Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Jay

benutze erstarrter Hund mit Gummibaumbanjo

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36 733

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Creed II, Terminator 6, Infinitwo War, Wick 3

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Dezember 2018, 16:52

Batman... als Horrorfilm?

James Wan hat für DC gerade den Aquaman Film vollendet und darf sich auf einen vermutlich lobreichen und erfolgreichen Einstieg im DC Comicuniversum freuen. Was er dann wohl danach machen könnte, außer den obligatorischen Aquaman 2?

Wie er sagt, würde er gerne einen Batman Film drehen - und zwar als Horrorfilm. Mit dem Genre kennt er sich zweifellos aus, hat er doch Saw, Dead Silence, The Conjuring 1+2 und Insidious 1+2 inszeniert, sowie Insidious 3+4, Lights Out, beide Annabelles und The Nun produziert.

"In the past like most people I loved the idea of directing Batman, but a horror version of Batman. That would be a potential fantasy of mine, but I feel like he’s been done quite a fair bit. But, I do love the idea of doing an outright scary Batman. I feel like that’d be really cool.”
https://heroichollywood.com/james-wan-batman-movie/

Aktueller Status des nächsten Batman Films ist keine Ahnung. Nachdem Affleck für Regie+Script abgesägt wurde, sitzt nun Matt Reeves (Planet der Affen 2+3) dran. Der hat im September ein fertiges Drehbuch eingereicht, aber für eine Verfilmung gabs noch keine Freigabe vom Studio. Gut möglich, dass sie jederzeit einen Drehstart mit Affleck melden. Ebenso möglich, dass Affleck längst raus ist und erst ein Ersatz gesucht wird. Ebenso ebenso möglich ists auch, dass das Studio das Script nicht mag, Reeves abspringt und wir wieder bei 0 sind.
##########################

Freue mich auf: Aquaman, Bumblebee, Mortal Engines, Widows, Under the Silver Lake, Halloween 2?3?
Aktuelle Serien: Friends, The Walking Dead
Game gerade: Far Cry 5
Lese zur Zeit Stephen King - Joyland, Koran, Neil Gaiman - Nordische Mythen und Sagen
Neuer BG Podcast: November 2018: Späte Fortsetzungen

Gronzilla

Dexter's Dark Passenger

Beiträge: 449

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Freue mich auf: Avengers 4

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 4. Dezember 2018, 16:55

Immer noch undenkbar, dass die beliebteste (?!) Superheldenfigur zeitnah keinen Einzelfilm bekommen kann.......

Zur Idee: Horrorfilm ja, wenn mit Scarecrow.
„Tut mir leid, Kleiner. Aber Leben ist nicht alles im Leben. Davon abgesehen, ohne Leiche läuft ein Kansas City Shuffle nun mal nicht.“

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 8 369

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 4. Dezember 2018, 17:38

Warum nicht. Es müssen auch die Teile einer zusammenhängenden Reihe nicht immer einen einzigen Ton haben. Kann man auch gut nach Reeves Film machen. Erst der neue Batman Start und als Nachfolger einen richtig gruseligen, fantastischeren Batman, mit Man-Bat als Gegner.
Wenn Affleck bleibt, könnte die kurze Traumszene in BvS sogar eine Art Vorahnung gewesen sein.
Jetzt mit neuer, fantastischer Signatur!

blacksun

Keyser Soze

Beiträge: 3 911

Registrierungsdatum: 6. September 2007

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 4. Dezember 2018, 17:42

Batman als Horror-Figur?

mmmh, wäre mal was Anderes

aber ob mir das gefallen würde?
2018:
Death Wish 7/10
Winchester 2/10
Avengers IW1 7/10
A quite Place 7/10
Operation Overload 6,5/10
Aquaman -/10

Tyler Durden

Weltraumaffe

Beiträge: 19 644

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 4. Dezember 2018, 19:12

Ich hätte nichts dagegen, aber dann sollten sie Batmans Outfit anpassen. Das klassische Kostüm ist aus den vielen Filmen (die mit Horror nichts zu tun hatten) so vertraut, dass es eine gruselige Atmosphäre nicht entstehen lassen würde. Es sei denn, James Wan hat vor, einen Splatter-Horrorfilm zu drehen (was ich nicht hoffe).
Klar hatte das Kostüm in den verschiedenen Batman-Reihen ein paar Variationen, aber die waren nur minimal. Für einen Horrorfilm müsste der Unterschied schon deutlicher sein.

brawl 56

Verflucht guter Hut!

Beiträge: 7 710

Registrierungsdatum: 14. August 2011

Freue mich auf: Detective Pikapool

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 4. Dezember 2018, 20:15

Zur Idee: Horrorfilm ja, wenn mit Scarecrow.


:sleeping:
Das wäre doch wie Perlen vor die Säue und Wans Idee falsch verstanden.
Er will Batman als Symbol des Horrors in seinem Film haben. Das was Batman als Franchise in den letzten Jahren so angestrengt versucht hat.

Wenn man wieder Scarecrow nutzt, bringt die Idee für Batmans Figur rein gar nichts.
Batman als Antiheld würde es am ehesten beschreiben, denke ich.
Und an sich mag ich die Idee auch ganz gern, da steckt viel Potential hinter. Genauso wie bei Batfleck. :S

Viel mehr interessiert mich, was nach der Aussage von Wan jetzt passiert. Ob das dem Solo Bats ein wenig Luft unter dem Umhang pustet?

Like a cyberpunk Die Hard directed by John Carpenter.

#randomrudd

Presko

Goodfella

Beiträge: 6 347

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 4. Dezember 2018, 21:12

Kommt auf darauf an, von was für einer Art Horrorfilm reden. Batman als gruseliges Etwas, das aus dem Schatten agiert und Grusel, ja vlt. sogar Horror verbreitet- sehr gerne.
Denen es gut geht, ginge es besser, ginge es denen besser, denen es weniger gut geht. Was aber nicht geht, ohne dass es denen weniger gut geht, denen es gut geht. Darum geht aus denen nicht besser, denen es nicht gut geht. Und darum geht es auch denen nicht besser, denen es gut geht (freie Übersetzung nach Mani Matter).

Rhodoss

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 288

Registrierungsdatum: 1. März 2016

Freue mich auf: Aquaman, Deadpool 3

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 4. Dezember 2018, 21:34

Also das was die suicide squad Szenen aus Sicht der bösen versprochen haben? Könnte interessant werden, aber ich bezweifle es.

Möchte Wan nicht Constantine the hellblazer machen?
Menschen sind wie Frettchen

serd

of the Dead

Beiträge: 951

Registrierungsdatum: 20. April 2007

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 4. Dezember 2018, 22:10

Aquaman scheint beste Unterhaltung zu bieten, die sich nicht vor bunter Comic-Ästhetik fürchtet und auch reichlich sehr gut gemachte und dabei übersichtliche Action bietet.

Fantasievoll, unterhaltsam, actionreich: Klingt das nur für mich nach der Art wie ein Justice League-Film eigentlich sein sollte ;)

Danny O

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 665

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2011

Freue mich auf: Einen Dead Space Film?!Conan the Conqueror ,einen weiteren Solo Hulk Film, Alien 5, Predator 4, Conjuring 3 mal sehen....

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 4. Dezember 2018, 22:37

brawl@Wenn man wieder Scarecrow nutzt, bringt die Idee für Batmans Figur rein gar nichts.[/quote]

Verstehe ich nicht ganz wieso das nicht Funktionieren könnte, je nach dem Welche Richtung Horror man dafür in betracht Zieht wäre das Top.
Scare Crow wäre da genau der richtige Ansatz, so wie auch "Solomon grundy" ,Man Bat wie hier schon erwähnt ...

