Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Jay

hat Lust nen Film zu sehen

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37 973

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Terminator 6, Infinitwo War, Wick 3

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 1. August 2006, 09:51

Stephen King's Friedhof der Kuscheltiere (2019) [Kritik]

Lang, lang ist es her, dass George Clooney in einem Horrorfilm zu sehen war, aber nun holt er es nach - mit dem Remake einer Stephen King Verfilmung.

In "Friedhof der Kuscheltiere" geht es um eine Familie, die einen verfluchten indianischen Friedhof hinter ihrem Haus findet. Dieser soll magische Kräfte haben und alles Tote wiederbeleben können - was sie auch prompt ausprobieren, als die Katze der Familie überfahren wird. Obwohl sie dann wieder lebt und alle glücklich sind, hat sie sich verändert... und ist bösartig geworden. Es dauert nicht lange, da wird der erste Mensch dort vergraben....

BG Kritik: "Friedhof der Kuscheltiere" (Shins)

http://images.amazon.com/images/P/354826…SCMZZZZZZZ_.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shins« (6. April 2019, 17:42)


jeremybentham

unregistriert

2

Dienstag, 1. August 2006, 09:54

Remake \:)/

Endlich mal wieder ein Remake :)

Aber sonst war George doch nur in From Dusk till Dawn zu sehn, oder? Weil an richtigen Horror von ihm kann ich mich nicht erinnern.

Janno

<3 Twilight

Beiträge: 289

Registrierungsdatum: 24. Januar 2006

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 1. August 2006, 10:08

Wieder so ein überflüssiges Remake. Bin aber schon froh, dass sie den ersten Teil machen und nicht den grauenhaften Zweiten.
Dennoch hätte es nicht sein müssen.

Mestizo

Got Balls of Steel

Beiträge: 14 645

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 1. August 2006, 10:47

Kein Tag ohne Remake-Nachrichten.

Damit muss man sich wohl mittlerweile abfinden, echt traurig. Fand das Original jetzt nicht so schlecht, dass eines Remakes bedürfen würde, aber sehen die Studiobosse wohl anders.

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 13 000

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 1. August 2006, 12:18

Aso bei aller Liebe: Man hat sich ja schon damit abgefunden, das so ziemlich jeder asiatische Furz remaked wird, auch das alte Klassiker im neuen Glanz-aus Produzentensicht-erstrahlen sollen (z.B. der "grandiose" The Fog), nimmt man mittlerweile achselzuckend zur Kenntnis, doch wenn sie sich jetzt schon auf Horrorfilme aus neuerer Zeit -glaube der Originalfilm ist von 1989, kann das sein?-stürzen, was kommt dann als nächstes? Die Dreharbeiten des Remakes laufen bereits an wenn der Film im Kino anläuft? Ne, ne...da läuft was falsch!

Außerdem ist das Original gar nicht übel, mit Sicherheit eine der besseren King Verfilmungen. Statt solcher King Remakes sollten sie mal lieber andere Bücher adäquat umsetzen! Was ist mit dem Turm Zyklus, The Stand-über die misslungene TV Umsetzung wollen wir den Mantel des Schweigens hüllen- oder Das Spiel? Alles Bücher die es allesamt verdient hätten.

Der einzige Lichtblick ist Clooney. Weiß schon jemand wer Regie führen oder produzieren wird?

Incubus

Smokin' Ace

Beiträge: 2 503

Registrierungsdatum: 25. Februar 2006

Freue mich auf: Elysium, Der Hobbit - Smaugs Einöde

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 1. August 2006, 12:22

Dieses Remake ist wirklich unnötig!

Und dass sich Clooney dafür hergeben soll ist mir auch schleierhaft!
2013 im Kino gesehn:
Oblivion 7,5/10
Star Trek into Darkness 7/10
Man of Steel 4/10
Pacific Rim 6,5/10
Gravity 9/10

SFX2010

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 167

Registrierungsdatum: 29. Mai 2006

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 1. August 2006, 12:50

hm...
FDK könnte durchaus ein gutes remake werden
in anbetracht der heutigen technik
ob´s nötig is ist natürlich eine streitfrage
aber es wird immer wieder kiddies geben die in solche filme in schaaren hinein laufen
allein schon aufgrund der tatsache das die originale tw. älter sind als sie selbst und somit (ihrer meinung nach) einfach nicht gut sein können
bin bei remakes zt. auch gespaltener meinung
tendiere aber durchaus dazu auch den neuauflagen ihre chance zu geben
(wobei´s aber zum grossteil dann definitiv doch in die hose geht...)
"To be the best at what he does"


