Bale würde 4. Batman zustimmen

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
... unter einer Bedingung: wenn Christopher Nolan den wieder machen würde.

"I had a pact with Chris Nolan. We said, "Hey, look. Let's make three films, if we're lucky enough to get to do that. And then let's walk away. Let's not linger too long." In my mind, it would be something if Chris Nolan ever said to himself, "You know what, I've got another story to tell." And if he wished to tell that story with me, I'd be in"

https://screenrant.com/christian-bale-batman-return-christopher-nolan-condition-response/

Höchstunwahrscheinlich, aber was würdet ihr meinen?
 

Revolvermann

Well-Known Member
Nolan ist nicht gerade bekannt dafür irgendwelche lauwarmen Aufgüsse nur wegen des Geldes zu machen. Ich meine damit, love it or hate it aber er steckt immer eine Menge Vorarbeit in seine Konzepte und macht wirklich erst einen Film, wenn er was hat.
Dementsprechend wäre dann ein Film mit einem gealterten Batman irgendwann bestimmt auch auf seine Art interessant.
Wäre aber auch nicht schlimm, wenn das nie kommt. Es gibt gleich drei Batman Filme in der Nolan/Bale Konstellation und die kann man auch einfach do stehen lassen.
Man braucht nicht alles totreiten zumal es sicherlich nicht wenige gibt, denen mindestens "Rises" schon einer zu viel war.
Also klar, sag niemals nie aber momentan bin ich dann doch gespannter was Reeves und Pattinson so als nächstes machen.
 

Gray_Fox

Well-Known Member
War ein schöner Abschluss und Batman hat ja schon nach TDK den Umhang an den Nagel gehangen.
Als "alter Batman" fand ich Ben Affleck schon besser und würde den in einem TDK gerne sehen.
Aber die Trilogie mit Bale ist für mich relativ gut abgeschlossen und eine Quadrologie muss nicht sein.
Ich fand nämlich schon TDKR nicht mehr so gut.
 

Deathrider

The Dude
Auch wenn ich mir einen besseren Abschluss für die Reihe gewünscht hätte, glaube ich dass der Zug abgefahren ist. Trotzdem dürfen die beiden an anderen Projekten gerne wieder zusammenarbeiten.
 

Puni

Well-Known Member
Das Ende von TDKR war echt so unfassbar schlecht, dass es hier schon Sinn machen würde am besten den ganzen Film zu ignorieren und nochmal am Dark Knight anzusetzen. :shrug: Aber ne, die sollen das Thema echt mal lieber ruhen lassen.
 

Cartman

Well-Known Member
Ich fand die Trilogie gelungen. Aber gegen einen "The Dark Knight returns" hätte ich nichts einzuwenden.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Jetzt lasst Mal Pattinson machen und wenn der fertig ist, kann Bale sich gerne noch mal melden. Ich wüsste nur echt nichts was man hier noch erzählen sollte.
 

Gray_Fox

Well-Known Member
Joseph Gordon-Levitt hat zum Ende hin den Eingang zur Höhle gefunden und könnte in einem vierten Teil als Nightwing unterwegs und getötet worden sein und Bale kommt als Batman ein letztes Mal zurück.
Der Joker hat ja überlebt und wäre als letzter Gegner natürlich die beste Wahl (siehe Spidey und Green Goblin).
Ob man ihn aber neu besetzen würde bzw. ob es Nolan und Bale wollen?

Irgendwas in der Richtung wäre denkbar, warum Batman zurückkommen würde.
Aber bräuchte es das, wenn wir nun erst mal Pattison haben und auch Batfleck spitze war?

Hätten Nolan und Bale eine Geschichte gehabt, hätten sie womöglich längst einen vierten Film gedreht.
Bei den Einspielergebnissen hätte auch Warner nicht Nein gesagt und haben ihm doch gar Inception genehmigt und finanziert, damit er einen weiteren Batman Film dreht.
 

Cartman

Well-Known Member
"Joseph Gordon-Levitt hat zum Ende hin den Eingang zur Höhle gefunden und könnte in einem vierten Teil als Nightwing unterwegs sein"
So würde ich die Story auch beginnen. Er wird aber nicht getötet, sondern kämpft mit Batman und Catwoman als Batgirl Seite an Seite. Warum die zwei wieder zurück kommen lässt sich einfach erklären: Ein Schurke mit Bezug zu Batman. Und weil Nightwing es alleine nicht schafft. Ohne den aktuellen Batman wäre der Pinguin, der sich die Stadt unter den Nagel gerissen hätte, sowie der Riddler gute Bösewichte gewesen.

Aktuell braucht man den natürlich nicht. Aber Batfleck ist nun mal Vergangenheit und Pattinson... mal schauen, wieviel Filme da noch kommen.
Finanziell erfolgreicher als der nächste Pattinson würde er sicherlich und er würde zudem die Möglichkeit eines Nightwing und Batgirl Solofilm eröffnen,
 

Mr.Anderson

Kleriker
Das war Batwoman und die Serie war auch einfach schlecht soweit ich gelesen habe. Angesehen habe ich mir nur die erste Folge. Auf den Batgirl-Film freue ich mich aber schon ein bisschen.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Der nächste Pattinson wird sicher auch erfolgreicher als der erste. Wenn der erstmal im freetv lief und man wieder ohne Corona Risiko ins Kino kann, dann sieht das auch noch Mal ganz anders aus.
 

Cartman

Well-Known Member
Der nächste Pattinson wird sicher auch erfolgreicher als der erste. Wenn der erstmal im freetv lief und man wieder ohne Corona Risiko ins Kino kann, dann sieht das auch noch Mal ganz anders aus.
Schauen wir mal. Aktuell glaube ich, dass Joker 2 erfolgreicher als The Batman 2 wird.
wer will schon Batgirl...da floppt selbst die Serie extrem.
Die Serie ist ja auch kacke.
 

jimbo

ehemals jak12345
Als Multiverse Cameo hätte es was.

Aber ich will mehr Patman sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Scofield

Fringe Division
Aber ich will mehr Patman sehen.

Okay Peinlich. Habe ein Moment gebraucht "Patman" zu verstehen :ugly:

Ich brauche persönlich kein weiteren Bale Batman. Fand seine Saga Super und hatte auch einen guten Abschluß.
Soll Pattinson oder Affleck nun einfach weitermachen und gut ist.
 

Presko

Well-Known Member
Ist nicht so lange her, da habe ich Rises noch mal gesehen, und ne, ich bleib dabei, einfach kein guter Batman-Film. Bis auf ein paar wenige Momente etwa dem Kampf mit Bane im Untergrund, kam eigentlich kaum einmal das richtige Feeling auf. Ich meine, allein schon diese Küchenschabe, mit der er die ganze Zeit rumfliegt, und dann die Massenschlägerei bei Tag a la Gangs of New York. Von dem bescheuerten Ende wollen wir mal gar nicht reden. Und was für ein Arsch Bruce eigentlich in dem er Alfred glauben lässt, er sei tot.
Ach ne, gefiel mir nicht. Dabei war die Eröffnungssequenz mit Bane doch so verdammt vielversprechend. Einen Vierten brauch ich auch nicht. Ich freue mich zu sehr auf den zweiten Film mit "Patman", da hab ich grosse Lust drauf.

Aber mal ne Frage: Täuscht mich eine Erinnerung, oder hat Nolan nicht sowohl nach Begins wie auch nach The Dark Knight ein riesen Mysterium darüber veranstaltet, ob er noch einen weiteren drehen mag. So, wie Bale schreibt, stand es ja scheinbar zwischen den beiden von Anfang an fest fest, dass man drei Filme machen will.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Vielleicht fand das Gespräch auch vor dem dritten Film statt, so nach dem Motto: Na gut einen letzten noch um die Trilogie voll zu machen, aber dann ist schluss!
 

Puni

Well-Known Member
@Presko

Stimmt schon, es gab - neben dem Ende und dass der Film mit seinen vielen Charakteren völlig überladen ist - wirklich so unglaublich viele schlechte Momente in dem Film dass es sich angefühlt hat, als hätte ein anderer Regisseur ihn gedreht - oder Nolan kam mit dem Druck nach TDK einfach nicht klar.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Für mich ist die Trilogie in sich abgeschlossen. Der dritte war der schwächste. Es wäre meiner Meinung nach sinnvoller gewesen von Anfang an zwei Filme draus zu machen und ggf. noch einen anderen Liga Strohmann als Batman-Bösewicht einzubauen um das ganze größer wirken zu lassen. Ich denke einfach da wäre mehr dein gewesen.
Bei Battinson habe ich das Gefühl, das man mehr aus den vollen schöpfen möchte. Allein im ersten Teil sind ja schon 3 bzw. 4 villains eingeführt. Wenn man das nochmal macht, könnte man wunderbar mit einem Arkham asylum film die Reihe zuende bringen.
 
Oben