Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Jay

benutze erstarrter Hund mit Gummibaumbanjo

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36 733

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Creed II, Terminator 6, Infinitwo War, Wick 3

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. November 2018, 19:36

Studios wollen kürzere Abstände zwischen Kino + Heimkino

Es war schon mehrfach Thema, jetzt ist es das schon wieder. Erneut preschen die Filmstudios vor und wollen die 3 monatige Sperrzeit zwischen Kinoveröffentlichung und Heimkinostart via Netflix und Blu-ray reduzieren. Anstatt 90 Tage wollen sie eine kleinere Exklusivzeit, vermutlich rund 2 Wochen. Hauptprescher sind dieses Mal Universal und Warner Bros.

Warum sie das so unbedingt wollen? Einfache Sache: startet ihr Film erst Monate später fürs Heimkino, müssen sie nochmal komplett neu dafür werben, um darauf aufmerksam zu machen. Würde der Film schon rund 2 Wochen später verfügbar sein, könnten sie sich das erhöhte Werbeetat sparen. Vermutlich wären die Filme dann auch nicht in den gewöhnlichen Abos mit drin, sondern müssten einzeln mit relativ hohen Preisen bestellt werden.

Wer die Idee überhaupt nicht mag, sind die Kinoketten. Die sehen darin eine Schmälerung des Kinoreizes, denn wenn schon ruckzuck alles in 4K zuhause guckbar ist, lockt die Couch mehr als das Kino.

Wer sich darüber allerdings freut, sind die Piraten. Die hätten dann schon wesentlich schneller hochqualitative Rips im Angebot.

https://variety.com/2018/film/news/studi…ase-1203030705/

Was meint ihr?
##########################

Freue mich auf: Aquaman, Bumblebee, Mortal Engines, Widows, Under the Silver Lake, Halloween 2?3?
Aktuelle Serien: Friends, The Walking Dead
Game gerade: Far Cry 5
Lese zur Zeit Stephen King - Joyland, Koran, Neil Gaiman - Nordische Mythen und Sagen
Neuer BG Podcast: November 2018: Späte Fortsetzungen

Rantman

of the Dead

Beiträge: 995

Registrierungsdatum: 8. April 2015

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. November 2018, 19:45

Kino wie früher wirds nicht mehr geben. Einfach nur Film gucken ist bei den Preisen nicht mehr zeitgemäß. Kinos müssen umdenken und daraus mehr einen event Charakter machen.
Abwasser ist ein Thema, das unbedingt geklärt werden muss.

McKenzie

Unchained

Beiträge: 11 466

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. November 2018, 20:13

NOCH früher? Danke nein.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Teaser-Szene Filmprojekt | Ganz neues Musikvideo!

Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 15 947

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. November 2018, 21:17

So sehr ich mich auch über schnellere Heimkino-Veröffentlichungen freue. Nee, danke. Kino ist für mich einfach ein Erlebnis, was ich zu Hause (in der Form und trotz aller möglichen Möglichkeiten :ugly: ) einfach nicht bekomme. Die Kinoketten wären mir egal, weil ohnehin überteuert. Aber das kleine Kino nebenan rockt noch immer und ist jedes Erlebnis wert. :love:
Das zu untergraben, wäre eine echte Schande. X(
It's good to be back!

brawl 56

Verflucht guter Hut!

Beiträge: 7 710

Registrierungsdatum: 14. August 2011

Freue mich auf: Detective Pikapool

  • Nachricht senden

5

Montag, 19. November 2018, 22:42

Die sind runter auf drei Monate?!
Ich bin grade echt überrascht, dass das momentan so kurz geregelt ist.
Noch kürzer muss nicht sein.

Like a cyberpunk Die Hard directed by John Carpenter.

#randomrudd

delta

Ghost in the Wire

Beiträge: 4 577

Registrierungsdatum: 24. Juli 2008

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. November 2018, 23:14

Ja bitte, unbedingt! Am liebsten synchron. Wird sich nichts gross aendern - wer findet das der Film auf der grossen Leinwand besser ist, wird nach wie vor ins Kino gehen. Wem's egal ist oder fuer den es nicht so wichtig ist, der streamt den Film eben on-demand ins heimkino. Ist doch super. Als ob die nicht-verfuegbarkeit von HD-Rips die Leute vorher ins Kino getrieben haette....

Die Studios koennen so werbekosten sparen UND noch von der ungeduld der leute profitieren ^^
root@127.0.0.1> whoami

takahara71

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 163

Registrierungsdatum: 27. April 2009

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 20. November 2018, 07:02

Kinos müssen umdenken und daraus mehr einen event Charakter machen.
Wo sollen die Kinos denn noch umdenken? In erster Linie gehe ich doch ins Kino um einen Film zu sehen....eine große Leinwand, gute Bildqualität und bequeme Sitze, viel mehr braucht es da doch nicht.....noch ein paar Snacks, Getränke und fertig. Man muss nicht immer alles künstlich aufblähen bis zum geht nicht mehr.
''Ich habe keine Angst davor etwas zu tun, ich habe Angst etwas nicht mehr tun zu können!''

Cimmerier

vs. the World

Beiträge: 581

Registrierungsdatum: 13. März 2017

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 20. November 2018, 08:22

Aus Sicht der Kinos sicherlich ein Schlag in die Magengrube. Mir als Konsument ist das eigentlich egal, wenn ich mich nicht sogar eher darüber freuen würde. Kann nicht jeden Film im Kino gucken, den ich sehen möchte. So erhielte ich dann früher die Gelegenheit, den Film auf dem heimischen TV zu sehen. Eine Zeitversatz von 2 Wochen brauche ich allerdings auch nicht.

Manny

Professioneller Zeitungsbügler

Beiträge: 17 573

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Neue Staffeln, neue Serien

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 20. November 2018, 08:51

Kinos müssen umdenken und daraus mehr einen event Charakter machen.
Wo sollen die Kinos denn noch umdenken? In erster Linie gehe ich doch ins Kino um einen Film zu sehen....eine große Leinwand, gute Bildqualität und bequeme Sitze, viel mehr braucht es da doch nicht.....noch ein paar Snacks, Getränke und fertig. Man muss nicht immer alles künstlich aufblähen bis zum geht nicht mehr.

Sehe ich ähnlich, wenn nicht gar genauso. Was soll ich mit einem Event, wenn mich dieses nicht interessiert und ich eigentlich nur den Film sehen will? Einen hohen Eintrittspreis bin ich dann auch nicht eher bereit zu zahlen.
Mannys aktuelle Serien: Ronja Räubertochter, Ray Donovan, The Good Doctor, American Horror Story, Black Lightning & The Walking Dead

McKenzie

Unchained

Beiträge: 11 466

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 20. November 2018, 10:09

Als ob die nicht-verfuegbarkeit von HD-Rips die Leute vorher ins Kino getrieben haette....
Mmh doch, da kenn ich einige Kandidaten z.B. unter meinen Kollegen, die den Film halt im Kino schauen weil sie keinen guten Rip gefunden haben. Bzw. umgekehrt noch viel mehr, dass sie vorhatten den Film im Kino zu sehen, aber dann waren sie zuhaus und haben einen HQ-Rip gefunden und halt doch zuhause geschaut.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Teaser-Szene Filmprojekt | Ganz neues Musikvideo!

Bambi

hat verrückte Rehkitzideen

Beiträge: 3 603

Registrierungsdatum: 26. Juni 2008

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 20. November 2018, 10:58

Die sind runter auf drei Monate?!
Ich bin grade echt überrascht, dass das momentan so kurz geregelt ist.
Noch kürzer muss nicht sein.
Bezieht sich wahrscheinlich nur auf den US Markt hier sind es gefühlt ( zumindest bei "meinen" FIlmen" immer noch 4 Monate. Merkt man aber auch immer gut auf Fratzenbuch wo die Filme schon fürs Heimkino gepushed werden und man selbst ganz genau weiß, Der kommt hier erst in gut 4-5 Wochen raus..
Mir ist egal wie viele Menschen in einem Film sterben. Hauptsache die Katze überlebt.


Gekaufte/ gefakete Rezis sind schlimmer, als schlechtes CGI

TheUKfella

Reservoir Dog

Beiträge: 3 030

Registrierungsdatum: 30. September 2010

Freue mich auf: Phantastische Tierwesen 2 & The Batman (Sollte es ihn jemals geben...)

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 20. November 2018, 13:03

Eine Verkürzung wird auf lang oder kurz den Untergang des Kinos bedeuten, aber mir soll es ansich recht sein.
Ich gehe eigentlich kaum noch ins Kino. Es wird immer teurer. An der Bildqualität tut sich meiner Meinung nach auch nichts. Und man hat ständig irgendwelche Vollhonks die einen in den Säälen stören (durchgehendes quatschen während des Films, alle paar Minuten zum pis*en aufstehen, erst den Sall betreten wenn der Film schon lange läuft etc) und für sowas auch noch teuer Geld ausgeben? Nope muss ich einfach nicht mehr haben.
Irgendwo schade natürlich. Das das Kino "früher" immer ein besonderes Erlebnis war, ist nunmal Fakt. Aber aus meiner Sicht wird dem Zuschauer ein solches Erlebnis schon lange nicht mehr gegönnt.
Wenn ein zehnjähriger dir eine Waffe ins Gesicht hält, tu verdammt nochmal was er will!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TheUKfella« (20. November 2018, 13:47)


Dr.Faustus

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 395

Registrierungsdatum: 13. Februar 2011

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 20. November 2018, 18:07

Es wird immer teurer.

Das Cinemaxx hier bietet gerade alle 2D Filme egal wann für 6,99 an. Kombiniert mit dem o2 Kinotag (2 Tickets zum Preis von einem) ist das ein echter Schnapper.

Und man hat ständig irgendwelche Vollhonks...


Ohja. Erst letzte Woche erlebt. Der Film lief seit 20 Minuten (+20 Minuten Trailer/Werbung) und es kamen immernoch welche rein und laufen vor das Bild. Meistens sind es auch die selben, die sich dann durch die ganze Reihe quetschen müssen, anstatt außen rum zu gehen. Diese Leute und die, die die ganze Zeit quatschen sind die schlimmsten. Gefühlt war das vor 10-15 Jahren noch nicht so.
Dieser Beitrag wird ihnen präsentiert von Bio-Brause! Jetzt neu in der Geschmacksrichtung: Tannenzapfen-Kokos.

Bereitsgesehen.de Discord Server

BG Spieleabend!

McKenzie

Unchained

Beiträge: 11 466

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 20. November 2018, 18:49

Ich lebe echt auf der Kinoinsel der Seligen hier in Wien..hatte sowas noch nie, und wir haben hier >20 Kinos deren meiste ich schon besucht habe.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Teaser-Szene Filmprojekt | Ganz neues Musikvideo!

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 8 369

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 20. November 2018, 19:27

h lebe echt auf der Kinoinsel der Seligen hier in Wien..hatte sowas noch nie, und wir haben hier >20 Kinos deren meiste ich schon besucht habe.

Naja gut. Millionenstadt halt. Berlin hat um die 100 Kinos.
Ich muss mehrere Kilometer mit dem Auto oder Bus fahren um zu einem Kino zu gelangen. ;(
Hatte da auch schon öfter mal störende Leute. Im kleineren Arthouse allerdings noch nie. Und die zeigen auch Blockbuster.
Jetzt mit neuer, fantastischer Signatur!

McKenzie

Unchained

Beiträge: 11 466

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 20. November 2018, 20:43

Ja, glaub ich dir sofort. War auch nicht sarkastisch gemeint, falls es so klang. Das einzige Erlebnis mit lauten Teenagern hatte ich tatsächlich das eine Mal, wo ich in nem Kino auf dem Land war... Miese Sache, diese unkultivierten Peasants :| *Rümpft in snobbig die Nase*
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Teaser-Szene Filmprojekt | Ganz neues Musikvideo!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »McKenzie« (20. November 2018, 21:02)


PadyPat

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 22. September 2010

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 20. November 2018, 23:01

Ich finde 2 Wochen zu kurz aber 1monat oder 1.5 Monate wären perfekt . Kino reizt mich gar nicht mehr . gehe halt wirklich nur ins Kino damit ich den Film gesehen habe wie süßes Jahr avengers 3 . würde auch sofort auf eine Plattform wo man Kino Filme zuhause gucken kann 30€ bezahlen . ist mir lieber als im Kino 50€ zulassen und sich ärgern das die Person neben einen nervt . und von der Qualität im Kino kann man sagen was man will ich finde es aber nicht so toll . aber Geschmacks Sache . von mir aus können die Kino Start und br Start gleichzeitig machen ich denke dann halt nur das die Film Industrie den Bach runter gehen wird deshalb 1-1,5 monate .

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 8 369

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 21. November 2018, 06:14

Ja, glaub ich dir sofort. War auch nicht sarkastisch gemeint, falls es so klang. Das einzige Erlebnis mit lauten Teenagern hatte ich tatsächlich das eine Mal, wo ich in nem Kino auf dem Land war... Miese Sache, diese unkultivierten Peasants *Rümpft in snobbig die Nase*

:D


@Topic
Eine noch kürzere Pause zwischen Kino und Heimkino, würde den Untergang des Kinos (nicht gänzlich aber zumindest als riesen Massenmedium wie wir es heute kennen) entscheidend beschleunigen.
Die große Masse der Kinogänger sind keine Filmfans die Film und Kino lieben und nicht darauf verzichten wollen. Das sind Leute, die nur ganz bestimmte Filme sehen wollen oder junge Leute, die spontan ins Kino gehen.
Auch in meinem eigenen Umfeld gehen mindestens 90% vielleicht zwischen einem und drei mal im Jahr ins Kino. Würde ich denen erzählen, dass der Film bereits in 2 Wochen zuhause zu sehen sein wird, würden sich die Besuche ganz schnell auf Null einpendeln. Davon bin ich überzeugt.
Jetzt mit neuer, fantastischer Signatur!

delta

Ghost in the Wire

Beiträge: 4 577

Registrierungsdatum: 24. Juli 2008

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 21. November 2018, 14:16

Gefühlt war das vor 10-15 Jahren noch nicht so.


War damals auch nicht besser - da waren's nur andere Leute :shrug:
root@127.0.0.1> whoami

00Doppelnull

Statussymbol.

Beiträge: 5 252

Registrierungsdatum: 18. Mai 2008

Freue mich auf: Bier.

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 21. November 2018, 14:55

Ja bitte, unbedingt! Am liebsten synchron. Wird sich nichts gross aendern - wer findet das der Film auf der grossen Leinwand besser ist, wird nach wie vor ins Kino gehen. Wem's egal ist oder fuer den es nicht so wichtig ist, der streamt den Film eben on-demand ins heimkino. Ist doch super. Als ob die nicht-verfuegbarkeit von HD-Rips die Leute vorher ins Kino getrieben haette....

Die Studios koennen so werbekosten sparen UND noch von der ungeduld der leute profitieren ^^


Ja man, unbedingt. Finds zum kotzen - ich hab kaum Zeit zu einer normalen Zeit mal ins Kino zu kommen. Außer am Wochenende, die aber eh immer verplant bis zum geht nicht mehr sind. Ich würd so gern mal wieder aktuelle Filme in perfekter Qualität gucken. Aktuell häng ich immer nen paar Monate hinterher. Das würd ich nicht für alle Filme machen aber bei einigen wären es mir gut und gerne mal 20 Euro oder so wert.
„Huren, Hurensöhne, Kuppler, Stromer und Spieler, mit einem Wort: Menschen. Man könnte mit gleichem Recht auch sagen: Heilige, Engel, Gläubige, Märtyrer – es kommt nur auf den Standpunkt an.“

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen