BG Podcast: Der Fall Batgirl

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied

Die Vorgänge bei Warner Bros. Discovery scheinen wie dunkle Vorzeichen am Kino-Horizont, weshalb Christian, Manuel und Daniel erst einmal Distanz wahren und sich ausgiebig Zuletzt Gesehenem widmen. Über „Black Panther“ und das MCU gelangt man zu Hans Zimmer, über den man unweigerlich bei „Fluch der Karibik“ landet. Pixars „Lightyear“ verwirrte mit seiner erzählerischen Grundidee, während „Prey“ dem Predator-Franchise eigentlich gut zu Gesicht steht. Netflix versucht mit „The Sandman“ eine neue Eventserie zu starten und der kuriose kleine Geheimtipp „Beyond the infinite two Minutes“ fasziniert mit seiner schrillen Grundidee.

Über Alicia Silverstone landet man dann doch bei Batgirl (ab ca. 01:12:00 Minuten, also blickt man dem Unheil entgegen. Was genau ist da bei Warner/Discovery passiert? Dürfen die das überhaupt? Ist das eine große Sache und wenn ja, warum eigentlich? Der filmgeschichtlich quasi einmalige Vorfall lässt mit Skepsis auf die Zukunft des Kinos nd die nahe Zukunft von Warner-Produktionen wie „Dune 2“ und „Furiosa“ blicken. Und dann ist da natürlich noch „The Flash“, der offenbar trotz allem erscheinen soll. Ezra Miller zum Trotz.

Zum Podcast
 
Oben