Pirates of the Caribean - Forgotten times / Fluch der Karibik - Vergessene Zeiten

RoxX

New Member
So, da ich mal eine mögliche Storyline zu dem neuen Fluch der Karibik-Teil angeschnitten habe. Und ich eine positive Bewertung bekommen habe, hab ich mich dazu entschlossen etwas zu schreiben.

Ich bitte Rechtschreibfehler und sonstiges nicht zu beachten, mir ist allein der Inhalt wichtig.

Hier schon einmal die erste Szene.

>Anfangszzene<


Eine kleine Nussschale alleine im Ozean.

>Gibbs: „Jack bist du sicher dass es funktionieren wird?“
>Jack: „Wir werden ja sehen ob es funktioniert, wie ich es dir beschrieben habe, falls es nicht >funktioniert, werden wir was anderes finden, was funktioniert, was vorher nicht funktioniert hat,
>klar soweit?!“
>Gibbs: „… Aye!“
>Jack: „Nun Mr. Gibbs, in 10 Jahren wird man sagen, dass Captain Jack Sparrow hier angefangen hat >seine Geschichte neu zu schreiben!“
>Gibbs: „Jack und Mr. Gibbs?“
>Jack: (Verwirrender Blick) „Captain Jack und Mr. Gibbs! Aye!“
>Gibbs: „Aye!“
>Jack: „ Nun Mr. Gibbs, schmeißt meine Flotte in die See“
>Gibbs: „Aye!“

Mr. Gibbs schmeißt ein Sack in die See und er geht unter.
Jack und Mr. Gibbs schauen hoffnungsvoll den sinkenden Sack hinterher. Die
Blicke wechseln sich untereinander. Als …. gar nichts passiert.

>Stunden später<


Gibbs und Jack sind betrunken.

>Gibbs: „Jack?“
>Jack: „Mr. Gibbs?“ (steht
auf, versucht das Gleichgewicht zu halten
)
>Gibbs: „….?“
>Jack: „Captaaaain! Jack! Sparrow! >Wo‘ist… der Rum?“
>Gibbs:“ Du hast den letzten Schluck in die See geschüttet und gehofft deiner Pearl dürstet es danach.“

Jack setzt sich traurig hin.

>Jack: „ Hab‘ isch?“
>Gibbs: “Ist irgendwas schief gelaufen?! Ich habe extra angefangen Trompete zu spielen!“
>Jack: „Wahrscheinlisch nischt …gut g’nug.“
>Gibbs: „Die Ziegen, ich sag es dir Jack, eine davon war weiblich und die See mag nichts weibliches“
>Jack: „Wenn isch misch rescht erinnere ist die
Piratenkönigin weiblisch.“

>Gibbs: „…Aye!“ Erschütternder Blick

Jack wird ernster, richtet sich wieder auf und richtet sein Blick auf die See.

>Jack: „ Nun da Captain Jack keine Flotte und keine Pearl mehr besitzt werde ich mich zur Ruhe begeben.“
>Gibbs: „Jack wie meinst du das?“
>Jack: „Leben sie wohl Mr. Gibbs.“
>Gibbs: „Jack, wartet! Wir finden ein anderes Schiff.“
>Jack: „Welches?“
>Gibbs: „Ein anderes ….schwarzes?!
>Jack: „Leben sie wohl.“
>Gibbs: „NEIN!“

Mr. Gibbs versucht den betrunkenen Jack aufzuhalten in die See
zu springen. Beide Prügeln sich.

Die Sonne steht am Horizont und färbt die See rötlich. Die See fängt an unruhig zu werden

>Gibbs: „Jack, wartet!“

Jack hat Mr. Gibbs im Schwitzkasten und zieht ihm an der Nase, als er es auch bemerkt. Er lässt los und beide blicken auf die See. Der
Himmel verdunkelt sich, es blitzt am Himmel ohne Donner, mehrere Strudel öffnen sich rings um ihre alte Nussschale. Die Blitze schlagen in die Strudel ein. Bis
das erste Schiff empor steigt.

