Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

McKenzie

Unchained

Beiträge: 11 465

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

1 901

Montag, 3. Februar 2014, 09:44

Nun, ein Erfolg ist es auf jeden Fall. Nach der steilen Nach-Oben-Kurve der HDR-Filme und dem 3D-Bonus hier sind 900Mio und ein paar zerquetschte (so viel wird's am Ende wohl ca. sein, schätze ich) dann aber schon gelinde enttäuschend, vor allem weil es deutlich weniger als Hobbit 1 ist. Es ist eine sehr bekannte Franchise, und andere Filme hatten deutlich weniger Probleme die Mrd. zu knacken. Aber naja, es liegt halt schon auch an der Qualität der Filme.

Im Endeffekt ist es halt ein kleiner Prestigeverlust, weil die Mrd. fehlt. Finanziell erfolgreich ist es so oder so.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Teaser-Szene Filmprojekt | Ganz neues Musikvideo!

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 289

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

1 902

Samstag, 8. Februar 2014, 21:34

Die Freitagszahlen:

1. Lego 17,1 Millionen
2. The Monuments Men 7 Millionen
3. Ride Along 2,6 Millionen (98,3 Millionen)
4. That Awkward Moment 1,7 Millionen (13 Millionen)
5. Vampire Academy 1,4 Millionen
6. Die Eiskönigin - Völlig unverfroren 1,4 Millionen (363,2 Millionen)
7. Lone Survivor 1,4 Millionen (108,7 Millionen)
8. Jack Ryan - Shadow Recruit 0,9 Millionen (41,8 Millionen)
9. Labor Day 0,9 Millionen (7,9 Millionen)
10.American Hustle 0,8 Millionen (135,8 Millionen)

http://boxofficemojo.com/daily/chart/

"Lego" macht sich auf den Weg, der erste Riesenerfolg des Jahres zu werden. Die Kritiken sind super und auch die Zuschauer antworten entsprechend. Der Freitag ist mit 17,1 Millionen jedenfalls sehr vielversprechend und sollte in einem Startergebnis zwischen 60 und 70 Millionen münden. Sollte somit der erste 200 Millionen Erfolg des Jahres werden. Produktionskosten belaufen sich auch nur um 60 Millionen, was das Ganze natürlich noch profitabler macht.
"The Monuments Man" kann da nicht mithalten. Der mit Stars gefüllte Historienfilm muss mit größtenteils schlechten Kritiken kämpfen und wird wohl nur knapp über 20 Millionen eröffnen. Die Produktionskosten von 70 Millionen wird man somit in Amerika wohl nicht einspielen. Möglicherweise hat man international dank der bekannten Namen aber bessere Chancen.
Vollkommen ignoriert wird hingegen "Vampire Academy", die unter 5 Millionen eröffnet.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 289

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

1 903

Sonntag, 9. Februar 2014, 21:50

1. Lego 69,1 Millionen
2. The Monuments Men 22,7 Millionen
3. Ride Along 9,4 Millionen (105,2 Millionen)
4. Die Eiskönigin - Völlig unverfroren 6,9 Millionen (368,7 Millionen)
5. That Awkward Moment 5,5 Millionen (16,8 Millionen)
6. Lone Survivor 5,3 Millionen (112,6 Millionen)
7. Vampire Academy 4,1 Millionen
8. The Nut Job 3,8 Millionen (55,1 Millionen)
9. Jack Ryan - Shadow Recruit 3,6 Millionen (44,5 Millionen)
10. Labor Day 3,2 Millionen (10,2 Millionen)
10.American Hustle 3,1 Millionen (138,2 Millionen)

http://boxofficemojo.com/weekend/chart/

Anfangs belächelt, doch jetzt groß gefeiert. "Lego" legt den zweitbesten Februar-Start aller Zeiten hin und kratzt sogar an den 70 Millionen. Dank exellenter Kritiken und dem kommenden 4-Tage-Wochenende darf man hier in den kommenden Wochen noch einiges erwarten.
"The Monuments Man" schafft immerhin die 20 Millionen, wenngleich man sich bei dem Projekt sicherlich mehr erwartet hätte. "Vampire Academy" bleibt auch am Wochenende extrem schwach.
Die Rückgänge der anderen Filme bleiben diese Woche überschaubar, da halt diesesmal kein Superbowl ist. Einzig "The Nut Job" gibt dank der neuen Animationskonkurrenz um fast 50 % nach. Der Eiskönigin hält man da deutlich mehr die Treue, die erneut nur um 23 % nachgibt und nun auch zum erfolgreichsten im letzten Jahr gestarteten Animationsfilm aufsteigt und somit "Ich - Einfach unverbesserlich 2" ablöst. Nächstes Ziel sind dann die 381 Millionen von "Findet Nemo". Dies sollte kein Problem mehr sein, da der Film sogar noch Chancen auf die 400 Millionen hat, womit man dann das Ergebnis von "Rapunzel - Neu verföhnt" verdoppelt hätte.

Nächste Woche gibt es wie erwähnt ein verlängertes Wochenende und entsprechend einige Neustarts. Dies wären der starbesetzte "Winter's Tale", das Remake "Robocop" und die Romanzen "Endless love" und "About last night" mit Kevin Hart, der gerade mit "Ride Along" einen großen Erfolg in Amerika feierte.