In den Spielen hat man Gesehen wie Scare Crow auch eine Psycho Schiene bei Batman abzieht , wie Skelete die aus dem Boden auferstehen lassen z.b .

Wäre mal was neues und Möglich :whistling:
Filme Nerd Schlecht Hin :top:


Justice Is Lost
Justice Is Raped
Justice Is Gone
Pulling Your Strings
Justice Is Done
Seeking No Truth
Winning Is All
Find it So Grim
So True
So Real

(Metallica ...And Justice for all)

"Verschwende keine zeit damit ,etwas kontrollieren zu wollen was du niemals unter kontrolle haben wirst"

brawl 56

Verflucht guter Hut!

Beiträge: 7 710

Registrierungsdatum: 14. August 2011

Freue mich auf: Detective Pikapool

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 4. Dezember 2018, 22:45

Es geht darum, Batman als Quelle des Horrors darzustellen und nicht die pöhsen pöhsen Jungs...
So schwer ist das nicht zu verstehen :ugly:

Like a cyberpunk Die Hard directed by John Carpenter.

#randomrudd

blacksun

Keyser Soze

Beiträge: 3 911

Registrierungsdatum: 6. September 2007

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 4. Dezember 2018, 23:33

die Frage bleibt, wie dann die Villains dargestellt werden, wenn Batman Horror erzeugt.

Kann mir nicht vorstellen, daß der Joker Angst vor Batman hat.

Der würde ihn auslachen. haha
2018:
Death Wish 7/10
Winchester 2/10
Avengers IW1 7/10
A quite Place 7/10
Operation Overload 6,5/10
Aquaman -/10

Deathrider

The Dude

Beiträge: 5 763

Registrierungsdatum: 28. November 2004

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 00:16

Kann ich mir generell sehr gut vorstellen, sowohl James Wan auf dem Regiestuhl, als auch einen Horror-Batman(film). Nur schade, dass wir davon beim derzeitigen Stand mindestens fünf oder sechs Jahre entfernt sind...

Es geht darum, Batman als Quelle des Horrors darzustellen und nicht die pöhsen pöhsen Jungs...
So schwer ist das nicht zu verstehen :ugly:

Auch wenn das EINE Lesart ist, steht im Artikel an keiner Stelle etwas das so zu verstehen ist wie Du sagst und nicht anders.
"Und wer jetz noch fragen hat, der soll die fiese Schnauze ja halten." (Picard, SiW)

McKenzie

Unchained

Beiträge: 11 466

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 03:35

Kriegen wir dann bei Erfolg Batman vs. Jason?
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Teaser-Szene Filmprojekt | Ganz neues Musikvideo!

TheUKfella

Reservoir Dog

Beiträge: 3 030

Registrierungsdatum: 30. September 2010

Freue mich auf: Phantastische Tierwesen 2 & The Batman (Sollte es ihn jemals geben...)

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 09:41

Also die Furcht vor Batman gibt es unter den Thugs in den Filmen ja schon immer irgendwie. Im ersten Burton Film wusste man noch garnicht was Batman ist. Er galt einfach als überdimensionale Fledermaus.
Ich erinnere mich noch als ich den ersten Film mit Keaton das erste mal gesehen habe. Ich muss 6 gewesen sein. Da bekam ich bei der Stelle an der die beiden Thugs, die grade die kleine Familie ganz am Anfang ausgeraubt haben ganz schön Angst. Einfach diese ganze Atmosphäre von Gotham. Nebelige Straßen, dunkle Gassen und dann taucht Batman auf und hebt sein Cape hoch in Dracula Pose 8o
Wenn ein zehnjähriger dir eine Waffe ins Gesicht hält, tu verdammt nochmal was er will!

Deathrider

The Dude

Beiträge: 5 763

Registrierungsdatum: 28. November 2004

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 18:02

Das geht ja auch voll in Ordnung, aber es funktioniert halt auch nur in einer Eröffnung, solange noch nicht klar ist, dass Batman der Protagonist ist.

Was halt andererseits ginge und auch irgendwie cool wäre, wenn ein Horror-Film bis kurz vor Schluss verheimlicht, dass es sich beim vermeintlichen Monster um Batman handelt. Dann dürfen aber weder bekannte Figuren auftauchen, noch der Titel darf was verraten, noch darf es Ausrutscher bei Marketing und Werbung geben. Fast nicht möglich...
"Und wer jetz noch fragen hat, der soll die fiese Schnauze ja halten." (Picard, SiW)

Jay

benutze erstarrter Hund mit Gummibaumbanjo

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36 733

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Creed II, Terminator 6, Infinitwo War, Wick 3

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 18:21

Kriegen wir dann bei Erfolg Batman vs. Jason?

Oh bitte. Es gibt ja auch Batman vs Aliens Comics! 8o (ja ich kenne den Batman Fanfilm)

Nebelige Straßen, dunkle Gassen und dann taucht Batman auf und hebt sein Cape hoch in Dracula Pose 8o

Eben.

Um dieses Konzept über einen ganzen Spielfilm zu ziehen, müsste man sich schon getrost von der Idee verabschieden, dass Batman Bösewichte jagt und besiegt. Stattdessen wäre er die Gefahr, die Bedrohung, dementsprechend müssten die eigentlichen Protagonisten eigentlich auf der anderen Seite stehen. Vielleicht ein paar Handlanger, die langsam mitkriegen, wie die Fledermaus das Kartell ihres Chefs auseinandernimmt.

Aber ist klar, dass das niemals 1 Milliarde einspielen könnte. Und jeder Batman Film, der das nicht versucht, ist in den Augen des Studios sicher pure Zeitverschwendung, auch wenns interessant wäre.
##########################

Freue mich auf: Aquaman, Bumblebee, Mortal Engines, Widows, Under the Silver Lake, Halloween 2?3?
Aktuelle Serien: Friends, The Walking Dead
Game gerade: Far Cry 5
Lese zur Zeit Stephen King - Joyland, Koran, Neil Gaiman - Nordische Mythen und Sagen
Neuer BG Podcast: November 2018: Späte Fortsetzungen

nachoz

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 046

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2008

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 20:44

Wäre aber eine tolle Sache, wenn Batman endlich die Angst verbreitet, welche in den Comics meist Gang und Gebe ist.
Er wird ja exakt so in den Comics beschrieben. Von den Waffen, all der Technologie, ist es immer noch die Furch selbst, was seine größte Waffe ist.

Hier und da hat man das in den Filmen gut umgesetzt. Aber es hätte für meinen Geschmack noch etwas mehr sein können. Vor allem auf mal bei den richtigen Schurken.

Rhodoss

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 288

Registrierungsdatum: 1. März 2016

Freue mich auf: Aquaman, Deadpool 3

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 20:49

In den comics wird aber leider seit einiger Zeit auch eher wert auf Action gelegt
Menschen sind wie Frettchen

Presko

Goodfella

Beiträge: 6 347

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 21:27

Horror ist ja nicht gleich Horror. Das Beispiel Burton ist sehr gut. Zumindest in Teil 1 Batman absolut mysteriös. Man könnte den Horror auch aus der Perspektive herstellen. Etwa ein Kleinkrimineller, der zwischen die Fronten von Batman und den eigentlichen Bösewichten gerät. Daran glauben, dass es mit dieser Horror-Aussage an mehr als nur Marketing handelt, mag ich aber nicht.
Denen es gut geht, ginge es besser, ginge es denen besser, denen es weniger gut geht. Was aber nicht geht, ohne dass es denen weniger gut geht, denen es gut geht. Darum geht aus denen nicht besser, denen es nicht gut geht. Und darum geht es auch denen nicht besser, denen es gut geht (freie Übersetzung nach Mani Matter).

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen