Binge vs. wöchentliche Ausstrahlung

Grintolix

Well-Known Member
Kommt da eigentlich wöchentlich eine neue Folge oder wird die komplette Staffel auf einen Schlag verfügbar sein?

Edit Clive: Frage aus dem Stranger Things Thread
 

Måbruk

Dungeon Master
Welchen Mehrwert hat das? Bin persönlich eher ein Freund davon eine Staffel stückchenweise vorgesetzt zu bekommen. Zwei Folgen pro Woche wären perfekt.
 

Dr.Faustus

Active Member
Måbruk schrieb:
Welchen Mehrwert hat das? Bin persönlich eher ein Freund davon eine Staffel stückchenweise vorgesetzt zu bekommen. Zwei Folgen pro Woche wären perfekt.
Ansich hindert dich keiner daran nur 2 Folgen pro Woche zu gucken :wink:

Netflix hat sich aber als Binge-watching Plattform etabliert und durch die vollständige Veröffentlichung zu einem Zeitpunkt hat jeder die Möglichkeit das in seinem Tempo zu gucken.
 

Måbruk

Dungeon Master
Mein Gedanke war eher, dass jede Woche (siehe GoT), nach jeder Folge im Netz die Foren heiß laufen, die Leute sich untreinander die ganze Woche über austauschen, die Medien darüber berichten, was enorm wichtig für das Marketing sein dürfte. Die ganze Vorfreude Woche für Woche.
Das alles fällt mehr oder weniger flach, deshalb wäre ich persönlich niemals auf die Idee gekommen alle Folgen auf einmal zu veröffentlichen. Ich sehe darin keinen Mehrwert, für niemanden. Selbst die die meinen, dass sie es geil finden alle Folgen auf einmal, in einem Marathon zu sehen, erlegen lediglich ihrer "Sucht", nehmen sich den ganzen Spass an der Neugierde, Vorfreude und des Austausches etc.
Aber wenn es so funktioniert, dann bin ich wohl einfach nur zu old-school dafür. Ich hasse auch nichts mehr als pay-to- win und auch das boomt ja mächtig.
 

jimbo

ehemals jak12345
Ich bin da bei Mabruk.
Die Leute könnte auch warten bis alle Folgen draußen sind, oder sich wirklich an ihrer Vorfreude laben. Mir scheint es so zu sein, dass jeder so schnell wie möglich alles in sich reinschmeißen will, damit man ja nicht gespoilert wird.
Man kann auch so weit hinter dem Trend sein, dass selbst wenn man gespoilert wird, es nicht mal merkt oder bis man die Serie guckt, wieder vergessen hat.
 

Shins

Moderator
Teammitglied
Ich bin da auch bei euch beiden. Ich finde es grandios, wenn es wöchentlich weitergeht. Ich freue mich aktuell auf montags, weil da eine neue Star Trek Folge erscheint, und auf donnerstags, weil es da mit Riverdale weitergeht. Genau dieses Gefühl möchte ich bei Serien haben.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Ich freue mich aktuell jede Woche auf Star Trek, The Orville, Lethal Weapon, Lucifer, Supernatural, Supergirl und noch ein paar andere Serien. Sie die in Pause, sinds andere Wochenserien auf die ich mich freue. Serien mit kleiner Episodenzahl werden von mir bevorzugt gebinged. Da wird auch bei wöchentlicher Ausstrahlung gewartet und am Stück geschaut.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Ich bin da großer Freund von Komplettveröffentlichungen. Wenn es einem die Gespräche und Vermutungen in diversen Foren usw. geht, kann ich das durchaus verstehen. Denn das fällt natürlich bei einer Komplettveröffentlichung naturgemäß weg. Weil eben jeder in der Geschwindigkeit schaut, die er möchte. Und das ist es, was ich daran so toll finde. Ich binge (mehr oder weniger) gerne mal eine Staffel. Allerdings nur wenn es auch binge-würdig ist. Das heißt, zumindest ein wenig auch darauf ausgelegt bzw. in den meisten Fällen um ein "Serial".
Da hab ich in zwei Tagen 5 Folgen "Mindhunter" geschaut weil es ein Gesammtkunstwerk ist. Mit mehr Zeit hätte ich es vielleicht ganz geschaut.
Die neue Star Trek Serie schaue ich ebenfalls. Da könnte man meinen, mich würde die wöchentliche Veröffentlichung stören - aber nein - habe Folge 1 bei Veröffentlichung geschaut und heute Folge 2.
Kann ja jeder auch eine gesammte Staffel wochenweise schauen, wenn ihm/ihr diese Einteilung so vortrefflich gefällt. Je nach Serie sind für mich 60 oder gar 40 Minuten Zerstückelungen für das immersive Seherlebnis von keinerlei Nutzen.
Lange Rede, kurzer Sinn: Mir geht es hauptsächlich ums Schauen und nur zweitrangig bzw. im Anschluss um den Austausch, wesewegen ich die Option eine Story in den Intervallen zu genießen, die mir in den Kram passen, sehr begrüße.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Jetzt wird auch schon über sowas diskutiert. Was man alles zerreden kann. Wer jede Woche ne Episode gucken möchte, kann das doch gerne machen. Wenn ich ne BD kaufe, hab ich auch gleich alles in der Hand. Bei GoT warte ich halt. Wäre alles sofort erhältlich, würde mich das allerdings auch nicht stören.
 

Måbruk

Dungeon Master
Cimmerier schrieb:
Jetzt wird auch schon über sowas diskutiert. Was man alles zerreden kann. Wer jede Woche ne Episode gucken möchte, kann das doch gerne machen. Wenn ich ne BD kaufe, hab ich auch gleich alles in der Hand. Bei GoT warte ich halt. Wäre alles sofort erhältlich, würde mich das allerdings auch nicht stören.
Prinzipiell mag es hier unterschiedliche Präferenzen geben, das ist auch ok so, aber zu behaupten es sei letztlich Wurscht, ob All-In oder Scheibchenweise, stimmt meiner Meinung nach nicht. Wenn es GoT "All-In" gebe, dann hätte ich, der sich nicht alle Folgen in einem Marathon reinziehen möchte (und kann), absolut keine Chance, den ganzen Spoilern zu entkommen. Ich streite mich schon so häufig mit einem Kumpel, weil er mir zu viel spoilert, wärend ich ihm wiederum zu empfindlich bin. Da kann ich auch gleich versuchen eine Woche lang den Bundesliga Ergebnissen vom Wochenende auszuweichen - keine Chance!
Daher bitte nicht so tun, als wäre das völlig Wurscht, das ist es einfach nicht.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Naja, es ist in dem Sinne nicht wurscht, dass man sich vor Spoilern in Acht nehmen muss, wenn einem diese widerum nicht egal sind.
 

Måbruk

Dungeon Master
Dann sitzt Mal mit fünf Leuten zusammen die alle über die letzte GoT Folge quatschen wollen, es aber unterlassen, weil Du sie noch nicht gesehen hast. Da hält nicht jeder Stil. Oder lese allgemein Online-News, auch da hast Du Red-Wedding Infos teilweise direkt im Titel. In Foren darft Du nicht mehr mitlesen, zumindest nicht in den entsprechenden Threads oder eben super vorsichtig sein. Generell definiert Spoiler auch jeder etwas anders, für mich ist es schon ein Spoiler, wenn mir jemand sagt die nächste Folge wird eher mehr oder weniger action lastig. Vielleicht halten sich nur beim Spoilern zurück, die auch eine Wendung o.ä. hinweisen würde.
Jedem seine Meinung, aber wer mir sagen will, man könnte sich als Serienfan(!) wochenlang vor GoT Spoilern sicher fühlen, der lebt scheinbar in Grönland, aber in der Zivilisation geht das nicht.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Wie gesagt, man muss halt drauf achten und bei GOT handelt es sich um eine extremes Massenphänomen, was den Schwierigkeitsgrad erheblich erhöht.
Schaue die Staffeln seit Jahren erst nach der gesammten Ausstrahlung und bekomme das ganz gut hin. Sicher sickert da mal was durch aber großen Spoilern kann man aus dem Weg gehen, wenn man es wirklich will. Meine Freunde wissen, das ich nicht gespoilert werden will und dann spoilert halt niemand. Und will mal jemand fies sein, dann hat doch jeder in irgendeinem Bereich Druckpunkte, die ihm/ihr unangenehm sind. Tja, und wenn jemand meine Leidenschaft für Serien/Filmen nicht respektiert oder meine Abneigung gegen Spoiler, respektiere ich halt ganz andere Sachen nicht.
Aber wie gesagt, im engen Freundeskreis ist das kein Problem. :smile:
 

Cimmerier

Well-Known Member
Daher bitte nicht so tun, als wäre das völlig Wurscht, das ist es einfach nicht.
Wieso sollte ich nicht so tun? Mir(!) ist es Wurst. Wenn du es anders siehst, schön und gut, aber das ist deine Meinung, nicht meine. Ich hab die letzte Episode GoT über einen Monat nach Ausstrahlung gesehen und wurde nicht gespoilert. Ich hab Staffel 5 erst zum BD-Release gesehen und wurde nicht gespoilert. Ich hab auch schon Serien und Filme gesehen, bei denen ich vorher gespoilert wurde. Hat mir den Spaß daran nicht genommen. Ab dem 27.10. steht Stranger Things halt komplett zur Verfügung. Ich werde vermutlich erst einige Wochen später die letzte Folge gesichtet haben. Trotzdem werde ich mich mit Freunden austauschen und die Serie genießen. Ich könnte mir auch den Kopf setzen, dass mich das stört, wenn andere die Serie "schneller" gucken können als ich, weil mir die Freizeit in dem Umfang fehlt. Das ist für mich aber ein 1st World Problem, welches mich schlicht nicht stört.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Komische Diskussion. Populäre Serien werden immer verstärkt diskutiert - ganz egal, ob sie im wöchentlichen Rhythmus (GoT) oder staffelweise (wie hier) rausgehauen werden.
Und was Spoiler angeht: Die kann man sich ebenfalls in beiden Fällen einfangen. Bei GoT halt einmal pro Woche nach jeder neuen Folge und bei ST halt in der Zeit nach dem Staffelrelease.
Wer da überempfindlich ist und selbst allgemeine Umschreibungen wie "die Folge war actionlastiger" als Spoiler versteht, muss dann eben warten, bis er oder sie auf aktuellem Stand ist (was auch wieder unabhängig vom Ausstrahlungsrhythmus ist).
Ich frage mich allerdings, wie sojemand dann zu Filmkritiken steht - schließlich beschreiben die ja auch so einiges, ohne meist wirklich zu spoilern und werden von vielen als Indikator dafür verwendet, ob man sich einen Film tatsächlich anschaut (Kino oder Heimkino) oder es bleiben lässt.
 

Måbruk

Dungeon Master
Na dann können wir uns vielleicht zumindest darauf einigen, dass es einen großen Unterschied macht.
Ob der Unterschied auf jemanden störend wirkt oder nicht, ist dann wie so oft - Geschmacksache.

Filmkritiken? Wenn überhaupt, dann haben die idealerweise ein Fazit und mehr als das würde ich mir niemals vorher durchlesen.
 

Måbruk

Dungeon Master
Mag auch so sein, aber vielleicht macht es Diskussionen etwas einfacher, wenn man nicht nur die reine subjektive Sicht raushängen lässt.
Ein "Für mich macht es keinen Unterschied, aber ich kann objektiv gesehen nachvollziehen, dass es für andere einen großen Unterschied macht", würde einiges erleichtern. Wir sind ja nicht im Sandkasten. :wink:
Und es ist durchaus möglich beide Sichtweisen einzunehmen. :cool:
 
Oben