Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

1

Sonntag, 7. Oktober 2007, 20:22

Titanic

[url]http://img111.imageshack.us/img111/9480/227sd3.jpg[/URL]

Originaltitel: Titanic
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1997
Regie: James Cameron

Darsteller: Leonardo DiCaprio, Kate Winslet, Billy Zane, Kathy Bates, Frances Fisher, Gloria Stuart, Bill Paxton, Bernard Hill, David Warner, Victor Garber, Jonathan Hyde, Suzy Amis

Inhalt (ofdb.de):

Die Geschichte der Titanic und ihres Untergang im Atlantik auf ihrer Jungfernfahrt am 15. April 1912. 1700 Menschen waren an Bord des Dampfers, als er mit einem Eisberg zusammenstieß. Nur 200 Menschen überlebten die größte Schiffskatastrophe des Jahrtausends, da nicht genügend Rettungsboote vorhanden waren. Wir erleben die Fahrt aus Sicht zweier grundverschiedener Menschen: Jack Dawson (Leonardo DiCaprio) und Rose DeWitt-Buchater (Kate Winslet). Rose, vom reichen Snob-Leben angeödet, will sich umbringen und Jack, Dritte-Klasse-Passagier und voller Lebenslust, rettet Rose und bringt sie von ihren Absichten ab. Beide verlieben sich ineinander. Ihre Liebe ist aber zum Scheitern verurteilt, da sie zwei zu verschiedenen sozialen Schichten entstammen. Doch Rose kämpft gegen ihren Verlobten (Billy Zane) und ihre strenge Mutter an und schafft es schließlich, sich von dem gehassten Snob-Dasein zu lösen. Doch kaum kann die große Liebe zwischen den Beiden gedeihen, kommt dem Schiff ein Eisberg in den Weg und fügt dem "unsinkbaren" Schiff ein 100 Meter langes Leck zu, welches die Katastrophe schließlich auslöst. Das Schiff beginnt zu sinken. Rose und Jack laufen um ihr Leben, wobei sie immer wieder von Roses hartnäckigem Verlobten verfolgt werden. Ein Wettlauf mit der Zeit und gegen das Wasser beginnt.

Kritik:

Naja über den Film kann man sich wirklich streiten. Duffy's Post zeigt ja schon, dass da die Meinungen recht weit auseinander gehen.
Ich persönlich halte den Film für gewaltig. Für mich zählt Titanic zu der Art Filme von denen es alle paar Jahre nur einen gibt.

Zunächst einmal haut einen der Film optisch und effekttechnisch regelrecht aus den Socken. Man muss sich nur überlegen, dass der Films schon 10(!) Jahre auf dem Buckel hat. Manche Tricks sind echt der Wahnsinn und ich denke die Dreharbeiten gehören auch noch heute zu den aufwendigsten und kompliziertesten. Zugegeben manchem Effekt merkt man heute sein Alter ein wenig an, aber das trübt das Gesamtbild nur sehr wenig.
Der Film ist vielleicht nichts für Ungeduldige und er besitzt für manchen vielleicht einigen Leerlauf im Mittelteil, dennoch vermag die dramatische Geschichte den Zuschauer in ihren Bann zu ziehen. Dies liegt zum Großteil an den zwar stereotypen aber dennoch sehr "runden", sympathischen Charakteren und dem optischen Overkill des Filmes. Selbst die ruhigen, für manchen "langweiligen" Szenen werden durch die Detailverliebtheit der Sets wieder interessant. Die tolle Filmmusik und einige witzige Szenen sorgen zudem stets im richtigen Moment für gute Laune.
Zur Filmmusik fällt mir nur negativ auf, dass James Horner dort auf künstliche Chorsounds und Synthies zurückgreifen musste, was doch stellenweise ein wenig gewöhnungsbedürftig klingt. Wie ich herasugefunden habe wollte wohl "Cameron einen "timeless sound", mehr sphärisch als orchestral. Ein echter Chor hätte für ihn zu "klassisch" und althergebracht geklungen. Außerdem war er äußerst verliebt in den Enya-Temp-Track "Book of Days", was in den Synthie-Chorpassagen auch nicht zu überhören ist." Horner hat aber anscheinend darauf bestanden zumindest bei den Action-Tracks ein Orchester benutzen zu dürfen.

Zu den Darstellern. Leonardo DiCaprio und Kate Winslet waren ja zum Zeitpunkt von Titanic noch recht junge und unbekannte Darsteller meistern aber meiner Meinung nach ihre Aufgaben gut, auch wenn sie mittlerweile viel, viel besseres draufhaben.
Bemerkenswert, dass Kate Winslet mittlerweile bevorzugt in künstlerisch wertvollen Nischenfilmen, die von Kritikern überwiegend positiv aufgenommen wurden, aber meistens nur den Weg ins Programmkino finden, mitspielt.
Die Besetzung ist aber auch sonst sehr gut gelungen.
Übrigens in einer etwas kleinen Rolle findet man auch noch den sehr jungen Ioan Gruffudd (Mr. Fantastic) hier als Mr. Low. ;)

Bemängelt wird ja der Kitsch-Faktor des Films. So wird er auch schnell auf seine Liebesgeschichte reduziert und im schlimmsten Fall als "Frauenfilm" abgestempelt.
Mich störte das überhaupt nicht, ich empfinde den Film als einen gewaltigen und kongenial ausgestatteten Katastrophenfilm, bei dem die drei Stunden auch bei mehrmaligem Sehen wie im Flug vergehen.

8,5-9/10

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »TheRealNeo« (8. Oktober 2007, 21:50)


Tyler Durden

Weltraumaffe

Beiträge: 20 084

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 7. Oktober 2007, 20:44

Zitat

Original von duffy
Ich hasse diesen Film.

Der Untergang ist top, wirklich gut gemacht. Aber den kompletten Rest kann man getrost in die Tonne treten.

4/10

Geht mir auch so.
Das ist für mich Kitsch pur, und Celine Dion hat mit ihrem Lied mich auch immer total aufgeregt.

Aber der Untergang ist schön.

3

Montag, 8. Oktober 2007, 21:12

Hab mir heute mal dazu den Audiokommentar angehört, zumindest den auf der 1.Disc. (ca. 104 min.) und ich weiß nicht irgendwie war er nichts Besonderes. Ich wollte mir schon lange mal einen Audiokommentar anhören, aber irgendwie fand ich an diesem nichts besonders interessant.

Lag vielleicht auch daran, dass die DVD das Feature hat, dass Making Of Clips während des Films gezeigt wurden und sie fast immer dann einsetzten, wenn gerade Cameron davon erzählte.
Naja vielleicht mal bei einem anderen Film reinhören. Die Audiokommentare von Rodriguez sollen ja z.b. bei ElMariach/Desperado sehr gut sein.

Incubus

Smokin' Ace

Beiträge: 2 511

Registrierungsdatum: 25. Februar 2006

Freue mich auf: Elysium, Der Hobbit - Smaugs Einöde

  • Nachricht senden

4

Montag, 8. Oktober 2007, 22:03

Wie, es gibt erst jetzt nen Thread zu diesem Film?

Jaja, eine Titanic, zwei Meinungen!

Der Film ansich ist in der Tat großes Hollywood - Big Budget Kino der Extraklasse, da kann man rumnörgeln soviel man will, es ist einfach so! Sicher ist er teilweise superkitschig, was auch aus meiner Sicht der einzige echte Kritikpunkt wäre, aber das gehörte nunmal dazu, langweilig fand ich persönlich ihn jedenfalls nicht!

Ich hatte diesen Film aber trotzdem bis vor Kurzem gehasst, weil er der Grund war, wieso sich James Cameron danach, aufgrund des Mega-Erfolges, nie mehr getraut hatte, einen richtigen Film zu drehen! Zum Glück wird sich das wohl bald mit "Avatar" ändern! ;)
2013 im Kino gesehn:
Oblivion 7,5/10
Star Trek into Darkness 7/10
Man of Steel 4/10
Pacific Rim 6,5/10
Gravity 9/10

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Incubus« (8. Oktober 2007, 22:04)


5

Montag, 8. Oktober 2007, 22:05

Zitat

Original von Incubus
Ich hatte diesen Film aber trotzdem bis vor Kurzem gehasst, weil James Cameron sich danach nie mehr getraut hatte, nen richtigen Film zu drehen! Zum Glück wird sich das wohl bald mit "Avatar" ändern! ;)


Naja angesichts dessen, dass er da viel mit einer neuen Effekte.Technik arbeitet, fragt sich ob das noch unter "richtiger Film" fällt.

Naja so viel ich weiß hat er sich nach Titanic auch noch u.a. mit der Bismarck beschäftigt, 3-D Doku von Titanic gemacht undund.

Mestizo

Got Balls of Steel

Beiträge: 14 659

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

6

Montag, 8. Oktober 2007, 22:13

Ich gehe mal davon aus, dass Incubus von einem klassischen Kinofilm redet und nicht von irgendwelchen Dokus, die sicherlich interessant sind, aber dann doch in eine gaenzlich andere Richtung vorstossen. Und was ist denn fuer dich ein "richtiger" Film, wenn Avatar deiner Meinung nach evtl. keiner mehr ist? Nur auf Grund der eingesetzten Technik wuerde ich da keine Trennlinie ziehen wollen, speziell da ja noch gar nichts naeheres bekannt ist.

Incubus

Smokin' Ace

Beiträge: 2 511

Registrierungsdatum: 25. Februar 2006

Freue mich auf: Elysium, Der Hobbit - Smaugs Einöde

  • Nachricht senden

7

Montag, 8. Oktober 2007, 22:18

Ok, ich drück mich mal anders aus, einen "Spielfilm", besser? ;)

Denn sowas hab ich nach Terminator 1 und 2, Aliens, Abyss und True Lies nach Titanic glänzlich vermisst! Und wie du schon sagtest Neo, der ist schon 10 Jahre her!
2013 im Kino gesehn:
Oblivion 7,5/10
Star Trek into Darkness 7/10
Man of Steel 4/10
Pacific Rim 6,5/10
Gravity 9/10

Jay

blinded by blackness

Beiträge: 34 665

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

8

Montag, 8. Oktober 2007, 22:20

Titanic ist eins der ganz großen Meisterwerke, meisterlich in Szene gesetzt und episch inszeniert.

Ich fand ihn spannend, durchweg unterhaltsam, die Lovestory gefiel mir und die Schauspieler passten allesamt perfekt. Ich wüsste ehrlich gesagt nichts, was ich an dem Film auszusetzen hätte. Ganz großes Hollywood-Gänsehautkino,

Volle 10/10
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

Payton

Heckenschütze

Beiträge: 2 078

Registrierungsdatum: 8. August 2007

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 9. Oktober 2007, 10:40

Technisch ist der Film echt klasse. Cameron hats eben drauf. Aber der Rest ist zum davon laufen. Die Darsteller nerven mich einfach nur in jeder Sekunde und die Liebesschnulze ist fast nicht zum aushalten.:argh:

Ich gebe auch nur 5/10 Punkten. Wobei die eher auf Camerons Konto gehen. Der Film an sich würde bei mir ohne Punkte ausgehen.
[align=center][B]"The Future is not set. There is no fate but what we make for ourselves."

John Connor, Leader of Human Kind[/B][/align]

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 258

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 9. Oktober 2007, 12:49

Ich schlag mich mal auf Jigsaws und Incubus Seite. Der Film ist trotz seiner langen Laufzeit nie langweilig. Die ganze Zeit über spannend und der Untergang sieht auch heute noch fantastisch aus. Hat seine 11 Oscars verdient.

10/10
Möge der beste Zwerg gewinnen.

11

Dienstag, 9. Oktober 2007, 13:57

Zitat

Original von Mestizo
Und was ist denn fuer dich ein "richtiger" Film, wenn Avatar deiner Meinung nach evtl. keiner mehr ist? Nur auf Grund der eingesetzten Technik wuerde ich da keine Trennlinie ziehen wollen, speziell da ja noch gar nichts naeheres bekannt ist.


ja das war jetzt eben aufgrund dieser neuartigen Technik so gemeint.
Natürlich fällt das schon unter richtiger Film bzw. Spielfilm. ;)

.adversus

Reservoir Dog

Beiträge: 3 820

Registrierungsdatum: 27. September 2005

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 9. Oktober 2007, 14:19

Hach, habe ich diesen Film geliebt.
Ich könnte ihn mir irgendwie immer noch sehr oft anschaun.
Hatte ihn mal von einer Freundin auf Video und dann öfter mal abends angeschaut.
Ich kenn ihn auswendig :omg:

Der Film ist wirklich klasse.
Absolut super in Szene gesetzt und die Lovestory ist doch auch noch annehmbar. Da gibt es schlimmere Sachen, die von Kitsch nur so tropfen.

Außer Leo Di Caprio, der hat mir nich so gefallen.
Bin einfach kein Fan von ihm.

Der Film ist spannend bis zum Ende und kann einen in seinen Bann ziehen, wenn man es denn will. ;)

Und ich musste immer weinen am Ende :omg:²

10/10

Tyler Durden

Weltraumaffe

Beiträge: 20 084

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 9. Oktober 2007, 14:23

Mir fällt gerade eine Anekdote ein: Als der Film damals in die Kinos kam, habe ich einem Freund davon erzählt und ihm nebenbei gesagt, dass die Titanic untergehen wird, worauf er: "Mensch, sowas darfst du doch nicht verraten!" :D

.adversus

Reservoir Dog

Beiträge: 3 820

Registrierungsdatum: 27. September 2005

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 9. Oktober 2007, 14:29

Oder das Weltbekannte warten auf Teil 2 ;) Genauso gut.

Früher hat mich der Film nicht wirklich interessiert.
Hab ihn auch nicht im Kino geschaut.
Aber irgendwann fiel er mir halt mal in die Hände und seitdem mag ich ihn sehr gern.
Ich schau ihn auch immer wenn er im TV kommt :D

15

Dienstag, 9. Oktober 2007, 14:29

Zitat

Original von Tyler Durden
Mir fällt gerade eine Anekdote ein: Als der Film damals in die Kinos kam, habe ich einem Freund davon erzählt und ihm nebenbei gesagt, dass die Titanic untergehen wird, worauf er: "Mensch, sowas darfst du doch nicht verraten!" :D


Spoilertags setzen!!!!!!! :ugly:

Cassandra

Miezekatze

Beiträge: 1 455

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2007

  • Nachricht senden

16

Freitag, 14. März 2008, 13:30

Ich weiß noch den total übertriebenen Hype um diesen Film. Irgendwann mal musste ich mir den auch angucken, allerdings auf Video. Und es war dermaßen nichts besonderes. Die Effekte sind natürlich toll, auch die Titanic und ihr Untergang. Die Kostüme sind schön.
Aber die Dialoge zwischen den Stars, die dazu entwickelte Story ... das ist alles so übertrieben Kitschig und so gar nicht mein Fall. Ich hab den Film jetzt schon öfter gesehen, meistens weil irgendeiner mich überstimmt den Scheiß im TV zu sehen. Aber meine Meinung dazu ändert sich nicht. Vor allem zum Schluss fand ich den öde. Der Anfang und noch zur Mitte hin ist ok. Aber dann diese Szenen mit den Wassermaßen ... und dann wo die auf dieser Tür liegen ... einfach nu grottig und bei mir entsteht nur ein Gedanke ... warum wechseln die sich eigentlich nicht ab :what:


4/10


Ich warte übrigens immer noch auf Titanic 2 :uglylol: http://bildupload.sro.at/a/images/titanic_2.jpg

mk1337

Dexter's Dark Passenger

Beiträge: 422

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

  • Nachricht senden

17

Freitag, 14. März 2008, 14:11

Ich mag den Film. Ist zwar wirklich die Königsklasse des Kitsch aber was solls. Gehört genauso zu dem Film wie der Untergang, welcher fantastisch umgesetzt wurde.

Ich geb 9/10 (für die volle Punktzahl wars halt doch bissl zuviel mit dem Kitsch, weil ganz schmerzfrei bin ich nun auch nicht). Schade nur, dass Cameron seit Titanic nichtsmehr richtiges angepackt hat.

Beiträge: 859

Registrierungsdatum: 10. März 2007

  • Nachricht senden

18

Freitag, 14. März 2008, 15:38

also für mich war eigentlich nur das ende richtig interessant um ehrlich zu sein die ganze liebesgeschichte war mir viel zu langweilig und viiiiieeeellll zu kitschig...
von titanic 2 habe ich auch schon gehört aber ich weiss nur nicht was man da noch großartiges machen will

3/10

Tyler Durden

Weltraumaffe

Beiträge: 20 084

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

  • Nachricht senden

19

Freitag, 14. März 2008, 17:21

Zitat

Original von BlackHawk1309
von titanic 2 habe ich auch schon gehört aber ich weiss nur nicht was man da noch großartiges machen will

Mensch, Titanic 2 ist spätestens seit dem Film mit Leo ein Running Gag, es müsste doch jedem klar sein, dass so ein Film niemals kommen wird. ^^

Cassandra

Miezekatze

Beiträge: 1 455

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2007

  • Nachricht senden

20

Freitag, 14. März 2008, 18:37

Zitat

Original von Tyler Durden

Zitat

Original von BlackHawk1309
von titanic 2 habe ich auch schon gehört aber ich weiss nur nicht was man da noch großartiges machen will

Mensch, Titanic 2 ist spätestens seit dem Film mit Leo ein Running Gag, es müsste doch jedem klar sein, dass so ein Film niemals kommen wird. ^^


Warum die Idee das Leo zurückkommt finde ich ziemlich gut .... da könnte der Film in ein ganz neues Genre einsteigen :ugly:

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen