Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Cimmerier

Teil der Avenger Initiative

  • »Cimmerier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 071

Registrierungsdatum: 13. März 2017

  • Nachricht senden

21

Freitag, 10. Mai 2019, 09:18

Witzig, sehe jeden Punkt komplett anders. :ugly: Fand es lediglich etwas schade, dass man so intensiv auf Jump Scares gesetzt hat.

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 998

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

22

Freitag, 10. Mai 2019, 09:30

Bin da auch bei Gonzo. Der erste war okay, aber bei weitem nicht so gut wie erwartet. Ich habe daher auch nicht den Erfolg und den Hype nachvollziehen können. Aber da kam wohl alles zusammen: Marketing, Zeitgeist und das generelle Interesse am Horrorfilm.
Den Trailer jetzt fand ich erstaunlich und angenehm ungewöhnlich. Das bedeutet jetzt nicht, dass der Film zwangsläufig besser werden muss, aber überrascht hat mich das jetzt schon.

brawl 56

Verflucht guter Hut!

Beiträge: 8 002

Registrierungsdatum: 14. August 2011

Freue mich auf: Detective Pikapool

  • Nachricht senden

23

Freitag, 10. Mai 2019, 09:31

Witzig, sehe jeden Punkt komplett anders. :ugly: Fand es lediglich etwas schade, dass man so intensiv auf Jump Scares gesetzt hat.

Es - Kapitel 1 war seit langem wieder ein Vertreter des Genres, der bewusst auf massenhaft Jumpscares verzichtet hat. Es waren immer noch ein paar klassische da, aber er war bei weitem nicht so überlagert wie Conjuring oder sowas.
Man hat zum Großteil auf eine verdammt stimmige und dichte Atmosphäre gesetzt, klassischer Grusel und Horror wie es sein sollte.
Daher hat mich der erste Teil auch so gut abgeholt, obwohl ich echt kein Fan von Horrorfilmen bin.

Like a cyberpunk Die Hard directed by John Carpenter.

#randomrudd

NewLex

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 175

Registrierungsdatum: 20. Juli 2007

  • Nachricht senden

24

Freitag, 10. Mai 2019, 09:42

Hab den Trailer nicht gesehen, sondern nur eure Kommentare gelesen. Ich glaube ich habe noch nie einen Trailer-Thread gelesen, wo so viele positive Reaktionen zu lesen sind :thumbup:
Hab Teil 1 noch nicht gesehen, daher schau ich den Trailer jetzt noch nicht. Aber ich muss das definitiv bald nachholen!
Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe die brannten draußen vor der Schulter des Orion.
Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkeln, nahe dem Tannhäuser Tor.
All diese Momente werden verloren sein, in der Zeit. So wie Tränen.. im Regen.. Zeit zu sterben..

Jay

hat Lust nen Film zu sehen

Beiträge: 37 957

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Terminator 6, Infinitwo War, Wick 3

  • Nachricht senden

25

Freitag, 10. Mai 2019, 09:46

Prinzipiell bin ich ebenfalls gegen größeren Einsatz von Jumpscares, aber bei Es 1 passte es inhaltlich. Pennywise will die Kinder doch nicht einfach töten - das könnte er mit seinen Kräften mit Leichtigkeit - er will ihnen bewusst Angst einjagen, weil seine größte Kraft davon zehrt. Und später stellt er trotzdem nicht um, obwohl er sollte, weil er arrogant ist und meint, trotzdem damit durchkommen zu können. Er ist dann völlig überrascht, als sie ihn erstmal verbannen können.

Eigentlich müsste 2 aber weniger auf Jumpscares setzen, da die Erwachsenen ganz andere Schwächen haben. Da müsste er ihnen mit Bierbauch, Haarausfall, Depressionen, Mietpreiserhöhung, Steuernachzahlungen etc gruseln...
#########

Freue mich aktuell auf:

- Hobbs and Shaw, Spider-Man 2, Child's Play, neuen Tarantino, Toy Story 4

- neue Alben von Korn und Slipknot

- das neue Wolfenstein, Doom Eternal und baldigen PS4 Kauf

Raphiw

Godfather of drool

Beiträge: 3 323

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2007

  • Nachricht senden

26

Freitag, 10. Mai 2019, 09:56

Eigentlich müsste es in die fieseren Tiefen der Psyche der Erwachsenen gehen. Je älter man wird, desto komplexer werden ja auch die Probleme der Menschen. Ich bin gespannt wie Pennywise mit den Erwachsenen umgeht. Klar, er wird auch darauf setzen die nostalgischen Ängste aus den schlimmen Kindheitserinnerungen zu nutzen, aber ich frage mich was ansonsten noch hinzu kommt.

Cimmerier

Teil der Avenger Initiative

  • »Cimmerier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 071

Registrierungsdatum: 13. März 2017

  • Nachricht senden

27

Freitag, 10. Mai 2019, 10:45

Witzig, sehe jeden Punkt komplett anders. :ugly: Fand es lediglich etwas schade, dass man so intensiv auf Jump Scares gesetzt hat.