[SIZE=1]
PS3 ID: SFX2010
[/SIZE]

Mestizo

Got Balls of Steel

Beiträge: 14 645

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 1. August 2006, 12:55

Was heisst hier denn "asiatischer Furz"? Ich finde gerade in der Hinsicht die Remake-Welle um einiges unnötiger. Wenn ein Remake, dann von älteren Filmen und nicht gerade von Filmen die bestenfalls 5 Jahre auf dem Buckel haben. Im Endeffekt wäre es mir am liebsten, wenn nur ab und an mal ein Remake erscheinen würde (manche sind ja nicht einmal schlecht) und man sich wieder auf die eigene Kreativität berufen würde.

Jay

hat Lust nen Film zu sehen

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37 973

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Terminator 6, Infinitwo War, Wick 3

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 1. August 2006, 13:03

Bei asiatischen Filmen finde ich das mit den Remakes nicht allzu verkehrt, da ja vieles aus dem Asiabereich sonst nie und nimmer hier zu sehen wäre (es sei denn über teure Importwellen). Den Remakes von Ring und Grudge haben wir es zu verdanken, das nun vermehrt asiatische Horrorfilme auch in Deutschland rausgebracht werden (auch wenn das allgemeine Interesse daran immer noch nicht wirklich großartig ist), aber was ganz unsinnig ist, sind exakte Remakes.

Sprich, wenn eins wie Psycho oder Das Omen wirklich alles versucht 1-1 nachzumachen, ohne selbst was neues reinzubringen. Das Original ist ein ziemlich gruseliger Film, ich hoffe nur die tauschen den Grusel nicht gegen Hochglanzoptik und wenig Inhalt, marke The Amityville Horror.
#########

Freue mich aktuell auf:

- Hobbs and Shaw, Spider-Man 2, Child's Play, neuen Tarantino, Toy Story 4

- neue Alben von Korn und Slipknot

- das neue Wolfenstein, Doom Eternal und baldigen PS4 Kauf

Mestizo

Got Balls of Steel

Beiträge: 14 645

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 1. August 2006, 13:06

Es ist ja nicht so, dass die absolut unbekannte Filme aussuchen würden und ausserdem könnte man statt eines Remakes auch einfach die Filme hier publishen, ich sehe da keinen Sinn darin. Absolut nicht! Und mal abgesehen davon werden die asiatischen Filme oftmals auch beinahe 1:1 umgesetzt.

Jay

hat Lust nen Film zu sehen

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37 973

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Terminator 6, Infinitwo War, Wick 3

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 1. August 2006, 13:09

Im Westen verkauft sich ein Film mit westlichen Menschen aber wesentlich mehr als einer mit einer rein asiatischen Crew, das ist leider so. Da stecken die lieber 20 Millionen in einen komplett neuen Film, anstatt für ein paar zigtausend den Film im eigenen Land zu bewerben.
#########

Freue mich aktuell auf:

- Hobbs and Shaw, Spider-Man 2, Child's Play, neuen Tarantino, Toy Story 4

- neue Alben von Korn und Slipknot

- das neue Wolfenstein, Doom Eternal und baldigen PS4 Kauf

LordKriss666

<3 Twilight

Beiträge: 250

Registrierungsdatum: 21. Juni 2006

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 1. August 2006, 13:12

Re-Re-Re-Re-Remake!

Teil eins ist Kult!!!! Bitte kein Remake...........

:flop:
"Ich hab was versprochen, Herr Frodo! Lass ihn nicht allein! Und das hab ich auch nicht vor, Herr Frodo! Ich habs nicht vor!"

Samwise Gamgee - Der Herr der Ringe

Mestizo

Got Balls of Steel

Beiträge: 14 645

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 1. August 2006, 13:13

Alles eine Frage der Vermarktung, am Anfang wäre es sicherlich schwieriger, würde sich aber schnell relativieren (s. Tiger & Dragon und Hero oder Martial Arts Schinken). Ich sehe da immer noch keinen Sinn drin, wird sich so schnell auch nichts dran ändern. Finde so etwas einfach nur verbohrt.

movie_godzilla

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 5. Juni 2006

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 1. August 2006, 14:05

Bittel lasst die Finger von diesen Film Friedhof der Kuscheltiere war genial hat mir als kind das fürchten gelernt und finde ihn immer noch Klasse, das alles aufzumöbeln um Profit zu machen ist purer schwachsinn und schadet nur denn Titel!!!!

"We're on an express elevator to hell - going down!" -pvt. Hudson

Priest

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 166

Registrierungsdatum: 3. Juli 2006

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 1. August 2006, 14:24

Zitat

Original von movie_godzilla
Bittel lasst die Finger von diesen Film Friedhof der Kuscheltiere war genial hat mir als kind das fürchten gelernt und finde ihn immer noch Klasse, das alles aufzumöbeln um Profit zu machen ist purer schwachsinn und schadet nur denn Titel!!!!


Genau deiner Meinung. Was muss man denn viel an dem Film verändern, was man damals nicht machen konnte? Special Effects braucht der Film ja wirklich nicht. Man sollte ihn einfach so stehen lassen. DAs Original bracht keine Verbesserung!
Ich hab zwar wirklich nichts gegen George Clooney, aber bitte in nem anderen Film.
"Beneath this mask there is more than flesh.
Beneath this mask there is an idea, Mr. Creedy, and ideas are bulletproof."
V for Vendetta

Meine DVDs

16

Dienstag, 1. August 2006, 15:18

Kenne leider das Original nicht, aber trotzdem wieso immer Reamkes, Remakes. :wand:

Punisher

Goodfella

Beiträge: 4 796

Registrierungsdatum: 31. August 2005

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 1. August 2006, 15:19

Das Original ist gut, doch ähnlich wie "Es" noch einige Mängel drin.

Also why not?
'You don't know what's out there..' - 'That's why I would go..'

Mr.Anderson

Kleriker

Beiträge: 12 560

Registrierungsdatum: 10. November 2004

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 1. August 2006, 15:42

Die Neuverfilmung von Salems Lot hat mir gezeigt, das es beim zweiten Anlauf auch besser geht. Also ruhig her mit der Neuverfilmung. Ein Remake kann man sowas ja nicht nennen, da es eine weitere Buchverfilmung ist.
"Mr.Anderson: Klugscheißer, Stirnbieter, Mörderspielgott!" 8)
(Quelle: Bader)

Stell dir vor es geht und keiner kriegt's hin. ?(

"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

"Mum, wir gehen um ein Pärchen wieder zusammen zu bringen und all das Böse wieder gut zu machen." - "Bring Milch mit!"

bombvoyage

28 Threads später

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 12. März 2006

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 1. August 2006, 15:43

stimme zu..dieses remake ist absolut unötig...

aber leider gehen den leuten seit jahren die ideen aus..siehe musikcover....filmremakes....

es gibt zwar immer wieder ein paar perlen die es schaffen..wie saw oder fluch der karibik...die mit etwas neuem super erfolg haben....aber irgendwann ist doch alles schonmal dagewesen...ob raumfahrtepos...2.weltkrieg...oder alienfilme.....

lieber gut kopiert als schlecht neuerfunden sach ich ma...

wobei das nur auf sehr wenige filme zutrifft...wenn überhaupt

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 13 000

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 1. August 2006, 17:48

Mit dem Ausdruck "asiatischer Furz" wollte ich nicht die guten asiatischen Horrorfilme abwerten-ganz im Gegenteil, ich bin sogar ein sehr großer Fan dieser Filme. Doch es gibt auch dort schlechtere Filme und wenn diese nur des Profit willens 1:1 für den Weltmarkt kopiert werden muß das einfach nicht sein. Im Augenblick verkaufen sich die asiatischen Schocker recht gut, also wird auf mittelfristige Sicht alles verfilmt werden, was nicht schnell genug flüchten kann, und das war gemeint. Ebenso verhält es sich mit den Fortsetzungen zu den Remakes, z.B. "Ring" oder "Grudge". Die Remakes dieser Filme halte ich sogar noch für gelungen, aber muß ich denn auch hier noch den letzten Cent raus pressen und jeden Erfolg in Serie schicken?

Angenehme Begleiterscheinung ist natürlich die Tatsache, das die Originale bei uns veröffentlicht werden. Aber deswegen müssen nicht alle Remakes dieser Filme gut und sinnig sein. Es ist halt derzeit eine Remakewelle im Anmarsch die über kurz oder lang (hoffentlich) selbst abebbt, und zwar wenn die Qualität sinkt, und bei der Menge von Remakes, gerade und insbesondere der asiatischen Filme (Ich denke schon mit Grausen an die New Line Umsetzung von "Battle Royal", nur mal als Beispiel) ist diese sinkende Qualität teilweise jetzt schon zu spüren ("Ring 2") und wird in naher Zukunft noch deutlicher werden.

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen