Millionen

Bohemian Rhapsody

Budget: 52 Millionen
domestic: 173,6 Millionen
foreign: 423 Millionen
worldwide: 596,6 Millionen

Creed 2

Budget: 50 Millionen
domestic: 96,5 Millionen
foreign: 23,2 Millionen
worldwide: 119,7 Millionen

Der Grinch

Budget: 75 Millionen
domestic: 223,5 Millionen
foreign: 98,9 Millionen
worldwide: 322,4 Millionen

Johnny English – Man lebt nur dreimal

Budget: 25 Millionen
domestic: 4,3 Millionen
foreign: 152,6 Millionen
worldwide: 156,9 Millionen

Mortal Engines

foreign: 17,9 Millionen

Operation: Overlord

Budget: 38 Millionen
domestic: 21,5 Millionen
foreign: 18,8 Millionen
worldwide: 40,3 Millionen

Phantastische Tierwesen: Grindelwald's Verbrechen

Budget: 200 Millionen
domestic: 145,2 Millionen
foreign: 423,3 Millionen
worldwide: 568,5 Millionen

Plötzlich Familie

Budget: 48 Millionen
domestic: 54,2 Millionen
foreign: 6,3 Millionen
worldwide: 60,5 Millionen

Ralph reicht's 2: Chaos im Netz

Budget: 175 Millionen
domestic: 140,9 Millionen
foreign: 117,3 Millionen
worldwide: 258,2 Millionen

Robin Hood

Budget: 100 Millionen
domestic: 27,3 Millionen
foreign: 38,5 Millionen
worldwide: 65,8 Millionen

Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer

Budget: n/a
domestic: 82,2 Millionen
foreign: 130,9 Millionen
worldwide: 213,1 Millionen

The Possession of Hannah Grace

Budget: 9,5 Millionen
domestic: 11,5 Millionen
foreign: 11,5 Millionen
worldwide: 23 Millionen

Venom

Budget: 100 Millionen
domestic: 212,7 Millionen
foreign: 638,6 Millionen
worldwide: 851,3 Millionen

Widows

Budget: 42 Millionen
domestic: 38,2 Millionen
foreign: 26,9 Millionen
worldwide: 65,1 Millionen

https://deadline.com/2018/12/aquaman-chi…end-1202515875/ + boxofficemojo

Auch wenn das DCEU selten für großartige Jubelstürme sorgte, so hat man finanziell abgesehen vom letztjährigen "Justice League" immer gut ausgesehen, wobei insbesondere "Suicide Squad" und "Wonder Woman" über den Erwartungen liefen. "Aquaman" scheint dies jetzt fortsetzen zu kennen, denn bereits vor US-Start ging der Film in China an Start, wo er an seinen ersten drei Tagen 93,6 Millionen Dollar einspielte und nach einem guten Freitag-Start auch am Wochenende sich sehr gut hielt. Gute Chancen also für den Film, dass es für den Film am nächsten Wochenende gut weitergeht.
Weniger gut sieht es da für "Mortal Engines" aus, der bereits in 43 internationalen Märkten anlief, dort aber lediglich 17,9 Millionen Dollar einnehmen konnte. Natürlich fehlen noch große Teile Europas, sowie China und Japan, aber nach einem Überflieger auf dem internationalen Markt sieht es momentan nicht aus.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Metroplex

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 945

Registrierungsdatum: 23. August 2010

  • Nachricht senden

3 052

Montag, 10. Dezember 2018, 21:42

Schade dass Mortal Engines so schlecht weg kommt, ich hatte mich eigentlich auf den Film gefreut...
Mal besser die Erwartungen etwas zurückschrauben, Tickets habe ich für Samstag schon reserviert. Sogar in 2D :top:
"People keep asking me what happened to the monster guns, the one-liners, and all the things that made our action movies great... and this answers the question. We're back. Time to make action movies fun again." - Arnold Schwarzenegger

McKenzie

Unchained

Beiträge: 11 466

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

3 053

Dienstag, 11. Dezember 2018, 00:53

Muss aber auch sagen dass die Trailer nicht sonderlich ansprechend waren. Man blieb z.B dem Hauptcharakter gegenüber meiner Ansicht nach zu distanziert, bei einer Story die für Nicht-Leser komplett neu ist, braucht man im Marketing schon bestimmte Punkte die emotional ansprechen. Für mich wurde sich da zu sehr auf das Gimmik mit den Städten verlassen. Nur so mein Gefühl.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Teaser-Szene Filmprojekt | Ganz neues Musikvideo!

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen