Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Clive77

enjoys his food

Beiträge: 14 330

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

541

Dienstag, 23. Februar 2016, 19:02

10x06: Joa, nicht schlecht, Herr Carter. Ihnen war aber bewusst, dass die sechs Folgen bloß als einmaliges Event vorgesehen waren, oder? :|
Da baut man doch in der letzten Folge nicht einen solchen Cliffhanger ein! :cursing:

Ernsthaft, die Episode hat mir gefallen. Vor allem die Überraschung bezüglich

Spoiler Spoiler

der Invasion
ist gelungen und auch die Figuren von Amell und Ambrose fügen sich gut ins Bild ein. Aber menno, wieso muss die Staffel jetzt damit enden? Man hat jetzt das Gefühl, bloß einen Auftakt gesehen zu haben, der eindeutig auf Fortsetzung ausgelegt ist.

Wollen wir mal hoffen, dass es irgendwann weiter geht... :bibber:

Noermel

Reservoir Dog

Beiträge: 3 682

Registrierungsdatum: 10. Mai 2009

  • Nachricht senden

542

Dienstag, 23. Februar 2016, 19:05

Joa war nett aber hat mich jetzt dennoch nicht nicht sooooooo umgehauen.

Spoiler Spoiler

Und weil sie die Szene ja in der Rückblenden gezeigt hatten könnte man davon ausgehen das aus dem Raumschiff der grüne Strahl kommt und dann booooom bye bye Mulder und Scully :whistling:
What it’s all about sharing a perfect moment. Unfortunately, every moment has to end.

Jay

first try

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 261

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Meg, Ready Player One, Avatar 2, Blade Runner 2049, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

543

Dienstag, 23. Februar 2016, 22:10

STAFFEL 10 - EPISODE 06 - MY STRUGGLE PT. 2

Prinzipiell eine solide Folge mit gutem Aufhänger und wirkungsvollem Finale, aber da wird doch deutlich, dass man zu wenig Zeit hatte. Wenn die Folgen 2-5 konkret die in der ersten Episode begonnenen Geschichte weitererzählt hätten oder zumindest jedes Mal kleinere Ergänzungen bei den Monsterfolgen dabei gewesen wären, wie es auch früher oft der Fall war. Das alles in einer Folge unterzubringen wirkte jedoch sehr gehastet und tonal inkonsistent. In der letzten Folge hat Mulder noch ausgelassen auf Drogen getanzt.

:ugly:

Sonst, so im Detail? Nette, wenn auch leicht banale Rückkehr einer alten Figur. Gruseliger Raucher.

Noch immer ist nicht so ganz klar, was mit der großen Wahrheit gemeint ist. War das bloß Tad O'Malleys Annahme? Dass

Spoiler Spoiler

alle bisherigen Aliensichtungen fake waren? Kann ja nicht, dafür haben auch wir zu viel gesehen. Dennoch haarig, wie das alles zusammenpassen soll. Früher hatten die Aliens vor, die Erde mit dem Öl zu übernehmen. Der Raucher und sein Konzil haben geholfen, aber heimlich ein Gegenmittel für sich entwickelt. Jetzt aber heißt es, sie hätten sich und Ausgesuchte speziell mit der Alien DNA verseucht um eine irgendwann eintreffende Epidemie zu überleben? Ist das nicht ungefähr das gleiche? Oder hab ich was missverstanden und der Raucher hat sich nicht nur eine Überlebensmaßnahme gesichert, sondern auch die tödliche Krankheit veröffentlicht?


MEHR!

Jetzt hoffe ich, dass wir eine weitere, leicht längere Staffel kriegen (vielleicht 10 Folgen?). Mit Mulder und Scully als Hauptfiguren, ruhig mit Ammell und Ambrose als gelegentliche Nebenfiguren. Kann sich Carter vielleicht etwas zurücknehmen und anderen die Regie überlassen?

Mehr Tanzszenen bitte.
"Jay lebt in uns und isst uns." - Woodstock / "Jay ist ohnehin der bessere Jesus" - shins
"wir sind alle Jay" - jak12345 / "schon gewundert warum Jay und ich nie im gleichen Raum sind" - Revolvermann
"Die größte Schwäche des menschlichen Individuums ist es anzunehmen nicht Jay zu sein." - jak12345

Paddywise

The last man

Beiträge: 8 143

Registrierungsdatum: 14. August 2006

  • Nachricht senden

544

Dienstag, 23. Februar 2016, 23:26

Diese Staffel 10 Version unterscheidet sich schon stark von seiner Comicfortführung von Staffel 10.

Spoiler Spoiler

Der Anfang unterschied sich stark. War deutlich stimmiger als in der Serie. Dogget und Reyes waren eingebunden. Die Lone Gunmen hatten ihren Tod nur vorgetäuscht. Der Raucher , Mr X , Deep Throat lebten durch die Öl Aliens , Flukeman und hatte sich vermehrt.


Nachdem Band 1 schön stimmig war und sich aber Zeit lies wirkte Band 2 mit ca 20 Seiten pro Episode sehr gehetzt. Dazu kam das zum Zeitpunkt von Band 3 bereits die offiziele 10 Staffel angekündigt war. Und es mir zu viele Auferstehungen waren.
Most Wanted 2012: Kickarsch 2 : featuring Huri Mc Durr als Motherf*cker , Sesqua als Hitgirl , Kinobesucher als Big Dady und Glitchi als Nic Cages Frisur

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 701

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

545

Mittwoch, 2. März 2016, 01:58

1x03
Was für eine großartige Folge war das denn? DIe ersten beiden plätschern so vor sich hin und dann kommt da dieses großartige Stück Fernsehen. Ich bin begeistert. Die Prämisse, der Humor, der Verlauf, das Ende. Einfach klasse! So will ich weitere Folgen. :thumbsup:

Wie zur Hochzeit der alten Staffeln.
"What an astonishing achievement; what a beautiful post".
~ Guardian
it's the selective but cumulative use of seemingly arbitrary but significant experiences that gives Boyhood this post its distinctive character and impressive weight.
~ Hollywoodreporter

¯\_(ツ)_/¯

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 701

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

546

Montag, 7. März 2016, 01:47

Habe die Staffel nun beendet und habe eine durchwachsene Meinung. Es waren wirklich großartige Episoden darunter (3 und 5) aber die Rahmenhandlung ist nur Mist. Sorry aber den Handlungsstrang den sie in der ersten Episode gestartet haben (Winter Soldier) ist einfach nicht Akte X. Und in der sechsten Folge haben sie noch die

Spoiler Spoiler

genetischen Helicarrier die alle Unbeliebten töten. Zugegeben es gibt DNA Sequenzen im Menschen deren Herkunft nicht geklärt ist. Da geht man von einer weiteren Homo Spezies aus, die ihren Weg in die Unsere gefunden hat. Ja, der der moderne Homo Sapiens ist eigentlich ein Hybride aus den Homo Spezies.

Und der

Spoiler Spoiler

Raucher lebt auch noch. :thumbdown:


Auch spürte ich kaum wirkliche Spannung in der letzten Folge. Alles ging viel zu schnell und obwohl es globale Auswirkungen haben soll, wirkte es einfach nur klein und unbedeutend.

Starke Case of the Week Folgen aber der Mainplot ist zum Kotzen. Besonders der

Spoiler Spoiler

Cliffhanger mit dem Raumschiff (nichts mehr mit heimlich) und wo ist Dogget?


Liegt das an unserer Generation? Früher in der Akte X konnte man alles dezent verlaufen lassen, heute muss es gleich ein bombastisches Spektakel werden.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich noch eine Staffel benötige. Die Rahmenhandlung liegt mir so gar nicht.

Spoiler Spoiler

Mikrowollen lösen die Seuche aus, Chemtrails lösen die Seuche aus und Mannbärschwein rennt rum und infiziert kleine Kinder mit dreckigen Nadeln.
Es wirkt einfach so, als hätte man schnell jede Verschwörungstheorie da draußen irgendwie mit dem Plot verknüpft, damit es irgendwie noch nach Akte X klingt.

:facepalm:

Ich mag Verschwörungstheorien so sehr wie jeder andere auch, womöglich sogar zu sehr aber das finde ich einfach lächerlich.
"What an astonishing achievement; what a beautiful post".
~ Guardian
it's the selective but cumulative use of seemingly arbitrary but significant experiences that gives Boyhood this post its distinctive character and impressive weight.
~ Hollywoodreporter

¯\_(ツ)_/¯

El Duderino

Big Kahuna Burgerbrater

Beiträge: 124

Registrierungsdatum: 3. November 2015

  • Nachricht senden

547

Dienstag, 15. März 2016, 12:37

Nachdem ich mir alle Folgen aufgenommen hatte, bin ich erst in den letzten Tagen dazu gekommen mir die restlichen paar Folgen anzusehen..

Was soll ich sagen? Am Schluss bleibt leider eine enorme Portion Ernüchterung zurück.

So gut man in den ersten paar Folgen noch dieses "Willkommen zurück!" Gefühl zelebrieren konnte, obwohl man auch dort schon viele Augen zudrücken musste, wirkt das in den letzten 2 Episoden einfach nur noch platt, gezwungen, gehetzt, vom Ton her furchtbar uneinheitlich und dazu noch mit extrem grottigen Dialogen gewürzt("William fühlt sich bestimmt wie ein Stück Müll weil wir ihm zurückließen, muhuhu!" :plemplem: ).

Was vollkommen fehlte, war die wunderbar düstere, verregnete Akte X Atmosphäre, die von einer perfekt dazu passenden musikalischen Untermalung von Mark Snow noch aufgewertet wird. Snow hat ja hier auch mitgearbeitet, allerdings sind seine Themes extreeemst zurückhaltend. Und weil die meiste Zeit sowieso keine Stimmung aufkommt, hat er nicht mal die Chance zu zeigen dass er es noch drauf hat.

Im großen und ganzen kann man die Episoden einzeln kurz so bewerten:

Spoiler Spoiler

Ep.1: Etwas zu viel abgelutschtes in die neue Mythologie(die irgendwie auch nie so richtig zur alten passen will...) hineingepackt, hier überwiegt aber noch das Gefühl dass man alte Bekannte mal wieder in sein Wohnzimmer lässt.

Ep.2: Nette quasi Stand Alone Folge, vielleicht noch die stimmigste der ganzen Staffel. Die Grundstory ist jetzt aber auch nix neues.

Ep.3: Total Gaga. :clap: Etwas weniger wäre manchmal mehr gewesen, nicht jeder Gag zündet, allerdings macht es Spass Mulder mal so richtig bescheuert durch die Gegend rennen zu sehen. Insgesamt wohl sogar die unterhaltsamste Folge.

Ep.4: Die Grundidee und das MotW sind eigentlich gar nicht schlecht und stellenweise kommt hier sogar etwas wie das alte X-Files Feeling auf, allerdings wird aus dem Grundfall zu wenig gemacht und stellenweise sogar durch Humor unnötig aufgeweicht. Einzig die Scully Charakterszenen sind im Grunde lobenswert, auch wenn dieser Handlungsstrang auch früher nie zu meinen Favoriten zählte.

Ep.5: Auch hier wurde wieder aus einer spannenden Grundidee so gut wie gar nix gemacht. Dass Mulder sich einfach so mal Mushrooms reinhauen will, ist vollkommen bescheuert und dient wohl einzig und allein nur dazu dass Duchovny zeigen kann wie gut er mit Cowboyhut aussieht. Wobei die Szene sogar noch das beste der Episode darstellt. :D Hier wird am meisten deutlich dass sich Carter enorm übernimmt wenn er aktuelle Themen ansprechen will. Gut gemeint, aber extrem beschissen gelöst.. Und bin ich eigentlich der einzige der die beiden neuen Agenten extrem mühsam(Einstein=nervend; Miller=langweilig) empfindet? :check:

Ep.6: Eine Virusbedrohung die aus dem Nichts kommt, garniert mit weiteren Ungereimtheiten und überhasteten Bedrohungszenarien. Überhaupt will man hier wieder viiieeeel zu vieeeel und vieeeel zu schneeeelll. So baut man keine Spannung auf, zu keiner Zeit hat man das Gefühl dass hier jetzt eine globale Bedrohung ansteht. Dass der Raucher(lasst ihn doch endlich sterben!!!) auch noch mutterseelenallein in seinem Waldhäuschen sitzt und wartet bis ihm das halbe FBI besucht, war ja auch mal extrem bekloppt..Und auch hier sind leider wieder Miller und Einstein am Bord. :| Selbst das offene Ende hat mich mehr ärgerlich als heiß auf neue Episoden gemacht. So will ich kein Nachschlag, obwohl ich vermute dass sich FOX bestimmt die Finger reiben würde wenn da noch was kommt, bei den Quoten.



Hätte nie gedacht dass der letzte Kinofilm am Ende besser abschneidet als diese 6 Episoden... :facepalm:

Rhodoss

of the Dead

Beiträge: 790

Registrierungsdatum: 1. März 2016

Freue mich auf: Weihnachten

  • Nachricht senden

548

Dienstag, 15. März 2016, 12:52

[/spoiler]
Ich bin mir nicht sicher, ob ich noch eine Staffel benötige. Die Rahmenhandlung liegt mir so gar nicht.

Spoiler Spoiler

Mikrowollen lösen die Seuche aus, Chemtrails lösen die Seuche aus und Mannbärschwein rennt rum und infiziert kleine Kinder mit dreckigen Nadeln.
Es wirkt einfach so, als hätte man schnell jede Verschwörungstheorie da draußen irgendwie mit dem Plot verknüpft, damit es irgendwie noch nach Akte X klingt.
Ich mag Verschwörungstheorien so sehr wie jeder andere auch, womöglich sogar zu sehr aber das finde ich einfach lächerlich.



Spoiler Spoiler

Wie die Seuche genau ausgelöst wurde, war doch unklar...die Theorien stammten doch von dem Internetguru, der eh an alles geglaubt hat.
War für mich so eindeutig zu deuten. Die Staffel hatte ja mehr als einmal kritisch Stellung zu modernen Medien insbesondere das Internet genommen.

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 701

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

549

Dienstag, 15. März 2016, 14:03


Spoiler Spoiler

Wie die Seuche genau ausgelöst wurde, war doch unklar...die Theorien stammten doch von dem Internetguru, der eh an alles geglaubt hat.
War für mich so eindeutig zu deuten. Die Staffel hatte ja mehr als einmal kritisch Stellung zu modernen Medien insbesondere das Internet genommen.

Spoiler Spoiler


Überhaupt nicht, da man ja schon in der ersten Episode klargestellt hat, dass er eigentlich recht hat. Mulder kam darauf auf die Antwort und nirgendwo hat man den Internet-Guru tatsächlich in Frage gestellt.
"What an astonishing achievement; what a beautiful post".
~ Guardian
it's the selective but cumulative use of seemingly arbitrary but significant experiences that gives Boyhood this post its distinctive character and impressive weight.
~ Hollywoodreporter

¯\_(ツ)_/¯

Clive77

enjoys his food

Beiträge: 14 330

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

550

Montag, 16. Mai 2016, 17:07

News
Angeblich steht einer weiteren Staffel nicht viel im Wege. Allerdings werden wir uns wohl noch eine zeitlang gedulden müssen, denn für die kommende TV-Season bleiben die X-Akten vorerst geschlossen. FOX-Senderchefin Dana Walden zum Thema:

Zitat

„Ich glaube, alle sind an Bord, um einen weiteren Teil der Serie zu machen. Hoffentlich haben wir nächstes Jahr um diese Zeit mehr Neuigkeiten“, so Walden. Vor allem gelte es, einige Terminschwierigkeiten zu überbrücken, die vermutlich mit Serienschöpfer Chris Carter und seinen beiden Hauptdarstellern zu tun haben.

Quelle: Serienjunkies.

Diego de la Vega

Not Yet Rated

Beiträge: 20 352

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

551

Freitag, 17. Juni 2016, 07:55

Duchovny: "I think there were too few episodes. Twenty-two is far too many, but six is too few, so we've got to figure out something right in between."
http://www.darkhorizons.com/news/43603/d…needed-more-eps
Sechs Folgen sind also zu wenig gewesen, und 22 viel zu viele Folgen. Man will wohl was dazwischen anpeilen, für die Zukunft.

So 12 vielleicht?
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

Shins

Super Moderator

Beiträge: 3 917

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Freue mich auf: Power Rangers!

  • Nachricht senden

552

Freitag, 17. Juni 2016, 08:04

Hervorragende News!!!!! :)
Meine Kurzfilme, Musikclips und andere Videoprojekte: https://www.youtube.com/channel/UCfq8sD3GrgPEqoIvBZeQAsA

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 7 617

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

553

Freitag, 17. Juni 2016, 12:53

10 bis 12 fänd ich ok.
"People die at their dinner tables. They die in their beds. They die squatting over their chamber pots. Everybody dies sooner or later. And don't worry about your death. Worry about your life. Take charge of your life for as long as it lasts." — Petyr Baelish aka the Little Finger

Valar Morghulis

Jay

first try

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 261

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Meg, Ready Player One, Avatar 2, Blade Runner 2049, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

554

Freitag, 17. Juni 2016, 17:06

12 wär top! 6 waren viel zu kurz, für die Rahmenhandlung.
"Jay lebt in uns und isst uns." - Woodstock / "Jay ist ohnehin der bessere Jesus" - shins
"wir sind alle Jay" - jak12345 / "schon gewundert warum Jay und ich nie im gleichen Raum sind" - Revolvermann
"Die größte Schwäche des menschlichen Individuums ist es anzunehmen nicht Jay zu sein." - jak12345

Diego de la Vega

Not Yet Rated

Beiträge: 20 352

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

555

Montag, 8. August 2016, 21:41

News
Signifikante Gespräche zu mehr finden statt.

“We would obviously love to do another season,” ... “There are significant talks going on with all three of the principals. Schedules are hard but we’re working hard to get this done.”
http://www.slashfilm.com/more-x-files/
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

Clive77

enjoys his food

Beiträge: 14 330

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

556

Montag, 8. August 2016, 21:46

Jaja, abwarten. Duchovny wird sicher bald wieder viel Zeit haben, weil "Aquarius" erneut auf den Samstag verlegt wurde (schlechtes Zeichen) und falls die nächste Staffel kleiner ausfällt, wird Anderson sicher auch noch ihren Terminplan zurecht schieben können. Am meisten Sorgen mache ich mir eher um Chris Carter - der hat zwar Zeit, aber ich bezweifle mittlerweile, ob er noch vernünftig schreiben kann.

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 7 617

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

557

Montag, 8. August 2016, 22:20

Hab nun auch endlich mal die neue Staffel angefangen.
Die ersten zwei Episoden gesehen.

Ep1: War klar das sie das Ganze in eine neue Richtug lenken wollen. Finde ich auch gar nicht schlimm. Allerdings ist die Umsetzung lächerlich. Da braucht es gerade mal 5 Minuten Screentime um Mulders jahrelangen Erfahrungen komplett umzukrempeln? Zudem war das CGI nicht besonders gut und Anderson sowie Duchovny spielen, als sei das ein Fanfilm dem sie freundlicherweise für ein paar Tage ihre Gesichter leihen.
Das war nichts. Auch wenn ich die kleine Nebenhandlung in den 40ern und die kleinen Seitenhiebe zwischen Mulder und Scully unterhaltsam fand.

Ep2: Leider kaum eine Steigerung. Die Folge hätte komplett 1:1 aus den 90ern kommen können. Sowol der Ablauf, als auch die Effekte. Lediglich das recht emotionale Ende mit Mulder und seinem Sohn konnten mich überzeugen.

Aber es soll ja nun besser werden.
"People die at their dinner tables. They die in their beds. They die squatting over their chamber pots. Everybody dies sooner or later. And don't worry about your death. Worry about your life. Take charge of your life for as long as it lasts." — Petyr Baelish aka the Little Finger

Valar Morghulis

Clive77

enjoys his food

Beiträge: 14 330

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

558

Montag, 8. August 2016, 22:21

Aber es soll ja nun besser werden.

Die Fälle der Woche sind teilweise echt gut. Aber ich bin mal gespannt, wie das Finale bei dir ankommt.

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 7 617

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

559

Montag, 8. August 2016, 23:54

@Clive
Finale ist wieder von Carter oder?

Ep3:
Ich hab zwischendurch echt gut gelacht. Vielleicht etwas ungewöhnlich direkt mit der 3. Folge einen derartigen Stimmungswechsel zu vollziehen aber es war sehr unterhaltsam.
Ich mochte schon immer die Folgen, die sich anfühlen wie eine B-Movie Komödie. Zudem nehmen Scully und Mulder sich selbst und die ganze Szenerie überhaupt nicht ernst. Sehr schön wie Mulder ein übliches Gespräch einer Monster of the Week-Folge komplett alleine übernimmt. Oder der Typ am Ende, der eigentlich eine große Rede geplant hat, wie es genau zu den Vorfällen kam und dann einfach abgeführt wird.
Dazu dann noch dieser Paradigmenwechsel.

Spoiler Spoiler

Ein Monster, dass durch einen Biss zu einem Menschen wurde, habe ich persönlich noch nie irgendwo gesehen.

Dem ein oder anderen mag es stellenweise schon zu albern gewesen sein aber in dem Wissen das bei weitem nicht jede Akte X Folge so ideenfreudig und unernst ist, hab ich mich echt gefreut.
"People die at their dinner tables. They die in their beds. They die squatting over their chamber pots. Everybody dies sooner or later. And don't worry about your death. Worry about your life. Take charge of your life for as long as it lasts." — Petyr Baelish aka the Little Finger

Valar Morghulis

Clive77

enjoys his food

Beiträge: 14 330

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

560

Mittwoch, 11. Januar 2017, 20:46

Aktueller Status zur nächsten Staffel:

Zitat

“A lot of conversations are going on, as you can imagine, these conversations are complex,” Fox entertainment president David Madden said today during the Fox TCA executive session. “We hope to be able to announce something shortly.”

Es werden also weiterhin Gespräche hinter den Kulissen geführt, die sich recht komplex gestalten (vermutlich wegen der ganzen Terminpläne, usw.) - aber Fox ist zuversichtlich, bald was ankündigen zu können.

Quelle: Deadline.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen