Nachladen, denn Taken 4 liegt an

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Diese Woche ist Taken 3 unter reichlich schlechter Kritik gestartet, aber das wird die Franzosen um Luc Besson nicht davon abhalten, noch einen mit Liam Neeson zu machen.

In den USA steuert der 3. Teil von 96 Hours / Taken auf ein 30 Millionen Dollar+ Startwochenende zu und auch in Deutschland wirds über 400.000 Zuschauer ins Kino entführen. Sagte Neeson vor einigen Monaten noch, es werde definitiv keinen weiteren Ausflug geben da es irgendwann albern werde, dass Mills immer wieder in Entführungen verwickelt wird, hat er nun gesagt, man solle niemals nie sagen.

Kurioserweise gings mit Stathams Transporter (auch von Besson produziert) nach dessen erfolgreichem dritten Teil damals nicht weiter, aber auch das wird wieder aufgelebt. Transporter 4 kommt dieses Jahr, allerdings ohne Statham.

q: http://www.manlymovie.net/2015/01/neeson-wont-rule-out-taken-4.html
 

Woodstock

Z-King Zombies
Typisch Beson. Er weiß nie wann schluss sein sollte. Sieh Taxi Taxi, Transporter, Minimoys oder alles mit Nikita.
 

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
Ein Punkt, den man in einem Sequel hätte ausbauen können, wenn man bei Snow (und vielleicht noch Emilie) als Söldner oder halt als Team bleibt. Ähnlich wie Batman und Oracle wäre Snow im Feld und Emilie hilft ihm von Außerhalb.
Dann einfach eine nette Actionstory dazu und fertig. Reicht voll und ganz aus, und vorallem muss die Story keine Bäume ausreißen oder sonstwas.
 

Shins

Administrator
Teammitglied
Zurück zu Taken 4: Ist doch toll. Und in einer Schlüsselszene sehen wir, wie Bryan Mills einen Terroristen foltert, indem er ihn an einen Stuhl fesselt und zwingt, sich zehnmal hintereinander Taken 3 anzusehen. Mit blutenden Augen und unter Zuckungen verspricht der Terrorist dann, auf ewig Bryan und seine Tochter in Ruhe zu lassen. Zeitsprung. Einige Monate später sehen wir, wie der Gefolterte alleine lebt und bis heute die Tortur nicht überstanden hat, er wird sein Leben lang geschädigt bleiben. Dann kommt die amerikanische Flagge ins Bild. In der Mid-Credit-Scene sehen wir dann, wie Megaton Mills einen Koffer mit viel Geld gibt, sich umdreht und böse lacht. Er steigt in ein Flugzeug, welches das Logo der Terror-Organisation trägt, die mit der des gefolterten Terroristen konkurriert. Megaton holt auf dem Flug geheime Dokumente hervor. In Großaufnahme sehen wir, was dort drauf steht: "Taken 5". In der After-Credit-Scene sehen wir dann schließlich, wie das Flugzeug auf ein Kino stürzt. Große Explosion. Schnitt: In einem Filmstudio-Gebäude sehen wir Besson zu einer im Schatten versteckten Figur sagen: "Mein Mann hat den Auftrag ausgeführt."
 

Bambi

hat verrückte Rehkitzideen
Shins meine Stimme für die Oscar Nominierung fürs beste Drehbuch ist dir sicher... :thumbsup:
 
Oben