James Dean wird digital zurückgeholt für Hauptrolle in Kriegsdrama

McKenzie

Unchained
Es war nur eine Frage der Zeit, bis der erste Schauspieler im größeren Stil digital von den Toten zurückgeholt würde. Und alle die wie ich auf James Dean getippt hatten, sollten Recht behalten haben. Die Familie hat ihren offiziellen Segen gegeben.

Der Film wird Finding Jack heißen, ist ein Vietnamkriegs-Drama und basiert auf dem gleichnamigen Roman. Digital Dean wird eine der beiden Hauptfiguren "spielen".

Quelle

Meinungen?
 

Rocky Balboa

Herrscher über die Sülznasen
Ich dachte Bruce Lee wäre der Erste, neugierig bin ich aber. Bevor ich mir einen Film mit den heutigen Pappnasen à la
Liam Hemsworth udgl. ansehe, würde ich mir sogar lieber den schlechten John Wayne als einen von den Toten auferstandenen geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

McKenzie

Unchained
Stimmt, Bruce Lee wäre auch ein wahrscheinlicher Kandidat. Den haben sie ja schon bald nach seinem Tod für weitere Filme verwendet, wenn auch mit schlechten Doubles und aus Deleted Scenes zusammengeschibbelt.

Ich persönlich brauchs nicht. Die Idee ist natürlich theoretisch interessant, aber die Performance des Darstellers bekommst du eben einfach nicht mehr. Du kannst kopieren, nachahmen, aber Dean hätte sich schauspielerisch sicher weiterentwickelt.
 

Rocky Balboa

Herrscher über die Sülznasen
Da hast du natürlich recht, Mimik, Gestik, Aussprache, es wird nie das Original sein, wahrscheinlch sehen wir zu 80 % Andy Serkis. :ugly:
 

Revolvermann

Well-Known Member
Halte ich nicht viel von. Mal ganz abgesehen davon, dass mich digitale Menschen in Filmen noch nie 100% überzeugt haben, ist das auch einfach sinnlos. Was bringt einem denn das Aussehen eines verstorbenen Schauspielers? Es ist doch ganz einfach nicht James Dean, egal wie perfekt es gemacht sein sollte. Auch wird es niemals eine echte Performance sein.
Der ganze Sinn eines Schauspiels, als das Schlüpfen in eine Rolle, als Kunstform, wird so doch komplett ad absurdum geführt. Völlig befremdlich.
Kommt bald auch Elvis zurück? Mit neuen Songs? Natürlich gespielt von jemand anderen, der sich dank dem Rechner aber wie Elvis anhört? Anstatt eigene Musik zu machen.
Nee, ich bevorzuge Filme mit echten Menschen.
 

Gray_Fox

Member
In Rogue One waren diese Szenen schon eher befremdlich und auch wenn die Technik besser wird, bleibt das Problem des Uncanny Valley weiterhin sehr lange bestehen.
Erschwerend kommt für mich die Benutzung von James Dean bzw. seines Aussehens, der wohl nie sein Ok dafür gegeben hat.
So wird jemand James Dean spielen, der als CGI Figur einen Charakter verkörpert.

PR Stunt, weil das Buch nicht genug hergibt?
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Als einmalige Sache fände ich das durchaus mal interessant.
Zur Regel darf das allerdings nicht werden.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Selbst wenn der Film gut werden sollte, wird es ein reiner Gimmick-Film sein und vermutlich wird der Film nicht gut werden, weil es ein reiner Gimmick-Film ist. :shrug:
 
War doch nur eine Frage der Zeit bis das kommen würde. Als Gimmick würde ich es aber nicht bezeichnen, man muss abwarten und dann wird man ja sehen was dabei raus kommt. Jetzt von vornherein wieder zu sagen das es kompletter Mist ist, halte ich doch für ziemlich überzogen.
 
Oben