Internationale Zahlen:

12 years a slave

domestic: 47,3 Millionen
foreign: 61,2 Millionen
worldwide: 108,5 Millionen

47 Ronin

domestic: 38,4 Millionen
foreign: 99,8 Millionen
worldwide: 138,2 Millionen

Anchorman 2 - Die Legende lebt

domestic: 124,8 Millionen
foreign: 43,4 Millionen
worldwide: 168,2 Millionen

Devil's Due

domestic: 15,4 Millionen
foreign: 12,2 Millionen
worldwide: 27,6 Millionen

Die Bücherdiebin

domestic: 20,8 Millionen
foreign: 28,8 Millionen
worldwide: 49,6 Millionen

Die Eiskönigin - Völlig unverfroren

domestic: 368,7 Millionen
foreign: 545,1 Millionen
worldwide: 913,8 Millionen

Dinosaurier - Im Reich der Giganten

domestic: 36 Millionen
foreign: 86,6 Millionen
worldwide: 122,6 Millionen

Jack Ryan: Shadow Recruit

domestic: 44,5 Millionen
foreign: 70 Millionen
worldwide: 114,5 Millionen

Lego

domestic: 69,1 Millionen
foreign: 18,1 Millionen
worldwide: 87,2 Millionen

Mr. Peadbody & Sherman

domestic: 0 Millionen
foreign: 6,6 Millionen (Großbritannien)
worldwide: 6,6 Millionen

Robocop

domestic: 0 Millionen
foreign: 28,7 Millionen
worldwide: 28,7 Millionen

The Wolf of Wall Street

domestic: 107,9 Millionen
foreign: 160,3 Millionen
worldwide: 268,2 Millionen

Viy

domestic: 0 Millionen
foreign: 28,5 Millionen (Russland)
worldwide: 28,5 Millionen

Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2

domestic: 119,3 Millionen
foreign: 145,8 Millionen
worldwide: 266,1 Millionen

http://www.boxoffice.com/latest-news/201…s-66m-bow-in-uk + boxofficemojo

Weiterhin bleiben "Die Eiskönigin" und "The Wolf of Wall Street" die international beliebtesten Filme. Während der Wolf weiterhin in Europa dominiert, setzt "Die Eiskönigin" ihren erfolgreichen Run in Asien fort. In Südkorea bleibt der Film weiterhin extrem stark und auch der China-Start fiel mit 13,7 Millionen ganz solide aus. Zumindest hat man das Gesamtergebnis von "Ralph reicht's" dort schlagen können. Die 900 Millionen hat man jedenfalls geknackt und bei dem Tempo, welches der Film hinlegt, könnte man die Milliarde bereits vor Japan-Start durchbrechen.
Ansonsten hat Dreamworks "Mr. Peabody & Sherman" noch einen soliden Großbritannien-Start hingelegt (1 Monat vor U.S.-Start) und die Kritiken sind wohl auch recht ordentlich. Nach 17 Kritiken liegt man bei 94 % mit einer Durchschnittsbewertung von 7,1. Robocop läuft auch bereits in einigen Ländern und konnte diese Wochenende 20,2 Millionen in 10 Märkten einnehmen.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Jay

benutze erstarrter Hund mit Gummibaumbanjo

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36 724

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Creed II, Terminator 6, Infinitwo War, Wick 3

  • Nachricht senden

1 904

Mittwoch, 12. Februar 2014, 10:17

Man kann wohl jetzt schon vermuten, dass Jack Ryan keinen Franchise erhalten wird. Wolkig 2 könnte auch das Ende bedeuten, wenn man sich nicht mehr als vom ersten erhofft hatte.

Der Lego Erfolg und die Beliebtheit sind natürlich irre. ^^

Die Eiskönigin bezaubert anscheinend immens und Herrn Burgundy sehen wir sicher noch ein drittes Mal.

Jetzt wirds spannend, ob Robo so gut startet, dass das Sequel vielleicht doch noch möglich wird. Hohes Budget allerdings.
##########################

Freue mich auf: Aquaman, Bumblebee, Mortal Engines, Widows, Under the Silver Lake, Halloween 2?3?
Aktuelle Serien: Friends, The Walking Dead
Game gerade: Far Cry 5
Lese zur Zeit Stephen King - Joyland, Koran, Neil Gaiman - Nordische Mythen und Sagen
Neuer BG Podcast: November 2018: Späte Fortsetzungen

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 289

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

1 905

Sonntag, 16. Februar 2014, 00:01

Wolkig 2 hatte nur ein 80 Millionen Budget, was 20 Millionen unter dem Erstling war und praktisch gleich viel einnimmt. Da könnte sich ein weiterer Teil schon lohnen, zumal Sony Animation noch nicht so viele große Hits hatte. Schlümpfe 2 ging komplett in die falsche Richtung und ansonsten hat man ja nur Hotel Transylvanien.

Die Freitagszahlen:

1. Lego 13 Millionen (93,3 Millionen)
2. About last night 13 Millionen
3. Endless love 7,3 Millionen
4. Robocop 7 Millionen (11,9 Millionen)
5. The Monuments Men 5 Millionen (33,7 Millionen)
6. Winter's Tale 3,7 Millionen
7. Ride Along 3,4 Millionen (110,8 Millionen)
8. Die Eiskönigin - Völlig unverfroren 1,7 Millionen (371,9 Millionen)
9. That Awkward Moment 1,5 Millionen (19,6 Millionen)
10.Lone Survivor 1,2 Millionen (115,5 Millionen)

http://boxofficemojo.com/daily/chart/

Kevin Hart bleibt der Boxoffice-Star des neuen Jahres. Auch sein neuester Film "About last night" startet mit 13 Millionen am Valentinstag sehr stark und könnte an den ersten vier Tagen für einen Start über 40 Millionen sorgen. Bei rottentomatoes ist er mit 76 % positive Kritiken bei rottentomatoes auch der mit Abstand bestbewerteste Film der Neustarts.
Für die Nummer 1 wird es aber trotzdem nicht reichen. Dieser geht nämlich abermals an "Lego", der an den 4 Tagen sogar nochmal an die 60 Millionen herankommen könnte.
Die anderen Neustarts befinden sich hingegen eher irgendwo im Nirgendwo. Sony hatte sich einiges vom Robocop-Remake versprochen und diesem ein 100 Millionen Budget spendiert. Wirklich auszahlen wird es sich zumindest in Amerika nicht. Der Film startete schon am Mittwoch und wird wohl inkl. Montag nur 30 Millionen einspielen. Kritiken waren auch verhalten, wenn auch nicht katastrophal.
Dies trifft eher auf Akiva Goldsman's starbesesetztes Regiedebut "Winter's Tale" zu, welches bei den Kitikern komplett zerrissen wurde und wird an den ersten vier Tagen wohl nur 12 Millionen einnehmen. Bei "Endless Summer" kann man an den vier Tagen wohl mit einem Ergebnis zwischen 20-25 Millionen rechnen. Das sollte ok sein.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 8 366

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

1 906

Sonntag, 16. Februar 2014, 01:07

Ich hoffe der Lego-Film ist so lustig wie es scheint.
Das "Robocop" so abschmiert hat er vielleicht nicht verdient aber es könnte ja dazu führen das nicht mehr so oft in Remakes investiert wird.Nachdem beispielsweise auch "Conan" oder "Total Recall" geflopt sind.

Bei "Endless Summer" kann man an den vier Tagen wohl mit einem Ergebnis zwischen 20-25 Millionen rechnen. Das sollte ok sein.


Heißt es nicht "Endless Love"? Ich bin sicher kein Haarspalter aber mir kam hier sofort der Scooter Song in den Kopf. :D
Jetzt mit neuer, fantastischer Signatur!

SecretShadow

<3 Twilight

Beiträge: 366

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

  • Nachricht senden

1 907

Sonntag, 16. Februar 2014, 01:39

Ich bin ja mal gespannt ob Disney's Frozen letzten Endes doch die Milliardehürde durchbricht.
Avanciert zum Megaerfolg ist der Film ja ohnehin schon lange.

Was glaubst du Gimli wird Robo zum Schluss hin, weltweit eingenommen haben? Deine Prognosen im Boxoffice schätze ich sehr, treffen zumeist ein.
Die größte Herausforderung eines Denkers ist es, ein Problem so zu betrachten das eine Lösung möglich ist (Subhuman)

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 289

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

1 908

Sonntag, 16. Februar 2014, 22:24

Elsa müsste in den nächsten zwei Wochen schon eine neue Eiszeit heraufbeschwören, damit die Eiskönigin die Milliarde noch verfehlt. :D Viel interessanter ist es, ob man mit dem Japanstart im März auch noch "Toy Story 3" als erfolgreichsten Animationsfilm ablösen kann. Die Chancen stehen so schlecht nicht.

Die Wochenendzahlen:

1. Lego 48,8 Millionen (129,1 Millionen)
2. About last night 27 Millionen
3. Robocop 21,5 Millionen (26,4 Millionen)
4. The Monuments Men 15 Millionen (43,7 Millionen)
5. Endless love 13,4 Millionen
6. Ride Along 8,8 Millionen (116,1 Millionen)
7. Winter's Tale 7,8 Millionen
8. Die Eiskönigin - Völlig unverfroren 5,9 Millionen (376 Millionen)
9. Lone Survivor 4,1 Millionen (118,4 Millionen)
10.That Awkward Moment 3,3 Millionen (21,4 Millionen)

http://boxofficemojo.com/weekend/chart/

Da war der Valentinstag-Faktor am Freitag doch stärker als erwartet und die Steigerungen am Wochenende nicht mehr ganz so stark. Insbesondere die Romanzenfilme sind recht frontgeladen. Somit schafft es Robocop noch auf den Bronzerang, wenngleich er in Amerika wohl keine Traumzahlen schreiben wird. 60 Millionen wird hier wohl das Endziel sein. Da muss international noch einiges hinzukommen.
Wirklich super läuft es weiterhin für den "Lego"-Film, der die 100 Millionen durchbrochen hat und auch nur um knapp 30 % gegenüber der Vorwoche nachgibt. Den besten Hold hat allerdings "Ride Along" mit einem Rückgang von nur 9 %.

Nächste Woche starten dann der neue McG-Film "3 Days to kill" mit Kevin Costner und Paul W.S. Anderon's "Pompeii". Limitiert startet auch noch Miyazaki's Abschieds(?)-Film "The Wind Rises", der wohl noch am ehesten der Eiskönigin den Animationsoscar streitig machen könnte.

Internationale Zahlen:

47 Ronin

domestic: 38,4 Millionen
foreign: 104,7 Millionen
worldwide: 143,1 Millionen

Anchorman 2 - Die Legende lebt

domestic: 125,1 Millionen
foreign: 44,1 Millionen
worldwide: 169,2 Millionen

Devil's Due

domestic: 15,6 Millionen
foreign: 13,5 Millionen
worldwide: 29,1 Millionen

Die Bücherdiebin

domestic: 21 Millionen
foreign: 33,3 Millionen
worldwide: 54,3 Millionen

Die Eiskönigin - Völlig unverfroren

domestic: 376 Millionen
foreign: 579,7 Millionen
worldwide: 955,7 Millionen

Endless love

domestic: 13,4 Millionen
foreign: 3,9 Millionen
worldwide: 17,3 Millionen

Jack Ryan: Shadow Recruit

domestic: 47,8 Millionen
foreign: 74,6 Millionen
worldwide: 122,4 Millionen

Labor Day

domestic: 12,5 Millionen
foreign: 1,1 Millionen
worldwide: 13,6 Millionen

Lego

domestic: 129,1 Millionen
foreign: 51,2 Millionen
worldwide: 180,3 Millionen

Monuments Man

domestic: 43,7 Millionen
foreign: 8,9 Millionen
worldwide: 52,6 Millionen

Mr. Peadbody & Sherman

domestic: 0 Millionen
foreign: 12,3 Millionen
worldwide: 12,3 Millionen

Robocop

domestic: 26,4 Millionen
foreign: 69,9 Millionen
worldwide: 96,3 Millionen

The Wolf of Wall Street

domestic: 110,6 Millionen
foreign: 197 Millionen
worldwide: 307,6 Millionen

Viy

domestic: 0 Millionen
foreign: 32 Millionen (Russland)
worldwide: 32 Millionen

Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2

domestic: 119,4 Millionen
foreign: 147,9 Millionen
worldwide: 267,3 Millionen

http://www.boxoffice.com/latest-news/201…uggles-overseas

Auch international fängt Lego jetzt an in den Kinos zu laufen und insbesondere die Briten sind richtig scharf darauf. Dort gab es einen starken 13,4 Millionen Start, was knapp 50 % der Wochenendeinnahmen bedeutet. Nächste Woche wird man bereits die 200 Millionen knacken und das bei einem 60 Millionen Budget. Endlich wieder ein großer Erfolg für Warners Animationsabteilung. Der Eiskönigin fehlen nur noch 45 Millionen bis zur Milliarde. Nach den Holds der letzten Wochen könnte dies in den nächsten zwei Wochen machbar sein.
Etwas mehr Sorgen muss sich hingegen abermals bei Dreamworks Animation machen, die in letzter Zeit zwar einige Originalfilme in die Kinos brachten, aber finanziell mit Ausnahme von "Die Croods" nicht überzeugen konnten. Nach zwei Wochen liegt man mit "Mr. Peadbody & Sherman" bei 12 Millionen und in Frankreich gab es dieses Wochenende nur einen Start auf Platz 3 mit knapp 2 Millionen, was eher enttäuschend ist. Mal sehen, ob es in anderen Märkten erfolgreicher läuft.
"Robocop" läuft international besser als in Amerika. Als Endergebnis sehe ich im Moment wohl irgendwas um die 200 Millionen. Das Budget für den Film ist halt zu hoch ausgefallen. Vielleicht ist es aber auch ein Film, der auf dem Heimkinomarkt nochmal für seine Verhältnisse sehr erfolgreich läuft.

@Revolverman
Ups. Es gibt aber auch noch den Song zur EM 2012. Der heißt auch "Endless Summer" und hat nichts mit Scooter gemein. :P
Möge der beste Zwerg gewinnen.

brawl 56

Verflucht guter Hut!

Beiträge: 7 708

Registrierungsdatum: 14. August 2011

Freue mich auf: Detective Pikapool

  • Nachricht senden

1 909

Sonntag, 16. Februar 2014, 22:32

"Robocop" läuft international besser als in Amerika.

Diese Ironie... :ugly:

Like a cyberpunk Die Hard directed by John Carpenter.

#randomrudd

SecretShadow

<3 Twilight

Beiträge: 366

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

  • Nachricht senden

1 910

Sonntag, 16. Februar 2014, 23:52

Etwas mehr im vorhinein durchdachter und auf eine eventuell verstärkt bedachte Werbekampagne aufbauender, hätte der neue Robocop soviel Potential dazu gehabt ein großer Wurf für das Studio werden zu können :(

Mal schauen wie sich die Turtles dieses Jahr schlagen werden.
Die größte Herausforderung eines Denkers ist es, ein Problem so zu betrachten das eine Lösung möglich ist (Subhuman)

Jay

benutze erstarrter Hund mit Gummibaumbanjo

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36 724

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Creed II, Terminator 6, Infinitwo War, Wick 3

  • Nachricht senden

1 911

Montag, 17. Februar 2014, 13:36

Da werden viele potentielle Robocop Gänger in den Lego Film gegangen sein. Da hat wohl keiner mit gerechnet, dass der so gut ankommt. Mit den nächste Woche startenden Pompeji und Costner sieht das in den USA aber echt nicht gut aus, wenn auch merklich besser als für Dredd und I Frankenstein. Frank hat nach 3,5 Wochen immer noch keine 20 Millionen in den US geknackt.

Gimli, wo siehst du die ww Endsumme für Robo, um die 200?
##########################

Freue mich auf: Aquaman, Bumblebee, Mortal Engines, Widows, Under the Silver Lake, Halloween 2?3?
Aktuelle Serien: Friends, The Walking Dead
Game gerade: Far Cry 5
Lese zur Zeit Stephen King - Joyland, Koran, Neil Gaiman - Nordische Mythen und Sagen
Neuer BG Podcast: November 2018: Späte Fortsetzungen

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 289

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

1 912

Samstag, 22. Februar 2014, 19:25

Ja, knapp über 200 Millionen am Ende sein. In Amerika werden es wohl 60 Millionen sein. International ist er bereits angelaufen und liegt momentan bei 70 Millionen. 150 Millionen wäre da ein zu erwartendes Endergebnis. Von daher könnten es am Ende so 220 Millionen Dollar werden. Mit etwas Glück könnte man auch noch nah an die 250 Millionen heranrücken. Aber da kann ich dann ja morgen etwas zu schreiben, wenn neue Zahlen veröffentlicht werden.

Die Freitagszahlen:

1. Lego 7,3 Millionen (159,1 Millionen)
2. 3 Days to Kill 4 Millionen
3. Pompeii 3,4 Millionen
4. Robocop 2,6 Millionen (36,8 Millionen)
5. About last night 2,3 Millionen (33 Millionen)
6. The Monuments Men 2,3 Millionen (52,2 Millionen)
7. Endless Love 1,5 Millionen (17,3 Millionen)
8. Ride Along 1,3 Millionen (119,8 Millionen)
9. Die Eiskönigin - Völlig unverfroren 1 Million (380,7 Millionen)
10.Winter's Tale 0,7 Millionen (9,8 Millionen)

http://boxofficemojo.com/daily/chart/

Lego bleibt weiterhin der Spitzenreiter und könnte nach 7,3 Millionen am Freitag nochmals ein 30 Millionen Ergebnis am Wochenende schaffen. Die Neustarts enttäuschen hingegen. "3 Days of kill" wird wohl knapp über 10 Millionen eröffnen, was angesichts des Produktionsbudgets von 28 Millionen noch halbwegs ok ist. Anders sieht es bei Pompeii aus, der 100 Millionen gekostet hat und wohl unter 10 Millionen eröffnen wird. Dürfte nach "Die drei Musketiere" der zweite große Flop für Paul W.S. Anderson abseits der solide laufenden "Resident Evil"-Filme sein.
Ansonsten werden die Rückgänge diese Woche etwas heftiger ausfallen, da der Valentinstag vom letzten Freitag wegfällt und auch Montag kein weiterer Feiertag ist. Insbesondere die Romanzen-Filme brechen heftig ein.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 289

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

1 913

Sonntag, 23. Februar 2014, 21:46

Die Wochenendzahlen:

1. Lego 31,5 Millionen (183,2 Millionen)
2. 3 Days to Kill 12,3 Millionen
3. Pompeii 10 Millionen
4. Robocop 9,4 Millionen (43,6 Millionen)
5. The Monuments Men 8,1 Millionen (58,1 Millionen)
6. About last night 7,4 Millionen (38,2 Millionen)
7. Ride Along 4,7 Millionen (123,2 Millionen)
8. Die Eiskönigin - Völlig unverfroren 4,4 Million (384,1 Millionen)
9. Endless Love 4,3 Millionen (20,1 Millionen)
10.Winter's Tale 2,1 Millionen (11,2 Millionen)

http://boxofficemojo.com/weekend/chart/

Lego mit einem weiteren Ergebnis über 30 Millionen steuert mit großen Schritten den 200 Millionen entgegen und wird diese nächste Woche knacken. Wäre irgendwie witzig, dass seit "Findet Nemo" kein Original-Animationsfilm diese Marke erreicht hat und dies jetzt innerhalb von 4 Monaten gleich zweimal der Fall sein könnte. Bei der Eiskönigin werden es mit großer Wahrscheinlichkeit aber sogar noch die 400 Millionen werden, was bislang auch nur dem "König der Löwen" dank Rerelease gelungen ist.
Die Neustarts sind hingegen wie bereits erwähnt enttäuschend. Die Rückgänge sind ebenfalls recht heftig. Einzig die beiden Animationsfilme konnten Rückgänge von unter 40 % verzeichnen.

Nächste Woche dürfte es dann eine Doppelführung von Liam Neeson geben, der mit seinem neuesten Actionthriller "Non-Stop" in die Kinos kommt und zuletzt waren diese mit ihm in der Hauptrolle sehr erträglich. Von daher sollte hier auch einiges zu erwarten sein. Außerdem startet noch eine weitere Jesus-Verfilmung "Son of god" und "The Wind Rises" wird passend zum Oscarwochenende breit gestartet (wobei 450 Kinos immer noch recht überschaubar ist). Diese Woche konnte er bereits 0,3 Millionen in 21 Kinos einspielen, was solide, aber nicht weltbewegend ist.

Internationale Zahlen:

12 years a slave

domestic: 49,1 Millionen
foreign: 78,9 Millionen
worldwide: 128,0 Millionen

47 Ronin

domestic: 38,4 Millionen
foreign: 106,7 Millionen
worldwide: 145,1 Millionen

Der Hobbit - Smaug's Einöde

domestic: 256,6 Millionen
foreign: 637,1 Millionen
worldwide: 893,7 Millionen

Die Bücherdiebin

domestic: 21,1 Millionen
foreign: 36,4 Millionen
worldwide: 57,5 Millionen

Die Eiskönigin - Völlig unverfroren

domestic: 384,1 Millionen
foreign: 596,3 Millionen
worldwide: 980,4 Millionen

Endless love

domestic: 20,1 Millionen
foreign: 6,5 Millionen
worldwide: 26,6 Millionen

Jack Ryan: Shadow Recruit

domestic: 49,3 Millionen
foreign: 78,1 Millionen
worldwide: 127,4 Millionen

Lego

domestic: 183,2 Millionen
foreign: 92,5 Millionen
worldwide: 275,7 Millionen

Monuments Man

domestic: 58,1 Millionen
foreign: 26,4 Millionen
worldwide: 84,5 Millionen

Mr. Peadbody & Sherman

domestic: 0 Millionen
foreign: 22,5 Millionen
worldwide: 22,5 Millionen

Pompeii

domestic: 10 Millionen
foreign: 32,8 Millionen
worldwide: 42,8 Millionen

Robocop

domestic: 43,6 Millionen
foreign: 100 Millionen
worldwide: 143,6 Millionen

The Wolf of Wall Street

domestic: 112,8 Millionen
foreign: 225,5 Millionen
worldwide: 338,3 Millionen

Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2

domestic: 119,5 Millionen
foreign: 150,1 Millionen
worldwide: 269,6 Millionen

http://www.boxoffice.com/latest-news/201…ck-to-1b-global + boxofficemojo

Der große Gewinner des Wochenendes dürfte "Der Hobbit - Smaug's Einöde" schreiben. Nachdem der erste Film noch unter 20 Millionen eröffnete, eröffnet Smaug mit starken 32,7 Millionen, was den erfolgreichsten Warner-Start in China markiert. Da Teil 1 knapp 50 Millionen insgesamt machte, dürfte der Nachfolger nun sicherlich 80-90 Millionen einnehmen. Damit sollte am Ende mindestens 970 Millionen bei rausspringen und jenachdem wie nächste Woche Japan startet, ist vielleicht auch mehr drin. Immerhin stellte Japan beim ersten Teil das größte Rätsel auf. Mit "Eine unerwartete Reise" ging dort erstmals im Dezember ein Mittelerde-Film im Dezember an den Start und als Resultat standen weniger als 20 Millionen zu Buche, obwohl die "Ringe"-Filme Anfang des Jahrtausends über 70 Millionen eingenommen hatte. Teil 2 hat jetzt wieder ein Startdatum, welches eher jenen der Ringe-Filme ähnelt und vielleicht geht dann ja auch wieder boxofficemäßig etwas mehr. Die Kritiker-Resonanz war für den zweiten Film ja auch etwas positiver. Nächste Woche weiß man dann mehr.
Ansonsten startete "Pompeii" international etwas erfolgreicher als in Amerika. Weltbewegend sind die eingenommenen 22,8 Millionen in 37 Märkten aber auch nicht. Dies wird ein größerer Flop werden.
Für "Robocop" sieht es hingegen gut aus. International hat man mittlerweile 100 Millionen eingenommen und mit noch ein paar ausstehenden Starts sollten 150 sicherlich möglich sein. Sollte international also über 200 Millionen machen.
"Die Eiskönigin" sollte nächste Woche in unmittelbarer Nähe der Milliarde stehen und hat "Ich - Einfach unverbesserlich 2" als erfolgreichsten im letzten Jahr gestarteten Animationsfilm abgelöst.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 289

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

1 914

Sonntag, 2. März 2014, 21:51

Die Wochenendzahlen:

1. Non-Stop 30 Millionen
2. Son of God 26,5 Millionen
3. Lego 21 Millionen (209,3 Millionen)
4. The Monuments Men 5 Millionen (65,7 Millionen)
5. 3 Days to Kill 4,9 Millionen (20,7 Millionen)
6. RoboCop 4,5 Millionen (51,2 Millionen)
7. Pompeii 4,3 Millionen (17,7 Millionen)
8. Die Eiskönigin - Völlig unverfroren 3,6 Millionen (388,7 Millionen)
9. About last night 3,4 Millionen (43,8 Millionen)
10.Ride Along 3,1 Millionen (127,2 Millionen)

http://boxofficemojo.com/weekend/chart/

Da werden die Herren Schwarzenegger, Stallone und Statham neidisch gucken. Während diese drei Actionikonen zuletzt mit Starts um die 10 Millionen kämpfen mussten, bleibt Liam Neeson weiterhin eine sichere Nummer für Action-Thriller. Auch sein neuester Film eröffnet mit 30 Millionen auf der 1 und sollte somit recht nah an die 100 Millionen heranreichen. Produktionskosten beliefen sich auf 50 Millionen. Aber auch die Neuverfilmung "Son of God" von Jesus Christi scheint Anklang beim Publikum zu finden und kommt mit 26,5 Millionen gut aus den Startlöchern.
Somit bleibt für die Nummer 1 der letzten Wochen "Lego" nur noch der dritte Platz. Ein Rückgang von 33 % ist aber trotzdem recht löblich, zumal man damit die 200 Millionen knacken konnte. Noch besser hielt sich wie gewohnt nur "Die Eiskönigin". Diese gab lediglich um 18 % nach, wobei Disney's Schätzung diese Woche wohl auch recht optimistisch ausfiel. Begründung steht dann weiter unten. Die Neustarts der letzten Woche geben hingegen über 50 % nach.

Nächste Woche dürfte es abermals ein offenes Rennen um die Nummer 1 geben. Zum einen gibt es da das Sequel "300: Rise of an Empire", welches möglicherweise einige Jahre zu spät in Angriff genommen wurde. "300" war vor 7 Jahren einer der Überraschungserfolge mit einem 70 Millionen Start. Doch ob die Zuschauer nach so langer Zeit noch scharf auf ein Sequel ist, kann bezweifelt werden. Immerhin zogen die Nachfolgefilme des damaligen Regisseurs Zack Snyder mit Ausnahme des nolanisierten "Man of Steel" trotz der "300"-ähnlichen Vermarktung nicht so wirklich und auch andere Filme, die in diese Richtung gingen, konnten an dessen Erfolg nicht anknüpfen. Von daher wäre es nicht überraschend, wenn der neue Film lediglich mit 20 Millionen eröffnen würde.
Ein ebenso großes Fragezeichen steht aber auch hinter "Mr. Peabody & sherman", der ursprünglich schon im letzten November starten sollte. Nach zuletzt enttäuschenden Ergebnissen von "Megamind" und "Die Hüter des Lichts" in dieser Jahreszeit entschloss sich Dreamworks dazu, diesen Film besser im März zu starten und überließ Disney damit das gesamte Weihnachtsgeschäft. Mit "Drachenzähmen leicht gemacht" und "Die Croods" hatte man in den letzten Jahren im März gute Erfahrungen gemacht. Ob ihr neuester Film nun aber daran anknüpfen kann, wird sich zeigen. Trotz positiver Resonanz sind zumindest die internationalen Ergebnisse bislang eher unspektakulär.
Außerdem startet noch Wes Anderson's "The Grand Budapest Hotel. Hohe Einspielergebnisse sind hier aber wie auch bei seinen anderen Filmen nicht zu erwarten. Dafür aber ein guter Film.

Internationale Zahlen:

12 years a slave

domestic: 50,3 Millionen
foreign: 89,9 Millionen
worldwide: 140,2 Millionen

47 Ronin

domestic: 38,4 Millionen
foreign: 107,4 Millionen
worldwide: 145,8 Millionen

Der Hobbit - Smaug's Einöde

domestic: 257 Millionen
foreign: 665,3 Millionen
worldwide: 922,3 Millionen

Die Bücherdiebin

domestic: 21,2 Millionen
foreign: 40,4 Millionen
worldwide: 61,6 Millionen

Die Eiskönigin - Völlig unverfroren

domestic: 388,7 Millionen
foreign: 611,5 Millionen
worldwide: 1.000,2 Millionen

Endless love

domestic: 22,3 Millionen
foreign: 7 Millionen
worldwide: 29,3 Millionen

Jack Ryan: Shadow Recruit

domestic: 49,9 Millionen
foreign: 81,8 Millionen
worldwide: 131,7 Millionen

Lego -> wird aktualisiert, wenn Ergebnis vorhanden

domestic: 210,4 Millionen
foreign: 121,1 Millionen
worldwide: 331,5 Millionen

Monuments Man

domestic: 65,7 Millionen
foreign: 38,9 Millionen
worldwide: 104,6 Millionen

Mr. Peadbody & Sherman

domestic: 0 Millionen
foreign: 39,5 Millionen
worldwide: 39,5 Millionen

Pompeii

domestic: 17,7 Millionen
foreign: 47,7 Millionen
worldwide: 65,4 Millionen

Ride Along

domestic: 127,2 Millionen
foreign: 7 Millionen
worldwide: 134,2 Millionen

Robocop

domestic: 51,2 Millionen
foreign: 136 Millionen
worldwide: 187,2 Millionen

The Grand Budapest Hotel

domestic: 0 Millionen
foreign: 2,8 Millionen (Frankreich)
worldwide: 2,8 Millionen

http://www.boxoffice.com/latest-news/201…aches-1-billion + boxofficemojo

Da hat Disney diese Woche wohl jeden Dollar doppelt umgedreht, aber nun ist "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" der 18. Milliardenerfolg in der Boxoffice-Geschichte. Auch wenn die Milliardengrenze in den letzten Jahren nicht mehr ganz so unüberbrückbar scheint wie noch vor 10 Jahren, so ist es neben zwei gewissen James Cameron Epen, "Alice im Wunderland" (2010) und "Jurassic Park" (dank Re-Release) erst der 5. Originalfilm, der diese Marke erreicht. Gleichzeitig hat man auch "Der König der Löwen" als erfolgreichsten "Disney Animation"-Film abgelöst und ist nach "Toy Story 3" erst der zweite Animationsfilm, der diese Hürde erreicht hat. Außerdem wird mit Jennifer Lee zum ersten Mal einer (Co-)Regisseurin diese Ehre zuteil und das bei ihrem Regiedebut. Mit einem noch ausstehenden Start in Japan stehen die Chancen mittlerweile doch recht gut, dass man die 1.063 Millionen von "Toy Story 3" auch noch knacken wird, zumal die Ergebnisse aus China und Südkorea in dieser Hinsicht recht vielversprechend sind.
Ansonsten kann sich aber auch "Robocop" über einen gelungenen 20 Millionen - Start in China freuen, womit China nach "Transformers 3" und "Pacific Rim" abermals ihre Vorliebe für Roboter unter Beweis gestellt haben. Damit wird man jetzt endgültig in die Nähe der 250 Millionen gelangen.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gimli« (4. März 2014, 20:07)


Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 8 366

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

1 915

Sonntag, 2. März 2014, 23:40

Wer hätte vor 10 Jahren gedacht das Neeson mal ein äußerst erfolgreicher Actionheld wird?
Für einen Kinobesuch hat mich der Trailer allerdings zu wenig begeistert.
Den Trailer zu "Son of God" habe erst heute gesehen. Sah irgendwie aus wie eine Fersehproduktion. Ob das was geworden ist muss sich erst noch zeigen. Ansonten sind Bibelverfilmungen in den USA immer willkommen.
Jetzt mit neuer, fantastischer Signatur!

Dr. Serizawa

Oxygen Destroyer

Beiträge: 5 214

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2006

Freue mich auf: Godzilla, Django Unchained, Pacific Rim

  • Nachricht senden

1 916

Montag, 3. März 2014, 05:16

Sah irgendwie aus wie eine Fersehproduktion


Ist es auch. Man hat größtenteils Szenen aus der erfolgreichen "The Bible" genommen und ein bisschen neues Material gedreht.
Monsters are born too tall, too strong, too heavy, that is their tragedy. -Ishiro Honda

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 8 366

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

1 917

Montag, 3. März 2014, 07:13

Ist es auch. Man hat größtenteils Szenen aus der erfolgreichen "The Bible" genommen und ein bisschen neues Material gedreht.

Tatsächlich? Ok, dass erklärt einiges.
Jetzt mit neuer, fantastischer Signatur!

Diego de la Vega

Not Yet Rated

Beiträge: 22 397

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: gute Filme zwischen 2019 und 2099

  • Nachricht senden

1 918

Montag, 3. März 2014, 10:15

Ansonsten kann sich aber auch "Robocop" über einen gelungenen 20 Millionen - Start in China freuen, womit China nach "Transformers 3" und "Pacific Rim" abermals ihre Vorliebe für Roboter unter Beweis gestellt haben. Damit wird man jetzt endgültig in die Nähe der 250 Millionen gelangen.


Oh, das könnte mit dem Heimkino für ein Sequel reichen.
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

Jay

benutze erstarrter Hund mit Gummibaumbanjo

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36 724

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Creed II, Terminator 6, Infinitwo War, Wick 3

  • Nachricht senden

1 919

Montag, 3. März 2014, 17:58

Also wenn Easy Money ein Sequel kriegen und The Killing 4 Staffeln bekommen kann, dann doch auch Robocop.

Ist faszinierend zu sehen, wie sehr der asiatische Markt an Wichtigkeit gewonnen hat. Robo lief mein ich sogar besser als Iron Man vor 6 Jahren, allein schon weils da jetzt viel mehr Kinos gibbet.
##########################

Freue mich auf: Aquaman, Bumblebee, Mortal Engines, Widows, Under the Silver Lake, Halloween 2?3?
Aktuelle Serien: Friends, The Walking Dead
Game gerade: Far Cry 5
Lese zur Zeit Stephen King - Joyland, Koran, Neil Gaiman - Nordische Mythen und Sagen
Neuer BG Podcast: November 2018: Späte Fortsetzungen

brawl 56

Verflucht guter Hut!

Beiträge: 7 708

Registrierungsdatum: 14. August 2011

Freue mich auf: Detective Pikapool

  • Nachricht senden

1 920

Montag, 3. März 2014, 18:09

Find ich gut, dass Blechbirne 2.0 doch ganz gut läuft. Hatte wohl ein paar Startschwierigkeiten weil halt "Remake", aber das konnte der Film ja gut abschütteln. Mit den DVD Verkäufen wird sicherlich auch nochmal einiges in die Kassen fließen, da bin ich jetzt echt gespannt ob man wirklich ein Sequel angehen wird.
Auf jeden Fall bitte mit dem selben Team: Kinnaman, Padilha und Zetumer sollten die Chance bekommen jetzt richtig einsteigen zu dürfen. Erforschen, was es wirklich bedeutet halb Mensch, halb Maschine zu sein.
Da die richtigen Fragen stellen, nicht nur andeuten. Die Häppchenaction wie jetzt, war große klasse, das kann ebenfalls so beibehalten werden.

Like a cyberpunk Die Hard directed by John Carpenter.

#randomrudd

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen