Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Jay

first try

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 077

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Meg, The Disaster Artist, Infinity War, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. Dezember 2006, 17:02

2006 Flops (Jay) - am Gähn-Punkt Sharon Stones

2006 liefen jede Menge Filme an, nicht nur gute. Es gab viele bei denen direkt alles verloren war, aber auch Filme, die es versemmelten. Sprich, diese Filme hätten auch gut sein können ^^

Ein kleiner Ausblick auf 10 davon:

Flops 2006 (Jay)
IT is time.

DHM

<3 Twilight

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2005

  • Nachricht senden

2

Montag, 25. Dezember 2006, 18:11

Ähmmm.... 16 Blocks ist nicht enttäuschend.
Schau dir die ganzen Kritiken an, denke da
gibt es mehr die in diese Sektion passen.

Mestizo

Got Balls of Steel

Beiträge: 14 663

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. Dezember 2006, 18:30

Ist sicherlich alles Geschmackssache und das Jigsaw beispielsweise Superman Returns extrem schlecht findet, stösst hier ja auch nicht immer auf Zustimmung. Aber 16 Blocks fand ich auch extrem enttäuschend, ebenso wie mir bei Ultraviolet beinahe vor Langeweile die Augen zugefallen wären. Ob 16 Blocks oder andere Filme in der Liste richtig aufgehoben sind, dass sei mal dahin gestellt.

Incubus

Smokin' Ace

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 25. Februar 2006

Freue mich auf: Elysium, Der Hobbit - Smaugs Einöde

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. Dezember 2006, 18:40

Das ist ja auch Jigsaws eigene Flop-Liste!
Ist ja jedem selbst überlassen,was er als Enttäuschung empfand und was nicht!
2013 im Kino gesehn:
Oblivion 7,5/10
Star Trek into Darkness 7/10
Man of Steel 4/10
Pacific Rim 6,5/10
Gravity 9/10

BenGrimm

vs. the World

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 30. Juli 2005

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. Dezember 2006, 18:53

RE: Enttäuschungen 2006

Zitat

Original von Jigsaw
der Vergleich mit Herr der Ringe unausweichlich, aber auch im Zeichen von Filmen wie Legende, Narnia, Labyrinth, Willow oder One Night in Paris ist Eragon ein Desaster


:omg: das ist gut

Ist doch egal, welche Filme in der Liste stehen, der Artikel ist verdammt lustig geschrieben :super:

Das mit 16 Blocks stimmt. Da hätte mehr Action drin sein müssen. Auch Poseidon + Basic waren Filmschrott.

Zitat

Original von Jigsaw
Als der kleine Junge mit seiner roten Jacke auf der Schaukel saß, war das bereits kein gutes Omen. Nicht weil er wirklich gruselig aussah, was er nicht war, sondern weil man sich innerlich wünschte, jemand käme von der Seite und haut ihm eine Schaufel ins Gesicht. So fühlte sich dann auch der Kinobesuch an


:omg:

6

Montag, 25. Dezember 2006, 20:01

Ich denke wenn jemand was an der Auflistung von Jigsaw zu bemängeln hat, welche ja alle Standpunkte begründet und Verbesserungen vorschlägt, sollte eben mal selbst nei eigene Liste in dieser Ausführlichkeit machen.

Mestizo

Got Balls of Steel

Beiträge: 14 663

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

7

Montag, 25. Dezember 2006, 20:22

Ich finde es witzig, dass eine Kritik immer gleich als persönlicher Angriff gesehen wird. Ist doch wirklich nichts dabei...

Ethan

Big Kahuna Burgerbrater

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 30. Januar 2006

  • Nachricht senden

8

Montag, 25. Dezember 2006, 20:39

Ich weiß immer nicht was ihr alle habt. Wenn du es so siehst kannst du Tausende Filme vergleichen sie sind immer irgendwie gleich.

ACTION

Jemand stirbt, mörder wird gesucht, mörder wird gefunden endkampf. Film zuende.

FANTASY

der auserwählte wird gesucht, wird gefunden bekommt zu hören das er mehr macht als andere hat, stürtzt denn bösen, alle feiern denn held, der held bekommt das mädchen.

KOMÖDIE

ein peinliches problem (bsp. penis zu klein, keine freundin, jungfrau) problem wird bekannt, problem bringt verzweiflung, große liebe sieht drüber weg, er bekommt mädchen oder andersrum, happy end.




Filme sind Geschmackssache. Es gibt Leute die finden Eragon gut wie ich und es gibt Leute dies sagen er ist schlecht.