Ein Flaggschiff der Company taucht empor zu ihrer linken, ein Asiatisches Piratenschiff zu ihrer rechten, direkt daneben noch ein
Piratenschiff, hinter ihnen zwei kleinere Schiffe aus Afrika.

Und vor Ihnen der gewaltigste Strudel der die Nussschale einzieht. Beide Piraten sind so erstarrt wegen dem gewaltigen Szenario das sie
es nicht bemerken.

Jack bekommt etwas Wasser im Gesicht gespritzt und erweckt ihn aus seiner Faszination und stupst Gibbs an, der nun auch bemerkt das sie im
Strudel gefangen sind. Beide blicken mit furcht in das Auge und umarmen sich vor Schreck.

>Jack: „Es tut mir leid, sie haben ausgezeichnet Trompete gespielt Mr. Gibbs.“
>Gibbs: „Aye Danke, meine Großmutter…“
>Jack: „Mr. Gibbs keine Geschichten über ihre Großmutter.“


Beide versinken in den Strudel und es wird still, der Strudel schließt sich, der Himmel klart auf. Im Hintergrund sieht man die
aufgetauchten Schiffe. Noch ein letztes Mal sprudelt die See, an der Stelle wo Jack und Mr. Gibbs verschluckt worden sind, zerbrochene Teile der Nussschale werden
hoch getrieben und mit einem Ruck taucht die Black Pearl aus der Tiefe auf.

Im Vordergrund der anderen Schiffe erstrahlt die Pearl im Mondschein. Auf Deck liegt Mr. Gibbs und spuckt Wasser.

>Gibbs: „Jack!?“ – „JACK!?“

Jack rennt quer, mit fuchtelnden Armen, übers Deck zum Steuerrad. Als er ankam blieb er kurz, vor dem Steuerrad stehen und hält inne. Dann positioniert er sich dahinter und legt seine Hand aufs Rad
mit einem zufriedenen Blick. Er sieht zu Mr. Gibbs der auf der Treppe stehen geblieben ist.


>Jack: „Yo- Ho-Ho!“
>Gibbs: „Und ‘ne Buddel voll Rum!“

>Ende Anfangszene<

Ich hoffe euch gefällt meine Anfangszene und freue mich auf eure Kritik.
 

RoxX

New Member
Super Danke!

wie gesagt ich hatte vor einiger Zeit eine Grundidee, die ich hier schon einmal niedergeschrieben habe: Klick

Und wie weit es wird? Ich hoffe mal bis zum Schluss, wie meine Zeit es zu lässt :squint:
 

Schneebauer

Targaryen
Ich rall zwar nicht, was da passiert und wie es weitergehen soll (wird hoffentlich in deiner Plotidee erklärt), aber ich fühlte mich sofort wie im Kino und hab die Szene schon vor mir gesehen. Passt! :top:
 

RoxX

New Member
Also mein Teil schließt an Fremde Gezeiten an.

Man erinnere sich an die Endszene von Fremde Gezeiten. Als Mr. Gibbs einen Sack voll mit Blackbeards Flaschensammlung hat mit Schiffen drin.

Endszene
 

RoxX

New Member
Next Round!


Kapitel 1
- 6 Monate später –

Tortuga
Es ist Nacht auf Tortuga. Kerzenlaternen
erleuchten die Wege, die zu vielen Kneipen führen. Aus einer Kneipe ertönt Musik und singende Stimmen. Es sind Piraten, diese man wohl nicht selten auf
Tortuga findet. Dreckige, verschwitzte Piraten die nur Gold, Rum und Frauen im Sinn haben. Das Lied was sie ansingen ist ein Loblied auf einen zurzeit der berüchtigten
Piraten „Captain Jack Sparrow“

„Jo-Ho-ho“
„WER – Hat – der – Company – den Krieg – erklärt?!“
„Jack – Jack - Jack“
„Captain – Jack – Captain – Jack“
„Spaaaarooooooooow“

Piraten erheben die Krüge, schlagen sie zusammen,in einigen Winkeln der Kneipe schlagen sich Piraten. Rings um ihnen haben sich
andere Piraten versammelt und ergeben einen Kampfring. Auf den Tischen tanzen Dirnen und verführen
diejenigen die das meiste Silber oder Gold in den Taschen haben.In der Mitte des ganzen Tumults, ein Thron hoch
oben auf aufgestapelten Rumfässern, eine Person sitzt darauf, den Kopf geneigt,
von einem protzigen Hut verdeckt.


„JACK!?“ – „JACK!?“ Stimme von Gibbs


Jack erwacht aus einem Nickerchen.

Jack: „Was ist los?“
Gibbs: „Was ist hier los? Ich war 10 Minuten weg!“


Jack sieht zu den Kampringen.

Jack: „Ach die! Die wollten ausfechten wer der Captain für die Second Pearl sein kann“
Gibbs: „Aber Jack, ich bin der Captain der second Pearl“

Jack setzt einen verwirrenden Blick auf.

Jack: „ Wirklich?!“
Gibbs: „Aye!“
Jack: „Natürlich, dass wusste ich doch, aber die
nicht! Die haben mich angefleht und haben keine Ruhe gegeben“
Gibbs: „…“

Applaus macht sich breit im Ring!

„Es gibt einen Sieger!“ Ruft eine männliche verkratzte Stimme. Der Ring öffnet sich und ein muskulöser Mann macht sich auf
den Weg zum Thron, mit Blut in seinem angeschwellten Gesicht.

Er kniet sich vor den Thron. Das Applaudieren hat aufgehört und alle sind still und erwarten was der große Jack Sparrow zu sagen
hat.

Jack schaut nervös durch die Runde.

Jack: „Captain Gibbs?“ flüsterte er zu Gibbs und schaut ihn ebenfalls nervös an.
Gibbs: „Die erwarten glaube ich jetzt etwas.“
Jack steht auf und brüstet sich stolz vor den erwartungsvollen Piraten.
Jack: „Wie ist dein Name Gewinner der…. Sparrow Spiele?“

Gibbs sieht verwirrend zu Jack hoch, Jack erwidert seinen Blick und versucht ein lächeln aufzusetzen.

„Mein Name ist Casper, mein Captain“
Jack: „Nun gut Casper, ich habe dir folgendes zu verkünden!“
„CASPER WIRD CAPTAIN DER SECOND PEARL“ ruft die Menge und applaudiert.


Jack hebt einen Finger und die Menge wird wieder still. Überraschend schaut Jack auf seinen Finger „Interessant“ und wischt ihn
an seinem Mantel ab.


Jack: „ Casper leider muss ich dir mitteilen das mein verehrter Herr Gibbs mir in seinem Rauschzustand mitgeteilt hat, dass er
sich in den Ruhezustand begibt, ich erkannte diesen Rauschzustand nicht da ich selber im Rausch war. Daher ist es jetzt nicht möglich für dich als Captain der
Second Pearl zu fungieren.“

Die Menge erstarrte und machte eine grimmige Miene.

Gibbs: „WAS!?“ – „JACK?!“
Jack: „Der Rum ist schuld?“

Die Menge nährt sich langsam den Thron und ergriffen ihre Waffen. Sauer darüber das Jack sie gegeneinander kämpfen ließ, für nichts.
Casper kniete immer noch vor Jack


Casper: „Dann nehmt mich als 1. Maat“
Jack: „Tut mir leid, der posten ist auch besetzt, ich muss weg“

Die Menge grölte „Er gab den Rum die schuld, auf Ihn!“. Jack zückte sein Schwert, hielt sich an einem Strick fest, jenes am
Boden befestigt ist und durchschnitt es. Der Strick führte hoch zu einer Beleuchtung, diese viel auf einen entfernten Tisch und zerbrach ihn. Jack hang oben in der
Mitte an der Decke.

Jack: „Ich hatte mir etwas anderes erhofft“

Die tobenden Piraten umkreisten Ihn und einer durchschnitt das andere Ende des Stricks, somit wurde Jack wieder hinunter
gelassen und stand plötzlich mitten in der Runde.

Jack: „Der Sieger könnte auch mein Schiffsjunge werden“

Davon ließen die Piraten sich nicht ernüchtern.

Jack: „Captain Gibbs wo sind meine Mannen!?“
Gibbs: „Aye wir sind hier!“
Gibbs stand hinter der Menge an der Tür und hinter ihm, Jacks Piraten. Es sind jetzt nicht genau so viele wie die tobende Menge,
eigentlich waren es nur vier.

Jack: „Ich hatte doch mehr“
Gibbs: „Der Rest hat den Rum auf der Third Pearl gefunden“
Jack: „Nein! Nicht der gute Rum!“
Gibbs: „Keine Sorge, den Rum den du meinst ist auf der Silver Pearl“

Die Menge wechselten immer die Blicke zu den sprechenden.

Jack: „Wir sollten meinen Schiffen andere Namen geben“
Gibbs: „Aye, aber auf welcher Pearl war jetzt der gute Rum?“
Jack: „Wie hießen noch einmal die anderen?“
„GENUUUUG“ rief jemand aus der Menge und schoss in die Luft „Auf Sie! Und findet den guten Rum!“

Die Menge wollte gerade auf sie los, als Gibbs von der Tür wegtritt und eine Kanone erscheint.

Ein weiterer Pirat hielt eine Fackel und drohte die Lunte zu zünden.
Die Menge erschrak blieb still und hoben die Hände. Genau in Zielrichtung der Kanone stand Jack, als er dies bemerkte machte er
unauffällig ein paar Schritte zur Seite.

Gibbs: „Jack verdammt komm hierher“


Er rannte zu Gibbs und seinen Piraten.
Die Menge stand still „Wartet“ ertönt hinter der Menge und Casper tauchte auf.
Casper: „Ich nehme dein Angebot an und werde Schiffsjunge auf deiner Pearl“
Gibbs: „Auf welcher?“
Jack: „Wirklich!? Bist du nicht etwas zu alt“ Verwirrter Blick
Casper: „Anscheinend gibt es nur Spaß bei euch, ich würde mich freuen wenn ich das alles immer miterleben dürfte“
Jacks Piraten: „Wirklich!?“
Jack: „Nun dann gedenke ich das alles zu verzeihen“
Gibbs: „Übertreibe es nicht“
Jack: „Nun denn, ziehen wir von dannen“ – „Komm Casper geselle dich zu Jacks Piraten“
Casper: „Danke mein Captain“
Casper lächelte und seine Zähne waren alles andere als appetitlich. Jack erschrak und machte ein angewidertes Gesicht.

Alle waren aus der Kneipe verschwunden außer Jack, er blieb an der Kanone stehen und drehte sich um.


Jack: „Wisst Ihr, angesichts der jetzigen Situation und meinem Status als berüchtigter Pirat, verzeihe ich euch doch
nicht“

Die Menge machte verdutzte Gesichter und sahen sich gegenseitig an. Jack nahm ein Zündholz und zündete die Kanone, zielte auf
die Decke und verschwand. Die Kanone schoss los und ließ die Decke auf die Piraten hinab regnen.

Jack ging den Weg entlang zum Hafen und hinter ihm sieht man wie die Kneipe zusammenstürzt.
 

<Rorschach>

New Member
Bitte mach weiter! Das ist jetzt schon alles besser und unterhaltsamer als der gesamte 4. Teil es war! :thumbsup: :w00t:
Ich kann mir die Szenen so richtig gut vorstellen! HAMMER :thumbup:
 

jimbo

ehemals jak12345
Echt schönes Ding, fehlen zwar vielleicht noch Kleinigkeiten und der Stil ist zwar nicht perfekt, aber verdammt nochmal sehr gut!
 

Woodstock

Z-King Zombies
Wenn die nächsten Teile nur halb so gut werden ist alles in Butter. Roxx du kennst die Figuren schon ziemlich gut. Willst du nicht mal was längeres schreiben?
 

RoxX

New Member
Danke, ich weiß es ist nicht gerade detailliert. Das werde ich ändern, ich hab mir das jetzt noch paar mal durch gelesen.
Charakterliche Züge für Casper werde ich auch noch einbringen die für mich gefehlt haben. Mit ihm habe ich was vor :whistling:

Schwer für mich ist es die Szenen zu beschreiben, weil ich die Szenen im Kopf habe, ich sehe den Film vor mir inkl. Kameraführung und Reaktionen der Figuren...
Vielleicht fehlt mir auch einfach der Wortschatz dafür, aber ich werde mir mehr mühe geben.

Um die Figuren noch genauer zu treffen werde ich wohl ein kreativen Fluch der Karibik Marathon starten.
Und meine Grundhandlung muss ich etwas abändern.

@Woodstock wie meinst du das mit "was längeres schreiben"? Ich hatte jedenfalls vor einen kompletten Filmteil zu verfassen.
 

jimbo

ehemals jak12345
Selten bei so wenig Zeilen/zeit so viel Gelacht/Geschmunzelt!
Top! :thumbsup:

bester teil: Jack hebt einen Finger und die Menge wird wieder still. Überraschend schaut Jack auf seinen Finger „Interessant“ und wischt ihn
an seinem Mantel ab.
 

RoxX

New Member
Kapitel -2-

Tortuga – Anlegestelle der Black Pearl

Jack kommt gerade an Bord seines Schiffes, wo Gips auf ihn wartet.
Jack: „Captain Gibbs, bereit wieder zur unserer Flotte abzulegen?“
Gipps: „Wo warst du Jack?“
Jack: „Ich musste noch kurz was erledigen“

Jack konnte nicht erahnen, das Gibbs gesehen hat was er getan hat. Für Ihn war es nicht normal, dass er so etwas tut. Ihm sind schon seit einiger Zeit komische Änderungen an Jack aufgefallen. Natürlich scheint es schwer zu sein eine ganze Flotte zu kommandieren.

Gibbs: „Die Pearl ist bereit zu unserer Flotte hinzuzustoßen! Captain!“
Jack: „Ah ah ah, haben wir nicht was vergessen?!“

Gibbs rollte mit den Augen

Gibbs: „Die Pearl ist bereit zu unserer Flotte hinzuzustoßen Sir Lord Captain Jack Sparrow, Anführer der Jack Piratenbande!“

Jack: „Gut Captain Gibbs, legen wir ab!“

Gibbs trampelte davon und murmelte grimmig „Und dafür habe ich das Kommando der Second Pearl! Zum Glück nennt er sich so nur auf der Pearl“

Die verkaterten Piraten kommen unter dem Deck hervor und stellten sich auf ihre Posten.
Das Schiff legte ab und fuhr in die Nacht.

Jack Sparrow ging in seine Kajüte, die nur von einer Kerze beleuchtet wurde. Er schloss die Tür hinter sich. Und blickte auf seinen Tisch, wo sein alter Hut lag. Neben seinem Hut stand wie gewöhnlich ein Krug und eine Flasche Rum.

Jack: „Ahhh der gute Rum“

Mit einem zufriedenem lächeln schenkte er sich etwas ein. Er Trunk, und streifte mit seinen Fingerspitzen über seinen alten Hut. Und legte seinen neuen protzigen Hut ab, den er von irgendeinem Admiral der Company, in einem Kampf erbeutet hat.

„Glorreiche Zeiten waren es, als du diesen Hut trugst“

Jack: „Meine Glorreichen Zeiten haben jetzt begonnen“

„Du hast dich geändert Jack“

Jacks lächeln verstummte. „Captain Jack“ Er drehte sich um und sah niemanden. Dann schaute er auf den Rum.

„Vielleicht ist es doch nicht der gute Rum“ flüsterte er sich selbst zu.

„Oh doch es ist der gute Rum“

Die Flasche erhob sich wie von Geisterhand und schenkte sich ebenfalls ein Schluck ein“

Jack konnte es nicht fassen, er blinzelte mit den Augen und ging mit dem Gesicht näher an die Flasche heran, er fuchtelte mit seinen armen um die Flasche, doch da war nichts.

„Jack, was tust du da?!“

Jack: „Nichts ich wollte dir nur etwas Wind zufächeln“

„So So….“

Jack: „Mit wem hab ich nun die Ehre?“

„Jack, du wirst noch erfahren wer ich bin, doch jetzt lass mich dich Warnen“

Jack: „Eine Drohung gegen den berüchtigten Sir Lord…“ Die Stimme unterbrach ihn.

„Eine Warnung, keine Drohung, von deinem eigenem Schiff“

Jack schaute verwirrt „Von meinem Schiff?“

„Sie mochte dich immer Jack, doch nun hast du dich geändert, wo ist der Pirat der einen Pakt mit Davy Jones geschlossen hat um sie zurück zu holen? Und Ihr ihren neuen Namen gab“

Jack erinnerte sich…

Szenenwechsel in Jacks Erinnerungen –

Ein Jüngerer Jack sieht zu wie ein Schiff mit schwarzen Rumpf aus dem Meer empor steigt.

Davy Jones: „13 Jahre als Captain des Schiffes und 100 Jahre in Knechtschaft auf der Flying Dutchman“

Jack: „Einverstanden“

Jack und Davy Jones reichen sich Hand und Tentakel. Seine Hand schmerzte und schaute auf seine
Handfläche. Das schwarze Mal erschien und verschwand wieder.

Davy Jones: „Ich werde dich daran erinnern Jack“

Jack: „Captain Jack“ erwiderte er und lächelte zu Jones.

Davy Jones: „Ich muss sagen sie sieht wunderbar aus“

Jack: „Wie eine Perle, es ist die Black Pearl“

Szenenwechsel Gegenwart –

„Sie erkennt dich nicht mehr an, als Captain“

Die Stimme reißt ihn aus seinen verschlossenen Gedanken.

Jack: „Hat sie dir das nach dem Frühstück oder Mittag gesagt?“

„Mach dich nicht lustig!“, die Stimme wurde wütend und lauter.

Die Kajüte erbebte vor der Stimme. Jack schaute sich in der Kajüte um und sah wie alles zitterte.

„Ich kenne jedes Tau, jedes einzelne Brett und jeden verdammten, von mir eingeschlagenen Nagel.“

Der Krug mit Rum erhob sich und kippte in eine Position, als wenn jemand trinkt. Das Glas leerte sich und viel zu Boden.

"Sie will zurück Jack"

Jack:" Und wohin genau will Sie ohne ihren Captain?"

Es gab keine Antwort mehr von der rätselhaften Stimme.

Morgens auf der See –

Jack wacht urplötzlich in seinem Bett auf, er sah sofort auf den Tisch. Er stand auf und nahm die
Flasche rum hoch und warf sie ein Stück in die Luft „Flieg“ rief er dabei.
Nichts geschah. Er stellte die Flasche wieder hin und drehte sich zur Tür. Überraschend sprang er wieder in die Richtung des Tisches „FLIEG“ rufte er laut, doch die Flasche stand unbekümmert auf dem
Tisch.

Da Alles keine Wirkung zeigte, entschloss er sich dass alles ein Traum war und verließ seine Kajüte.
Als er das Deck betrat schien die Sonne hoch am Himmel. Er schaute sich um, die Plack Pearl war umgeben von weiteren Schiffen seiner Flotte.

Die Second Pearl, ehemaliges Flaggschiff der Royal Trade Company, edel und rein.
Captain Gibbs: „ Werft den Anker ihr verkaterten Landratten“

Die Third Pearl, ein mächtiges aber auch schlankes Schiff aus Asien, die Segel erinnern an einen riesigen Fächer einer hübschen Dirne aus Singapur.
Captain Dampier: „Holt die Segel ein!“

Die Silver Pearl, ein schlichtes Piratenschiff aus vergangenen Tag, die aber schon oft Schlachten für sich entscheiden konnte.
Captain Bonnet: „Wo zum Teufel sind meine Stiefel ihr hirnlosen versoffenen Fischköpfe“

Mannschaft „Oben auf dem Nest“

Bonnet: „Scheiße Ja ich erinnere mich“
Als letztes die Zwillingschiffe afrikanischer Herkunft, benannt nach ihren Captains, Bill der Zwillingsbruder und seiner Schwester Jill, die sich nie einigen können wer auf welchen Schiff was zu sagen hat.

Captain Bill: „Mannen! Ich werde mich nun zum Treffen der Captains auf die Black Pearl begeben!“
Captain Jill: „Verzieh dich von meinem Schiff du inkompetenter Kielfresser“

Das Treffen der Captains, ein treffen das einmal in der Woche stattfand um den nächsten Kurs zu wählen. Die meiste Zeit wird aber nur Rum getrunken und gestritten.

Casper: „Mein Captain, die verschiedenen Captains treffen soeben ein“

Jack: „Oh du bist auch noch da!“ Jack sieht wieder Casper´s schreckliches lächeln.

Casper kam ihm sowieso eigenartig vor, wenn er redete kam ihm von dieser Gefühllosigkeit, ein Schauer über den Rücken.

Als die Captains auf der Black Pearl ankamen, setzten sich von allein die Segel der Black Pearl. Die Taue lösten sich von selbst. Wind kam wie aus dem nichts auf.

Erschrocken sahen alle Mannen nach oben.

Jack: „Eeeeey, wer hat das angeordnet!?“

Gibbs: „jack da ist niemand auf den maßten“

Jack: „Nun das ist recht merkwürdig“

„Captain“ rief einer aus Jacks Mannschaft aus dem Nest und zeigte gen Horizont

Der Wind wurde immer stürmischer, am Horizont tauchte ein Nebel auf, in so breiter Ausmaße das niemand am Horizont was anderes erkennen konnte.

Der Anker der Black Pearl holte sich von selbst ein, alle starrten auf das Rad das niemand drehte.

Gibbs: „Was ist hier los Jack?“

Jack: „Ach das ist nur der Wind“

Gibbs: „Und was ist das?“

Gibbs zeigte auf die Reling, kleine Flammen tauchten überall auf der Reling auf und setzten sich in Bewegung und hinterließen auf Ihrem Weg hinunter zum Rumpf außergewöhnliche Brandzeichen auf der Pearl.
Jack schaute fasziniert den Flammen hinterher, alle Mannen schauten über die Reling und waren
ebenfalls verblüfft von dem jetzigen Geschehen.
Die Segel erfassten den starken Wind und die Pearl setzte sich in Bewegung, Richtung Nebel.
Schnell bekam die Pearl volle Fahrt und rammte dabei die Silver Pearl.


Jack: „Eeeeey, nun tut doch was! Macht das was ihr immer tut wenn das Schiff anhalten soll!“

Die Mannschaft machte sich bereit, ein Teil wollte die Maßten erklimmen um die Segel einzuholen, einige wollten den Anker hinablassen. Die Taue der Black Pearl packten sich die Mannen die, die Segel einzuholen versuchten und ließen sie ruhig hinab aufs Deck, der Anker ließ sich nicht hinablassen.

Mittlerweile waren die Flammen erlischt und die Pearl war voll mit mystischen Zeichen.
Jack sah welchen Kurs die Pearl aufnahm und versuchte mit dem Steuerrad den Kurs zu wechseln, doch das Rad ließ sich nicht bewegen.

„Die Pearl wurde verflucht und nimmt uns mit in die andere Welt!“ rief jemand an Bord
„Verlasst das Schiff!“ wurde es erwidert.

Nun versuchten sich die Mannen an den Beibooten doch diese ließen sich kein Stück hinablassen.
Bis der erste versuchte von Bord zu springen. Mit voller Hoffnung wollte der Mann von der Reling springen doch er wurde von der Luft aufgefangen und zurück aufs Deck geschleudert.

Bonnet: „Was ist hier los Jack?“

Jack schaute Bonnet nur verwirrt an, denn er hörte wieder diese Stimme.

„Sie will zurück Jack“

(Cliffhanger) :plemplem:
 

RoxX

New Member
Ich fühle mich schon wie in richtiger Autor, zuhause herrscht ne regelrechte Zettelwirtschaft mit irgendwelchen Ideen drauf gekritzelt, mein unmengen von Worddoc. auf meinem Desktop und Zeichnungen an der Wand in meiner Schreibtischecke.... ...

Wenn man das so liest könnte man meinen ich wäre ein Verschwörungstheoretiker :nene:
 
Oben