Atomic Blonde ~ Charlize Theron [Kritik]

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Die Ähnlichkeiten zu John Wick sind unübersehbar, aber das ist okay, immerhin ist es ja eine Hälfte des Regie-Duos und damit keine Kopie, sondern eben ein Stil. (Wir sprechen uns bei der x-ten Wiederholung, wenn es so langsam langweilig wird). Ich bin total dafür aus Charlize Theron endgültig eine moderne Actionheldin zu machen. Das kann sie - wissen wir schon. Gerne mit vernünftigem Grundgerüst und einem Mehr-/Nährwert in der Handlung, aber zur Not auch einfach als unterhaltsames Action Vehikel.
Die Tatsache, dass sie Theron und Boutellas "Interaktion" schon so prominent in den Trailer packen lässt mich aber eher Übles befürchten, noch dazu in einem Film dieser Art mit einer gewissen Hauptzielgruppe. Fällt leider auf, nicht zuletzt weil das umgekehrt, d.h. mit einem männlichen Helden, niemals nie passieren würde. ¯\_(ツ)_/¯
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Endlich mal jemand, der das aufgreift. :top:
Mich stören diesbezüglich ja schon die ersten Sekunden des Trailers, aber womöglich gehöre ich einfach nicht zur Zielgruppe des Films.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Wieso wird eigentlich andauernd auf Wick Bezug genommen, als wäre er der erste gwesen, der so gekämpft hat?
Müsste man da nicht eher Bryan Mills nennen?
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Ich denke es kommt drauf an. Wie die Figur angelegt ist (Ist sie explizit lesbisch oder bisexuell?) und wie die Szene innerhalb des Films wirkt, im Trailer wird sie ja zumindest etwas ironisch gebrochen. Ich befürchte auch eher, dass das als "heiße girl on girl-Action fürs männliche Publikum" angelegt ist, andererseits als zB klare nicht-hetero-Actionheldin auch mal was anderes, und wenn ein James Bond seit Jahrzehnten alles weibliche flachlegen darf, dann darf Charlize Theron das auch.
 

Danny O

Active Member
Bei den ersten 20-25 sek hatte der Trailer noch meine Aufmerksamkeit , alles danach lies mich Kalt wie ihr Ständiger eintöniger Kalter Gesichtsausdruck :facepalm:

Mein Freund/Bekannter stirbt versuchen wir es mit Frauen?! ooookkkkkkkkkkkkkaaaaaaaaaaaaayyyyyyyyyyyyyyyy?

Wirkt sehr aufgesetzt und zu gewollt :sleeping:


Ne der Streifen versinkt bei mir jetzt schon in Vergessenheit :thumbdown:
 

Seoulman

Member
Ungefähr bei 1:00 lehnt einer der zwei Schläger hechelnd an der Wand, um gemütlich zuzuschauen wie Theron seinen Kumpanen die Treppe hinab tritt. Anstatt ihr das gleiche Schicksal angedeihen zu lassen, gibt es Klammeräffchenattacke von hinten. Störte mich irgendwie, auch wenn der Impuls sie zu umarmen wohl nachvollziehbar ist.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich mag ja die ganze Optik und Musik. Und Charlize eh.

Dennoch glaube ich nicht, dass die Actionchoreografie ansatzweise an die der John Wicks herankommen wird.
 

Måbruk

Well-Known Member
Constance schrieb:
Eigentlich find ich den Trailer akzeptabel. Was mich nur stört ist die Kampftechnik mit der Theron in die Fresse gibt. Bei Ihrer Statur wirkt das absolut dämlich so auf ihre Gegner loszugehen. Kontertechniken wären hier realistischer und auch spannender. Ich nehme es ihr einfach nicht ab, so aggressiv in den unterlegenen Kampf zu gehen.

Mir geht das auch so, ich nehme Ihr diese Rolle nicht wirklich ab. Sie möchte jemanden darstellen, der Sie nicht ist - und Perücke ist nicht alles!! Mal das Endresultat abwarten, aber wenn es Neon sein soll, bleibe ich denke ich lieber bei Drive.

Meiner Meinung nach keine komplette Fehlbesetzung, aber da wären andere Mädels besser geeignet gewesen.
 

jimbo

ehemals jak12345
Optisch super. Wird aber manchmal schon ein wenig zu viel Neon.
Akkustisch super, was aber vielleicht am Kino 1 lag.
Ich fand den Film recht verwirrend, ich war aber auch nicht ganz da. Hat für mich aber super zu dem ganzen Spionagethema gepasst.
Die Szenen mit Spyglass und Lorraine im Auto waren richtig gut.
Es gab allerdings auch Szenen die nicht zu 100% gut waren. Ein Laster der ein Auto kaum berührt und trotzdem fliegt das Auto quer durch die Luft und der Kampf im Treppenhaus in dem man Lorraine ihre Überlegenheit nicht abkauft.
Ich persönlich fand es schade, das ein deutsches Lied leider in der englischen Fassung zu hören war.
Vielleicht weniger Action als in John Wick, dafür aber mehr Nahkampf und eine bessere Geschichte. Zu dem 80er Musik :love:

7,5 Zigaretten

Ich kann nur jedem der auf Action und/oder Spionage steht, sich im lautesten Kino einen Platz zu reservieren.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Sweet Dreams are made of mich: BG-Kritik: Atomic Blonde (Atomic Jay)


In erster Linie ein Film zum Hören... jetzt kann man sagen, dass jeder Film sich so einen Soundtrack drunterlegen kann, aber dieser hats halt mal gemacht. + Charlize + solide Action + solide Optik = Mauer muss weg, her damit.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Atomic Måbruk. :biggrin:

@topic: Hmm. Mal schauen. Vielleicht innerhalb der nächsten zwei Wochen. Aber ein Muss ist das nicht auf meinem Plan... :unsure:
 

Måbruk

Well-Known Member
Ich sehe das Mal als Finderlohn. :squint:
Auf der Hauptseite wäre aber mutiger gewesen, ich bin ja schließlich größenwahnsining - Atomic Madness :biggrin:
 

<Rorschach>

Active Member
Ein richtig guter Spionageactionthriller mit grandioser Choreo, tollen Settings und Farben und einem reisserischem Soundtrack :thumbup:
Hätte mir nicht gedacht, dass der mich so positiv überrascht. Kriegt von mir 8,5 / 10 Nippel

Leute geht rein, erwartet euch aber ja keinen weiblichen John Wick! Die Action kann sich zwar sehen lassen (fand sie sogar besser als bei Wick) aber hier haben wir keinen Railgun Shooter auf der Leinwand!
 
Oben