Aber Filme zu vergleichen ist schwachsinn.
Genauso Kritik zu schreiben. Stell dir vor ich mag z.B mal ein ausgedachten Film "Der Super Idiot" und schreibe das ich ihn scheiße finde bla bla bla. Ihr glaubt meiner Kritik und schaut denn Film vieleicht garnicht und das machen viele.

Zitat

Ich finde es witzig, dass eine Kritik immer gleich als persönlicher Angriff gesehen wird. Ist doch wirklich nichts dabei...


Das stimmt aber Film Fans kann sowas verletzen ;)

Zitat

Das ist ja auch Jigsaws eigene Flop-Liste!


Genau das ist das was ich damit sagen will! Danke Incubus


Also selbst Schauen. Selbst Kritisieren. Selbst Meinung bilden.

Ethan

Big Kahuna Burgerbrater

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 30. Januar 2006

  • Nachricht senden

9

Montag, 25. Dezember 2006, 21:50

Es ist Okay.

Ich habe auch nur von der Allgemeinheit gesprochen, ich denke die ist auch so.

Punisher

Goodfella

Beiträge: 4 478

Registrierungsdatum: 31. August 2005

  • Nachricht senden

10

Montag, 25. Dezember 2006, 23:39

Trotzdem ist Filme vergleichen und Kritiken schreiben nicht schwachsinnig ;) So tauscht man Meinungen aus und interessiert sich für Filme. Wenn man dies tut, bringt einem eine schlechte Kritik von dir auch nicht davon ab, ihn zu schauen ;)
'You don't know what's out there..' - 'That's why I would go..'

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 601

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 26. Dezember 2006, 00:31

Ich habe aehr viele Filme aus jigsaws Liste noch nicht gesehen, von daher kann sich meine Liste auch noch ändern. Doch für mich ganz persönlich waren es die folgenden 7 Filme, die mich wirklich enttäuscht haben (Es handelt sich dabei lediglich um Kinoreleases; DTD Produktionen habe ich mal außen vor gelassen.):

Platz 7: "7 Zwerge-Der Wald ist nicht genug"

Einfach nur dämlich! :flop: Genau wie Teil 1 witzlos, altbacken, unharmonisch. Einfach nur eine Aneinanderreihung von verschiedenen Performances einiger deutscher Comedians. Unfug! Normalerweise müßte diese filmische Bankrotterklärung noch viel höher stehen, doch da der Vorgänger schon so grottig war, war die Erwartungshaltung gering. Trotzdem war ich erschüttert!

Platz 6: "16 Blocks"

Es klang hier schon öfter durch: Der Streifen ist ja gar nicht mal sooo schlecht. In meinen Augen ein durchschnittlicher Actionthriller mit einigen Längen und nervigem 2. Hauptdarsteller. Aber reicht ein gerade noch durchschnittlicher Actionthriller, wenn man einen Bruce Willis in der Hauptrolle hat? Der Mann hat das Genre mit "Stirb langsam" neu definiert und einen neuen Typus von Actionheld etabliert. So ein Mann in Konfektionsware von der Stange? Never, ever! Daher war der Film für mich eine Enttäuschung, da Willis die Erwartungshaltung seit Jahren nicht mehr erfüllen kann oder will.

Platz 5: "The Fog"

Wie konnte sich Carpenter bloß dazu überreden lassen, das von seinem 70er Jahre Kultfilm solch ein einfallsloses Allerweltsfilmchen als Remake gemacht wurde?:heul: Das Original besticht durch Atmosphäre und Stil, das Remake durch Ideenarmut, hingeschluderter Inszenierung und blassen Darstellern. Vergeudete Zeit!

Platz 4: "Basic Instinct 2"

Das auf den Film so ziemlich keiner wirklich Lust hatte merkt man dem Streifen von Beginn an an. Lahme Story, überforderte Darsteller-sogar Stone geht mit ihrer gewollt lasziven Art nur auf den Senkel!-und eine zwar bemühte, aber uninspirierte, ohne Gefühl agierende Regieleistung. War das Original zwar auch gewollt plakativ, garantierte das Gespann Douglas/Stone eine funktionierende Chemie-und spannend war das Ganze auch noch, inklusive einiger interessanten Wendungen. Doch die Fortsetzung enttäuscht auf ganzer Linie. Es bleibt nur ein Fakt in Erinnerung: Sharon Stone sieht immer noch lecker aus!:sabber: ;)

Platz 3: "Poseidon"

Ich kann mich nicht daran erinnern in letzter Zeit einen so kalten, gefühllosen Film gesehen zu haben!:rolleyes: Die Charaktere gehen dem geneigten Zuschauer völlig am Allerwertesten vorbei, die Story vorhersehbar zu nennen wäre die Untertreibung des Jahres und Spannung entsteht zu keiner Sekunde. Unglaublich, das sich ein versierter Regisseur wie Petersen so sehr auf Spezialeffekte verlässt und alles andere unerklärlicherweise stiefmütterlich behandelt. Das der Mann es doch besser kann wissen wir doch alle. Dazu verheizt er einen charismatischen Darsteller wie Russel vollständig. Der Mann hat alles, wird aber von Petersen an der ganz kurzen Leine gehalten? Warum weiß der Deutsche wohl nur selber. Keine Spannung, kein Gefühl, null Selbstironie: Petersen, sechs, setzen!:puke

Platz 2: "Superman returns"

Was gab es hier nicht für Diskussionen?! :finster: Ich finde den Film lahm, unspannend, zu lang und altbacken! Dazu möchte ich gerne mal wissen, wo die 250 Millionen Dollar hingeflossen sind?? Ich merke extra an: Ich bin kein Comic Fan ud mag kaum eine Verfilmung, das ist mir alles zu abgehoben! (Einzige Ausnahme: "Batman begins", den fand ich genial! "Spiderman" sowie "Hulk" konnte ich mir ansehen und fühlte mich gut unterhalten-der Rest :zzz: !!!! Und mit dem Charakter Superman konnte ich nie was anfangen, der war und ist mir einfach zu perfekt. Auch mit den alten Reeve Filmen hatte ich es nie und da die Singer Version ja praktisch eine Verbeugung vor diesen Streifen ist, stehe ich halt mit "Superman returns" auf Kriegsfuß! :flop: Ich hoffte große Actionszenen zu sehen, atemberaubende Spezialeffekte und eine kurzweilige, spannende Geschichte. Doch auch der größte Fan muß doch wohl zugeben, das da andere Verfilmungen spektakulärer sind, und das darf ich doch wohl bei 250 Millionen Dollar erwarten??? Weiterhin erhoffte ich mir eine Weiterentwicklung des Charakters, praktisch eine Neuerfindung des Helden, ähnlich wie in "Batman begins". Doch auch hier: Fehlanzeige! Man bekam nur die selbe, alte Geschichte wie früher aufgetischt. Veränderungen gibt es nicht. Manche bezeichnen es als Hommage. Für mich ist es eine langweilige Wiederholung alter Fehler ohne jede Inspiration.

Platz 1: "Sakrileg"

Was hatte ich für Erwartungen: Howard als Regisseur, Hanks in der Hauptrolle, ein (angeblich) skandalöser Bestseller als Basis-was sollte da schief gehen? Nun, meiner Meinung nach so ziemlich alles. Howard scheint einen Spickzettel beim Dreh dabei gehabt zu haben: Das habe, da müssen wir noch hin, das lasse ich lieber weg...dabei vergaß er offensichtlich sein Handwerk. Der ganze Film wirkt unspannend, langweilig und zeigt nichts vom eigentlich guten Händchen des Regisseurs. Er hetzt seine Figuren von A nach B, versäumt es aber ihnen Charakter und Tiefe zu geben, bis auf McKellen wirken alle farblos-sogar Tom Hanks, der hier wohl den unglücklichsten Auftritt seiner Karriere hinlegt. Auch die Auflösung zum Schluß wirkt unfertig und "hingeklatscht". Da ist kein Aufbau, keine Entwicklung in "Sakrileg", er plätschert so vor sich hin. Das war gar nix!!! Aufgrund meiner Erwartungshaltung war das die größte Enttäuschung meines Kinojahres 2006.

Envincar

der mecKercheF

Beiträge: 2 828

Registrierungsdatum: 10. Mai 2006

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 26. Dezember 2006, 17:06

ihr habt Aeon Flux vergessen ^^ und zu Sakrileg...im buch war die Lösung auch ziemlich hingeklatscht ;) da würd ich ihm jetzt keinen vorwurf machen :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Envincar« (26. Dezember 2006, 17:11)


DHM

<3 Twilight

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2005

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 26. Dezember 2006, 18:07

Naja, aber denn doch lieber durchs Voten
die Enttäuschungen berechnen.
Und nicht eigene Meinungen verbreiten,
die durchaus schlecht ankommen können.

Tyler Durden

Weltraumaffe

Beiträge: 19 986

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 26. Dezember 2006, 19:11

Zitat

Original von DHM
Naja, aber denn doch lieber durchs Voten
die Enttäuschungen berechnen.
Und nicht eigene Meinungen verbreiten,
die durchaus schlecht ankommen können.

Durchs Voten wird "Der schlechteste Film des Jahres" bei den Umfragen ermittelt :D

Sacrifice

<3 Twilight

Beiträge: 371

Registrierungsdatum: 4. Januar 2006

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 26. Dezember 2006, 20:51

[SIZE=3]Das Omen[/SIZE]

Ich habe mir vor dem Kinobesuch das Original von 1981 mal angeschaut damit ich mal nen Vergleich von Remake und Originalfassung habe. Das Original bot für die heutige Zeit zwar keinen richtigen Horror war aber nicht schlecht. Die Umsetzung war ja fast 1:1 bis auf den Tod der Frau des, Fotographen und des Kindermädchens. Aber Allgemein fand ich die Umsetzung hatte nicht so viel Pepp, außerdem zog sie sich genau so wie der erste Teil...

[SIZE=3]7 Zwerge : Der Wald ist nicht genug[/SIZE]

Holy Shit, wollten normal the Grudge 2 geschaut haben, da war aber leider alles ausverkauft. Hmm ja dann schauen wir uns mal 7 Zwerge an... Sowas Grottenschlechtes habe ich noch nie in meinem ganzen Leben gesehen, weder lustig noch ansatzweise unterhaltend. Einer blöder als der andere stampfen sie durch den Wald um ihr Glück zu suchen.
Manchmal war der Humor so verpeilt das ich am liebsten geweint hätte...
Meine Kritiken sind lesbar auf meinem Filmblog

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sacrifice« (26. Dezember 2006, 20:52)


3isKaLt

Strahlender Psycho

Beiträge: 1 117

Registrierungsdatum: 25. Mai 2006

Freue mich auf: Wonder Woman, Maze Runner 3, Deadpool 2

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 26. Dezember 2006, 21:04

Zitat

Original von Envincar
ihr habt Aeon Flux vergessen ^^...


OMG war der schrecklich...
Dachte mir beim Kauf: "Naja eine Frau in hautengem Gewand *an-underworld-denk* :sabber:
Sience-Fiction, Action dürfte auch drinn sein, hört sich interessant an.
Da kann man ja nichts falsch machen" :uglygaga:

Während des Films :zzz: --> Kurz vorm Ende :zzz: :zzz: --> *hurra* bald aus :D

Nach dem Film :wand: Was habe ich mir bloß dabei gedacht...

Und die Moral von der Geschicht, Logik hat man oder nicht ;)
"Find Potter and bring him to Narnia. The Deathstar is ready for our war against the Time Lords of Isengard."
"I am Groot."

BoSaNaC

Man of the Year (The Big Lebowski Anspielung)

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 24. März 2005

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 26. Dezember 2006, 21:50

Dick und Jane
fand ich lustig :jabba:
komisch das der film in der liste hier auftaucht

SaleX

Big Kahuna Burgerbrater

Beiträge: 108

Registrierungsdatum: 30. September 2006

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 26. Dezember 2006, 23:51

Also Superman Returns war die größte Enttäuschung die ich je gesehen habe. Zwar hat der Film mit Effekten nur so geprotzt, dafür war aber die Story total einfallslos und mieß.

SaarDiesel

Der Alienkönig

Beiträge: 440

Registrierungsdatum: 25. August 2006

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 27. Dezember 2006, 12:14

ich würd die liste von jigsaw unterschreiben, ausser das ich 16 blocks rausnehmen würde!
ich fand den film super!

Mr.Anderson

Kleriker

Beiträge: 11 888

Registrierungsdatum: 10. November 2004

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 27. Dezember 2006, 16:39

Schade das die Auflistung da oben scheinbar nur EINE Meinung widerspiegelt, nämlich DEINE! Keine repräsentative Umfrage steht dahinter! Woran man das sieht? Nun du hast einige SEHR GUTE ANIMATIONSFILME ALS Müll und nicht verbesserbar aufgelistet. Das sagt mir du bist nicht wirklich Fan von Animationsfilmen! Was du über ERAGON schreibst ist schon ein wirlicher HAMMER, wenn man bedenkt, das der Film doch tatsächlich von VIELEN Leuten (nicht nur in diesem Forum) als durchaus Unterhaltsam und GUT bezeichnet wird. Zu Superman sag ich mal nichts, da brauchst du wohl nur Krach und Bumm, mehr nicht, aber das weiß man ja bereits...


Schade, die Auflistung ist leider viel zu Einseitig, wirkt aber auf den ersten Blick so als würde sie die Meinung VIELER widerspiegeln... Nicht wirklich Diskussionswürdig... :flop:
"Mr.Anderson: Klugscheißer, Stirnbieter, Mörderspielgott!" 8)
(Quelle: Bader)

Stell dir vor es geht und keiner kriegt's hin. ?(

"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

"Mum, wir gehen um ein Pärchen wieder zusammen zu bringen und all das Böse wieder gut zu machen." - "Bring Milch mit!"

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen