Borderlands - Der Film

McKenzie

Unchained
Lionsgate entwickelt derzeit eine Filmadaption der erfolgreichen Endzeit-Videospielreihe Borderlands. Als Produzenten an Bord sind Avi und Ari Arad, welche bei einigen sehr erfolgreichen (Comicfilm-)Produktionen ihre Hände im Spiel hatten (Spider-Man, X-Men, Blade).

Wichtig sei es, die In-Your-Face-Attitüde des Spiels auf jeden Fall beizubehalten:
“Lionsgate has emerged as a major creative force in the global marketplace with an incredible portfolio of brands; our partners at Gearbox have pioneered and cultivated an iconic property; and Avi and Ari Arad are two of the most successful producers of action franchises,” Take-Two Interactive Chairman and CEO Strauss Zelnick said. “This alliance is ideally positioned to create a bold, provocative, no-holds-barred motion picture phenomenon that will delight ‘Borderlands” current legions of fans and captivate moviegoers around the world.”
Q: Variety
___

Interesse vorhanden (looking at you, brawl)? Oder wird's nur die nächste enttäuschende Game-zu-Film-Adaption?
 

Porter

Member
Alle gespielt und spiele sie noch immer ab und an, darf also gerne kommen so lange sie den Humor bei behalten und auch was von der Optik mit übernehmen denn das ist das wichtigste bei BL.
 

Thomas

ehemals Thomas
Teil 1 und 2 mit Leidenschaft gespielt.
Und mit The Pre-Sequel auch einigen Spaß gehabt, obwohls mir nicht ganz gefiel.
Aber ein Film?
Danke, aber nein Danke.

Ein Film würde Borderlands niemals gerecht.
Der derbe und teilweise extrem übertriebene Humor, die total abgefuckten Charaktere, die Optik, CLAPTRAP!!!
Das kann man nicht einfach so in einem 90 Minuten Film packen.
Borderlands sollte man sich nicht anschauen, man sollte es selbst erleben.
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Ich spiele im Moment alle drei Teile regelmäßig und verfolge Tales from the Borderlands ebenfalls mit sehr viel Enthusiasmus (grandiose Story bisher!).

Thomas schrieb:
Ein Film würde Borderlands niemals gerecht.
Der derbe und teilweise extrem übertriebene Humor, die total abgefuckten Charaktere, die Optik, CLAPTRAP!!!
Das kann man nicht einfach so in einem 90 Minuten Film packen.
Borderlands sollte man sich nicht anschauen, man sollte es selbst erleben.
Viele Schrecken aber vor dem Style zurück und ich denke ein Live Action Film kann da helfen, den Leuten eben den Humor, die bekloppten Charaktere und Claptrap näher zu bringen.
Ich bin mir sicher, dass man da ordentlich was zusammen zimmern kann! :top:
 

Thomas

ehemals Thomas
brawl 56 schrieb:
Viele Schrecken aber vor dem Style zurück und ich denke ein Live Action Film kann da helfen, den Leuten eben den Humor, die bekloppten Charaktere und Claptrap näher zu bringen.
Ich bin mir sicher, dass man da ordentlich was zusammen zimmern kann! :top:
Was ordentliches zusammenzimmern kann man daraus sicher. Aber dabei fehlt dann wahrscheinlich das Herz und die Seele von Borderlands.
Ich kann mir vorstellen das es immer eine Herausforderungen sein wird aus einer bestehenden Vorlage, egal ob Comic, Game, Roman, whatever... einen guten Film für die breite Masse zu machen. Aber oft geht es in die Hose. Und wenn der finanzielle Erfolg doch kommt ist es meistens so weit vom Vorbild entfernt das garkeine Parallelen mehr zu erkennen sind.

Es kann ein guter Film werden, garkeine Frage. Aber es wird für mich niemals ein Borderlands sein. :-(

Wobei ich doch gern mal eine reale Mad Moxxi sehn würde. :-D
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Wer will das nicht? :tongue:

Aber erstmal schauen, wie die das anpacken und dann kann man ja genau sagen, ob das was wird oder nicht.
Wenn's gar nicht anders geht, einfach abwarten, bis der Film wirklich rauskommt :biggrin:
 

Metroplex

Active Member
Von mir aus gerne :top:
Ich hätte das aber gerne als animierten Film, nicht mit echten Darstellern. Borderlands ohne den Look der Spiele verliert massiv an Wiedererkennungswert!
 

jimbo

ehemals jak12345
Bin da leider bei Brawl.

Mag zwar den Cellshadinglook im Spiel nicht, aber als Film könnte ich damit leben.
 
Oben