Es - Kapitel 1 war seit langem wieder ein Vertreter des Genres, der bewusst auf massenhaft Jumpscares verzichtet hat. Es waren immer noch ein paar klassische da, aber er war bei weitem nicht so überlagert wie Conjuring oder sowas.
Man hat zum Großteil auf eine verdammt stimmige und dichte Atmosphäre gesetzt, klassischer Grusel und Horror wie es sein sollte.
Daher hat mich der erste Teil auch so gut abgeholt, obwohl ich echt kein Fan von Horrorfilmen bin.


Hab Conjuring und Co nicht gesehen, kann dazu also wenig sagen. Ich empfand es aber so, dass bei IT sehr stark auf Jump Scares gesetzt wurde. Ich finde den Film trotzdem großartig, so ist es nicht und es ist ja auch nicht so, dass ich das unpassend fand, lediglich empfand ich die ruhigeren, Atmosphäre aufbauenden Szenen einfach am besten. Inwiefern die Jump Scares hier seltener eingesetzt wurden, als bei anderen Filmen kann ich halt nicht einschätzen.

Maggi

<3 Twilight

Beiträge: 304

Registrierungsdatum: 17. November 2015

  • Nachricht senden

28

Freitag, 10. Mai 2019, 11:16

Also ich muss ehrlich zugeben, dass mich diese Oma heut Nacht recht verfolgt hat vor dem einschlafen :bibber:
Eigentlich bin ich da nicht so zimperlich, aber diese ekelhafte unnatürlich Art wie Sie sich bewegt ist echt...unnatürlich und ekelhaft!

Der Rest des Trailers war eher so....mä! Hoffe die machen nicht die gleichen Fehler wie viele Horrorfilme bzw. auch was das der zweite Fernseh-IT gemacht hat.
Zu viel zu wollen und va einfach nur laut zu sein. Da würde ich eine subtile ruhige Art DEUTLICH bevorzugen....

McKenzie

Unchained

Beiträge: 11 894

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

29

Freitag, 10. Mai 2019, 11:17

Also wie die Omi da im Hintergrund rumhampelt hatte eher was von Scary Movie.. Schauen werd ich den aber, der erste war nicht schlecht. Nicht gruselig, aber der Clown war ein paar mal witzig und die Kinderdarsteller überzeugten mich.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Teaser-Szene Filmprojekt | Ganz neues Musikvideo!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »McKenzie« (10. Mai 2019, 11:37)


Beiträge: 2 407

Registrierungsdatum: 18. September 2011

Freue mich auf: Sommer

  • Nachricht senden

30

Freitag, 10. Mai 2019, 11:42

Eigentlich müsste es in die fieseren Tiefen der Psyche der Erwachsenen gehen. Je älter man wird, desto komplexer werden ja auch die Probleme der Menschen. Ich bin gespannt wie Pennywise mit den Erwachsenen umgeht. Klar, er wird auch darauf setzen die nostalgischen Ängste aus den schlimmen Kindheitserinnerungen zu nutzen, aber ich frage mich was ansonsten noch hinzu kommt.


Ich bin ungefähr in dem Alter, in dem die Erwachsenen im zweiten Teil sind (naja, etwas jünger ^^ ) und ich kann sagen, mich würden die gleichen Sachen ängstigen, vor denen Kinder Angst haben.
Wenn ich ein gruseliges Buch lese, hab ich Angst, dass etwas unter dem Bett lauert. Und meine Füße und Hände hängen nie, nie, nie über die Bettkante :D
Vielleicht werden die Ängste weniger, wenn man Erwachsen ist, weil man der Meinung ist, dass es alles Unfug ist. Umso härter muß es einen dann aber treffen, wenn die Ängste doch Real werden...
Rah rah ah-ah-ah!
Ro mah ro-mah-mah
Gaga oh-la-la!

Raphiw

Godfather of drool

Beiträge: 3 323

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2007

  • Nachricht senden

31

Freitag, 10. Mai 2019, 12:06

Ich bin jetzt 31 und würde schon sagen das sich meine Sorgen und Ängste geändert haben. Das Leben ändert sich halt. :)

Beiträge: 2 407

Registrierungsdatum: 18. September 2011

Freue mich auf: Sommer

  • Nachricht senden

32

Freitag, 10. Mai 2019, 12:08

Naja, dass sich Kinder weniger Gedanken um zB Finanzen machen, ist klar. Das ES sich aber wohl nicht um diese Ängste drehen wird, ist wohl auch klar :D
Rah rah ah-ah-ah!
Ro mah ro-mah-mah
Gaga oh-la-la!

Raphiw

Godfather of drool

Beiträge: 3 323

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2007

  • Nachricht senden

33

Freitag, 10. Mai 2019, 12:11

Naja, dass sich Kinder weniger Gedanken um zB Finanzen machen, ist klar. Das ES sich aber wohl nicht um diese Ängste drehen wird, ist wohl auch klar :D
Kinder haben Besitz, Erwachsene erschaffen sich Dinge. Sei es der Aufbau von Familie, Karriere, Vermögen, Freundeskreise. Man hat mehr Kennengelernt mehr Fehler gemacht und mehr verloren. Es ist doch logisch das es dann eine größere Angriffsfläche gibt. ;)

Driver

vs. the World

Beiträge: 551

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2014

Freue mich auf: den nächsten Kinobesuch ;-)

  • Nachricht senden

34

Freitag, 10. Mai 2019, 13:02

Also ich kann da nur für mich sprechen aber ich fand den ersten Teil so gut weil die Atmosphäre einzigartig war. Es war nicht einfach nur ein Horrorfilm im Gegenteil. Die Themen Freundschaft, das Erwachsen werden, Missbrauch, erste Liebe, sich den eigenen Ängsten stellen usw. sind mir im Gedächtnis geblieben weniger der Horror ansich.

ES war einfach viel mehr als das. Als Horrfilm war er vielleicht mittelmäßig aber als Film super.

"I don't sit in while you're running it down. I don't carry a gun. I drive."


Raphiw

Godfather of drool

Beiträge: 3 323

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2007

  • Nachricht senden

35

Freitag, 10. Mai 2019, 13:05

Also ich kann da nur für mich sprechen aber ich fand den ersten Teil so gut weil die Atmosphäre einzigartig war. Es war nicht einfach nur ein Horrorfilm im Gegenteil. Die Themen Freundschaft, das Erwachsen werden, Missbrauch, erste Liebe, sich den eigenen Ängsten stellen usw. sind mir im Gedächtnis geblieben weniger der Horror ansich.

ES war einfach viel mehr als das. Als Horrfilm war er vielleicht mittelmäßig aber als Film super.
Sehe ich genauso. Es war eine Coming of Age Story im Horrorkostüm. Der Horror war aber nur Mittel zum Zweck um ein Drama zu erzählen. So kam es mir zumindest vor.

3isKaLt

Strahlender Psycho

Beiträge: 1 129

Registrierungsdatum: 25. Mai 2006

Freue mich auf: SAW 69

  • Nachricht senden

36

Freitag, 10. Mai 2019, 15:22

Teil 1 hat mir schon sehr gut gefallen und aufgrund des Trailers freue ich mich jetzt noch mehr auf Teil 2. :thumbup:
"Find Potter and bring him to Narnia. The Deathstar is ready for our war against the Time Lords of Isengard."
"I am Groot."

Gronzilla

Dexter's Dark Passenger

Beiträge: 494

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Freue mich auf: Avengers 4

  • Nachricht senden

37

Freitag, 10. Mai 2019, 15:42

Wie fandet ihr damals "The Cell"? Die Figur von Vincent D'Onofrio hat mich damals im Schlaf verfolgt.
„Tut mir leid, Kleiner. Aber Leben ist nicht alles im Leben. Davon abgesehen, ohne Leiche läuft ein Kansas City Shuffle nun mal nicht.“

Beiträge: 2 407

Registrierungsdatum: 18. September 2011

Freue mich auf: Sommer

  • Nachricht senden

38

Freitag, 10. Mai 2019, 16:43

Also ich kann da nur für mich sprechen aber ich fand den ersten Teil so gut weil die Atmosphäre einzigartig war. Es war nicht einfach nur ein Horrorfilm im Gegenteil. Die Themen Freundschaft, das Erwachsen werden, Missbrauch, erste Liebe, sich den eigenen Ängsten stellen usw. sind mir im Gedächtnis geblieben weniger der Horror ansich.

ES war einfach viel mehr als das. Als Horrfilm war er vielleicht mittelmäßig aber als Film super.
Sehe ich genauso. Es war eine Coming of Age Story im Horrorkostüm. Der Horror war aber nur Mittel zum Zweck um ein Drama zu erzählen. So kam es mir zumindest vor.


Genau so ist, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, das Buch ja auch...
Rah rah ah-ah-ah!
Ro mah ro-mah-mah
Gaga oh-la-la!

39

Freitag, 10. Mai 2019, 16:54

Witzig, sehe jeden Punkt komplett anders. :ugly: Fand es lediglich etwas schade, dass man so intensiv auf Jump Scares gesetzt hat.

Es - Kapitel 1 war seit langem wieder ein Vertreter des Genres, der bewusst auf massenhaft Jumpscares verzichtet hat. Es waren immer noch ein paar klassische da, aber er war bei weitem nicht so überlagert wie Conjuring oder sowas.
Man hat zum Großteil auf eine verdammt stimmige und dichte Atmosphäre gesetzt, klassischer Grusel und Horror wie es sein sollte.
Daher hat mich der erste Teil auch so gut abgeholt, obwohl ich echt kein Fan von Horrorfilmen bin.


Hm, also gerade die Filme von James Wan sind dabei aber oftmals ein zweischneidiges Schwert, da sie nicht nur von Jumpscares leben, sondern auch einer Atmosphäre, die teilweise auch lange hinarbeitet, auf solche Momente. Je nach Film sind es dann am Ende mehr oder weniger Jumpscares, aber gerade von der Atmosphäre her, konnte da ein IT mich nicht mehr überzeugen als ein THE CONJURING o.ä.

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen